SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 24. bis 28.09.2018

Kommentare 0 Kommentare
sjb_blog_dpa_logo_300_200

28.09.2018 – 21:45 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) – Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 24. bis 28.09.2018

MONTAG

Kepler Cheuvreux hebt Bayer auf ‚Buy‘ und Ziel auf 84 Euro

FRANKFURT – Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Bayer von „Hold“ auf „Buy“ hochgestuft und das Kursziel von 83 auf 84 Euro angehoben. Erstmals seit 2016 sehe er in der Aktie des Agrarchemie- und Pharmakonzerns wieder vielversprechendes Aufwärtspotenzial, schrieb Analyst David Evans in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Stimmung unter Investoren sei wohl auf dem absoluten Tiefpunkt angekommen, bevor sich der Nachrichtenfluss aufhellen sollte. Die Volatilität dürfte aber hoch bleiben, sodass die Aktie sicherlich nicht für jeden Anleger geeignet sei.

Kepler Cheuvreux senkt Santander auf ‚Reduce‘

FRANKFURT – Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Aktien der Banco Santander von „Hold“ auf „Reduce“ abgestuft und das Kursziel von 4,85 auf 3,90 Euro gesenkt. Er halte die Übernahme der Banco Populardefinitiv für nicht vorteilhaft, schrieb Analyst Carlos Garcia in einer am Montag vorliegenden Studie. Der Experte sorgt sich daher um die künftigen Wachstumsmöglichkeiten der spanischen Bank.

DZ Bank senkt fairen Wert für Gerry Weber – ‚Verkaufen‘

FRANKFURT – Die DZ Bank hat den fairen Wert für Gerry Weber nach Ankündigung eines Sanierungsgutachtens von 4,00 auf 2,80 Euro gesenkt und die Einstufung auf „Verkaufen“ belassen. Analyst Thomas Maul verwies in einer am Montag vorliegenden Studie auf die erhöhte Unsicherheit und die strukturellen Herausforderungen im stationären Textilhandel.

DIENSTAG

JPMorgan senkt BMW-Ziel nach Gewinnwarnung auf 80 Euro

NEW YORK – Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für BMW nach einer Gewinnwarnung von 90 auf 80 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf „Neutral“ belassen. Investoren dürften nach der Zielsenkung für dieses Jahr auch die Margenzielspanne von 8 bis 10 Prozent für 2019 in Frage stellen, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Er kürzte nicht nur für dieses, sondern auch für das kommende Geschäftsjahr seine Gewinnschätzungen und begründete dies mit einer schwachen Preismacht, zögerlichen Absatzvolumina außerhalb von China und beispiellos hohen Gewährleistungskosten.

Morgan Stanley hebt Glencore auf ‚Overweight‘ – Ziel gesenkt

NEW YORK – Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Glencore von „Equal-weight“ auf „Overweight“ hochgestuft, das Kursziel aber von 400 auf 390 Pence gesenkt. Eine ansprechende Bewertung bringe im Minensektor die Möglichkeit mit sich, bei nur geringem Risiko in eine strukturell besser ausgestellte Branche zu investieren, schrieb Analyst Menno Sanderse in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Er hob die Brancheneinschätzung daher auf „Attractive“an. Glencore zählt er nun zu seinem Favoritenkreis.

JPMorgan hebt Euronext auf ‚Overweight‘ – Ziel hoch auf 65 Euro

NEW YORK – Die US-Bank JPMorgan hat die Aktie des Börsenbetreibers Euronext von „Neutral“ auf „Overweight“ hochgestuft und das Kursziel von 57 auf 65 Euro angehoben. Damit reflektiere er die attraktive Bewertung und die Flexibilität in puncto Kapitalverwendung, entweder für Zukäufe oder Ausschüttungen, schrieb Analyst Gurjit Kambo in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

MITTWOCH

DZ Bank hebt RWE auf ‚Kaufen‘ – Fairer Wert hoch auf 25 Euro

FRANKFURT – Die DZ Bank hat RWE angesichts eines verbesserten Strompreisumfelds von „Halten“ auf „Kaufen“ hochgestuft und den fairen Wert von 22 auf 25 Euro angehoben. Davon werde RWE deutlich profitieren angesichts der Neuausrichtung nahezu ausschließlich auf die Stromproduktion, schrieb Analyst Werner Eisenmann in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das dürfte mittelfristig auch eine höhere Dividendenrendite bedeuten. Die Diskussion um den Ausstieg aus der Braunkohleverstromung sehe der Markt außerdem zu negativ, hier sei eine „vertretbare Lösung“ möglich.

SocGen senkt BMW auf ‚Hold‘ – Ziel 85 Euro

PARIS – Die Societe Generale (SocGen) hat BMW nach der Prognosesenkung von „Buy“ auf „Hold“ abgestuft und das Kursziel von 92 auf 85 Euro gesenkt. Gleichzeitig nahm Analyst Stephen Reitman die Aktie in einer am Mittwoch vorliegenden Studie von der „Premium List“ der französischen Bank. Der Experte senkte seine diesjährige operative Ergebnisprognose für das Autogeschäft der Münchner um 19 Prozent und begründete damit die Abstufung der Aktie. Die Belastungen durch das neue Abgas-Prüfverfahren WLTP dürften sich im kommenden Jahr aber so nicht wiederholen, fügte er hinzu.

