SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Industrie

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow mit höchstem Tagesverlust seit drei Monaten

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 22:40 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Befürchtungen um die Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump sowie neu entfachte Terrorängste nach dem Anschlag in Barcelona haben die Anleger an der Wall Street am Donnerstag in die Flucht getrieben. Der Dow Jones Industrial sank stetig über den gesamten Handelsverlauf und schloss 1,24 Prozent tiefer bei 21 750,73 Punkten auf seinem Tagestief. Dies war zudem der niedrigste Stand seit rund drei Wochen und der höchste Tagesverlust seit dem 17. Mai 2017.

Für den breiter aufgestellten S&P 500 ging es um 1,54 Prozent auf 2430,01 Punkte abwärts.

weiterlesen »

Aktien New York Schluss: Dow mit höchstem Tagesverlust seit drei Monaten

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 22:26 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Befürchtungen um die Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump sowie neu entfachte Terrorängste haben die Anleger an den US-Aktienmärkten am Donnerstag in die Flucht getrieben. Der Dow Jones Industrial fiel über den gesamten Handelsverlauf langsam aber stetig und schloss 1,24 Prozent tiefer bei 21 750,73 Punkten auf seinem Tagestief. Dies war zudem der niedrigste Stand seit rund drei Wochen und der höchste Tagesverlust seit dem 17. Mai 2017.

Für den breiter aufgestellten S&P 500 ging es um 1,54 Prozent auf 2430,01 Punkte abwärts. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 2,05 Prozent auf 5796,32 Punkte.

weiterlesen »

US-Anleihen drehen ins Plus

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 21:08 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben sich am Donnerstag nach einer anfänglichen Abwärtsbewegung berappelt und im Verlauf fester notiert. Bereits am Vortag profitierten die Kurse der Festverzinslichen von der Auflösung zweier Beratergremien durch US-Präsident Donald Trump sowie von Zweifeln am geldpolitischen Kurs der US-Notenbank Fed. In dem am Mittwochabend veröffentlichten Sitzungsprotokoll der Fed war von einer ausführlichen Debatte über die anhaltend schwache Inflation die Rede.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 100 4/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,30 Prozent. Fünfjährige Anleihen gewannen 3/32 Punkte auf 100 17/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,76 Prozent.

weiterlesen »

Aktien New York: Schwächer – Zweifel an Trumps Wachstumsagenda

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 20:09 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte haben am Donnerstag ihre anfänglich moderaten Verluste im Handelsverlauf ausgeweitet. Immer mehr Anleger zweifelten am Erfolg der vollmundig angekündigten Wachstumspolitik von US-Präsident Donald Trump, hieß es im Markt. Verwiesen wurde in diesem Zusammenhang darauf, dass Trump am Vortag zwei Berater-Zirkel nach dem Rückzug zahlreicher prominenter Wirtschaftsführer auflöste.

Der Dow Jones Industrial fiel zuletzt um 0,80 Prozent auf 21 848,18 Punkte. Für den breiter aufgestellten S&P 500 ging es um 0,96 Prozent auf 2444,37 Punkte abwärts. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 1,38 Prozent auf 5835,76 Punkte.

weiterlesen »

‚Capital‘: Luftfahrt-Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl will für Air Berlin bieten

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 19:06 Uhr

BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Kurz vor dem Start der Verkaufsverhandlungen für die angeschlagene Air Berlin ist einem Pressebericht zufolge ein neuer Interessent aufgetaucht. Der Luftfahrt-Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl plant nach Informationen des Wirtschaftsmagazins "Capital" ein Übernahme-Angebot für Air Berlin abzugeben, wie das Magazin am Donnerstagabend berichtete. Wöhrl plane, gemeinsam mit einigen Investoren bei Air Berlin einzusteigen. Dabei gehe es nicht nur um einzelne Teile der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft, die Anfang der Woche das Insolvenzverfahren eröffnet hat, hieß es weiter. Der Insolvenzverwalter sei aber noch nicht kontaktiert worden.

