SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Analyse

ANALYSE-FLASH: Commerzbank belässt Thyssenkrupp auf ‚Buy‘ – Ziel 29 Euro

sjb_blog_dpa_logo_300_200

24.08.2017 - 09:26 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Commerzbank hat Thyssenkrupp nach einem Pressebericht über eine mögliche Gründung einer "Deutschen Stahl AG" auf "Buy" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. Er halte eine Kombination des europäischen Stahlgeschäfts von Thyssenkrupp mit dem Salzgitter-Konzern und der Stahlgruppe Georgsmarienhütte für unwahrscheinlich, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Donnerstag. Das Potenzial für Thyssenkrupp durch eine Kombination mit Tata Steel sei größer./ajx/zb

Datum der Analyse: 24.08.2017

weiterlesen »

ANALYSE-FLASH: Equinet hebt Aareal Bank auf ‚Accumulate‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

24.08.2017 - 08:37 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Investmentbank Equinet hat Papiere der Aareal Bank nach der jüngsten Kursschwäche von "Neutral" auf "Accumulate" hochgestuft. Sein Kursziel ließ Analyst Philipp Häßler in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie auf 38 Euro. Der Immobilienfinanzierer sei stark kapitalisiert und die Aktien böten eine hohe Dividendenrendite. Zudem sieht Häßler Fantasie durch Übernahmemöglichkeiten./ag/mis

Datum der Analyse: 24.08.2017

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Stahlwerte im Blick – ‚Deutsche Stahl AG‘, Preissenkungen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

24.08.2017 - 08:23 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Stahlwerte wie Thyssenkrupp und Salzgitter dürften am Donnerstag einen Blick wert sein. Politiker und Gewerkschaftler wollen einem Pressebericht zufolge die angepeilte Fusion der Stahlsparte von Thyssenkrupp mit dem indischen Branchenriesen Tata Steel verhindern. Dazu solle eine "Deutsche Stahl AG" gegründet werden, berichtete das "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise.

Die geplante Fusion wird von Börsianern sehr positiv gesehen - platzt sie, wäre es eine herbe Enttäuschung. Ein Händler wertete die Pläne allerdings als reines "Wahlkampfgetöse" gegen den von den Gewerkschaften befürchteten Stellenabbau.

weiterlesen »

ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Ziel für BASF auf 78 Euro – ‚Hold‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

24.08.2017 - 07:34 Uhr

LONDON (dpa-AFX Broker) - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für BASF von 75 auf 78 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Analyst Sriharsha Pappu erhöhte laut einer Studie vom Donnerstag seine Gewinnschätzungen für 2017. Zudem sei die Dividendenrendite attraktiv. Der Experte hält jedoch die jüngste Abwertung für gerechtfertigt./ajx/zb

Datum der Analyse: 24.08.2017

weiterlesen »

ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Covestro auf ‚Hold‘ – Ziel hoch auf 66 Euro

sjb_blog_dpa_logo_300_200

24.08.2017 - 07:26 Uhr

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Investmentbank HSBC hat Covestro von "Reduce" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 55 auf 66 Euro angehoben. Die Auslastung im Polyurethan-Geschäft sei inzwischen doch höher als ursprünglich von ihm angenommen, schrieb Analyst Sriharsha Pappu in einer Studie vom Donnerstag. Er erhöhte seine Gewinnschätzungen für den Kunststoff-Spezialisten./ajx/gl

Datum der Analyse: 24.08.2017

weiterlesen »

ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Ziel für Hugo Boss auf 81 Euro – ‚Buy‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

24.08.2017 - 07:07 Uhr

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Hugo Boss von 75 auf 81 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Wachstumsbeschleunigung im zweiten Quartal habe erstmals klar gezeigt, dass die neue Strategie des Modekonzerns Früchte trage, schrieb Analystin Zuzanna Pusz in einer Studie vom Donnerstag./ag/gl

