SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

Das Investment: Philipp Vorndran zum Börsen-Fehlstart: Herr Vorndran, wie können Investoren 2016 gute Anlageergebnisse erzielen?

Kommentare 0 Kommentare
sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 20.01.2016. Die jüngsten Turbulenzen am deutschen Aktienmarkt verunsichern die heimischen Privatanleger. Doch ein Blick auf die Ursachen des Kursrutsches könnten ihnen die Ängste nehmen. Wie es jetzt an der Börse weitergehen dürfte, erklärt Anlageexperte Philipp Vorndran vom Vermögensverwalter Flossbach von Storch.

Mit deutschen Standardwerten erzielten Anleger hierzulande 2015 die höchste Rendite: Der Bundesverband deutscher Banken verglich zum Jahreswechsel, wieviel die Anlage von 10.000 Euro je nach Anlage in den vergangenen zwölf Monaten abwarf. 530 Euro waren es demnach im Durchschnitt bei Investments in die 30 Dax-Werte.

Eine aktuelle Stichtagsbetrachtung sähe da wohl ganz anders aus. Denn allein in den ersten zwei Börsenwochen 2016 verlor der Dax rund 11 Prozent seines Wertes am letzten Handelstag des vorigen Jahres. „Es dürfte schwer werden, 2016 die guten Ergebnisse der vergangenen Jahre zu wiederholen“, kommentiert Philipp Vorndran.

GRAFIK: Schlechter Jahresstart für den Dax

Dennoch böten die Börsen weiterhin gute Renditechancen, so der Kapitalmarktstratege beim Kölner Vermögensverwalter Flossbach von Storch weiter. Für DAS INVESTMENT.com beantwortet er die wichtigsten Fragen deutscher Privatanleger, die vom Börseneinbruch zu Jahresbeginn überrascht wurden und kräftige Kursverluste verdauen müssen:

Was sind die wichtigsten Ursachen für die Dax-Schwäche?

Philipp Vorndran: „Im Grunde ist China das große Thema. Dessen Bruttoinlandsprodukt ist mit 11 Billionen US-Dollar inzwischen gut dreimal so groß wie das deutsche und hat mittlerweile 60 Prozent des US-Niveaus erreicht. Wenn die chinesische Wirtschaft um 6 Prozent wächst, macht das umgerechnet rund 660 Milliarden Dollar aus.

Um einen ähnlichen Wachstumsbeitrag zu erzielen, müsste die US-Wirtschaft um 3,7 Prozent und die Eurozone um 5,5 Prozent zulegen. Insofern ist es nicht übertrieben zu behaupten, dass Wohl und Wehe der Weltwirtschaft in hohem Maße von der Wirtschaftsdynamik in China abhängen.

„Wachstumsschwerpunkte werden sich verschieben“

Das zuletzt häufig diskutierte Risiko, Chinas Wirtschaft könnte kollabieren und die Welt mit in den Abgrund reißen, erscheint uns übertrieben. Auch wenn die fetten Jahre vorbei sind, ist das langfristige Wachstumspotenzial des Landes höher als das der traditionellen Industrieländer.

Die Wachstumsschwerpunkte werden sich jedoch verschieben – von traditionellen, stagnierenden Industriesektoren hin zu stark wachsenden Dienstleistungsbereichen. In China wird deshalb auch von einer Wirtschaft der zwei Geschwindigkeiten gesprochen. Sie muss und wird ressourcenschonender sein; der Hunger nach Rohstoffen wird nachlassen, sehr zum Leidwesen der großen Rohstoffexportländer.“

Werden die bisherigen Dax-Prognosen infrage gestellt?

Philipp Vorndran: „Glücklicherweise versuchen wir uns erst gar nicht an Punktprognosen – ohne Kristallkugel ist das auch schlicht unmöglich! An unserer generellen Einschätzung zu den Kapitalmärkten hat sich in den vergangenen Wochen nichts geändert.

Es dürfte schwer werden, 2016 die guten Ergebnisse der vergangenen Jahre zu wiederholen. Risikolose Euroanlagen rentieren bei null oder darunter. Aktien haben bereits einen langen Aufwärtstrend hinter sich; die Konjunkturperspektiven sind obendrein mager.

„Es bedarf einer opportunistischen Strategie“

Um dennoch akzeptable Anlageergebnisse zu erzielen, bedarf es einer opportunistischen Strategie. 2015 hat uns gelehrt, dass es sich lohnt, auf besondere Gelegenheiten bei Aktien und Anleihen zu warten.

Glücklicherweise werden uns die zum Teil kräftigen Kursschwankungen an den Börsen auch in den kommenden Monaten erhalten bleiben. Hierzu könnten auch wieder die verschiedenen Volatilitätsstrategien und ETFs beitragen, die Abwärtsbewegungen kurzfristig verstärken.

Die große Herausforderung für Investoren besteht in diesem Umfeld darin, die sich ergebenden Sonderangebote zu erkennen und dann auch zu nutzen. Voraussetzungen dafür sind Geduld, ein ausreichender Liquiditätspuffer und nicht zuletzt eine konkrete Vorstellung über den inneren Wert einer Anlage.“

Von: Christian Hilmes

Quelle: DAS INVESTMENT.

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.