SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Finanzdienstleistungen

Kreise: Trumps Beratergremium für Infrastruktur kommt nicht zustande

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.08.2017 - 05:46 Uhr

NEW YORK/WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump hat seine Pläne zur Gründung eines Infrastruktur-Rats mit Konzernchefs aus der Privatwirtschaft offenbar beerdigt. Die Nachrichtenagentur Bloomberg berief sich in seinem Bericht vom Donnerstag (Ortszeit) auf eine eingeweihte Quelle. Erst am Vortag waren zwei bestehende Beratergremien abgeschafft worden, in denen Spitzenmanager sich mit Trump zu Wirtschaftsfragen ausgetauscht hatten.

Grund für die Auflösung war die heftig kritisierte Reaktion des US-Präsidenten auf die gewalttätigen Auseinandersetzungen bei einem Aufmarsch von Rechtsextremen in der US-Stadt Charlottesville, wo eine Gegendemonstrantin von einem Auto erfasst und getötet worden war.

weiterlesen »

Deutsche Bank erzielt Millionen-Vergleich in Anleihen-Rechtsstreit

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.08.2017 - 05:38 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank hat mit Klägern in einem US-Rechtsstreit um angebliche Preisabsprachen am Anleihemarkt einen millionenschweren Vergleich ausgehandelt. Sollte der zuständige Richter der vorläufigen Einigung zustimmen, würde das in Frankfurt ansässige Geldhaus 48,5 Millionen Dollar (41,4 Mio Euro) zahlen. Das geht aus Gerichtsdokumenten vom Donnerstag hervor.

Die Deutsche Bank ist eines von zehn Instituten, denen Investoren gemeinsame Marktmanipulation zur eigenen Bereicherung vorwerfen. Die Geldhäuser hätten sich von 2005 bis 2015 über verschiedene Kommunikationskanäle mit sensiblen Preisdaten versorgt und so eine "dreiste Verschwörung" betrieben, behaupten die Kläger.

weiterlesen »

Kreise: Investor Singer signalisierte Unterstützung für Stada-Gebot

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 18:43 Uhr

BAD VILBEL (dpa-AFX) - Der umtriebige Investor Paul Singer hat Kreisen zufolge vor dem Ablauf der Frist für das Stada -Übernahmeangebot seine Zustimmung signalisiert. Es habe Gespräche mit den Bietern gegeben, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstagabend mit Berufung auf Insider. Die Frist lief in der Nacht zu Donnerstag ab. Noch ist unklar, ob die Offerte der Finanzinvestoren Bain und Cinven dieses Mal von Erfolg gekrönt wurde. Ein abschließendes Ergebnis wird bis Ende der Woche erwartet.

Ein erster Übernahmeversuch war nur knapp an der Mindestannahmeschwelle gescheitert. Aber auch der zweite Anlauf stand trotz der auf 66,25 Euro je Aktie verbesserten Offerte bis zuletzt auf der Kippe: Bis zum gestrigen Mittwoch um 12 Uhr hatten sich Bain und Cinven 46,53 Prozent der Stada-Anteile gesichert.

weiterlesen »

ROUNDUP 2: Wirecard erhält von Zukäufen und Onlineboom weiter Rückenwind

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 16:56 Uhr

(Neu: Details zur Kursentwicklung nach Zatarra-Atacke im vergangenen Jahr in den letzten drei Absätzen.)

ASCHHEIM (dpa-AFX) - Der Online-Zahlungsabwickler Wirecard wird von Zukäufen und dem anhaltenden Shoppingboom im Internet auf Kurs gehalten. Nachdem der Konzern bereits vor einem Monat seine Jahresprognose angehoben hatte, sorgte er mit der Vorlage seiner Halbjahresbilanz am Donnerstag weiter für gute Stimmung an der Börse. Die Aktie des TecDax-Schwergewichts setzte ihren jüngsten Höhenflug fort und erreichte im frühen Handel mit 69,49 Euro einen neuen Höchststand.

weiterlesen »

Allianz Deutschland wächst kräftig

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 11:55 Uhr

UNTERSCHLEISSHEIM (dpa-AFX) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 Prozent auf knapp 18,2 Milliarden Euro, wie die Versicherung am Donnerstag mitteilte. Den größten Sprung gab es mit einem Plus von 13 Prozent auf 10,1 Milliarden Euro in der größten Sparte Lebensversicherung, einer traditionellen Domäne.

