SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Erfolgreich. Antizyklisch.

Weitere Beiträge von Yvonne Grefkes

Pressemitteilung NN Investment Partners: China: Der 19. Parteitag der Kommunistischen Partei im Blickpunkt

teaser_pm_nn-investment-partners_300_200

NN | Frankfurt, 17.08.2017. Colin Liang, Portfolio Manager Emerging Markets Aktien bei NN Investment Partners: Das Wirtschaftswachstum Chinas ist zum ersten Mal seit 2009 mehrere Quartale hintereinander gestiegen. Erholung in allen Wirtschaftsbereichen, von den Werkstoffpreisen bis zur Endverbrauchernachfrage. Für Signale, wie sich die chinesische Wirtschaft weiter entwickeln wird, schauen Anleger am besten auf den im Herbst stattfindenden 19. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas. Die Erholung des Wirtschaftswachstums in China hat sich trotz einiger dämpfender Faktoren bis in die erste Jahreshälfte 2017 fortgesetzt. Für die chinesische Regierung standen der Schuldenabbau und eine systematische Risikokontrolle an den Finanzmärkten an erster Stelle.

weiterlesen »

Pressemitteilung Fidelity International: Marktkommentar: Asiatische Anleihen guter Bonität favorisiert

teaser_pm_fidelity-international_300_200

Fidelity | Kronberg, 11.08.2017. Eugene Philalithis, Manager des Multi-Asset-Fonds Fidelity Zins & Dividende, kommentiert die aktuelle Portfolioausrichtung: • Kurze Durationen asiatischer Bonds passen zu Portfoliostrategie • Schwächeres Engagement bei Investment-Grade-Anleihen aus Europa • Asiatische Hochzinsanleihen ebenfalls interessant Eugene Philalithis, Fondsmanager des 6,3 Milliarden Euro schweren Fidelity Zins & Dividende* , engagiert sich derzeit stärker bei asiatischen Investment-Grade-Anleihen. Der Grund: Ihre kürzeren Durationen passen gut zur Portfoliostrategie, defensivere Vermögenswerte stärker zu positionieren. Dagegen verzichtet das Fonds-Team auf ein stärkeres Engagement bei Anleihen mit Investment Grade (IG) aus Europa, die hinter dem Marktdurchschnitt zurückgeblieben sind.

weiterlesen »

Pressemitteilung Bellevue Asset Management: WebEx Call: „Medtech & Services: Performance-Stabilität-Diversifikation“ mit Portfoliomanager Stefan Blum und Marcel Fritsch

teaser_pm-bellevue_300_200

Bellevue | Küsnacht, 10.08.2017. Bellevue Asset Management lädt Sie herzlich ein zum WebEx Call Bellevue Asset Management lädt Sie herzlich ein zum WebEx Call „Medtech & Services: Performance-Stabilität-Diversifikation“ mit Portfoliomanager Stefan Blum und Marcel Fritsch Montag, den 4. September 2017 um 14:00 Uhr Der Bereich Medtech & Services umfasst innerhalb des Gesundheitssektor quasi «alles ausser Medikamente» und ist somit kaum von der andauernden Diskussion um überhöhte Medikamentenpreise betroffen. So konnte der BB Adamant Medtech & Services (Lux) Fund in 2016 +7.3% (in EUR) erwirtschaften und sich damit über 10% besser entwickeln, als der MSCI World Healthcare Index.

weiterlesen »

Pressemitteilung WisdomTree Europe: Team Abe 3.0: ein neues Kabinett für eine neue Politik

teaser_pm_wisdom-tree_300_200

WisdomTree | London, 13.08.2017. Premierminister Abe hat sein neues Kabinett vorgestellt. Dies ist nunmehr Abes dritte Führungsmannschaft, seit er im Dezember 2012 Premierminister geworden ist, und wie seine vorherigen wird auch diese von seinen engsten Vertrauten dominiert. Ausserdem haben sich die Schlüsselpositionen nicht verändert: Asō bleibt weiterhin Finanzminister, Seko Wirtschaftsminister und Suga Kabinettssekretär. Ich gehe davon aus, dass dieses neue Kabinett bis Oktober einen weiteren Nachtragshaushalt in Höhe von rund 5 Billionen JPY vorlegen wird, der sich verstärkt auf die Unterstützung von Frauen, Familien und älteren Menschen konzentriert. Im Hinblick auf die Märkte und die politische Ausrichtung ist die interessanteste Personalie die Beförderung von Katō Katsunobu vom Minister für besondere Aufgaben (Geburtenrückgang, Geschlechtergleichstellung) zum Minister für Gesundheit, Arbeit und Soziales.

