SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. BlogBeiträge

Pressemitteilung Degroof Petercam: Soft-Closing Regelung DPAM L Bonds EUR High Yield Short Term

teaser_pm_degroof-petercam_300_200

Degroof Petercam | Brüssel, 22.08.2017. Sehr geehrte Damen und Herren, Degroof Petercam Asset Management (DPAM) widmet sich seit Jahrzehnten dem aktiven Portfoliomanagement im Rentenbereich. Im Laufe der Jahre wurde diese Expertise viele Male durch Auszeichnungen bestätigt, wie  auch dieses Jahr wieder in Belgien als Bester Fixed Income Manager über einen Zeitraum von 5 Jahren. Bereits im Jahr 2010 haben wir antizipiert, dass Anleger aufgrund der sinkenden Renditen nach höher verzinslichen Alternativen im Fixed Income suchen. Dies war ein Grund den  DPAM L Bonds EUR High Yield Short Term, der in kurzfristige höherverzinsliche Unternehmensanleihen investiert, aufzulegen. Der Investmentansatz beinhaltet ein Risikomodell, das besonders niedrige und hohe Spreads ausschließt und die Volatilität begrenzt.

weiterlesen »

Multi Asset Fonds: Staatsschulden: Diese Länder tragen die größte Last

teaser_logo_multi-asset-fonds_300_200

SJB | Korschenbroich, 23.08.2017. Kein Land dieser Welt kommt ohne Schulden aus. Nicht einmal starke Volkswirtschaften wie Deutschland und die USA. Aber welcher Staat trägt die größte Last? Jedes Land dieser Welt hat Schulden. Auch wirtschaftlich gut aufgestellte Volkswirtschaften wie Deutschland kommen nicht daran vorbei, Staatsanleihen auszugeben und Kredite bei Finanzinstituten aufzunehmen. Die Staatsverschuldung misst sich am Bruttoinlandsprodukt (BIP). Dieser Wert aller Güter und Dienstleistungen eines Jahres steht dem gesamten Schuldenwert eines Landes gegenüber, der sich aus Staats- und Unternehmensschulden sowie den Schulden seiner privater Haushalte errechnet. Ist das BIP identisch zu der Summe aller Schulden, beträgt die Staatsverschuldung 100 Prozent. Neben der Bevölkerungsgröße und der wirtschaftlichen Stärke beeinflussen vor allem die Politiker eines Landes die Höhe des Schuldenbergs.

weiterlesen »

Citywire: Vermögensverwalter gibt §32 KWG-Lizenz ab und geht unter Haftungsdach

teaser_logo_citywire_300_200

SJB | Korschenbroich, 23.08.2017. Der baden-württembergische Vermögensverwalter Investmentberatung Tungl-Sontag gibt seine §32er KGW-Lizenz ab und schlüpft unter das Haftungsdach bei Netfonds. Das hat Citywire Deutschland in Erfahrung gebracht. „Durch die bevorstehende Umstellung im Rahmen von MiFID II ist durchaus ein gewisser Trend zu beobachten, dass kleinere Vermögensverwalter sich entscheiden die eigene KWG-Lizenz zurückzugeben und zukünftig die Dienstleistung eines Haftungsdach zu nutzen“, so Peer Reichelt, Geschäftsführer bei NFS Netfonds Financial Service und Vorstand bei Netfonds, im Gespräch mit Citywire Deutschland. In diesem Zuge könne ein Vermögensverwalter zum einen Kosten sparen und dennoch sein Geschäft wie gehabt fortführen, besser angepasst an die vorhandene Kapazität.

weiterlesen »

Das Investment: In China kündigt sich eine Wende an

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 23.08.2017. China richtet seit etwa vier Jahren seine Wirtschaft neu aus. Das hat zu einem Einbruch der vormals zweistelligen Wachstumsraten geführt und bei Anlegern für ein Stimmungstief gesorgt. Erste Indizien verheißen jetzt eine Wende, beobachtet Chefökonom von Assenagon Martin Hüfner. Bei der Suche nach Anlagealternativen sind die Schwellen- und Entwicklungsländer ins Visier der Investoren gekommen. Bei Aktien in Werte dieser Regionen konnte man in letzter Zeit erhebliche Gewinne erzielen. Könnte dabei auch China interessanter werden? Bisher war es das noch nicht. Seit Jahresbeginn ist der MSCI Emerging Markets um beeindruckende 20 Prozent gestiegen. Der Shanghai Composite legte dagegen nur um bescheidene 3 Prozent zu.

weiterlesen »