In der Unfall- und Sachversicherung - dazu zählt unter anderem die Kfz-Haftpflicht - fiel das Wachstum mit 1,8 Prozent auf 6,2 Milliarden deutlich geringer aus. Ein langjähriges Ärgernis für den deutschen Allianz-Vorstand ist, dass in der Autoversicherung Konkurrent HUK-Coburg Marktführer ist.

weiterlesen »

BayernLB will ein bisschen größer werden

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 11:32 Uhr

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die vor Jahren von der EU zur Schrumpfung verdonnerte bayerische Landesbank wächst wieder. Im ersten Halbjahr stieg die Bilanzsumme von 212 auf knapp 221 Milliarden Euro, ein Plus von vier Prozent, wie Vorstandschef Johannes-Jörg Riegler am Donnerstag mitteilte. Auch der Nettogewinn legte im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2016 von 314 auf 330 Millionen Euro zu.

Die Ende des vergangenen Jahrzehnts im Zuge der Finanzkrise von der Pleite bedrohte BayernLB war kürzlich von der EU vorzeitig aus einem jahrelangen Beihilfeverfahren entlassen worden. Sie kann nun wieder ohne Sonderauflagen agieren.

weiterlesen »

ROUNDUP: Wirecard erhält von Zukäufen und Onlineboom weiter Rückenwind

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 11:19 Uhr

ASCHHEIM (dpa-AFX) - Der Online-Zahlungsabwickler Wirecard wird von Zukäufen und dem anhaltenden Shoppingboom im Internet auf Kurs gehalten. Nachdem der Konzern bereits vor einem Monat seine Jahresprognose angehoben hatte, sorgte er mit der Vorlage seiner Halbjahresbilanz am Donnerstag weiter für gute Stimmung an der Börse. Die Aktie des TecDax -Schwergewichts legte zuletzt um 0,58 Prozent auf 69 Euro zu. Seit März eilt das Papier von einem Hoch zum nächsten. Am Donnerstag erreichte es einen neuen Höchststand bei 69,49 Euro.

Wie Wirecard mitteilte, trugen vor allem Neukundenabschlüsse aber auch der seit März konsolidierte Zukauf in den USA zum Wachstum bei.

weiterlesen »

Wirecard erwartet starkes zweites Halbjahr und verdient mehr als erwartet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 08:22 Uhr

ASCHHEIM (dpa-AFX) - Der Online-Zahlungsabwickler Wirecard rechnet nach Zuwächsen in der ersten Jahreshälfte auch mit einem starken zweiten Halbjahr. Auch in den verbleibenden Monaten des Jahres sei mit einer sehr positiven Geschäftsentwicklung zu rechnen, teilte das im TecDax notierte Unternehmen am Donnerstag mit. Für 2017 erwartet Wirecard weiterhin einen operativen Gewinn (Ebitda) zwischen 392 und 406 Millionen Euro. Diesen Ausblick hatte Wirecard erst Mitte Juli angehoben. Zudem hatte Wirecard bereits erste Eckdaten des zweiten Quartals veröffentlicht. Auf der Handelsplattform Tradegate legte die im TecDax notierte Aktie um 2,5 Prozent zu.

Nach endgültigen Berechnungen wuchsen die Umsätze im zweiten Quartal um 41 Prozent auf 340,6 Millionen Euro.

weiterlesen »

Aktien Wien Schluss: Börsenbarometer ATX schließt freundlich

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.08.2017 - 18:00 Uhr

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch mit freundlicher Tendenz geschlossen. Der ATX stieg 24,77 Punkte oder 0,77 Prozent auf 3.241,10 Einheiten.

Auch das internationalen Börsenumfeld zeigte sich zur Wochenmitte im grünen Bereich. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York +0,30 Prozent, Dax /Frankfurt +0,73 Prozent, FTSE/London +0,67 Prozent und CAC-40 /Paris +0,74 Prozent.

weiterlesen »

Chefwechsel bei US-Krankenversicherer UnitedHealth

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.08.2017 - 13:19 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Rollenwechsel an der Spitze des größten US-Krankenversicherers UnitedHealth : Stephen Hemsley gibt seine Rolle als Vorstandschef an den bisherigen Präsidenten des Konzerns, David Wichmann ab, wie UnitedHealth am Mittwoch in New York mitteilte. Hemsley übernimmt dafür die neu geschaffene Rolle als Executive Chairman des Verwaltungsrats. Der bisherige Chairman Richard Burke wird leitender unabhängiger Direktor des Gremiums.

Hemsley (65) sagte, es sei die richtige Zeit für einen Wechsel. Der 54-jährige Wichmann sei die richtige Wahl für die Unternehmensspitze. Er habe nach 20 Jahren im Konzern das Wissen und die Fähigkeiten, um den Versicherer in die Zukunft zu führen.

weiterlesen »

ROUNDUP: Zukäufe und niedrigere Zinsen helfen Deutscher Euroshop

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.08.2017 - 12:41 Uhr

HAMBURG (dpa-AFX) - Der auf Einkaufszentren spezialisierte Immobilieninvestor Deutsche Euroshop hat im ersten Halbjahr von seinen Zukäufen und niedrigeren Zinsen profitiert. Der in der Immobilienbranche wichtige operative Gewinn FFO (Funds from operations) kletterte im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um 12,7 Prozent auf knapp 71 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag nach Börsenschluss mitteilte. Unter dem Strich stieg der Konzerngewinn um 15,5 Prozent auf 56,2 Millionen Euro. Die Ziele für das Gesamtjahr bestätigte Deutsche Euroshop.

