SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Telekommunikation

Finnischer Handyhersteller will mit Nokia-Handys zurück an die Weltspitze

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.08.2017 - 16:36 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Der finnische Handyhersteller HMD will den Namen Nokia zurück an die Smartphone-Weltspitze bringen und die Platzhirsche Apple und Samsung angreifen. "Unser Ziel ist es, innerhalb der kommenden drei bis fünf Jahre wieder zu den Top-3 Smartphone-Herstellern zu gehören", sagte der Chef des Namensrechte-Inhabers und Herstellers HMD Global, Florian Seiche, der Zeitung "Welt am Sonntag". Derzeit belegen Samsung aus Südkorea, der US-Riese Apple und der chinesische Huawei-Konzern die ersten drei Ränge im Smartphone-Markt.

"Zusammen mit Foxconn und unserer Marke können wir das schaffen", sagte der Deutsche Seiche. Mit dem Auftragsfertiger Foxconn, der auch zahlreiche Apple-Geräte produziert, war HMD eine strategische Partnerschaft eingegangen.

weiterlesen »

Deutsche Telekom überträgt EM-Spiele der deutschen Basketballer

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.08.2017 - 18:05 Uhr

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Deutsche Telekom wird die Auftritte der deutschen Basketballer bei der EM (31. August bis 17. September) zeigen und auch langfristig Länderspiele des Nationalteams übertragen. Der Weltverband FIBA und die Telekom einigten sich auf einen Fünfjahresvertrag bis 2021, teilten beide Unternehmen knapp zwei Wochen vor EM-Start am Freitag mit.

Beim kommenden Kontinentalturnier sind die Auftritte des Teams von Bundestrainer Chris Fleming und weitere Spiele kostenfrei zu empfangen. Die Partien laufen im Fernsehen bei EntertainTV, online (www.telekomsport.de) und mobil über eine App.

weiterlesen »

Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.08.2017 - 05:42 Uhr

WASHINGTON (dpa-AFX) - Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus. In den USA wird deshalb ein Batterierückruf beim Modell Galaxy Note 4 veranlasst, wie der Konzern am Donnerstag bestätigte. Mit dem Debakel um brennende Akkus beim Pannen-Smartphone Galaxy Note 7, wegen dem im vergangenen Jahr eine weltweite Rückruf-Aktion gestartet werden musste, ist der Fall allerdings nicht zu vergleichen.

Diesmal sind nur gut 10 000 Akkus von US-Kunden betroffen, die ihre Smartphones zwischen Dezember 2016 und April 2017 vom Mobilfunker AT&T erhalten hatten. Es handelt sich laut Samsung zum Teil um gefälschte Batterien, die nicht aus eigener Produktion stammen.

weiterlesen »

‚Handelsblatt‘: Daimler steigt aus deutschem Lkw-Mautsystem aus

sjb_blog_dpa_logo_300_200

13.08.2017 - 19:15 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Autokonzern Daimler hat laut eines Zeitungsberichts kein Interesse am Weiterbetrieb des Lkw-Mautsystems in Deutschland. Daimler werde sich bei der neuen Ausschreibung im Herbst nicht mehr um die Anteile am Mautbetreiber Toll Collect bemühen, schrieb das "Handelsblatt" (Montagausgabe) unter Berufung auf Branchen- und Regierungskreise. Ein Daimler-Sprecher kommentierte dies auf Nachfrage nicht weiter: "Zu dem Vergabeverfahren wurde Vertraulichkeit vereinbart."

Toll Collect erhebt auf Autobahnen und ausgesuchten vierspurigen Bundesstraßen die Lkw-Maut für den Bund. Es handelt sich dabei um ein Gemeinschaftsunternehmen von Deutscher Telekom , Daimler (je 45 Prozent) und der französischen Cofiroute (10 Prozent).

weiterlesen »

ROUNDUP 2: United Internet senkt Umsatzausblick nach Springer-Deal

sjb_blog_dpa_logo_300_200

10.08.2017 - 14:22 Uhr

(Neu: Aussagen Dommermuth aus Interview, Aktienkurs aktualisiert, mehr Details.)

MONTABAUR (dpa-AFX) - United Internet wird nach dem angekündigten Zusammenlegen des Affiliate-Geschäfts mit Axel Springer bei der Umsatzprognose etwas verhaltener. In diesem Jahr werde das Plus beim Erlös nun mit 5 bis 6 Prozent angepeilt statt wie bisher mit 7 Prozent, teilte das TecDax-Schwergewicht am Donnerstag in Montabaur mit. Zudem fielen die Zahlen des Internetdienstleisters etwas schwächer aus als gedacht. Die nach der Ankündigung der Drillisch-Übernahme stark gestiegene Aktie büßte am frühen Nachmittag etwas mehr als ein Prozent ein.

weiterlesen »

