SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Computer Internet

Branche der Unterhaltungselektronik weiter in leichtem Aufwind

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.08.2017 - 14:12 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Branche der Unterhaltungselektronik setzt ihre positive Entwicklung weiter fort. Im ersten Halbjahr 2017 verzeichneten die Hersteller einen Umsatzzuwachs von 2,4 Prozent auf knapp 12,5 Milliarden Euro. Das geht aus dem am Freitag veröffentlichten Hemix-Index der Branchenvertretung gfu hervor. Allein mit TV-Geräten wurden knapp zwei Milliarden Euro umgesetzt, ein Plus von 3,1 Prozent. Außergewöhnlich entwickelte sich das Geschäft mit Settop-Boxen, hier legte der Umsatz um über 255 Prozent auf 349 Millionen Euro zu. Ende März war das terrestrische Fernseh-Signal auf den neuen Standard DVB-T2 umgestellt worden, für dessen Empfang seither neue Geräte erforderlich sind.

weiterlesen »

Games-Verbände fordern Entwicklungsförderung

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.08.2017 - 12:43 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die Verbände Game und BIU haben in einer gemeinsamen Erklärung am Freitag die Einführung einer Entwicklungsförderung für Computer- und Videospiele in Deutschland gefordert. Damit solle Deutschland als Entwicklungsstandort wieder international konkurrenzfähig gemacht werden, hieß es. Als positive Beispiele verwiesen die Verbände auf Frankreich, England und Kanada. Dort habe eine systematische Förderung unmittelbar zu mehr Studio-Gründungen, mehr angestellten Fachkräften und zusätzlichen Steuereinnahmen geführt. Auch die Anzahl der dort produzierten Spieletitel sei gestiegen.

Die negativen Auswirkungen einer fehlenden Förderung würden mittlerweile deutlich sichtbar, heißt es in dem Forderungspapier. Deutschland bleibe zwar einer der größten Absatzmärkte weltweit, als Produktionsstandort verliere es jedoch "zunehmend den Anschluss".

weiterlesen »

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.08.2017 - 11:51 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - 80 Prozent der Internetnutzer in Deutschland wünschen sich ein offizielles Sicherheitssiegel, an dem sich vertrauenswürdige Angebote und Dienstleistungen im Internet erkennen lassen. Dies geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts dimap im Auftrag des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) hervor, die am Freitag in Berlin vorgestellt wurde.

Denn die Menschen fühlen sich offenbar überfordert mit dem Thema Sicherheit im Internet: 83 Prozent der Internetnutzer glauben zwar, dass jeder selbst für seine Sicherheit im Netz verantwortlich ist. 57 Prozent sind aber auch der Meinung, dass der einzelne dieser Verantwortung nicht gerecht werden kann.

weiterlesen »

ROUNDUP/Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.08.2017 - 11:49 Uhr

WASHINGTON (dpa-AFX) - Nur wenige Tage vor dem erwarteten Marktstart von Samsungs neuem Galaxy Note 8 sind erneut Probleme mit überhitzten Akkus in Samsung -Geräten aufgetreten. Die schadhaften Akkus stammen allerdings nicht von Samsung selbst. Es handele sich um rund 10 000 Einheiten des Galaxy Note 4 mit teils "gefälschten" Batterien, betonte Samsung am Donnerstag. Die Geräte seien von dem amerikanischen Logistikunternehmen FedEx Supply Chain aufgearbeitet und gebraucht vom Netzbetreiber AT&T weiterverkauft worden.

Betroffen seien ausschließlich Kunden in den USA, die ihr Gerät zwischen Dezember 2016 und April 2017 von AT&T im Rahmen eines Ersatzgeräteprogramms erhalten hätten, hieß es.

weiterlesen »

ROUNDUP: Infosys-Chef Sikka geht nach nur drei Jahren – Aktie stürzt ab

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.08.2017 - 09:42 Uhr

BANGALORE (dpa-AFX) - Beim indischen Software-Dienstleister Infosys geht der frühere SAP -Manager Vishal Sikka nach nur drei Jahren als Vorstandschef wieder. Der bisher für das operative Geschäft zuständige Vorstand, Pravin Rao, übernimmt vorerst dessen Posten, teilte das Unternehmen am Freitag in Bangalore mit. Die Suche nach einem regulären Nachfolger für Sikka sei angelaufen. Sie solle bis spätestens Ende März 2018 abgeschlossen sein, hieß es. Die Aktie des Sensex-Schwergewichts gab um mehr als 8 Prozent nach.