Xing: Schwellenländeranleihen: Gut bezahltes Risiko

teaser_logo_xing_300_200

SJB | Korschenbroich, 23.08.2017. Schwellenländer-Anleihen locken Anleger mit attraktiven Renditen, vor allem wenn die Papiere auf Lokalwährungen lauten. Wer sich so etwas ins Depot legt, muss allerdings auch deutliche Währungsschwankungen aushalten. Präsident Michel Temer steht in Brasilien wegen Korruptionsvorwürfen unter Druck, gleichzeitig geht es in weiten Teilen der Wirtschaft nach langer Rezession wieder aufwärts. In solchen Phasen neigen Schwellenländermärkte („Emerging Markets“) zu heftigen Ausschlägen. Im Mai rauschte der Kurs des brasilianischen Real um fast zehn Prozent in den Keller. Für Andreas Teichmann von der Münchener Vermögensverwaltung Plückthun Asset Management eine gute Gelegenheit, in Brasilien-Anleihen-Fonds zu investieren: „Wir hielten den Kursrutsch für übertrieben, da wir mittelfristig in den kommenden zwei bis drei Jahren eine Erholung der brasilianischen Wirtschaft für realistisch halten“, sagt Teichmann.

weiterlesen »

Euro Fund Research: Neue Fondsbesteuerung – das sollten Berater wissen

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 23.08.2017. Ab Januar 2018 sollen Fonds anders besteuert werden als bisher. Die Investmentsteuerreform, die Anfang kommenden Jahres in Kraft tritt, ist vor allem eines: kompliziert. Wer Anleger zum Fondskauf berät, sollte die Fallstricke kennen.Am 1. Januar 2018 ist es soweit: Die Reform der Investmentbesteuerung (InvStRefG) tritt in Kraft. Das Gesetz betrifft insbesondere Aktienfonds, Mischfonds und Immobilienfonds und hält einige Neuerungen bereit, die Finanzprofis, die auch zum Thema Fonds beraten, wissen sollten.

weiterlesen »

Liquidation eines Fonds der LRI Invest S.A.

teaser_logo_ffb_300_200

LRI Invest S.A. hat uns darüber informiert, dass folgender Fonds zum 31. Juli 2017 liquidiert wird.

Fondsname WKN ISIN W&W International Funds - Wüstenrot Europarent A A0HF0B LU0230535196 Fondsanteile können über die FFB nicht mehr gekauft und bis zum 28. Juli 2017 zurückgegeben werden.Liquidationserlöse schreiben wir der jeweiligen Referenzbankverbindung unserer Kunden gut. Kunden, die zum Zeitpunkt der Auflösung ein FFB FondsdepotPlus besitzen, erhalten die Gutschrift des Liquidationserlöses auf ihrem Abwicklungskonto.

weiterlesen »

Managersichten SJB Substanz Z5+: nova Steady HealthCare P (WKN A1145J) August 2017

teaser_fondsverwalter_nova-funds-andreas-bischof_300_200

SJB | Korschenbroich, 22.08.2017. Im dritten Teil der Video-Serie, mit der die nova funds GmbH über interessante Entwicklungen im Gesundheitssektor informiert, berichtet FondsManager Dr. Andreas Bischof über wichtige Neuigkeiten aus dem Bereich. Diesmal sind die Themen Lebensmittelskandale um mit Fipronil verunreinigte Eier, sowie der Verweis auf einen Botox-Produzenten mit besten Wachstumsperspektiven - das Unternehmen Allergan. Erfahren Sie aus erster Hand, welche Kurschancen es bei Anbietern von Tests bei Nahrungsmitteln wie der französischen Eurofins gibt und wie Sie als Investor das Potenzial im Bereich medizinischer und ästhetischer Anwendungen nutzen können.

weiterlesen »

Pressemitteilung Anodos Asset Management: Hellas Opportunities Fund: Aktives Management hebt Outperformance-Potenzial bei griechischen Aktien

teaser_pressemitteilungen_anodos_300_200

Anodos | Nürnberg, 15.08.2017 Konzentriertes Portfolio aussichtsreicher Einzeltitel setzt auf die nachhaltige wirtschaftliche Erholung in Griechenland. Aktiver Managementansatz schlägt Vergleichsindex langfristig deutlich. Vielversprechende Investment-Cases: Viohalco, Fourlis und FF Group. „Konjunkturerholung, starkes Geschäftsmodell, internationale Ausrichtung“ – diese Investmentthemen bestimmen derzeit die Portfoliostruktur des Hellas Opportunities Fund, dem einzigen hierzulande erwerbbaren aktiv gemanagten Griechenland-Aktienfonds. Das Ergebnis ist ein mit 25 Einzelwerten sehr konzentriertes Fondsportfolio, das von einem sich weiter aufhellenden Makrobild Griechenlands überproportional profitieren kann.

weiterlesen »

Multi Asset Fonds: Aus der Nische in die Marktlücke

teaser_logo_multi-asset-fonds_300_200

SJB | Korschenbroich, 22.08.2017. Anleger sollten sich näher mit strukturellen Trends im Finanzsektor befassen, rät Guy de Blonay, Fondsmanager bei Jupiter Asset Management. FinTechs und Bezahldienste dürften von den bevorstehenden Umbrüchen profitieren. Einige wenige Zinserhöhungen der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) in den vergangenen zwei Jahren haben ausgereicht: Anleger stellen sich auf weiter steigende Zinsen ein. Doch bis dahin dürfte es ein langer Weg sein. Zur Erinnerung: Der erste Zinsschritt erfolgte im Dezember 2015, nach sieben Jahren extrem billigen Geldes damals ein historischer Schritt. Die Spanne lag zwischen 0,25 und 0,5 Prozent. Vor zwei Monaten hat die US-Notenbank ihre Pläne zum Bilanzabbau bekannt gegeben und die Zinsen seit dem Dezember 2015 zum vierten Mal angehoben, um 0,25 Prozent auf die neue Spanne von 1,0 bis 1,25 Prozent.

