SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

FondsVerwaltungsStrategie. Nachhaltig. Lebenslang.

FondsAnalyse: SJB FondsEcho. Bellevue Funds (Lux) – BB Adamant Asia Pacific Healthcare B EUR (WKN A2DPA9, ISIN LU1587985570) SRRI-Risikoklasse: 6

Kommentare 0 Kommentare

Dr. Volker Zenk, FondsAnalyst SJB FondsSkyline 1989 e.K.

SJB | Korschenbroich, 06.05.2020.  

SJB FondsEchoNicht erst seit dem Ausbruch der Corona-Krise hat sich der Fokus vieler Investoren auf den asiatischen Healthcare-Sektor gerichtet. Hier finden sich zahlreiche Wachstumsunternehmen, die von der aktuellen Bereitschaft zu höheren Gesundheitsausgaben und der Suche nach einem Corona-Impfstoff sogar noch zusätzlich profitieren können. FondsManager Oliver Kubli, der den BB Adamant Asia Pacific Healthcare seit dessen Auflegung im April 2017 verwaltet, berichtet, dass das FondsProdukt aus dem Hause Bellevue vergleichsweise gut durch die jüngsten Marktturbulenzen gekommen ist:

Auch wenn sich die Coronavirus-Pandemie inzwischen zur größten Wirtschaftskrise seit dem 2. Weltkrieg entwickelt hat und eine globale Rezession immer wahrscheinlicher wird, sei die Gesundheitsindustrie einer der Sektoren, der von den Marktverwerfungen kaum tangiert wird. Erstaunlicherweise konnte der asiatische Healthcare-Sektor fast unbeschadet durch die Krise kommen: Während der Gesamtmarkt in Asien im März 2020 Kurseinbußen von 11,6 Prozent auf USD-Basis verzeichnete, notierte der dortige Gesundheitssektor lediglich 2,7 Prozent tiefer als zu Beginn des Monats. Eine kaum vernehmbare Performanceeinbuße, die auch auf der im asiatischen Raum weit verbreiteten Erkenntnis fußt, wie wichtig ein gutes Gesundheitssystem und besonders die Gesundheit eines jeden Einzelnen ist. Von diesem durch die Corona-Krise erneuerten Bewusstsein konnte der Asia Pacific Healthcare Fund profitieren: Nach einem kurzzeitigen Kursrücksetzer markierte der Bellevue-Fonds bereits Ende April ein neues Allzeithoch und gehört damit zu der äußerst kleinen Gruppe von FondsProdukten, die seit Jahresbeginn im Plus notieren.

Der BB Adamant Asia Pacific Healthcare B EUR (WKN A2DPA9, ISIN LU1587985570) wurde am 28. April 2017 aufgelegt und nutzt den Euro als FondsWährung. Der Bellevue-Fonds bietet Anlegern einen defensiven Zugang zu den asiatischen Schwellenländern und zugleich spannende Investitionsmöglichkeiten in Technologieführer der gesamten Region. Wie FondsManager Oliver Kubli betont, wird in die gesamte Wertschöpfungskette des asiatischen Gesundheitswesens investiert, von Generikafirmen über Biotechunternehmen und Gerätehersteller bis hin zu „Digital Health“-Gesellschaften. Das FondsVolumen liegt bei aktuell 180,2 Millionen Euro, die geographischen Schwerpunkte werden in Japan, China und Indien gesetzt. Als Benchmark findet der MSCI Asia Pacific Healthcare Net TR EUR Verwendung, das konzentrierte Portfolio besteht derzeit aus 32 Einzelpositionen. Mit seiner an Bottom-up-Kriterien orientierten Titelselektion hat Marktexperte Kubli sehr attraktive Renditeergebnisse aufzuweisen: Seit FondsAuflegung gelang es dem Healthcare-Produkt, eine kumulierte Wertentwicklung von +43,1 Prozent auf Eurobasis zu verzeichnen und damit den asiatische Healthcare-Markt um über fünf Prozentpunkte zu übertreffen, der ein Kursplus von +36,1 Prozent generierte. Selbst im bislang äußerst volatilen Anlagejahr 2020 erwirtschaftete der Bellevue-Fonds eine positive Performance von +1,7 Prozent in Euro (Benchmark -4,8 Prozent). Wie sieht die so erfolgreiche Anlagestrategie im Detail aus?

FondsStrategie. Wachstumstitel. Defensiv.

