SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

Aktien Frankfurt: US-Notenbank Fed nimmt Dax-Erholung den Schwung

Kommentare 0 Kommentare
sjb_blog_dpa_logo_300_200

27.09.2018 – 11:51 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) – Die Abwärtstendenz an der Wall Street am Vorabend nach der Zinserhöhung durch die US-Notenbank hat sich am Donnerstag auch am deutschen Aktienmarkt fortgesetzt. Der Dax fiel gegen Mittag um 0,46 Prozent auf 12 328,77 Punkte und konnte somit nicht an die jüngste Erholung anknüpfen. Er entfernte sich damit weiter von der Marke von 12 400 Punkten nach unten, diese gilt im Handel als kurzfristig entscheidend für den weiteren Dax-Trend.

Der MDax der mittelgroßen Börsentitel gab um 0,63 Prozent auf 26 013,12 Zähler nach. Der EuroStoxx 50 zeigte sich ebenfalls schwächer.

Die Federal Reserve (Fed) erhöhte das Leitzinsband wie allgemein erwartet auf 2,00 bis 2,25 Prozent. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial stieg daraufhin zunächst auf ein Tageshoch, kippte dann jedoch ins Minus und weitete anschließend die Verluste noch etwas aus.

Volkswirt Stefan Kipar von der BayernLB machte darauf aufmerksam, dass die Notenbanker um den Chef Jerome Powell trotz der boomenden Wirtschaft die Inflationsprognosen nicht angehoben, sondern für 2019 sogar leicht gesenkt haben. Die Renditen von US-Staatsanleihen fielen in Reaktion darauf – und mit ihnen die Kurse großer US-Banken. Der S&P 500 Bankenindex verlor 1,5 Prozent und damit deutlich stärker als der Gesamtmarkt.

Auch die Kurse der deutschen Geldhäuser fielen in diesem Fahrwasser: Papiere der Deutschen Bank verloren 1,1 Prozent und die der Commerzbank 2 Prozent. Europaweit waren Bankaktien die größten Verlierer. Fallende Renditen an den Kapitalmärkten können die Erträge der Finanzinstitute im Geschäft mit festverzinsten Papieren belasten.

Bei den Einzelwerten sackten die Papiere der Lufthansa auf den niedrigsten Stand seit zwei Monaten ab. Eine Abstufung von „Halten“ auf „Reduzieren“ durch das Investmenthaus Kepler Cheuvreux drückte den Kurs um 3,6 Prozent an das Dax-Ende. Mehr Freizeit- statt Geschäftsreisen dürften im Airline-Sektor jüngst die Umsätze belastet haben, schrieb Analystin Ruxandra Haradau-Doser.

Aktien von Hella drehten nach anfänglichen Kursgewinnen ins Minus und verloren 1,5 Prozent. Experten lobten zwar starke Quartalszahlen des Autozulieferers. Die gute Entwicklung sei aber vermutlich einem Sondereffekt geschuldet, merkte Analyst Jose Asumendi von JPMorgan an.

Die zuletzt arg gebeutelten Aktien von Fielmann erholten sich mit plus 2,2 Prozent ein wenig. Die DZ Bank hob die Papiere der Optikerkette von „Verkaufen“ auf „Halten“. Anteile von Kion fielen dagegen nach einem Kommentar der Citigroup um 2,7 Prozent. Analyst Martin Wilkie sieht die Gefahr, dass der Staplerhersteller die Jahresziele kappen könnte.

Nach dem Kantersieg von Borussia Dortmund gegen den 1. FC Nürnberg am Vorabend stiegen die Papiere des BVB in der Spitze um knapp 2 Prozent auf den höchsten Stand seit Oktober 2017. Die Westfalen hatten die Nürnberger mit 7 zu 0 besiegt. Zuletzt lagen BVB-Aktien noch 0,7 Prozent im Plus./bek/tav

— Von Benjamin Krieger, dpa-AFX —

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2020
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.