ROUNDUP: United Internet senkt Umsatzausblick nach Springer-Deal

sjb_blog_dpa_logo_300_200

10.08.2017 - 08:40 Uhr

MONTABAUR (dpa-AFX) - United Internet rechnet wegen der Zusammenlegung seines Geschäfts mit gesponserten Online-Links mit Axel Springer im Gesamtjahr mit weniger Umsatzwachstum. In diesem Jahr werde das Plus beim Erlös nun mit 5 bis 6 Prozent angepeilt statt wie bisher mit 7 Prozent, teilte das TecDax-Schwergewicht am Donnerstag in Montabaur mit. Zudem fielen die Zahlen des Internetdienstleisters etwas schwächer aus als gedacht. Die nach der Ankündigung der Drillisch-Übernahme stark gestiegene Aktie gab vorbörslich auf der Handelsplattform Tradegate um knapp drei Prozent nach.

Anfang des Monats hatten der Medienkonzern Springer ("Bild", "Welt") und das Unternehmen von Ralph Dommermuth angekündigt, ihre Geschäfte zur Werbevermittlung im sogenannten Affiliate-Marketing zu bündeln.

weiterlesen »

Drillisch bestätigt nach Zuwächsen im ersten Halbjahr Prognose für 2017

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.08.2017 - 22:23 Uhr

MAINTAL (dpa-AFX) - Die vor der Übernahme durch United Internet stehende Drillisch AG hat Gewinn und Umsatz in den ersten sechs Monaten gesteigert. Seine Jahresprognose bestätigte der Mobilfunkanbieter zudem. Demnach wird der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) 2017 weiter bei 160 bis 170 Millionen Euro erwartet. 2016 hatte er noch bei 120,2 Millionen Euro gelegen.

Im ersten Halbjahr war das um einmalige Aufwendungen aus dem Erwerb der Beteiligung an der 1&1 Telecommunication bereinigte Ebitda um 44,9 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 74 Millionen Euro nach oben geklettert.

weiterlesen »

Freenet weitet Geschäft stärker als erwartet aus

sjb_blog_dpa_logo_300_200

08.08.2017 - 18:40 Uhr

BÜDELSDORF (dpa-AFX) - Der Telekommunikations-Anbieter Freenet hat im zweiten Quartal dank weiter nach oben gekletterter Kundenzahlen Umsatz und Gewinn stärker gesteigert als erwartet. Die Erlöse seien von 807,7 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 839,2 Millionen Euro gestiegen, teilte Freenet am Dienstag in Büdelsdorf mit. Analysten hatten mit 832,4 Millionen Euro gerechnet.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte von 104,3 auf 108,4 Millionen Euro zu. Hier waren 106,8 Millionen Euro erwartet worden. Ohne Berücksichtigung der Anteile an der Sunrise Communications Group in Höhe von 9,7 Millionen Euro wurde im zweiten Quartal ein Ebitda von 98,6 Millionen Euro ausgewiesen und damit geringfügig mehr als im Vorjahreszeitraum.

weiterlesen »

ROUNDUP 2: Verbraucherzentrale kündigt Klage gegen Roaming-Praxis von O2 an

sjb_blog_dpa_logo_300_200

07.08.2017 - 16:25 Uhr

(neu: Stellungnahme Telefónica)

BERLIN (dpa-AFX) - Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vbzv) hat angekündigt, gegen die Tarifpolitik von O2 gerichtlich vorzugehen, weil bestimmte Kunden freies EU-Roaming nicht automatisch erhalten. Mit dem Wegfall der Roaming-Gebühren seit dem 15. Juni 2017 dürfen eigentlich keine Zusatzkosten mehr im europäischen Ausland für die Weiterleitung von Gesprächen, Nachrichten und Daten durch fremde Netze berechnet werden. Bestimmte O2-Kunden von Telefónica Deutschland könnten von dem Wegfall aber erst dann profitieren, wenn sie zuvor eine SMS an ihren Anbieter schicken, kritisierten die Verbraucherschützer. Diesen aktiven Wechsel müssten all jene Kunden vollziehen, die bislang keinen regulierten EU-Roaming-Tarif von O2 haben.

weiterlesen »

ROUNDUP: Compugroup und Gesundheitsminister stehen hinter Gesundheitskarte

sjb_blog_dpa_logo_300_200

07.08.2017 - 11:05 Uhr

KOBLENZ (dpa-AFX) - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) und der Softwarehersteller Compugroup sehen die elektronische Gesundheitskarte trotz wiederholter Zweifel auf der Zielgeraden. "Ich bin da zuversichtlich, kann Ungeduld verstehen, aber für Ausstiegsszenarien gibt es überhaupt keinen Anlass", sagte Gröhe dem Radiosender "MDR Aktuell" am Montag. Der Testlauf sei positiv beendet worden. Jetzt beginne der Realbetrieb.