Der BB Adamant Asia Pacific Healthcare strebt ein langfristiges Kapitalwachstum an und investiert hierzu in Aktien von Unternehmen, die ihren Sitz oder den überwiegenden Anteil ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit in den Gesundheitsmärkten des asiatisch-pazifischen Raumes haben. Zum Anlageuniversum gehören Unternehmen aus den Bereichen Generika, Medizinaltechnik, Biotechnologie, Pharma und Gesundheitsdienstleistungen sowie Firmen, die in der Entwicklung, der Herstellung oder dem Verkauf von Produkten und Dienstleistungen im Healthcare-Sektor tätig sind. FondsManager Oliver Kubli wird bei seiner Titelauswahl von Dr. Cyrill Zimmermann unterstützt, der ebenfalls seit Lancierung des Fonds im Portfoliomanagement tätig ist. Gemeinsam fokussieren sich die erfahrenen Branchenspezialisten auf profitable Firmen, die bereits über ein reiferes Produktportfolio verfügen. Die Titelauswahl basiert auf fundamentaler Unternehmensanalyse, wobei die Selektion der Einzelaktien ausschließlich nach Bottom-up-Kriterien und völlig benchmarkunabhängig erfolgt. Wie die beiden Marktexperten betonen, bietet der BB Adamant Asia Pacific Healthcare seinen Investoren Zugang zu defensivem Wachstum in Asien, wo durch die Überalterung und den veränderten Lebensstil Anlagechancen gerade in den aufstrebenden Ländern entstehen. Durch seine breite Streuung über verschiedene Sektoren und Unternehmensgrößen im Healthcare-Bereich stelle das FondsPortfolio eine interessante Kombination von Investitionen in Firmen aus den asiatischen Emerging Markets und japanische Anbieter von Spitzentechnologien dar. Im Verhältnis zum erwarteten mittel- bis langfristigen Wachstum würden diese Healthcare-Aktien besonders attraktive Bewertungen aufweisen, so die Einschätzung der Bellevue-Marktexperten. Wie ist das Portfolio des Gesundheitsfonds im Einzelnen strukturiert?

FondsPortfolio. Japan. Führend.

In der Länderallokation des BB Adamant Asia Pacific Healthcare liegt Indien mit 37,9 Prozent Anteil am FondsVermögen auf Platz eins. Knapp dahinter folgt China als zweitgrößte geographische Position mit 37,7 Prozent, 8,2 Prozent der FondsBestände sind in Indien investiert. Auf Platz vier der Länderaufteilung befindet sich Südkorea mit 6,7 Prozent des FondsVolumens. Aktien aus Australien besitzen einen Portfolioanteil von 3,0 Prozent, Dividendentitel aus Neuseeland sind mit 2,2 Prozent gewichtet. Per Ende März liegt die Cashposition des Bellevue-Fonds bei 4,3 Prozent.

In der Branchenallokation liegen Medizin-Dienstleister mit einem Anteil von 23,9 Prozent auf dem ersten Platz. Stark engagiert ist FondsManager Kubli auch im Bereich Pharma mit 22,6 Prozent des FondsVermögens. Aktien von Generika-Herstellern sind mit 18,4 Prozent im Portfolio vertreten, Biotechwerte decken 16,2 Prozent des FondsVolumens ab. Medtech-Aktien repräsentieren 14,5 Prozent der Portfoliostruktur des Asien-Pazifik-Fonds. Größter Einzelwert unter den Top 10 ist das japanische Pharmaunternehmen Eisai, gefolgt von der chinesischen Gesundheitsplattform Ping An Healthcare sowie Japans Medikamentenhersteller Astellas Pharma. Auch die japanischen Pharmafirmen Takeda und Chugai, die beide Medikamente zur Behandlung des Coronavirus entwickeln und testen, finden sich im Portfolio. Wie FondsManager Kubli berichtet, kamen die größten positiven Performancebeiträge zuletzt von chinesischen Firmen: Überflieger im März war die Aktie von Microport, das einen Spin-off seines TAVI-Geschäftsbereichs beabsichtigt und allein im März 56,5 Prozent an Wert zulegte. Die Analystenerwartungen übertreffen konnte auch Wuxi Biologics, dessen vollintegrierte technologische Plattform für die „End-to-End“-Entwicklung von biologischen Medikamenten als eine der weltweit besten gilt. Das chinesische Unternehmen konnte den Umsatz im Jahresvergleich um über 57 Prozent, den Gewinn um beeindruckende 60 Prozent steigern.

