SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

Managersichten SJB Liquidität Z3+, SJB Substanz Z7+: Fidelity Worldwide Investment: China exportiert neue globale Deflationswelle

Kommentare 0 Kommentare
teaser_fondsverwalter_dominic-rossi-fidelity_300_200

Dominic Rossi ist Global Chief Investment Officer für Aktien bei Fidelity International.

SJB | Korschenbroich, 22.01.2016. Die internationalen Aktienmärkte ringen gerade mit der dritten Deflationswelle – wir hatten im vergangenen Sommer erstmals davon gesprochen. Die erste Welle war die US-Immobilien- und Finanzkrise von 2008/2009, die zweite die Eurokrise von 2011/2012 und die dritte ist nun die Krise der Schwellenländer von 2015/2016.

Schwellenländerkrisen nehmen ihren Anfang in aller Regel an den Devisenmärkten, und so ist es auch diesmal. Die aktuellen Probleme brauen sich seit 18 Monaten zusammen. Wie sich jetzt herausstellt, hat die Krise ihren Ursprung in der Fehlallokation von Kapital und den übermäßig hohen Anlageinvestitionen in China im zurückliegenden Jahrzehnt.

Die Erfahrung lehrt, dass es nach einer längeren Phase der Überinvestition jahrelanger Kapitalknappheit bedarf, bis Kapital- und Kostendisziplin wiederhergestellt sind. Infolgedessen fliehen die Anleger derzeit aus chinesischen Aktien und den am unmittelbarsten betroffenen Bereichen der Weltwirtschaft, insbesondere dem Rohstoffsektor. Als Reaktion darauf bemüht sich die chinesische Notenbank (PBOC) verständlicherweise um eine geordnete Abwertung des Renminbi (RMB). Die offizielle Bindung des RMB an den US-Dollar hatte aus Sicht der PBOC in den letzten zwei Jahren einen negativen Effekt, denn durch die Aufwertung der US-Währung verteuerte sich de facto auch der Renminbi gegenüber den Währungen der wichtigsten Handelspartner Chinas in Asien, insbesondere dem japanischen Yen. Die jüngsten Maßnahmen Pekings, die den Wert des Renminbi an einen Korb verschiedener Währungen statt allein an den US-Dollar koppeln, verfolgen ebenso wie die Senkung des Mittelkurses gegenüber der US-Devise den Zweck, den Konkurrenzdruck zu mindern, unter dem die chinesische Fertigungsbranche steht. Durch die Abwertung des Renminbi exportiert China seine Deflation praktisch in alle Teile der Welt. Auch darin liegt einer der Gründe, warum die internationalen Aktienmärkte Kursverluste verzeichnen.

Zweifellos wird diese dritte Deflationswelle dazu führen, dass die Weltwirtschaft noch für längere Zeit hinter ihrem Wachstumspotenzial zurückbleiben wird. Die Preise werden weiter unter Druck stehen, und erst ein Angebotsrückgang in den Industriestaaten wird eine Stabilisierung ermöglichen. Ein weiteres Schrumpfen des globalen Wachstumspotenzials lässt sich nicht vermeiden. Infolge der schwachen Konjunktur in den Schwellenländern werden die Prognosen für das globale Wachstum erneut nach unten korrigiert werden.

Die Auswirkungen auf die Industrieländer dürften zweigeteilt sein: Bereiche, die direkt mit der Rohstoffproduktion oder dem Export von Handelsgütern zusammenhängen, werden sich mit rezessiven Bedingungen konfrontiert sehen. Es dürfte feststehen, dass Ende 2015 eine weltweite Rezession in der verarbeitenden Industrie begonnen hat, an der sich 2016 so schnell nichts ändern wird. Die Konsum- und Dienstleistungsbranchen in den Industrieländern werden von diesen Turbulenzen indessen recht wenig spüren. Die Realeinkommen der Beschäftigten steigen, was zum Teil den niedrigen Preisen von Rohstoffen und Industrieerzeugnissen zu verdanken ist. Hinzu kommt, dass wir 2016 praktisch keine Inflation haben werden. Selbst in den USA wird das Bestreben, die Zinsen weiter zu erhöhen, möglicherweise erneut hinter internationale Erwägungen zurücktreten müssen.

Fazit
Kurzum, das von niedrigen nominalen Wachstumsraten und Zinsen gekennzeichnete Wirtschaftsumfeld, das seit 2008 die Industriestaaten geprägt hat, ist jetzt auch in den Schwellen- und Entwicklungsländern angekommen. Wer geglaubt hat, die langfristigen Chancen in den Schwellenländern würden diese vor unseren Problemen bewahren, wird eines Besseren belehrt. Unser einziger Ausweg aus langjähriger Stagnation ist Innovation und nicht blindes Vertrauen in die Notenbanker, die angeblich mehr wissen als wir – das ist nämlich eine Illusion.

 

Wichtiger Hinweis
Vervielfältigung und Verbreitung dieses Dokuments sind nur mit vorheriger Genehmigung erlaubt. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des Kundeninformationsdokumentes „Wesentliche Anlegerinformationen“ und des veröffentlichten Verkaufsprospektes, des letzten Geschäftsberichtes und – sofern nachfolgend veröffentlicht – des jüngsten Halbjahresberichtes getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufes. Sie erhalten diese Unterlagen in Deutschland kostenlos über FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt am Main, oder www.fidelity.de. Privatkunden können die zuvor genannten Unterlagen kostenlos bei der FIL Finance Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt am Main, oder über www.fidelity.de anfordern. Für Österreich: Die oben genannten Dokumente erhalten Sie kostenlos bei FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt am Main sowie bei der österreichischen Zahlstelle UniCredit Bank Austria AG, Vordere Zollamtsstrasse 13, 1030 Wien, Österreich oder über www.fidelity.at. FIL Investment Services GmbH und FIL (Luxembourg) S. A.
veröffentlichen ausschließlich produktbezogene Informationen und erteilen keine Anlageempfehlung. Das Research und die Analysen, die in diesem Dokument enthalten sind, wurden von Fidelity International für die eigenen Investmentaktivitäten erstellt. Die hierin zum Ausdruck gebrachten Meinungen beziehen sich auf den Tag der Veröffentlichung und können sich jederzeit ohne Ankündigung ändern. Aus externen Quellen bezogene Informationen werden für zuverlässig gehalten, doch ihre Richtigkeit oder Vollständigkeit kann nicht garantiert werden. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine zuverlässigen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen. Fremdwährungsanlagen sind Wechselkursschwankungen unterworfen. Fidelity, Fidelity International, das Fidelity International Logo und das F-Symbol sind Markenzeichen von FIL Limited. Sollten Sie in Zukunft keine weiteren Marketingunterlagen von uns erhalten wollen, bitten wir Sie um Ihre schriftliche Mitteilung an den Herausgeber dieser Unterlage. Herausgeber für Deutschland: FIL Investment Services GmbH, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus, bzw. für Privatkunden: FIL Finance Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt am Main. Herausgeber für Österreich: FIL (Luxembourg) S. A., 2a rue Albert Borschette, 1021 Luxembourg. Stand: Januar 2016. MK8418

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.