Am Freitag sind derzeit konkrete Verkaufsverhandlungen für die zweitgrößte deutsche Airline geplant.

weiterlesen »

ROUNDUP/Aktien New York: Moderate Verluste – Festerer Dollar dämpft Kauflust

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 16:44 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Ein wieder anziehender US-Dollar hat den Anlegern an den US-Aktienmärkten am Donnerstag die Kauflaune verdorben. Der Dow Jones Industrial fiel um 0,50 Prozent auf 21 914,83 Punkte. Für den breiter aufgestellten S&P 500 ging es am Donnerstag ebenfalls um 0,50 Prozent auf 2455,66 Punkte abwärts. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 0,87 Prozent auf 5866,15 Punkte.

Überwiegend gute US-Konjunkturdaten hatten Börsianern zufolge keinen großen Einfluss auf die Kurse. So fiel die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche deutlicher als erwartet. Das Geschäftsklima in der Region Philadelphia trübte sich im August weniger stark als erwartet ein.

weiterlesen »

Aktien New York: Moderate Verluste – Festerer Dollar dämpft Kauflust

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 16:09 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Ein wieder anziehender US-Dollar hat den Anlegern an den US-Aktienmärkten am Donnerstag die Kauflaune verdorben. Der Dow Jones Industrial sank im frühen Handel um 0,30 Prozent auf 21 959,06 Punkte. Zuletzt hatte sich der Leitindex drei Tage in Folge etwas vom vorangegangenen Kursrückschlag erholt. Für den breiter aufgestellten S&P 500 ging es am Donnerstag um 0,19 Prozent auf 2463,45 Punkte abwärts. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 0,33 Prozent auf 5898,04 Punkte.

Überwiegend gute US-Konjunkturdaten hatten Börsianern zufolge keinen großen Einfluss auf die Kurse. So fiel die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche deutlicher als erwartet.

weiterlesen »

GESAMT-ROUNDUP: Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 16:05 Uhr

BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem Insolvenzantrag der Air Berlin sind für diesen Freitag konkrete Verkaufsverhandlungen für die zweitgrößte deutsche Airline geplant. Der deutsche Marktführer Lufthansa will sich aus der Insolvenzmasse einen großen Teil der Flugzeuge sichern. Es könne um rund 90 der 144 Flugzeuge gehen, wurden am Donnerstag entsprechende Informationen der "Süddeutschen Zeitung" in Unternehmenskreisen bestätigt. Weiter Gespräche soll es nach dpa-Informationen mit Easyjet und Tuifly geben.

Lufthansa sieht sich unter großem Zeitdruck, so dass die bereits weit gediehenen und seit Monaten vorangetriebenen Verhandlungen schon in der kommenden Woche abgeschlossen werden könnten, wie die Zeitung erfuhr.

weiterlesen »

US-Anleihen starten mit leichten Verlusten

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 15:06 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - US-amerikanische Staatsanleihen sind am Donnerstag mit leichten Verlusten in den Handel gegangen. Damit wurde aber nur ein kleiner Teil der am Vortag erzielten Gewinne ausradiert. Auslöser der Entwicklung am Mittwoch war zum einen die Auflösung zweier Beratergremien durch US-Präsident Donald Trump. Sie erfolgte, nachdem sich zahlreiche Unternehmenschefs kritisch zu Trumps Auslassungen über rechtsextreme Ausschreitungen in Charlottesville geäußert hatten.

Hinzu kamen Zweifel am geldpolitischen Kurs der US-Notenbank Fed. In dem am Mittwochabend veröffentlichten Sitzungsprotokoll der Fed war von einer ausführlichen Debatte über die anhaltend schwache Inflation die Rede.

weiterlesen »

Aktien New York Ausblick: Moderate Verluste erwartet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 15:02 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen werden am Donnerstag zu Handelsbeginn moderat im Minus erwartet. Über eine halbe Stunde vor dem Startschuss taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,23 Prozent tiefer bei 21 975 Punkten. Zuletzt hatte sich der Leitindex drei Tage in Folge ein wenig vom vorangegangenen Kursrückschlag erholt.

Gute amerikanische Konjunkturdaten hatten vorbörslich keinen großen Einfluss auf die Kurse. Im Fokus standen zudem Quartalzahlen des Amazon-Konkurrenten Alibaba , des Handelskonzerns Wal-Mart und des Netzwerkspezialisten Cisco Systems .

weiterlesen »

ROUNDUP/Rückgang der Baugenehmigungen: Droht eine Flaute im Wohnungsbau?