Sikka wechsele zunächst in den Aufsichtsrat und werde so lange dort bleiben, bis ein neuer Vorstandschef gefunden sei.

weiterlesen »

Infosys-Vorstandschef Sikka geht nach nur drei Jahren – Aktie stürzt ab

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.08.2017 - 06:54 Uhr

BANGALORE (dpa-AFX) - Beim indischen Software-Dienstleister Infosys geht der frühere SAP -Manager Vishal Sikka nach nur drei Jahren als Vorstandschef wieder. Der bisher für das operative Geschäft zuständige Vorstand, Pravin Rao, übernimmt vorerst den Posten des Vorstandschef, teilte das Unternehmen am Freitag in Bangalore mit. Die Suche nach einem regulären Nachfolger für Sikka sei angelaufen und soll bis spätestens Ende März 2018 abgeschlossen sein. Die Aktie des Sensex-Schwergewichts gab um rund 7 Prozent nach.

Sikka wechsele zunächst in den Aufsichtsrat und werde so lange dort bleiben, bis ein neuer Vorstandschef gefunden wurde.

weiterlesen »

ROUNDUP/Gericht: Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 17:01 Uhr

MÜNCHEN/KÖLN (dpa-AFX) - Im Kampf gegen ein Programm, das Werbung im Internet blockiert, haben mehrere Medienunternehmen erneut eine Niederlage erlitten. Wie das Münchner Oberlandesgericht am Donnerstag in drei Fällen entschied, darf das Kölner Unternehmen Eyeo seinen umstrittenen Werbeblocker AdBlock Plus weiter anbieten. Geklagt hatten die "Süddeutsche Zeitung", ProSiebenSat.1 und die RTL -Tochter IP Deutschland. Sie werfen Eyeo einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht vor und hatten Schadenersatz verlangt.

Laut der Urteile darf Eyeo weiterhin auch das kostenpflichtige Whitelist-Modell verwenden. Gegen eine Gebühr bietet Eyeo den Betreibern an, die Internetseiten auf einer sogenannten Whitelist zu registrieren, damit Anzeigen trotz aktiviertem Werbeblocker eingeblendet werden.

weiterlesen »

Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 15:19 Uhr

MÜNCHEN/KÖLN (dpa-AFX) - Im Kampf gegen ein Programm, das Werbung im Internet blockiert, haben mehrere Medienunternehmen eine Niederlage erlitten. Wie das Münchner Oberlandesgericht am Donnerstag entschied, darf das Kölner Unternehmen Eyeo seinen Werbeblocker AdBlock Plus weiter anbieten. Auch ist es dem Hersteller demnach erlaubt, Werbung durch den Eintrag in eine sogenannte Whitelist gegen Geld wieder zu ermöglichen. Geklagt hatten die "Süddeutsche Zeitung", ProSiebenSat.1 und die RTL-Tochter IP Deutschland. Sie hatten Eyeo einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht vorgeworfen und Schadenersatz verlangt.

weiterlesen »

Presse: Kriselnder Netzwerkausrüster Ericsson vor massiven Einschnitten

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 13:45 Uhr

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Vom Sparplan des in der Krise steckenden Netzwerkausrüsters Ericsson könnten laut einem Pressebericht rund 25 000 Arbeitsplätze betroffen sein. Den internen Plänen zufolge sollen diesmal nur Mitarbeiter außerhalb Schwedens die Last der Kostensenkungen tragen, schrieb die Tageszeitung "Svenska Dagbladet" am Donnerstag auf ihrer Webseite. Mitte des Jahres beschäftigte der Ausrüster für Telekomnetze rund 109 000 Mitarbeiter - das waren bereits 7000 weniger als ein Jahr zuvor. In Schweden hat Ericsson bereits Tausende Jobs gestrichen. Der Konzern wollte Einzelheiten zu seinem weiteren Sparkurs der Zeitung gegenüber nicht kommentieren. An der Stockholmer Börse notierten die Aktien am Mittag kaum verändert.

weiterlesen »

Studie: 30 Millionen Menschen ‚daddeln‘ in Deutschland

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 11:39 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Digitale Spiele am Smartphone, Tablet oder PC gehören für einen großen Teil der Bevölkerung in Deutschland zum Alltag. Wie eine repräsentative Studie des Digitalverbands Bitkom ergab, spielen 43 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren - zumindest gelegentlich. Das entspreche rund 30 Millionen Menschen. Frauen stehen mit einem Anteil von 41 Prozent Männern (46 Prozent) demnach in nichts mehr nach. Während digitale Spiele traditionell bei jungen Menschen besonders populär sind, sind inzwischen auch 24 Prozent der 50- bis 54-Jährigen dabei. Gaming sei heute kein "Jugendphänomen" mehr, "sondern hat sich in der Breite der Gesellschaft auf einem hohen Niveau etabliert", sagte Bitkom-Präsidiumsmitglied Martin Börner.

