SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

Aktien Europa: Daten aus China und anstehende Brexit-Abstimmung belasten

Kommentare 0 Kommentare
sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.01.2019 – 11:54 Uhr

PARIS/LONDON (dpa-AFX) – Enttäuschende Wirtschaftsdaten aus China haben am Montag die globalen Konjunktursorge geschürt und so die Stimmung an Europas Börsen belastet. Die Ungewissheit vor der am Dienstag anstehenden Abstimmung über das Brexit-Abkommen im britischen Parlament drückte ebenfalls auf die Aktienkurse. Ein Anlagestratege verwies indes vor allem auf die in dieser Woche startende Berichtssaison. Die Wachstumserwartungen für die europäischen Unternehmensgewinne seien womöglich immer noch zu optimistisch, warnte er.

Gegen Mittag sank der EuroStoxx 50 um 0,90 Prozent auf 3042,34 Punkte. Damit folgte der Eurozonen-Leitindex der schwachen Entwicklung an den chinesischen Handelsplätzen. Auch die Wall Street wird zu Wochenbeginn klar in der Verlustzone erwartet. In Paris ging es für den Cac 40 am Montag um 0,91 Prozent auf 4737,85 Punkte bergab. Der Londoner FTSE 100 gab um 1,06 Prozent auf 6845,05 Punkte nach.

Der Zollstreit mit den USA und das langsamere Wirtschaftswachstum hatten den chinesischen Außenhandel zuletzt stark belastet: Die in US-Dollar gemessenen Exporte und noch mehr die Importe gingen im Dezember deutlich zurück – sie fielen so schwach aus wie seit etwa zwei Jahren nicht mehr. Dazu wurden die Daten für November schwächer ausgewiesen als bisher bekannt.

In der europäischen Branchenübersicht gab es zu Wochenbeginn fast nur Verlierer. Am härtesten traf es die Titel der Technologiefirmen, deren Subindex im marktbreiten Stoxx Europe 600 1,21 Prozent einbüßte.

Auch die Aktien von Luxusgüterherstellern, für die China ein wichtiger Absatzmarkt ist, gerieten unter Beschuss: LVMH büßten am EuroStoxx-Ende gut drei Prozent ein, für Konkurrent Kering ging es um mehr als zwei Prozent nach unten, und im Schweizer SMI verbuchten Richemont ein Minus von knapp zwei Prozent.

Derweil behauptete sich der Index der Immobilienunternehmen als einziger knapp im Plus.

Alstom-Aktien sackten angesichts schwindender Chancen auf eine Fusion der Zugsparte mit der von Siemens um gut zwei Prozent ab. Das Bundeskartellamt bekräftigte seine erheblichen Bedenken gegen das Vorhaben in einem vertraulichen Schreiben an die EU-Wettbewerbsbehörde – Berichten zufolge teilt es die Brüsseler Vorbehalte. Die Siemens-Titel zeigten sich davon mit in etwa marktkonformen Verlust von knapp einem Prozent nur wenig beeindruckt.

Beim Pharmakonzern Astrazeneca geht derweil der Exodus bei den Führungskräften weiter: Mit Sean Bohen, zuständig für das Medizingeschäft, verlässt erneut ein Top-Manager das Unternehmen. Die Aktien verloren rund anderthalb Prozent

Ansonsten bewegten Studien die Analystenkurse. Ein gestrichenes Kaufvotum des Analysehauses Kepler Cheuvreux ließ Schneider Electric um anderthalb Prozent sinken. Dessen Experte William Mackie verwies auf eine abnehmende Nachfrage beim Elektrotechnikkonzern und die allgemeinen Sorgen über einen Konjunkturabschwung. Für die Aktien der Bank HSBC ging es nach einer Verkaufsempfehlung der Deutschen Bank um 1,3 Prozent nach unten.

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.