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 14:54 Uhr

WIESBADEN (dpa-AFX) - Erstmals seit acht Jahren sind in Deutschland in einem ersten Halbjahr weniger Wohnungen genehmigt worden. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts gaben die Behörden grünes Licht für 169 500 Unterkünfte. Das waren 7,3 Prozent weniger als in den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres. Allerdings war der Anstieg 2016 besonders stark ausgefallen. Die aktuellen Zahlen liegen immer noch über den jeweiligen Genehmigungen im ersten Halbjahr in den Vorjahren.

Der Wohnungsmangel gilt als eine der Hauptursachen steigender Immobilienpreise. Zum letzten Mal hatte es den Angaben zufolge im Jahr 2009 ein Minus (7,6 Prozent) in einem ersten Halbjahr gegeben.

weiterlesen »

ROUNDUP 2: Sixt befeuert Spekulationen über Carsharing-Allianz

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 14:32 Uhr

(Neu: Mehr Details, aktualisierter Aktienkurs)

PULLACH (dpa-AFX) - Deutschlands größter Autovermieter Sixt befeuert die Erwartung einer nahenden Allianz von BMW und Daimler im Carsharing. Vorstandschef Erich Sixt deutete am Donnerstag an, dass es entsprechende Gespräche unter Einbindung seines Unternehmens gibt: "Das ist nicht unser Verschulden", antwortete Sixt bei einer Telefonkonferenz mit Journalisten auf die Frage, warum es seit Monaten keine definitive Nachricht über ein Carsharing-Bündnis der zwei normalerweise rivalisierenden Autohersteller gibt. Die Aktie von Sixt stieg im SDax am Nachmittag um 1,69 Prozent und gehörte damit zu den Top-Werten im Nebenwerte-Index.

weiterlesen »

Weniger Baugenehmigungen im ersten Halbjahr – Ende des Baubooms?

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 11:11 Uhr

WIESBADEN (dpa-AFX) - In Deutschland sind erstmals seit acht Jahren in einem ersten Halbjahr weniger Wohnungen genehmigt worden. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts sank die Zahl der Baugenehmigungen verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 7,3 Prozent oder 13 400 Wohnungen. Insgesamt wurden 169 500 Wohnungen genehmigt. Zum letzten Mal hatte es den Angaben zufolge im Jahr 2009 ein Minus (7,6 Prozent) in den ersten sechs Monaten gegeben.

Zwar gab es von Januar bis Juni 2017 einen Zuwachs bei Mehrfamilienhäusern um 1,8 Prozent auf 82 100 Wohnungen, wie die Wiesbadener Behörde am Donnerstag mitteilte.

weiterlesen »

ROUNDUP/Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich ‚roter Linie‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 08:36 Uhr

SEOUL/TOKIO (dpa-AFX) - Angesichts des verschärften Konflikts mit Nordkorea hat Südkoreas Präsident Moon Jae In das Nachbarland vor dem Überschreiten einer "roten Linie" gewarnt. Falls Nordkorea die Entwicklung von Interkontinentalraketen (ICBM) vervollständigen und diese mit Atomsprengköpfen einsatzbereit machen sollte, würde er das als Grenzüberschreitung ansehen, sagte der linksliberale Politiker am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Seoul zu seinen ersten 100 Tagen im Amt. "Nordkorea nähert sich der roten Linie."

US-Präsident Donald Trump hatte Nordkorea nach neuen Raketentests zuletzt mit "Feuer und Wut" gedroht und damit vor dem Hintergrund der atomaren Bewaffnung beider Länder weltweit für große Unruhe gesorgt.

weiterlesen »

Ölpreise erholen sich etwas

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2017 - 07:28 Uhr

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag etwas von ihren deutlichen Verlusten am Vortag erholen können. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 50,52 US-Dollar. Das waren 25 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September stieg um 13 Cent auf 46,91 Dollar.

Am Mittwochnachmittag waren die Rohölpreise durch neue Produktionszahlen aus den USA unter Druck gesetzt worden. Nach Regierungsangaben ist die Produktion amerikanischer Unternehmen in der abgelaufenen Woche vergleichsweise deutlich gestiegen.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.