SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

Börse Stuttgart-News: 4X report

Kommentare 0 Kommentare
sjb_blog_dpa_logo_300_200

30.09.2016 – 16:07 Uhr

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) – Auslandsmarktbericht der Börse Stuttgart

Pfizer spaltet sich nicht auf – Inpex gesucht – Capita unter Druck

Oberhalb der Marke von 18.000 Punkten scheint sich der Dow Jones ganz wohl zu fühlen. Aber um weiter anzusteigen, fehlt ihm wie an den anderen Indizes in den USA die Kraft. Seit der zweiten Jahreshälfte 2016 bewegt sich der Dow Jones in der Spannbreite von 18.000 bis 18.400 Punkten. Auch wenn der Gesamtmarkt ohne Schwung zu sein scheint, gibt es bei einzelnen Aktien größere Bewegungen. Gegen den Trend verlor die Aktie von Pfizer (WKN: 852009) über einen Prozent. Der Pharmariese hat nun endgültig die Pläne einer Unternehmensaufspaltung zu den Akten gelegt und den jahrelangen Spekulationen damit ein Ende gesetzt. Diese Woche präsentierte Nike die Quartalszahlen, die von den Analysten als enttäuschend aufgenommen wurden. Als Hauptmalus wurden die Ordereingänge benannt, wonach Nike gegenüber den Mitbewerbern ins Hintertreffen gelangen könnte. Auch wenn der Quartalsgewinn höher als erwartet ausfiel, wurde es dadurch relativiert, dass das vergangene Quartal als erstes Quartal immer das Stärkste ist und der Gewinn durch Aktienrückkauf künstlich angehoben wurde. Die Aktie verlor im Wochenvergleich etwa vier Prozent.

In einem sehr ruhigen Handel verliert der japanische Aktienmarkt leicht an Boden und der Nikkei 225 schließt 114 Zähler tiefer bei 16.693 Punkten. Von der Einigung über eine Ölförderbegrenzung der OPEC-Staaten profitierte auch der japanische Ölsektor und allem voran die Aktie von INPEX Corp. (WKN: A0JD4G) mit einem Kursanstieg von über fünf Prozent. Tokuyama Corp. (WKN: 860381) verkauft seine Tochtergesellschaft in Malaysia und wird somit einen Verlustbringer los. Die Reaktion auf diese gute Nachricht ist ausgesprochen positiv und die Aktie verteuert sich im Wochenvergleich um über 17 Prozent. Mitsubishi Heavy (WKN: 853314), Hitachi Ltd. (WKN: 853219) und Toshiba Corp. (WKN: 853676) sind in abschließenden Gesprächen über eine Bündelung ihrer Kernkraftwerksaktivitäten. Gerüchteweise könnte es sogar zu einer Zusammenlegung dieser Sparte in ein Gemeinschaftsunternehmen kommen. Am meisten würde davon Toshiba Corp. profitieren und die Aktie geht mit einem Wochenplus von fast acht Prozent aus dem Handel und schließt auf einem neuen Jahreshoch.

Kursverluste von zeitweise über 30 Prozent verzeichneten die Aktien des Outsourcing-spezialisten Capita PLC (WKN: A0MZ15). Das britische Unternehmen, welches auch in Deutschland tätig ist, veröffentlichte eine Gewinnwarnung. Viele Kunden sind nach dem Brexit-Referendum verunsichert und verschieben Investitionen in die Zukunft.

Die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin (WKN: AB1000) versucht mit einer Radikalkur wieder in die Gewinnzone zu fliegen. Mit massiven Stellenstreichungen und einer Halbierung der Flotte soll dieses ehrgeizige Ziel in den nächsten Jahren erreicht werden. Die größte Umstrukturierung in der Unternehmensgeschichte von Air Berlin soll auch vom Großaktionär Etihad Airways unterstützt werden. Air Berlin Aktien stiegen im Wochenverlauf um fast zehn Prozent auf 0,76 Euro.

Die Gedankenspiele zur Stärkung der Kapitalbasis bei der italienischen Großbank UniCredit (WKN: A1JRZM) scheinen langsam in trockene Tücher zu kommen. Marktgerüchten zufolge soll die Höhe der geplanten Kapitalerhöhung durch Anteilsverkäufe auf eine Größenordnung von fünf bis sechs Milliarden Euro begrenzt werden. Durch Anteilsverkäufe sollen rund zehn Milliarden Euro eingenommen werden. Es wird gemunkelt, dass die Beteiligungen am Online-Broker FINECO der polnischen Bank Pekao sowie dem Vermögensverwalter Pioneer veräußert werden sollen.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline 1989 e.K. keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. erfolgen.

© 2020
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.