SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. euro FundResearch

Euro FundResearch: Endspiel für den Libor

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 31.07.2017. Der Manipulationsskandal um den Referenzzinssatz Libor führt schließlich zu seinem Ende. Britische Behörden wollen den umstrittenen Zinssatz durch bessere Alternativen ersetzen. Das hat Folgen für die Finanzindustrie und für die Anleger. Der London Interbank Offered Rate, kurz Libor genannt, steht kurz vor seinem Ende. Es ist nicht das Ende irgendeiner unwichtigen Kennzahl, es ist das Ende des vielleicht wichtigsten Index für kurzfristige Zinsen der Welt. Geschäftsbanken dient er unter anderem als Basis für die Festlegung von Zinsen für Kredite, Sparkonten und Hypotheken. Zudem ist der Libor ein wichtiger Basiswert für Finanzprodukte, deren Wert sich an diesem Referenzzinssatz orientiert. Am Libor hingen zu dessen besten Zeiten Finanzprodukte im geschätzten Wert von bis zu 350 Billionen US-Dollar.

weiterlesen »

Euro Fund Research: MiFID II: Zu welchen Veranstaltungen dürfen Berater noch gehen?

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 05.07.2017. FundResearch fragt nach, Experten antworten: Jeden Monat stellen wir unseren zwei Experten Dr. Christian Waigel, Rechtsanwalt und Gründer von Waigel Rechtsanwälte und Dr. Markus Lange, Rechtsanwalt und Partner bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, eine aktuelle Frage zum Thema MiFID II. Diesen Monat geht es um nichtmonetäre Vorteile.Der Besuch von Veranstaltungen ist aus Sicht der MiFID II insoweit relevant, als es sich um nichtmonetäre Vorteile handeln kann. Nichtmonetäre Vorteile können – neben monetären Vorteilen wie insbesondere Provisionen – als Zuwendungen bzw. Anreize zu qualifizieren sein.

weiterlesen »

Euro FundResearch: Publikumsfonds: Run ist ungebrochen

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 03.07.2017. Anleger setzen weiter auf Fonds. Weltweit steigt das Vermögen von Investmentfonds an. Beliebteste Asset-Klasse bleiben Aktienfonds. Deutschland auf Rang vier der größten Fondsmärkte. Weltweit sind einer Erhebung der Efama zufolge 43,3 Billionen EUR in Publikumsfonds investiert. Das angelegte Fondsvermögen wuchs im ersten Quartal 2017 von EUR 41,3 Bio. um 1,9 Bio. EUR. Gegenüber dem Vorjahr steigerten sich die AuM um knapp 18%. Zum Ende des ersten Quartals 2016 hatte es noch gut 36,7 Bio. EUR betragen. Zum Vergleich: Im Jahr 2005 hatten Anleger weltweit lediglich 11,8 Bio. EUR in Fonds Investiert. Im Schnitt flossen den Fonds pro Quartal etwas mehr als 1,6 Bio.

weiterlesen »

Euro FundResearch: Was MIFID II für den Vertrieb bedeutet

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 23.06.2017. €uro-Roundtable in Berlin. Thema Regulierung – insbesondere MifiD II. Wie weit sind die internationalen Leader der Fondsgesellschaften – was ist noch zu tun bis Januar 2018 – wird die Welt für den Fondsvertrieb künftig anders aussehen? Teil 1 eines FundResearch-Specials in drei Teilen. Termin im Hotel Adlon, Berlin: Klimaanlage, Coca-Cola mit Zitrone, illy-Espresso und perfekt temperiertes Mineralwasser. Dr. Markus Lange, Partner und MiFID-Experte der Unternehmensberatung KPMG, moderiert den €uro-Roundtable. Lange: Wie gehen Sie momentan mit dem Thema MiFID II um. Wie ist der Stand in Ihren Unternehmen?Brodnik: Ich arbeite für eine britische KVG, viele Themen, die jetzt in Deutschland kommen, wurden dort bereits vor einigen Jahren umgesetzt.

weiterlesen »

Euro Fund Research: Negativzins: Macht es eine Lockerung noch schlimmer?

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 23.06.2017. Seit einiger Zeit stöhnen viele Banken und Sparkassen unter den Strafzinsen der EZB. Doch eine Lockerung wäre ebenfalls negativ – das besagt zumindest eine Studie für den Schweizer Markt.In Sachen Negativzinsen ist die Schweiz Weltspitze. Seit Anfang 2015 weisen die Helvetier mit -0,75 Prozent von allen Ländern die tiefsten Leitzinsen auf. Daran dürfte sich so rasch nichts ändern; in jüngsten Statements habe Schweizer Nationalbank (SNB) die Bedeutung jenes geldpolitischen Brachialwerkzeugs unterstrichen, so die Experten des Portals finnews.ch.

weiterlesen »

Euro FundResearch: Wisdom Tree: Chinesische A-Aktien und MSCI – was ändert sich?