weiterlesen »

Das Investment: „Aktien-Anleger sollten auf günstigere Einstiegsmöglichkeiten warten“

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 14.08.2017. „Derzeit signalisieren nur wenige Indikatoren eine günstige Bewertung“, berichtet Steven Bell, Chefvolkswirt bei BMO Global Asset Management. „Daher sollten Investoren Dividendentitel weiterhin im Blick behalten, aber auf günstigere Einstiegsmöglichkeiten warten.“ Die derzeit positive Entwicklung der Unternehmensgewinne stützt die Aktienkurse. Im ersten Quartal dieses Jahres übertrafen die Ergebnisse von 70 Prozent der US-Firmen die Erwartungen der Analysten, bei europäischen Konzernen lag dieser Anteil so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Die Gewinne europäischer Unternehmen stiegen im Schnitt um 28 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal, in den USA waren es im gleichen Zeitraum 15 Prozent.

weiterlesen »

Citywire: Synergetische Megatrends: Credit Suisse und Pictet Fondsmanager über Roboter, Sicherheit und Biotech

teaser_logo_citywire_300_200

SJB | Korschenbroich, 14.08.2017. Verstärkte Automatisierung, ein steigendes Sicherheitsbedürfnis und eine immer höhere Lebenserwartung sind drei Megatrends, welche wechselwirkend ineinandergreifen und Chancen für Investoren allein und diversifiziert bieten. Zwei Fondsmanager von Themenfonds beleuchten die Potentiale. „Die Automatisierung und mit ihr die Robotik stellen neuen Anforderungen an die Sicherheit. Und umgekehrt, benötigen moderne Sicherheitssysteme eine hochentwickelte Automatisierung zur effizienten Betreibung. Roboter verändern unsere Welt und machen sie jeden Tag ein wenig besser“, erklärt Patrick Kolb, leitender Fondsmanager des Credit Suisse (Lux) Global Security Equity Fonds und des Credit Suisse (Lux) Global Robotics Equity Fonds. In Japan nehme etwa aufgrund der demografischen Entwicklung der Bedarf an Pflege schnell zu.

weiterlesen »

Das Investment: Rekord im Fiskus-Werfen oder die Lücke im System

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 14.08.2017. Was taugt die Anfang Januar in Kraft tretende Investmentsteuerreform? Eine berechtigte, aber letztlich zweitrangige Frage, findet DAS-INVESTMENT-Kolumnist Egon Wachtendorf. Entscheidend sei, im Vorfeld einen mitunter schnell begangenen Fehler zu vermeiden – und bei aller berechtigten Kritik auch einmal das Positive zu sehen. The system's gonna get you, come what may, Sooner or later it's gonna find a way You're gonna see, there's no escape from the system.

weiterlesen »

Fonds professionell: Infinus-Anleger geschockt: Insolvenzverwalter fordert Millionen zurück

teaser_logo_fondsonline-professionell_300_200

SJB | Korschenbroich, 14.08.2017. Ihr Investment hatten Anleger der kollabierten Infinus-Gruppe schon verloren gegeben. Doch nun folgt der nächste Schlag: Der Insolvenzverwalter fordert Inhaber von Genussrechten auf, Zinsen in Millionenhöhe zurückzuzahlen. FONDS professionell ONLINE erläutert die Details. Lange Zeit war es ruhig um Infinus, das Dresdner Finanzkonglomerat, das im November 2013 kollabierte und die Ersparnisse Tausender Anleger mit sich riss. Der Strafprozess gegen die Infinus-Macher vor dem Landgericht Dresden zieht sich hin, und auch von den Insolvenzverwaltern war seit einiger Zeit eher wenig zu hören. Doch das hat sich nun schlagartig geändert. Denn Bruno Kübler, Insolvenzverwalter der Future Business KG a.A. (Fubus), die im Zentrum des Firmenkonglomerats stand, hat sich Anfang August mit einem Brief an Hunderte Anleger mit Fubus-Genussrechten gewandt, der diese hart getroffen haben dürfte: Kübler fordert sie auf, die Gewinnausschüttungen für die Jahre 2009 bis 2012 zurückzuzahlen.