Datum der Analyse: 24.08.2017

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Stada steigen auf Tradegate weiter – Elliott kauft Aktien

sjb_blog_dpa_logo_300_200

23.08.2017 - 18:39 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien von Stada sind am Mittwochabend auf Tradegate weiter gestiegen. Aktuell lag der Kurs dort mit 79 Euro um 1,3 Prozent über dem Xetra-Schluss von 78 Euro. Der aktivistische Investor Paul Singer sammelt Kreisen zufolge weitere Stada-Aktien am Markt ein, um so möglicherweise einen höheren Preis beim Andienen seines Aktienpakets an die Investoren Bain Capital und Cinven herausschlagen zu können. In den kommenden Wochen könne der Anteil Singers auf diese Weise auf über 10 Prozent steigen, hieß es aus den Kreisen.

Die beiden Investoren haben den Stada-Aktionären 66,25 Euro je Aktie angeboten.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Grammer setzen Erholung fort – Tageshoch im späten Handel

sjb_blog_dpa_logo_300_200

23.08.2017 - 18:17 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien von Grammer sind zum Ende des Xetra-Handels um 5,5 Prozent auf 46,59 Euro gestiegen. Kurz vor Handelsschluss erreichten die Papiere des Pkw- und Lkw-Innenausstatters bei 46,65 Euro den höchsten Stand des Tages. Damit bauten die Papiere die vor einer Woche begonnen Erholung aus. Anleger setzten weiter auf eine Erholung der Auftragslage des Unternehmens und nutzten die zuletzt deutlich niedrigeren Kurse zum Einstieg, sagte ein Händler.

Bei der Veröffentlichung der Zahlen zum zweiten Quartal vor zwei Wochen hatte das Unternehmen mit einem schwachen Auftragseingang enttäuscht. Der Kurs war daraufhin an zwei Handelstagen um insgesamt fast 13 Prozent eingebrochen.

weiterlesen »

AKTIEN IM FOKUS 2: Defensive Werbekunden belasten Medienkonzerne und Ströer

sjb_blog_dpa_logo_300_200

23.08.2017 - 18:09 Uhr

(neu: Ströer und Axel Springer ergänzt, Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Sorgen um sinkende Werbeeinnahmen in der Medienbranche haben am Mittwoch neue Nahrung erhalten und an den Börsen für Kursverluste gesorgt. Nachdem die britische Werbeholding WPP eine Umsatzwarnung für dieses Jahr veröffentlicht hatte, brach ihr Aktienkurs um rund 11 Prozent ein. Dies setzte auch die Papiere des deutschen Werbevermarkters Ströer sowie der Medienkonzerne ProSiebenSat.1 , RTL und Axel Springer unter Druck: ProSiebenSat.1 verloren als schwächster Dax-Wert letztlich 3,74 Prozent, Ströer hielten mit minus 2,71 Prozent die rote Laterne im MDax.

weiterlesen »

AKTIEN IM FOKUS 2: RBC-Abstufungen belasten Innogy und Uniper – Eon, RWE stabil

sjb_blog_dpa_logo_300_200

23.08.2017 - 17:58 Uhr

(neu: Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der beiden im MDax notierten Versorger Innogy und Uniper haben am Mittwoch unter einer Abstufung der Investmentbank RBC gelitten. Die im Dax notierten Versorger Eon und RWE hielten sich hingegen stabil, nachdem der Analyst John Musk die Eon-Aktie hochgestuft und für die Papiere von RWE das Kursziel erhöht hatte.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS 2: Übernahmefantasie und Hoffnung auf Belebung treiben K+S

sjb_blog_dpa_logo_300_200

23.08.2017 - 17:52 Uhr

(neu: Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Spekulationen über das Interesse eines aktivistischen Investors haben am Mittwoch die Erholung der Aktien des Dünger- und Salzproduzenten K+S befeuert. Händler verwiesen auf einen "vagen Bericht" im "Platow Brief", demzufolge der Hedgefonds Elliott ein Auge auf den im Index der mittelgroßen Werte MDax notierten Konzern geworfen habe. Hinzu kamen zuversichtliche Analystenkommentare. Die K+S-Aktien knüpften daraufhin an ihre Vortageserholung an und gingen in einem wenig veränderten MDax 4,46 Prozent höher bei 20,75 Euro aus dem Handel.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Umsatzwarnung von WPP lastet auch auf Ströer