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 22.06.2017. Im Hinblick auf globale Aktien-Vergleichsindizes waren chinesische A-Aktien für einige Anleger, was die Zugänglichkeit des Marktes und die Index-Aufnahme anbetrifft, problematisch. Die Entwicklung der relativ restriktiven Systeme für qualifizierte ausländische institutionelle Investoren in Verbindung mit den relativ neuen Stock Connect-Systemen sowohl für Aktien der Börse in Shanghai als auch für Aktien der Börse in Shenzhen hat die Fähigkeit der Anleger, mit A-Aktien zu handeln, erheblich verändert. Diese Maßnahmen haben ein Umfeld für einen flexibleren Marktzugang geschaffen, mit dem sich die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass MSCI A-Aktien auf geänderter und beschränkter Basis in ihre Vergleichsindices aufnehmen kann. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass der gegenwärtige Vorschlag sich von den früheren Versuchen wesentlich unterscheidet und lediglich eine maßvolle Aufnahme von A-Aktien – im Gegensatz zu einem umfassenden Zugang – ermöglicht.

weiterlesen »

Euro Fund Research: BlackRock beteiligt sich an Robo-Advisor Scalable

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 21.06.2017. Der ETF-Riese BlackRock hat sich am Online-Vermögensverwalter Scalable Capital beteiligt. Beide Unternehmen haben die internationale Expansion des Start-Ups im Visier.Das in München ansässige deutsch-britische Start-up hat im Rahmen einer B-Finanzierungsrunde 30 Millionen Euro eingesammelt. Die Gesamtfinanzierung von Scalable Capital steigt damit auf 41 Millionen Euro. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde vom neuen Investor BlackRock, der nun einen signifikanten Minderheitsanteil an Scalable Capital hält. BlackRock wolle das Fintech dabei unterstützen, Kooperationen mit Finanzinstituten und Unternehmen weiter auszubauen, heißt es in er gemeinsamen Pressemitteilung.

weiterlesen »

Euro Fund Research: US-Senat stimmt für Ausweitung von Russland-Sanktionen

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 21.06.2017. WASHINGTON (dpa-AFX) - Der US-Senat hat mit überwältigender Mehrheit eine Ausweitung der Sanktionen gegen Russland beschlossen. 97 der 100 Senatoren stimmten am Mittwoch für den Gesetzentwurf. Das Papier sieht vor, dass die bereits bestehenden Sanktionen gegen Moskau punktuell erweitert und ausgebaut werden. Die Strafmaßnahmen waren wegen der Rolle Russlands bei der Krise in der Ukraine verhängt worden.Wegen mutmaßlicher russischer Einflussnahme auf die Präsidentenwahl 2016 hatte die damalige Regierung von Präsident Barack Obama im Dezember weitere Sanktionen angeordnet.

weiterlesen »

Euro Fund Research: BGH bekräftigt Aufklärungspflicht für Fonds-Geschäftsführer

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 13.06.2017. In einem jüngst ergangenen Urteil hat der Bundesgerichtshof die Aufklärungspflicht für Geschäftsführer von Fondsgesellschaften (geschlossener Produkte) nachdrücklich klargestellt: Demnach sind diese gegenüber ihren Anlegern zur Aufklärung über Vermögensschäden in der Vergangenheit verpflichtet. In dem vorliegenden Urteil des BGH heißt es: „Vorangegangenes gefährliches Tun (Ingerenz) kann eine Aufklärungspflicht nicht nur bei Vorverhalten mit objektivem Täuschungscharakter begründen. Werden durch das Vorverhalten diejenigen vermögensrelevanten Umstände verändert, deren Fortbestehen Grundlage weiterer Vermögensverfügungen des Getäuschten ist, kann dies ebenfalls eine Aufklärungspflicht begründen, die bei Nichterfüllung zu einer Täuschung durch Unterlassen führt.“

weiterlesen »

Euro Fund Research: Zahl der Finanzvermittler steigt kontinuierlich

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 09.06.2017. Im letzten Jahr ist die Zahl der Vermittler nach § 34 GewO weiter angestiegen. Besonders rasant wachsen die Einträge eingetragener Immobiliendarlehensvermittler. Konstanter Zuwachs bei den Honorarvermittlern. Auf dem Markt der Finanzvermittler wird es zunehmend enger. Immer mehr Vermittler lassen sich nach Angaben der DIHK ins Register eintragen. So stieg die Zahl der Finanzanlagenvermittler gemäß § 34 f GewO von April 2016 bis April 2017 um 656 auf jetzt 37.276. Im ersten Quartal wuchs die Branche der Finanzvermittler um knapp 50 neue Wettbewerber. Ebenfalls hoch gingen die Einträge der Immobiliendarlehensvermittler nach § 34 i GewO. Seit Beginn der Erfassung im Juli 20166 kletterte die Anzahl der Vermittler von 1379 rasant auf zuletzt 44.924.