Der auf Arztpraxen und Apotheken spezialisierte Softwarehersteller Compugroup setzt trotz Zweifeln von Krankenkassen und kassenärztlichen Vereinigungen ebenfalls weiter auf die Gesundheitskarte. "Es gibt nicht den geringsten Plan im Ministerium, den anstehenden Rollout der Technik für die sogenannte Telematik zu ändern", sagte ein Sprecher des TecDax -Unternehmens am Montag der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX.

weiterlesen »

ROUNDUP 2: Deutsche Telekom hebt Prognose dank starkem US-Geschäft

sjb_blog_dpa_logo_300_200

03.08.2017 - 13:41 Uhr

(Neu: Aussage aus Telefonkonferenz im 3. Absatz, Aktienkurs im 1. Absatz, Mobilfunkserviceerlöse im 7. Absatz, Analystenstimme im 5. Absatz.)

BONN (dpa-AFX) - Die Deutsche Telekom traut sich dank des brummenden US-Mobilfunkgeschäfts auf Jahressicht etwas mehr operativen Gewinn zu. Die Prognose für das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hoben die Bonner leicht auf 22,3 Milliarden an, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Bisher standen 100 Millionen Euro weniger im Plan. Zu dem Optimismus trägt sowohl das weiter kräftige Wachstum in den USA bei als auch das stabile Abschneiden im zweiten Quartal in Deutschland und Europa.

weiterlesen »

ROUNDUP: Deutsche Telekom hebt Prognose dank starkem US-Geschäft

sjb_blog_dpa_logo_300_200

03.08.2017 - 07:40 Uhr

BONN (dpa-AFX) - Die Deutsche Telekom traut sich dank des brummenden US-Mobilfunkgeschäfts auf Jahressicht etwas mehr operativen Gewinn zu. Die Prognose für das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hoben die Bonner leicht auf 22,3 Milliarden an, wie das Dax-Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Bisher standen 100 Millionen Euro weniger im Plan. Zu dem Optimismus trägt sowohl das weiter kräftige Wachstum in den USA bei als auch das stabile Abschneiden im zweiten Quartal in Deutschland und Europa.

Der Gesamtumsatz betrug zwischen April und Ende Juni 18,9 Milliarden Euro, ein Plus von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

weiterlesen »

Deutsche Telekom hebt Prognose dank starkem US-Geschäft

sjb_blog_dpa_logo_300_200

03.08.2017 - 07:01 Uhr

BONN (dpa-AFX) - Die Deutsche Telekom traut sich dank des brummenden US-Mobilfunkgeschäfts auf Jahressicht etwas mehr operativen Gewinn zu. Die Prognose für das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hoben die Bonner leicht auf 22,3 Milliarden an, wie das Dax -Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Bisher standen 100 Millionen Euro weniger im Plan. Zu dem Optimismus trägt sowohl das weiter kräftige Wachstum in den USA bei als auch das stabile Abschneiden im zweiten Quartal in Deutschland und Europa.

Der Gesamtumsatz betrug zwischen April und Ende Juni 18,89 Milliarden Euro, ein Plus von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

weiterlesen »

Ströer baut das Geschäft mit Telefonvertrieb weiter aus

sjb_blog_dpa_logo_300_200

02.08.2017 - 10:35 Uhr

KÖLN (dpa-AFX) - Der Werbevermarkter Ströer ist im Geschäft mit dem Telefonvertrieb weiter auf Einkaufstour. Wenige Wochen nach dem Kauf von 75 Prozent des Telefonvertriebs Avedo wird der neue Bereich des Dialogmarketings mit dem Erwerb des Unternehmens Ranger gestärkt, wie das im MDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Köln mitteilte. Verkäufer ist der Finanzinvestor Waterland. Über den Kaufpreis machten die Unternehmen keine Angaben.

Durch die Übernahme werde der Umsatz um 70 Millionen Euro und der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 10 Millionen Euro zulegen.

weiterlesen »

Springer baut Geschäft mit gesponserten Links aus – United-Internet-Kooperation

sjb_blog_dpa_logo_300_200

02.08.2017 - 08:08 Uhr

BERLIN/MONTBAUR (dpa-AFX) - Der Medienkonzern Axel Springer legt sein Geschäft mit der Vermittlung von Werbeleistungen zwischen Online-Medien und Unternehmen mit demjenigen von United Internet zusammen. Dafür übernimmt Springer zuerst die Tochter Awin AG, an der sie aktuell bereits 52,5 Prozent hält, komplett. Verkäufer des 47,5-prozentigen Anteils ist der Schweizer Telekomkonzern Swisscom, wie Axel Springer am Mittwoch in Berlin mitteilte.

In einem weiteren Schritt bringt dann United Internet ihr Geschäft mit gesponserten Links (Affiliate-Marketing) in die Awin AG ein und erhält dafür 20 Prozent der Anteile. Springer wird danach 80 Prozent halten.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.