SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

Managersichten SJB Liquidität, SJB Substanz, SJB Surplus: Invesco Balanced Risk Allocation WKN A1CV2R Mai 2014

Kommentare 0 Kommentare
teaser_invesco_balanced_risk_scott_wolle_300_200

Scott Wolle managt den Invesco Balanced Risk Allocation Fund.

Einige der Trends, die die Entwicklung der Anlageklassen im April geprägt hatten, setzten sich im Mai fort.

Die Spannungen zwischen den russischen Separatisten und der ukrainischen Regierung spitzten sich zu, und die vorläufige Wachstumsschätzung des US-amerikanischen Bruttoinlandsprodukts für das erste Quartal wurde in einer Revision unerwartet stark nach unten korrigiert.

Vor diesem Hintergrund spiegelte der Rückgang der Staatsanleiherenditen vermutlich die Kombination einer Anlegerflucht in sichere Häfen mit Sorgen über eine mögliche Verlangsamung des globalen Wachstums wider. Davon offensichtlich unbeeindruckt legten die Aktienmärkte weiter zu.

Die Rohstoffmärkte entwickelten sich durchwachsen. Nach ihrer jüngsten wetterbedingten Rallye gaben die Agrarrohstoffnotierungen wieder nach, und auch die Edelmetallpreise sanken. Rohöl, die wichtigsten Destillate und Kupfer konnten im Berichtsmonat zulegen.

Performanceanalyse

Im Mai hat sich die Strategie besser entwickelt als ihr Referenzindex. Mit Zugewinnen in allen sechs Märkten schnitten die Staatsanleihemärkte am besten ab. Im krassen Gegensatz zum Anlegerkonsens gingen die Renditen weiter zurück und folgten damit dem Trend, der bereits bei der Rückführung der ersten quantitativen Lockerungsprogramme zu beobachten war.

Alle im Aktienportfolio abgebildeten Märkte konnten erneut zulegen. Insbesondere die asiatischen Märkte erholten sich gegenüber dem Vormonat, während US-amerikanische Nebenwerte ihre jüngsten Verluste nur zu einem geringen Teil wieder gutmachen konnten. Die europäischen Aktienmärkte konnten an die Dynamik des Vormonats anknüpfen.

Das Rohstoffengagement der Strategie lieferte gemischte Ergebnisse. Durch die besseren Wetterbedingungen ließen die Sorgen über mögliche Ernteausfälle nach und viele Agrarrohstoffe gaben einen Teil ihrer jüngsten Zugewinne wieder ab. Angeführt von WTI- und Brent-Rohöl leisteten die Energierohstoffe einen positiven Beitrag zur Wertentwicklung der Strategie. Grund für den Anstieg des Ölpreises war die höhere Raffinerienachfrage nach WTI-Rohöl im Vorgriff auf die „Driving Season“ in den USA, in der der Spritpreis mit Beginn der Sommersaison regelmäßig ansteigt.

Infolge der Gewaltausbrüche in Libyen notierte Brent-Rohöl weiter auf einem erhöhten Niveau. Das Engagement in Industriemetallen wirkte sich ebenfalls positiv auf die Wertentwicklung der Strategie aus, da der Kupferpreis von einer Angebotsverknappung und Hinweisen auf einen stabileren Ausblick in China profitierte. Den größten negativen Wertbeitrag leistete die Edelmetallallokation. In einem stabileren geopolitischen Umfeld gaben sowohl der Gold- als auch der Silberpreis nach.

Die taktischen Ergebnisse fielen im Mai positiv aus, da die Strategie in jeweils allen sechs Anleihe- und Aktienmärkten übergewichtet war. Die Rohstoffallokation wirkte neutral, da der positive Wertbeitrag der übergewichteten Positionen in WTI- und Brent-Rohöl durch die Verluste aus der übergewichteten Gold-Position wettgemacht wurde.

Strategie und Ausblick

Im letzten Monat des zweiten Quartals werden die Anleger sicherlich besonders kritisch beobachten, ob sich der schwache Wachstumstrend des ersten Quartals in den USA fortsetzt oder die Wirtschaft wieder mehr Fahrt aufnimmt. Darüber hinaus stellt sich die Frage, ob die schwachen Konjunkturdaten zu einer Pause in der Rückführung der ultraexpansiven Geldpolitik der Federal Reserve führen werden und die Europäische Zentralbank (EZB) ein Expansionsprogramm auflegt oder lediglich ihre Strategie der rhetorischen Appelle der letzten Monate fortsetzt.

Falls die Wirtschaftsdaten weiter schwach ausfallen sollten und die EZB die Märkte trotz ihrer wiederholt geäußerten Bereitschaft, „bei Bedarf alle verfügbaren Werkzeuge einzusetzen“, enttäuscht, könnte dies die Risikoanlagen unter Druck setzen.
Im Berichtsmonat war die Strategie weiterhin in allen sechs Staatsanleihemärkten übergewichtet und hat ihre Positionen in vier der sechs Märkte nochmals leicht ausgebaut. Die Position in japanischen Staatsanleihen blieb unverändert, und die Position in australischen Staatsanleihen wurde reduziert.

Auch das taktische Signal für die sechs Aktienmärkte ist weiterhin positiv. Im Vergleich zum Vormonat wurden hier die übergewichteten Positionen in Hongkong und Japan erhöht. Im Rohstoffbereich wurde die Allokation in Agrarrohstoffen leicht ausgebaut, im Energiekomplex die übergewichtete Position in Brent-Rohöl. Die übergewichtete Position in WTI-Rohöl blieb unverändert. Im Metallkomplex haben wir die übergewichtete Kupferposition erhöht und sind in Aluminium weiterhin untergewichtet. In Gold sind wir von einer übergewichteten zu einer neutralen Position übergegangen, in Silber sind wir weiterhin untergewichtet.

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.