weiterlesen »

Euro Fund Research: Niedrigzins und Immobilienboom: ein gefährlicher Cocktail für Banken

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 07.06.2017. Eine Immobilienblase kann die Bundesbank im Moment in Deutschland noch nicht erkennen, doch die Ampel steht auf gelb. Zunehmende Sorge bereiten zudem die Nebenwirkungen steigender Zinsänderungsrisiken.In Deutschland gibt es entgegen mancher Schwarzmaler momentan keine Immobilienblase, die die Finanzstabilität akut gefährdet. Mit dieser guten Nachricht wartete Dr. Andreas Dombret, Vorstandsmitglied bei der Bundesbank, in seiner Rede beim gestrigen Symposium des Instituts für Bank- und Finanzgeschichte auf. Dennoch macht er sich „ernsthafte Sorgen“, wie seinem Redemanuskript zu entnehmen ist: „Die Ampel steht eindeutig auf gelb.“

weiterlesen »

Euro FundResearch: EZB-Aufseher: Keine Lockerung bei Berichtspflicht

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 02.06.2017. Deutschlands Bankenlandschaft ist von einer Vielzahl kleiner Institute geprägt. Für diese stellt die Berichtspflicht der Bankenaufsicht einen hohen Verwaltungsaufwand dar. Eine Lockerung ist jedoch nicht in Sicht. Eine Reduzierung der Berichtspflicht für Banken entsprechend ihrer Bilanzsumme hält EZB-Mitglied Pentti Hakkarainen für nicht sinnvoll: Auch kleine Geldinstitute könnten zu großen Belastungen für das Finanzsystem führen, erklärte er am Rande der jährlichen CIRSF-Konferenz in Lissabon. Hakkarainen ist Vertreter der EZB im Aufsichtsgremium der europäischen Bankenaufsicht. Mit seinem Kommentar spricht sich Hakkarainen damit indirekt gegen Überlegungen der Bundesbank aus, die Berichtspflicht für kleinere Banken zu lockern, um deren Verwaltungsaufwand zu verringern.

weiterlesen »

Euro FundResearch: Abgeltungsteuer auf der Kippe

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 02.06.2017. Geht es nach dem Willen der Regierung im Land Brandenburg, soll die Abgeltungsteuer bald abgeschafft werden. Die entsprechende Gesetzesinitiative ist vergangene Woche im Bundesrat knapp gescheitert. Durch die Regierungswechsel in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen könnte das Projekt nun endgültig kippen.Das rot-rot-regierte Land Brandenburg ist mit seiner Gesetzesinitiative zur Abschaffung der Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge im Bundesrat knapp gescheitert. Am vergangenen Freitag stimmten 34 Abgeordnete für die Abschaffung, 35 Stimmen wären nötig gewesen. 

weiterlesen »

Euro FundResearch: AXA: Ein Scheitern Präsident Temers in Brasilien ist nicht eingepreist

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 02.06.2017. Die Regierungskrise in Brasilien gefährdet den dringend notwendigen Reformkurs, sagt Sailesh Lad. Das könnte Folgen für brasilianische Anleihen haben, denn ein Scheitern ist an den Märkten nicht eingepreist, warnt der Emerging-Markets-Anleiheexperte von AXA IM. Die politische Krise in Brasilien spitzt sich zu. Michael Temer, der Präsident des größten südamerikanischen Schwellenlandes, sieht sich Korruptionsvorwürfen ausgesetzt. Die Forderungen, einem Amtsenthebungsverfahren durch Rücktritt zuvorzukommen, werden lauter. Zudem berät der oberste Wahlgerichtshof des Landes am 6. Juni über die Annullierung der Wahl von 2014.

weiterlesen »

Euro FundResearch: MiFID II: Kreditwirtschaft verteidigt Pläne zur Provisions-Beratung

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 30.05.2017. Die Bundesregierung will Filialnetzwerken provisionsbasierte Anlageberatung erlauben. Dies würde auch für Finanzanlagenvermittler gelten. Verbraucherschützer und Grüne wollen das verhindern. Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) verteidigt die Pläne der Bundesregierung. Die Finanzexperten des Verbraucherzentralen Bundesverbands (VZBV) und der Grünen, Dorothea Mohn und Gerhard Schick, haben eine Passage im Entwurf der Verordnung der Bundesregierung zur EU Finanzmarktrichtlinie Mifid II kritisiert. Die Wertpapierdienstleistungs-Verhaltens- und Organisationsverordnung regelt Ausnahmen vom grundsätzlichen Provisionsverbot in der Anlageberatung. Laut Plänen der Bundesregierung soll demnach provisionsbasierte Anlageberatung erlaubt sein, wenn Institute über ein „weit verzweigten Filialberaternetzwerk“ verfügen. Mohn und Gerhard Schick geht diese Ausnahmeregelung zu weit. Ihrer Meinung nach werde das Provisionsverbot nach Europarecht umgangen.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.