FondsVergleichsindex. Korrelation. Ausgeprägt.

Für unsere unabhängige SJB FondsAnalyse haben wir den BB Adamant Asia Pacific Healthcare dem MSCI AC Asia Pacific All Cap EUR NETR als Benchmark gegenübergestellt. Das Ergebnis des Korrelationsvergleichs mit dem breit gestreuten Aktienindex für den asiatisch-pazifischen Raum zeigt eine ausgeprägte Übereinstimmung. Die Korrelation liegt über drei Jahre bei 0,71, für ein Jahr geht sie auf 0,62 zurück. Die Kursentwicklung von Fonds und Benchmark verläuft damit weitgehend parallel, wie der Blick auf die Kennzahl R² beweist. Diese liegt für drei Jahre bei 0,50, über ein Jahr nimmt sie einen Wert von 0,38 an. Damit haben sich mittelfristig 50 Prozent der FondsEntwicklung indexunabhängig vollzogen, kurzfristig sind es 62 Prozent. Hier zeigt sich, dass Marktstratege Kubli die Unabhängigkeit seiner Länder- und Sektorengewichtung zuletzt erhöhte und mit seiner an Bottom-up-Kriterien orientierten Titelauswahl auch Schwerpunkte abseits der Benchmark setzt. Der Tracking Error des Bellevue-Fonds liegt für drei Jahre bei 12,54 Prozent, über ein Jahr legt die Spurabweichung auf 16,82 Prozent zu. Übermäßige aktive Risiken werden demnach vom FondsManagement keine eingegangen. Mit welchen Schwankungswerten wartet der Asien-Pazifik-Fonds auf?

FondsRisiko. Beta. Gedämpft.

Der BB Adamant Asia Pacific Healthcare hat mit 17,48 Prozent für den letzten Dreijahreszeitraum eine etwas höhere Schwankungsbreite als der Referenzindex MSCI AC Asia Pacific All Cap EUR NETR aufzuweisen, der mit einer Volatilität von 15,69 Prozent auskommt. Über ein Jahr liegen die Schwankungen des aktiv gemanagten Aktienfonds leicht unter denen der passiven Benchmark. Die „Vola“ des Bellevue-Fonds beträgt 19,81 Prozent, während die MSCI-Benchmark eine Volatilität von 20,87 Prozent an den Tag legt. Mittelfristig eine etwas erhöhte, kurzfristig die geringere Schwankungsneigung als der breit diversifizierte asiatisch-pazifische Aktienmarkt – eine klare Aussage zu dem Risikoprofil des auf Asiens Healthcare-Sektor spezialisierten Fonds ist auf dieser Basis noch nicht zu treffen. In absoluten Zahlen liegen die Schwankungswerte aber auf einem vertretbaren Niveau. Zu welchen Ergebnissen kommt die Beta-Analyse?

Das Beta des Bellevue-Produktes liegt für den Dreijahreszeitraum bei 0,81 und damit klar unter dem marktneutralen Wert von 1,00 – ein gutes Ergebnis für den Healthcare-Fonds. Über ein Jahr geht die Risikokennzahl weiter auf 0,62 zurück und präsentiert sich damit nochmals attraktiver. Der rollierende Zwölfmonatsvergleich der Beta-Werte über die letzte Dreijahresperiode zeigt, dass der Asien-Pazifik-Fonds die Wertschwankungen des MSCI-Vergleichsindex nur unterproportional mitmacht: Die Risikokennziffer rangiert in 32 von 36 betrachteten Einzelzeiträumen unter dem Marktrisikofixwert von 1,00 und nimmt dabei einen Wert von zutiefst 0,63 an. Dem stehen lediglich vier Einjahresperioden gegenüber, in denen sich das Bellevue-Produkt schwankungsfreudiger als der Markt zeigte und ein Beta von 1,05 in der Spitze generierte. Insgesamt stellt sich die Risikostruktur des von FondsManager Kubli verwalteten Portfolios überzeugend dar: Die Phasen einer unterdurchschnittlichen Volatilität sind klar in der Mehrheit, dem Marktstrategen gelingt es regelmäßig, sich von allzu starken Kursbewegungen des breiten Marktes abzukoppeln. Welche Renditen kann der Bellevue-Fonds auf dieser Basis erwirtschaften?

FondsRendite. Alpha. Positiv.

