SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Erfolgreich. Antizyklisch.

Weitere Beiträge von dpa

DGAP-News: NanoRepro AG: NanoRepro steigert Umsatz und erreicht positives operatives Ergebnis (EBITDA) (deutsch)

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 14:12 Uhr

NanoRepro AG: NanoRepro steigert Umsatz und erreicht positives operatives Ergebnis (EBITDA)

^

weiterlesen »

Türkische Notenbank stemmt sich gegen schwache Lira

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 14:10 Uhr

ANKARA/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die türkische Notenbank stemmt sich gegen die schwache Landeswährung Lira und die hohe Inflation. Wie die Zentralbank am Mittwoch in Ankara mitteilte, steigt einer ihrer Leitzinsen - der Spätausleihungssatz - um 0,75 Punkte auf 13,5 Prozent. Es ist die erste Zinsanhebung in diesem Jahr. Analysten hatten eine Anhebung erwartet, allerdings nur um 0,5 Prozentpunkte. Die türkische Lira legte zum US-Dollar kurzzeitig zu, verlor zuletzt aber wieder an Wert.

Mit der Zinsanhebung riskiert die Notenbank einen Konflikt mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan, der sich in der Vergangenheit mehrfach für niedrigere Leitzinsen ausgesprochen hat.

weiterlesen »

AKTIEN IM FOKUS 2: Squeeze-Out-Plan und gute Quartalszahlen treiben Linde an

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 14:05 Uhr

(neu: Kurse, Informationen zum Squeeze-Out, neue Analystenstimmen)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine Meldung über eine Barabfindung für die Minderheitsaktionäre des Industriegasekonzerns Linde nach der Fusion mit Praxair hat die Papiere der alten Linde AG am frühen Mittwochnachmittag kräftig angetrieben. Sie schnellten zuletzt um 6,24 Prozent auf 175,45 Euro hoch.

weiterlesen »

DGAP-Adhoc: InterCard AG Informationssysteme: Endgültige Jahreszahlen 2017 (deutsch)

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 14:03 Uhr

InterCard AG Informationssysteme: Endgültige Jahreszahlen 2017

^

weiterlesen »

Wirtschaft kritisiert schleppenden Breitbandausbau im Land

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 13:56 Uhr

MAINZ (dpa-AFX) - Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz vermisst in der neuen Digitalstrategie der Landesregierung eine einheitliche Linie. Die Ziele der einzelnen Handlungsfelder seien wie "lose Enden eines Seils", sagte Gerhard Braun, Präsident des rheinland-pfälzischen Unternehmerverbands LVU, am Mittwoch zum LVU-Unternehmertag. "Eine in sich geschlossene Digitalstrategie können wir nicht erkennen."

Vor allem in Gewerbe- und Industriegebieten in ländlichen Gegenden gehe der Breitbandausbau "zu schleppend voran". Braun bekräftigte damit seine Kritik aus dem vergangenen Jahr; noch immer liege Rheinland-Pfalz im Landesvergleich auf den hinteren Plätzen.

weiterlesen »

Boeing erwartet nach starkem Jahresstart mehr Gewinn

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 13:53 Uhr

CHICAGO (dpa-AFX) - Der weltgrößte Flugzeugbauer Boeing schraubt nach einem überraschend starken Jahresstart seine Ziele für 2018 nach oben. Weil das Geschäft mit Passagierjets mehr Geld abwirft als gedacht, peilt Boeing-Chef Dennis Muilenburg im laufenden Jahr jetzt einen bereinigten Gewinn je Aktie von 14,30 bis 14,50 US-Dollar an. Das sind jeweils 50 Cent mehr als im Januar angekündigt, wie Boeing am Mittwoch in Chicago mitteilte. Dazu muss der Airbus-Rivale seine Flugzeugproduktion nicht stärker ausweiten als bisher geplant.

Im ersten Quartal verschafften die starke Nachfrage nach Passagierjets und geringere Steuern Boeing einen dicken Gewinnsprung.

weiterlesen »

Konzernumbau kostet Zulieferer Mahle weiter Geld

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 13:41 Uhr

STUTTGART (dpa-AFX) - Der Autozulieferer Mahle wächst, doch die Kosten für den Konzernumbau schlagen sich weiter im Ergebnis nieder. "Der Umbau kostet viel Geld. Dieses Geld nehmen wir in die Hand, weil wir damit in unsere eigene Zukunft investieren", sagte Jörg Stratmann, Vorsitzender der Mahle-Geschäftsführung, bei der Vorlage der Zahlen für 2017 am Mittwoch in Stuttgart.

Im vergangenen Jahr stieg der Konzernumsatz von Mahle um 3,8 Prozent auf 12,8 Milliarden Euro. Der Überschuss wurde mit 102 Millionen Euro mehr als verdoppelt - allerdings ausgehend von einem niedrigen Niveau. "Da geht mehr", sagte Stratmann.

weiterlesen »

Brüssel will künstliche Intelligenz in Europa vorantreiben

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 13:40 Uhr

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Im Wettbewerb mit anderen Märkten wie China und den USA soll die Entwicklung künstlicher Intelligenz in Europa nach dem Willen der EU-Kommission deutlich vorangetrieben werden. Bis 2020 sollten in diesem Bereich mindestens 20 Milliarden Euro investiert werden, teilte die Behörde am Mittwoch in Brüssel mit. Die Kommission selbst stelle in diesem Zeitraum 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung. "Wie die Dampfmaschine oder der elektrische Strom in der Vergangenheit, ändert künstliche Intelligenz unsere Welt grundlegend", sagte der EU-Digitalkommisar Andrus Ansip.