sjb_blog_dpa_logo_300_200

23.08.2017 - 17:00 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien von Ströer haben nach einer Umsatzwarnung der britischen Werbeagentur WPP die Kursverluste am Mittwoch ausgeweitet. Zuletzt war die Aktie des Werbedienstleisters mit einem Minus von 1,8 Prozent zweitschwächster Wert im MDax . WPP hatte die Umsatzwarnung vor allem mit der Zurückhaltung von Kunden aus der Konsumgüterbranche begründet. "Das dürfte auch eine ganz wichtige Kundengruppe von Ströer sein", sagte ein Händler.

Bei WPP seien vor allem die Monate Mai und Juni sehr schwach verlaufen, merkte der Analyst Richard Eary von UBS an. Die Umsatzwarnung der Briten belastete am Mittwoch auch die Aktien der beiden Medienkonzerne ProSiebenSat.1 und RTL Group .

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Spekulation um Wechsel Dembeles treibt BVB auf 16-Jahreshoch

sjb_blog_dpa_logo_300_200

23.08.2017 - 16:06 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Spekulationen um einem möglichen Wechsel Ousmane Dembeles von Borussia Dortmund zum FC Barcelona haben den BVB-Kurs am Mittwoch auf den höchsten Stand seit 16 Jahren getrieben. Die Aktie legte um 2,9 Prozent auf 7,16 Euro zu, den höchsten Stand seit September 2001. Wie die spanische Sportzeitung "Sport" auf ihrer Webseite berichtete, ist der spanische Spitzenclub bereit, die von Borussia Dortmund geforderte Ablösesumme von 130 Millionen Euro für den Offensivspieler zu zahlen.

Allerdings wolle Barceloa nur einen Teil der Gesamtsumme sofort zahlen, hieß es dort weiter. Der Rest solle als "Bonuszahlungen" über einen längeren Zeitraum geleistet werden.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Anleger setzen auf stark laufende Geschäfte bei RIB Software

sjb_blog_dpa_logo_300_200

23.08.2017 - 16:00 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktionäre des Bausoftware-Spezialisten RIB Software können sich laut Analysten auf eine glänzende Geschäftsentwicklung freuen. Die Experten Andreas Wolf von Warburg Research und Gal Munda von der Privatbank Berenberg sehen für die Jahresziele des im Technologiewerte-Index TecDax notierten Unternehmens Luft nach oben. Wolf stufte die Papiere von von "Halten" auf "Kaufen" hoch und hob das Kursziel von 11,00 auf 18,50 Euro an. Munda nahm die Bewertung mit "Kaufen" und einem Kursziel von 17 Euro auf.

Die Papiere nahmen daraufhin am Mittwoch mit einem Plus von 5,62 Prozent auf 15,975 Euro Kurs auf ihr jüngsten Zwischenhoch bei 16,38 Euro.

weiterlesen »

AKTIEN IM FOKUS: Zurückhaltung der Werbekunden belastet ProSiebenSat.1 und RTL

sjb_blog_dpa_logo_300_200

23.08.2017 - 13:47 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Sorgen um sinkende Werbeeinnahmen in der Medienbranche haben am Mittwoch neue Nahrung erhalten und an den Börsen für Kursverluste gesorgt. Nachdem die britische Werbeholding WPP am Morgen eine Umsatzwarnung für dieses Jahr veröffentlicht hatte, brach ihr Aktienkurs um 13 Prozent ein. Dies zog auch die Papiere von ProSiebenSat.1 und RTL um 2,8 beziehungsweise 1,8 Prozent nach unten. Das bedeutete den letzten Platz in Dax und MDax.

Im ungünstigsten Fall rechnen die Briten in diesem Jahr mit überhaupt keinem Umsatzwachstum aus eigener Kraft mehr. Maximal dürfte noch ein Plus von einem Prozent herausspringen.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.