weiterlesen »

CashOnline: Frührentner deutlich häufiger von Altersarmut betroffen

cash-online_300_200

SJB | Korschenbroich, 14.08.2017. Die Gefahr, im Alter arm zu sein, hängt erheblich vom Zeitpunkt des Renteneintritts ab. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA). Demnach waren im Jahr 2013 etwa 20 Prozent aller Rentner relativ arm, das heißt sie haben weniger als 60 Prozent des Medianeinkommens. Vier Prozent der Rentner bezogen Grundsicherung im Alter und waren damit absolut arm. Unter den Frührentnern im Alter von 55 bis 59 Jahren waren dagegen mit 39 Prozent nahezu doppelt so viele relativ arm. Grundsicherung erhielten sogar viermal so viele als in der Gesamtheit aller Rentner. Die Studie zeigt, dass von Armut Bedrohte nicht nur überdurchschnittlich häufig in Frührente gingen, sondern im Laufe des Erwerbslebens auch überdurchschnittlich lange arbeitslos waren.

weiterlesen »

Das Investment: Branche der unabhängigen Vermögensverwalter wächst

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 14.08.2017. Mit Blick auf die zukünftigen Wachstumschancen zeigen sich Vermögensverwalter optimistisch. Weiterempfehlung ist der wichtigste Weg, um Kunden zu gewinnen. Social Media gewinnt jedoch an Bedeutung. Dagegen führen Immobilienkäufe, Tod von Mandanten sowie enttäuschende Rendite zu Kundenverlusten. Zwei von drei unabhängigen Vermögensverwalter in Deutschland konnten 2016 ihre Kundenanzahl steigern. Und über 90 Prozent erwarten, dass sich dieses Kundenwachstum in den kommenden Monaten fortsetzt. Entsprechend verzeichneten 8 von 10 Gesellschaften einen Anstieg des verwalteten Vermögens. Neben dem Gewinn von Neukunden war die Aufstockung von bereits bestehenden Mandanten hierfür ausschlaggebend. Einen ungebrochenen Optimismus der Branche zeigen die jetzt veröffentlichten Forschungsergebnisse des Instituts für Vermögensverwaltung (InVV).

weiterlesen »

Pressemitteilung DNB Asset Management S.A.: Einladung zum Webinar – Megatrend Technologie

teaser_pm-dnb_300_200

DNB| Luxemburg, 10.08.2017. Technologie-Aktien Teil 2: Ende des Höhenfluges? Im Juni verzeichneten Technologie-Aktien, darunter Apple, Alphabet und Netflix, spürbare Kursrückschläge. An der Nasdaq kamen Zweifel auf, ob sich der Kurs-Höhenflug der Hightech-Aktien fortsetzen könne. Die Sorgen belasteten auch „Growth“-Aktien an anderen Börsen. Der Kursaufschwung des ersten Halbjahres hat sich in den USA tatsächlich auf eine Hand voll großer Hightech-Aktien gestützt. Einerseits ist deren Bewertung noch weit von den Übertreibungen der „new economy“ in den Jahren 1999 und 2000 entfernt. Andererseits erhält, wer jetzt Tech-Aktien kauft, für jeden investierten Dollar kaum 25 Cent Eigenkapital. Diskutieren Sie erneut mit Hagen-Holger Apel (DNB Asset Management) und Walter Liebe (Pictet Asset Management).

weiterlesen »