weiterlesen »

Focus Online: US-Top-Ökonom warnt vor Crash – und fordert Bargeld-Verbot und neue Strafzinsen

teaser_logo_focus-online_300_200

SJB | Korschenbroich, 22.08.2017. Der Harvard-Professor Kenneth Rogoff ist berühmt-berüchtigt für seine Forderung, dass Bargeld komplett abgeschafft werden sollte. Jetzt legt Rogoff nach. Er fordert die internationalen Notenbanken auf, ihre Strafzinsen drastisch zu erhöhen. Das würde die Sparer noch tiefer in die Krise stürzen. Kenneth Rogoff fordert die Notenbanken auf, sich schon jetzt auf die nächste Finanzkrise vorzubereiten.Obwohl die US-Wirtschaft derzeit rund läuft,wittert der Harvard-Ökonom neue Gefahr. Wenn dann die nächste Krise tatsächlich eintritt, werde es nicht ausreichen, lediglich die Geldpresse anzuwerfen.

weiterlesen »

Das Investment: Die absurde Dämonisierung von ETFs

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 22.08.2017. Seit etwa 2015 ist in den Medien immer häufiger zu lesen, der Marktanteil von Indexfonds und ETFs sei gefährlich hoch oder könne, wenn er so weiterwachse, zu einem systemischen Risiko führen, sagt Gerd Kommer. Die Argumente findet der Honorar-Finanzanlagenberater allerdings fadenscheinig. Eine Analyse.Seit etwa 2015 ist in den Medien immer häufiger zu lesen, der Marktanteil von Indexfonds und ETFs sei "inzwischen gefährlich hoch" oder könne, wenn er weiterwachse, zu einem "systemischen Risiko" führen. Diese Kritik kommt beispielhaft in den nachfolgenden Zitaten zum Ausdruck:

weiterlesen »

Xing: Was Banken von der Automatisierung in der Fertigungsindustrie lernen können

teaser_logo_xing_300_200

SJB | Korschenbroich, 22.08.2017. Im Rahmen der Serie „Was Banken von anderen Branchen lernen könn(t)en“ schreiben Ulrich Trinkaus und Witold Palenga von EY über Parallelen bei der Einführung schlanker Produktionsprozesse und deren Automatisierung in der Fertigungsindustrie. Der Einsatz von Software-Robotern eröffnet demnach für Banken ähnliche Möglichkeiten. Einfache, manuelle, repetitive Prozesse, mit hoher Ressourcenbindung können so automatisiert werden. Entwicklung der Automatisierung in der Fertigungsindustrie 

weiterlesen »

Private Banking: Wann man ohne Erbe dennoch Erbschaftsteuer zahlt

teaser_logo_private-banking_300_200

SJB | Korschenbroich, 22.08.2017. Wenn Hinterbliebene mittels Testament erbrechtlich übergangen werden und kurz darauf selbst versterben, können deren Erben Pflichtteilsansprüche geltend machen. Doch egal, ob sie dies tun oder nicht – die Erbschaftssteuer wird auf jeden Fall fällig. Wie Betroffene vorsorgen können. Dieser Satz ist ebenso kompliziert wie für Erben brisant: „Die Geltendmachung des Pflichtteilsanspruchs ist bei einem ererbten (derivativen) Pflichtteilsanspruch für die Besteuerung nach Paragraph 3 Absatz 1 Nummer 1 Erste Alternative ErbStG anders als beim originären Pflichtteilsanspruch des Pflichtteilsberechtigten nach Paragraph 3 Absatz 1 Nummer 1 Dritte Alternative ErbStG nicht erforderlich.“

weiterlesen »

Fonds professionell: Peter E. Huber: Inflation kommt so sicher wie das Amen in der Kirche

teaser_logo_fondsonline-professionell_300_200

SJB | Korschenbroich, 22.08.2017. Die Sorge vor wirtschaftlich bedingten Preisflauten ist einfach nicht totzukriegen. Dabei stehen alle Zeichen auf einer baldigen Wiederkehr der Inflation, meint Starcapital-Gründer Peter E. Huber in seinem aktuellen Kommentar. Peter E. Huber, Starcapital: "Die Inflationsraten werden in den kommenden Jahren anziehen. Und zwar deutlich stärker als die Zinsen, denn die Notenbanken sind weiter an negativen Realzinsen interessiert." Starcapital-Gründer Peter E. Huber war sich selten so sicher: Die Inflation kommt! Wer dagegen argumentiert, lässt wichtige Trends unberücksichtigt, wie Huber in der aktuellen Ausgabe seines Kommentars erläutert. (ps)

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.