Die EU-Kommission will Projekte im Gesundheitswesen, im Verkehrssektor oder zur Digitalisierung der Industrie unterstützen.

weiterlesen »

ROUNDUP: Steuern auf Deal mit Sanofi bringen Boehringer Ingelheim Verlust

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 13:39 Uhr

INGELHEIM (dpa-AFX) - Einmalige Steuerzahlungen von mehr als drei Milliarden Euro haben dem Pharmakonzern Boehringer Ingelheim 2017 einen Verlust beschert. Unterm Strich stand ein Minus von 223 Millionen Euro, wie Finanzchef Michael Schelmer am Mittwoch in Ingelheim erklärte. Grund sei ein Sondereffekt bei einem Tauschgeschäft mit Sanofi : Boehringer hatte Anfang vergangenen Jahres die Tiermedizin des französischen Pharmakonzerns übernommen und dafür sein Geschäft mit rezeptfreien Arzneien veräußert. Bei diesem Verkauf fiel die hohe Steuerbelastung an. 2016 hatte Boehringer noch 1,85 Milliarden Euro Gewinn erzielt.

Firmenchef Hubertus von Baumbach sprach gleichwohl von einem "sehr erfolgreichen Jahr".

weiterlesen »

ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Ziel für Puma SE auf 525 Euro – ‚Buy‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 13:35 Uhr

HAMBURG (dpa-AFX Broker) - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Puma SE nach Zahlen von 515 auf 525 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das Umsatzwachstum des Sportartikelherstellers sei im ersten Quartal durch die Bank solide gewesen, schrieb Analystin Zuzanna Pusz in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das qualitativ hochwertige Wachstum habe starke Bruttomargen zur Folge gehabt. Der bereits mit den Zahlen vom Unternehmen angehobene Ausblick könnte sich immer noch als konservativ erweisen./ck/la

Datum der Analyse: 25.04.2018

weiterlesen »

ROUNDUP: Renten steigen um mehr als drei Prozent

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 13:35 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bezüge der rund 21 Millionen Rentner in Deutschland werden zum 1. Juli um mehr als drei Prozent steigen. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch eine entsprechende Verordnung des Sozialministeriums. Im Westen erhöhen sich die Renten um 3,22 Prozent, im Osten um 3,37 Prozent.

Die Rentensteigerung geht vor allem auf die gute Konjunktur zurück. Sie beruht auf einer festen Formel und folgt der Lohnentwicklung in Deutschland. Auch die Beitragsentwicklung und das Verhältnis von Beitragszahlern und Rentnern spielen mit herein.

weiterlesen »

AKTIEN-FLASH: Osram belastet europäische Aktien der Lichtbranche

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 13:33 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die herbe Umsatz- und Gewinnwarnung von Osram hat europaweit bei den Aktien aus der Branche Spuren hinterlassen. An der Euronext verloren Philips Lighting 2,4 Prozent. Die Niederländer veröffentlichen am Donnerstag ebenfalls Zahlen zum ersten Quartal. An der Wiener Börse fielen Aktien von Zumtobel um 1,9 Prozent.

Am deutschen Aktienmarkt büßten Jenoptik sogar 5,8 Prozent ein. Die Jenaer sind unter anderem im Geschäft mit LED-Beleuchtung und in der Optoelektronik aktiv. "Vor allem der Verweis von Osram auf eine zuletzt verhaltene Geschäftsentwicklung ist für die Branche eine schlechte Nachricht", sagte ein Händler.

weiterlesen »

Bouffier fordert von Opel-Mutter PSA konkreten Zukunftsplan

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 13:32 Uhr

WIESBADEN (dpa-AFX) - Im Konflikt um die Sanierung der deutschen Opel-Werke hat Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) einen konkreten Zukunftsplan vom französischen Mutterkonzern PSA gefordert. "Wir möchten gerne wissen, wohin geht die Reise", sagte der Regierungschef am Mittwoch nach einem Treffen mit PSA-Generalsekretär Grégoire Olivier in Wiesbaden. "Wir wollen eine klare Zukunftsperspektive."

Er habe dem Spitzenmanager klargemacht, dass es ein nachhaltiges Interesse an der Standortsicherung in Rüsselsheim und den anderen deutschen Werken sowie einem Erhalt der Arbeitsplätze gebe, sagte Bouffier. Es sei aber auch klar, dass bei einem Unternehmen, das jahrelang rote Zahlen schreibt, etwas geändert werden müsse.

weiterlesen »

DGAP-Adhoc: Advanced Blockchain AG: Billigung des Wertpapierprospektes und Festlegung des Bezugspreises der beschlossenen Kapitalerhöhung (deutsch)

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 13:28 Uhr

Advanced Blockchain AG: Billigung des Wertpapierprospektes und Festlegung des Bezugspreises der beschlossenen Kapitalerhöhung

^

weiterlesen »

Twitter hält sich in schwarzen Zahlen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

25.04.2018 - 13:28 Uhr

San Francisco (dpa) - Der bis vor kurzem chronisch verlustreiche Kurznachrichtendienst Twitter hat sich im zweiten Quartal in Folge in den schwarzen Zahlen gehalten - und die Anleger sind begeistert. Die Twitter-Aktie sprang vorbörslich um mehr als sechs Prozent hoch.

Dazu trug auch bei, dass Twitter nun einen spürbaren Zuwachs bei der Nutzerzahl verbuchen konnte. Mindestens einmal im Monat waren 336 Millionen Nutzer aktiv - in den vorherigen drei Monaten hatte die Zahl noch bei 330 Millionen stagniert.

weiterlesen »

Liste der weiteren Autoren

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.