Citywire: MiFID II: Großteil der Banken fürchtet Regularien nicht fristgerecht umsetzen zu können

teaser_logo_citywire_300_200

SJB | Korschenbroich, 11.08.2017. 72% der deutschen Kreditinstitute befürchten, dass sie die Vielzahl neuer Regularien der deutschen und europäischen Aufsichtsbehörden nicht fristgerecht umsetzen werden können und reagieren mit personeller Verstärkung. Dies geht aus einer Studie, dem Regulatorischen Stauatlas 2017, vom Beratungs- und Softwarehaus PPI hervor. „Die Banken stehen durch die vielen Regulierungsvorhaben unter enormem Leistungs- und Veränderungsdruck, da sie viele neue und regulatorisch notwendige Prozesse parallel implementieren müssen, ohne die Cost-Income-Ratio und die steigenden Kapitalanforderungen aus dem Blick zu verlieren“, erläutern die Leiter der Studie, Monika Kornet, Managing Consultant Compliance, und Dennis Dünow, Consultant Risikomanagement, von PPI.

weiterlesen »

Fonds professionell: So teuer können „Cold Calls“ werden

teaser_logo_fondsonline-professionell_300_200

SJB | Korschenbroich, 11.08.2017. Satte 300.000 Euro Geldstrafe: So teuer kann es für all jene werden, die dem Verbot der sogenannten Kaltakquise per Telefon nicht widerstehen können. Seit dem 9. Oktober 2013 können bei Zuwiderhandlungen Bußgelder bis zur genannten Höhe verhängt werden, heißt es im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb. Anwendung fand diese "Cold Call"-Höchststrafe bislang allerdings nicht. Das ist seit dieser Woche anders: Ein Rekordbußgeld von eben jenen 300.000 Euro hat die Bundesnetzagentur als zuständige Aufsichtsbehörde gegen den Münchener Energiediscounter Energy2day verhängt. Dem vorangegangen waren Tausende Beschwerden von Verbrauchern, die sich von den aufdringlichen Werbeanrufen gestört fühlten. Die Bundesnetzagentur hat die Methoden von Energy2day jetzt als rechtswidrig eingeordnet, berichten mehrere Medien übereinstimmend.

weiterlesen »

Pressemitteilung Degroof Petercam: Neuer EURO High Yield Laufzeitenfonds

teaser_pm_degroof-petercam_300_200

Degroof Petercam | Brüssel, 07.08.2017. Degroof Petercam AM hat sein Produktuniversum im Bereich EUR Corporate High Yield Anleihen mit dem DPAM Bonds L Corporate High Yield EUR 2023 erweitert. Sehr geehrte Damen und Herren, die neue Strategie ergänzt ideal das Ihnen bereits bekannte  Produktangebot bei EUR Corporate High Yield Anleihen. Der neue Fonds wird von unseren High Yield Experten Bernard Lalière und Marc Leemans betreut, die mehr als 40 Jahre Branchenerfahrung haben. Unterstützt werden die beiden durch das hauseigene Kreditanalystenteam, das sehr eng mit dem Portfoliomanagementteam zusammenarbeitet.

weiterlesen »

Fonds professionell: Investmentsteuer: Anbieter haben mehr Zeit für Prospektänderung

teaser_logo_fondsonline-professionell_300_200

SJB | Korschenbroich, 10.08.2017. Fondsgesellschaften, die die Anlagebedingungen bestimmter Portfolios ändern, damit Anleger von den neuen steuerlichen Teilfreistellungen profitieren, bekommen eine Übergangsfrist bis Ende Dezember 2018. Diese räumt ihnen das Bundesfinanzministerium mit einem Schreiben ein. Kapitalverwaltungsgesellschaften haben länger Zeit, um ihre Prospekte anzupassen, wenn sie Anleger in den Genuss der steuerlichen Teilfreistellungen bringen möchten, die das Investmentsteuerreformgesetz vorsieht. Dies geht aus einem Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) hervor, das Anwendungsfragen des neuen Gesetzes klärt. Das BMF reagiert damit auf den hohen Aufwand, den eine Änderung der Anlagebedingungen für viele Fondshäuser bedeutet.

weiterlesen »

Liste der weiteren Autoren

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.