weiterlesen »

‚WSJ‘: Apple will TV-Serien-Offensive starten

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 10:10 Uhr

CUPERTINO (dpa-AFX) - Der US-Technologiekonzern Apple will im Bereich Video-Streaming angreifen und künftig selbst Serien produzieren. Dazu sei ein Budget von rund einer Milliarde US-Dollar (850,1 Millionen Euro) vorgesehen, wie das "Wall Street Journal" am Mittwoch unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen berichtete. Apple könnte demnach bis zu zehn Serien im Jahr produzieren. Erst kürzlich hatte der Technologie-Riese zwei Hollywood-erfahrene Manager von Sony zu sich gelockt.

Der Schritt würde für weitere Konkurrenz im boomenden Video-Streaming-Markt sorgen, der zurzeit vor allem von den Plattformen Netflix und Amazon bestimmt wird.

weiterlesen »

Cisco verdient deutlich weniger – Umsatz sinkt abermals

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.08.2017 - 22:40 Uhr

SAN JOSE (dpa-AFX) - Der US-Netzwerkspezialist Cisco Systems muss wegen gesunkener Nachfrage nach Geräten für den Internet- und Datenverkehr deutliche Abstriche bei Gewinn und Erlösen machen. Im Geschäftsquartal bis Ende Juli sank der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um 14 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar (2,0 Mrd Euro), wie der Konzern am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Umsatz schrumpfte um vier Prozent auf 12,1 Milliarden Dollar, es war das siebte Vierteljahr mit einem Rückgang in Folge.

Obwohl sich der Gewinn im Rahmen der Markterwartungen bewegte und die Erlöse sogar etwas höher als von Analysten angenommen ausfielen, geriet die Aktie nachbörslich zunächst mit mehr als zwei Prozent ins Minus.

weiterlesen »

Computer- und Videospielmesse Gamescom in Köln mit Aussteller-Rekord

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.08.2017 - 14:46 Uhr

KÖLN (dpa-AFX) - Die Gamescom in Köln erwartet in diesem Jahr so viele Aussteller wie noch nie. Aktuell rechne man mit 910, sagte Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, am Mittwoch. "Damit werden wir im Jahr 2017 eine neue Rekord-Marke erzielen." Der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr liege bei etwa vier Prozent. Und in der Regel kommen nach Angaben der Messe in den letzten Tagen vor dem Start noch weitere Aussteller hinzu.

Die Gamescom steht in diesem Jahr unter dem Motto "Einfach zusammen spielen", Eröffnung ist am kommenden Dienstag (22.

weiterlesen »

Merkel verteidigt Übergangskredit für Air Berlin

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.08.2017 - 14:44 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Übergangskredit in Höhe von 150 Millionen Euro an die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin verteidigt. Zehntausende Reisende im Stich zu lassen, "weil Benzin nicht bezahlt werden kann und die Tickets verfallen, das wäre glaube ich nicht angemessen gewesen", sagte Merkel am Mittwoch in einer im Internet übertragenen Fragerunde mit vier prominenten jungen YouTubern. Sie erwarte nicht, dass der Steuerzahler am Ende die Rettung des Unternehmens bezahlen müsse. Die Bundesregierung habe sich die Entscheidung für den Übergangskredit "sehr gut überlegt".

Auf die Frage, wie groß die Gefahr sei, dass am Ende der Steuerzahler die Rettung von Air Berlin bezahlen müsse, sagte die Kanzlerin: "Die ist relativ gering.

weiterlesen »

Markt für Computer- und Videospiele in Deutschland wächst weiter

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.08.2017 - 13:49 Uhr

KÖLN (dpa-AFX) - Der Umsatz mit Computer- und Videospielen ist in Deutschland im ersten Halbjahr 2017 weiter gestiegen. Er legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11 Prozent auf rund 1,08 Milliarden Euro zu, wie der Branchenverband BIU am Mittwoch in Köln mitteilte. "Eine sehr erfreuliche Entwicklung im ersten Halbjahr, die das starke Marktwachstum unterstreicht und die doch wirklich große wirtschaftliche Bedeutung von Computer- und Videospielen", sagte BIU-Geschäftsführer Felix Falk.

Mit 509 Millionen Euro machten Umsätze aus gekauften Spielen für PC, Konsole und mobile Geräte den größten Anteil aus, obwohl die Summe im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 zurückging (521 Millionen Euro).

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.