Beim Umsatz, der sich überwiegend aus den Mieterlösen zusammensetzt, verzeichnete die im MDax notierte Gesellschaft ein Plus von 3,9 Prozent auf 105,8 Millionen Euro.

weiterlesen »

Pensionsverpflichtungen der Dax-Konzerne im ersten Halbjahr leicht gesunken

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.08.2017 - 12:25 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Pensionsverpflichtungen der größten deutschen börsennotierten Unternehmen sind im ersten Halbjahr leicht gesunken. Verantwortlich dafür sei ein leichter Anstieg des Rechnungszinses, wie das Beraterhaus Willis Towers Watson anhand einer Modellberechnung am Mittwoch mitteilte. Der Rechnungszins orientiert sich an der Rendite festverzinslicher Unternehmensanleihen mit guter Bonität. Die Langzeitstudie untersucht, wie sich die Entwicklungen am Kapitalmarkt auf die Pensionspläne der im Dax und MDax notierten Unternehmen auswirken.

Demzufolge werden die bestehenden Pensionspläne "stabil gemanagt". Der Umfang der Pensionsverpflichtungen sank im untersuchten Zeitraum um jeweils 4,1 Prozent auf 381 Milliarden Euro (Dax) und auf 79,2 Milliarden Euro (MDax).

weiterlesen »

Hedgefonds Elliott und Akzo Nobel beenden Fehde

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.08.2017 - 08:49 Uhr

AMSTERDAM (dpa-AFX) - Der Hedgefonds Elliott und der niederländische Chemiekonzern Akzo Nobel haben ihre Fehde nach dem gescheiterten Übernahmekampf vorerst beendet. Nach "konstruktiven" Gesprächen habe man sich auf ein Stillhalteabkommen verständigt, teilten der Chemiekonzern und der aktivistische Investor Paul Singer, zu dem der Hedgefonds zählt, am Mittwoch mit. Dabei gehe es um eine Normalisierung der Beziehungen zu den Aktionären. Alle rechtlichen Auseinandersetzungen sollen für mindestens drei Monate ausgesetzt werden.

Akzo Nobel nominierte zudem zwei Anwärter für den Aufsichtsrat, die von Elliott unterstützt werden. Zudem will Akzo Nobel in Abstimmung mit den Hauptaktionären inklusive Elliott ein drittes Mitglied nominieren.

weiterlesen »

US-Großbank Wells Fargo besetzt erwartungsgemäß Verwaltunsgsratsspitze neu

sjb_blog_dpa_logo_300_200

15.08.2017 - 23:39 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Das von Skandalen erschütterte US-Geldhaus Wells Fargo wird wie erwartet die Verwaltungsratsspitze mit der ehemaligen Zentralbankerin Elizabeth Duke neu besetzen. Sie werde im kommenden Jahr den amtierenden Vorsitzenden des Direktoriums, Stephen Sanger, ablösen, teilte die Bank am Dienstag in New York mit. Das "Wall Street Journal" hatte bereits in der vergangenen Woche berichtet, dass Duke auf Sanger folgen wird.

Wells Fargo steht wegen Skandalen in der Kritik. Zu einer Affäre um mehr als zwei Millionen fingierte Bank- und Kreditkartenkonten, die bereits zahlreiche Mitarbeiter - darunter Ex-Chef John Stumpf - die Jobs kostete, kam jüngst neuer Ärger wegen dubioser Versicherungsaufschläge bei Autofinanzierungen hinzu.

weiterlesen »

Deutsche Euroshop profitiert weiter von niedrigen Zinsen und Zukäufen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

15.08.2017 - 18:56 Uhr

HAMBURG (dpa-AFX) - Der auf Einkaufszentren spezialisierte Immobilieninvestor Deutsche Euroshop hat das operative Ergebnis im ersten Halbjahr dank niedriger Zinsen und Zukäufen gesteigert. Der in der Immobilienbranche wichtige operative Gewinn FFO (Funds from operations) kletterte im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um 7,8 Prozent auf 1,25 Euro je Aktie, wie das Unternehmen am Dienstag nach dem Schluss des Xetra-Hauptgeschäfts mitteilte. Beim Umsatz verzeichnete die im MDax notierte Gesellschaft ein Plus von 3,9 Prozent auf 105,8 Millionen Euro. Unter dem Strich stieg der Konzerngewinn um 15,5 Prozent auf 56,2 Millionen Euro. Die Prognosen bestätigte das Management.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.