Per 27. April 2020 hat der BB Adamant Asia Pacific Healthcare über drei Jahre eine kumulierte Wertentwicklung von +58,78 Prozent in Euro erzielt, was einer Rendite von +16,66 Prozent p.a. entspricht. Ein um Längen besseres Performanceergebnis als beim MSCI AC Asia Pacific All Cap EUR NETR, der über drei Jahre mit einer nur hauchdünn positiven Gesamtrendite von +0,81 Prozent auf Eurobasis bzw. einem jährlichen Ergebnis von +0,27 Prozent aufwartet. Die erhebliche Mehrrendite des Bellevue-Fonds erhält sich auch beim Wechsel auf die Jahresbetrachtung: Mit einer Jahresrendite von +26,36 Prozent in Euro fällt die Wertentwicklung des Asien-Pazifik-Fonds deutlich attraktiver als die des MSCI-Vergleichsindex aus, der mit einem negativen Ergebnis von -8,76 Prozent aufwartet. Mit seinem hohen Performancevorsprung zwischen 35 und 58 Prozentpunkten belegt das Bellevue-Produkt unangefochten den ersten Platz im Renditevergleich zur MSCI-Benchmark. Die Fokussierung auf den Gesundheitssektor ist offenbar genau das richtige Rezept, um in dem insgesamt kaum zulegenden asiatisch-pazifischen Aktienmarkt attraktive Gewinne zu erzielen.

In der Konsequenz befindet sich das Alpha des aktiv gemanagten Fonds über drei Jahre mit 1,34 klar im grünen Bereich. Nochmals verbessert präsentiert sich die Kennzahl auf Jahressicht mit 2,71. Im rollierenden Zwölfmonatsvergleich der Alpha-Werte über drei Jahre wird deutlich, dass das asiatisch-pazifische FondsProdukt überwiegend erfolgreicher als die Benchmark agierte. In 20 der untersuchten 36 Perioden gab es ein positives Alpha bis 2,71 in der Spitze zu verzeichnen. Dem stehen 16 Perioden mit negativen Alpha-Werten gegenüber, in denen die Risikokennzahl einen Wert von zutiefst -0,50 markierte. Die mehrheitliche Outperformance zum MSCI-Vergleichsindex in Kombination mit den überzeugenden Beta-Werten sorgt für ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis des Bellevue-Fonds. Die Information Ratio des Healthcare-Fonds von 1,33 über drei Jahre belegt abschließend, dass die von FondsManager Kubli eingegangenen Risiken in einem ausgezeichneten Verhältnis zu den erzielten Renditen stehen.

Dr. Volker Zenk, FondsAnalyst SJB FondsSkyline 1989 e.K.

SJB Fazit. BB Adamant Asia Pacific Healthcare.

Wer sich den im Zuge der Corona-Pandemie nochmals gesteigerten Chancenreichtum des asiatisch-pazifischen Gesundheitssektors für sein Depot erschließen möchte, findet derzeit kein besseres FondsProdukt als den BB Adamant Asia Pacific Healthcare. Der Bellevue-Fonds, der gerade jetzt mit einem dreijährigen Track Record aufwarten kann, hat in diesem Zeitraum einen hohen Renditevorsprung zum asiatischen Gesamtmarkt sowie dem dortigen Gesundheitssektor erzielt. Die Strategie von FondsManager Kubli, attraktiv bewertete Wachstumstitel nach Maßgabe strenger Bottom-up-Kriterien auszuwählen und dabei Aktien aus dem Industrieland Japan und den Emerging Markets zu kombinieren, geht offensichtlich auf – die richtige Beimischung für das vom Corona-Virus gebeutelte FondsDepot!

Bellevue. Hintergründig.

Bellevue Asset Management ist ein 1992 gegründeter Vermögensverwalter mit Hauptsitz in Küsnacht bei Zürich in der Schweiz. Das Unternehmen ist zu 100 Prozent Teil der Bellevue-Gruppe, die an der Schweizer Börse notiert ist – seit Februar 2016 gehört auch der deutsche Vermögensverwalter StarCapital dazu. Bellevue Asset Management beschäftigt ein hoch spezialisiertes Team von über 35 erfahrenen Analysten, Portfolio Managern und Produktfachleuten. Mitarbeiter insgesamt: 120. Verwaltetes Vermögen: 11,7 Milliarden CHF. Fonds in Deutschland: 27. Geschäftsführung: André Rüegg (CEO), Patrick Fischli, Martin Gubler. Stand: 31.12.2019.

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline 1989 e.K. keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. erfolgen.

© 2020
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.