Lampe senkt Deutsche Börse auf ‚Verkaufen‘ trotz Zielanhebung

DÜSSELDORF – Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Aktien der Deutschen Börse von „Halten“ auf „Verkaufen“ abgestuft, wenngleich das Kursziel von 86 auf 97 Euro angehoben wurde. Analyst Neil Smith begründete das neue Votum in einer am Mittwoch vorliegenden Studie mit der zuletzt starken Kursentwicklung. Der Börsenbetreiber dürfte zwar vorerst von US-Zinserhöhungen und mittelfristig von den Initiativen für eine europäische Kapitalmarktunion profitieren. Er hält dies aber längst für eingepreist. Unsichere wirtschaftliche Aussichten machten die Branchenwerte anfällig für eine Korrektur.

DONNERSTAG

Kepler Cheuvreux senkt Lufthansa auf ‚Reduce‘ – Ziel 19,30 Euro

FRANKFURT – Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Lufthansa von „Hold“ auf „Reduce“ abgestuft und das Kursziel von 22,50 auf 19,30 Euro gesenkt. Mehr Freizeit- statt Geschäftsreisen dürften im Airline-Sektor im dritten Quartal zu einer schwächeren Umsatzentwicklung geführt haben verglichen mit dem zweiten Jahresviertel, schrieb Analystin Ruxandra Haradau-Doser in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Sie verwies zudem auf zunehmende Kapazitäten im Winterflugplan und weiter steigende Treibstoffkosten. Wie erwartet, hätten im ersten Halbjahr Billigflieger-Aktien besser abgeschnitten als jene von Netzwerk-Fluggesellschaften.

Kepler Cheuvreux senkt RWE auf ‚Reduce‘ – Ziel 20 Euro

FRANKFURT – Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat RWE von „Hold“ auf „Reduce“ abgestuft und das Kursziel auf 20 Euro belassen. Der Versorger gebe mit Innogy sein wertvollstes Gut aus der Hand, schrieb Analyst Ingo Becker in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Experte spielt damit auf die Transaktion mit Wettbewerber Eon rund um die ehemalige RWE-Tochter an.

RBC senkt Eon auf ‚Sector Perform‘ und Ziel auf 9,50 Euro

NEW YORK – Das Analysehaus RBC hat Eon von „Outperform“ auf „Sector Perform“ abgestuft und das Kursziel von 10,25 auf 9,50 Euro gesenkt. Unter den Versorger-Papieren habe sich die Eon-Aktie im vergangenen Monat mit am schlechtesten entwickelt und diese Schwäche dürfte sich fortsetzen, schrieb Analyst John Musk in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die Bewertung erscheine nun ausgereizt und Kurstreiber gebe es kaum noch.

FREITAG

Independent Research senkt BASF auf ‚Halten‘ und Ziel auf 88 Euro

FRANKFURT – Das Analysehaus Independent Research hat BASF von „Kaufen“ auf „Halten“ abgestuft und das Kursziel von 102 auf 88 Euro gesenkt. Analyst Bernhard Weininger senkte in einer am Freitag vorliegenden Studie seine Gewinnprognosen für die Ludwigshafener und begründete dies mit gestiegenen konjunkturellen Unsicherheiten und Problemen bei der Weitergabe höherer Rohstoffpreise. Eine spätere Trennung vom künftig unter Wintershall Dea firmierenden Öl- und Gasgeschäft würde er begrüßen.

SocGen senkt Eon auf ‚Hold‘ und Ziel auf 9,50 Euro

PARIS – Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat Eon von „Buy“ auf „Hold“ abgestuft und das Kursziel von 10,80 auf 9,50 Euro gesenkt. Mit dem Anstieg der Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen zurück über 3 Prozent habe der gesamtwirtschaftliche Gegenwind für den zinssensitiven Versorgersektor wieder zugenommen, schrieb Analyst Lueder Schumacher in einer am Freitag vorliegenden Studie. Schumacher senkte zudem seine Gewinnprognosen (Ebitda und EPS) bis 2023. Damit reflektiert er vor allem die Neustrukturierung des deutschen Marktes und niedrigere Erträge aus dem Geschäft in Großbritannien.

Morgan Stanley hebt Telefonica Deutschland auf ‚Overweight‘

NEW YORK – Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Telefonica Deutschland von „Underweight“ auf „Overweight“ hochgestuft und das Kursziel von 3,80 auf 4,50 Euro angehoben. Der Mobilfunker biete Offensive und Defensive, schrieb Analyst Emmet Kelly in einer am Freitag vorliegenden Studie. Im dritten Quartal winke nach sehr langer Zeit erstmals wieder Umsatzwachstum – Schlüssel zu höherer operativer Ergebnisdynamik. Das Risiko neuer Konkurrenz in Deutschland hält Kelly für gering.

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2020
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.