SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. BlogBeiträge

Pressemitteilung T. Rowe Price: T. Rowe Price feiert fünfjähriges Bestehen der Global Value Equity Strategy

teaser_logo_troweprice_300_200

T. Rowe Price | Baltimore, 19.10.2017. • Performance der Strategie besser als die des MSCI World und des MSCI World Value Index • Die Global Value Equity Strategie folgt erfolgreich einem Relative-Value-Ansatz • Breite Recherchegrundlage von T. Rowe Price ermöglicht erfolgreiche Titelauswahl T. Rowe Price feiert das fünfjährige Bestehen seiner Global Value Equity Strategy. Seit der Einführung der Strategie im Jahr 2012 konnte Portfolio Manager Sebastien Mallet eine positive absolute wie risikobereinigte Performance vorweisen. Dieser Erfolg ist besonders erfreulich, betrachtet man das in diesem Zeitraum überaus schwierige Marktumfeld für Value-Investoren. In ihren ersten fünf Jahren erwirtschaftete die Strategie eine annualisierte Überschussrendite von 218 Basispunkten, vor Abzug der Gebühren, über dem MSCI World Index und 151 Basispunkten nach Abzug der Gebühren.

weiterlesen »

Focus Online: Wenn Sie nach diesem Jahr geboren sind, droht Ihnen im Alter Armut

teaser_logo_focus-online_300_200

SJB | Korschenbroich, 23.10.2017. Jüngere Generation werden im Alter schwächer dastehen als heutige Rentner. Das ist das Ergebnis des neuen Berichts der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Der Titel des Papiers: "Preventing Age Unequality", Ungleichheit im Alter vermeiden. Die OECD warnt, dass künftig immer mehr Menschen von Altersarmut bedroht sein werden. Gerade für all jene, die nach 1960 geboren sind, gerät das Alter demnach zur Herausforderung. Das liege einerseits am demografischen Wandel, andererseits an immer vielfältigeren Erwerbsbiografien. Zwischen 55 und 60 Jahren ist die Ungleichheit am größten. Während also die einen dauerhaft in hochbezahlten Jobs angestellt sind, hangeln sich gerade Niedriglohnempfänger häufig von Job zu Job - oft mit Zeiten der Arbeitslosigkeit oder zumindest geringerer Einkommen.

weiterlesen »

Xing: Ist Schäubles schwarze Null in Jamaika noch zu halten?

teaser_logo_xing_300_200

SJB | Korschenbroich, 23.10.2017. Am 23. Oktober legt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sein Amt nieder. Damit ist der wichtigste Posten in einer künftigen Bundesregierung frei – sieht man von der Bundeskanzlerin einmal ab. Nicht wenige halten das Finanzministerium für das einzige Ressort innerhalb der Regierung, das in Sachfragen auch der Regierungschefin Paroli bieten könnte. Der Posten ist begehrt und gefürchtet zugleich. Denn mit soliden Staatsfinanzen kann man Ruhm und Ehre erwerben – so wie Schäuble. Mit einem tiefen roten Loch im Haushalt oder einer neuen Euro-Krise könnte man politisch allerdings auch untergehen. Entsprechend wichtig ist das Haus seit Jahrzehnten. Die FDP-Spitze legt sich deshalb fest: Kanzleramt und Finanzministerium dürften nicht in der Hand einer Partei sein, betonten erst Parteichef Christian Lindner und später Generalsekretärin Nicola Beer in Interviews.

weiterlesen »

Euro FundResearch: MiFID II: Die neuen Unterrichtungspflichten für Anlageberater

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 23.10.2017. FundResearch fragt nach, Experten antworten: Jeden Monat stellen wir unseren zwei Experten Dr. Christian Waigel, Rechtsanwalt und Gründer von Waigel Rechtsanwälte und Dr. Markus Lange, Rechtsanwalt und Partner bei der KPMG Law, eine aktuelle Frage zum Thema MiFID II. Diesen Monat: die neuen Unterrichtungspflichten. Für die Beantwortung der Frage, welche Informationen den Kunden im Nachhinein („ex post“) im Hinblick auf vereinnahmte Gebühren oder Provisionen zur Verfügung zu stellen sind, können zwei verschiedene, wenn auch sachlich eng zusammenhängende Regelungskomplexe einschlägig sein. Zum einen geht es um die Anforderungen der ex-post Kostentransparenz, die sich auf alle Kosten, Gebühren oder Provisionen bezieht, die direkt oder indirekt vom Kunden zu tragen bzw.

weiterlesen »

CashOnline: Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

cash-online_300_200

SJB | Korschenbroich, 23.10.2017. Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht. Auf dem Jura-Portal anwalt.de geht Rechtsanwalt Harald Lambert von Adwus Rechtsanwälte auf die verschiedenen rechtlichen Implikationen und Konsequenzen von Berliner Testamenten ein. Ein besonderes Konfliktrisiko geht dabei laut Lambert von der relativen Unbekanntheit der Ausgleichspflicht unter den als Erben eingesetzten, unmittelbaren Abkömmlingen. Die Ausgleichspflicht gelte gemäß Paragraf 2050, 2052 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) nicht nur bei Berliner Testamenten, sondern generell im Bezug auf die Einsetzung mehrerer Kinder als Schlusserben.

weiterlesen »

Das Investment: Beam me up, Scotty

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 23.10.2017. Der Generation 50plus geht es finanziell sehr gut. Um diesen Lebensstandard im Alter zu halten, muss sie noch viel stärker vorsorgen – denn die meisten leben länger, als sie glauben. Vor 100 Jahren nahm man noch an, dass die durchschnittliche Lebenserwartung 65 Jahre nie überschreiten würde. Ein Irrtum, wie wir heute wissen. Inzwischen diskutieren die Forscher darüber, ob es für den Homo sapiens überhaupt eine theoretische Altersgrenze gibt. Vielleicht läge diese bei 125 Jahren, dann könnten die Menschen fast doppelt so alt werden, wie man damals dachte.

weiterlesen »

Citywire: Hannoveraner Vermögensverwalter erwartet deutliche Konsolidierung der Branche

teaser_logo_citywire_300_200

SJB | Korschenbroich, 23.10.2017. Vor dem Hintergrund zunehmend strikterer regulatorischer Anforderungen und der damit einhergehenden steigenden Kosten werde sich in den kommenden drei Jahren ein deutlicher Konsolidierungstrend in der Branche der Vermögensverwalter feststellen. Das ist die Meinung von Mirko Albert, Vorsitzender des Vorstandes des Vermögensverwalters Valexx. „Insbesondere kleinere Vermögensverwalter und Bankhäuser, die im Hinblick auf das betreute und verwaltete Vermögen sowie eine entsprechende Anzahl von Mitarbeitern unterhalb einer kritischen Größe liegen, werden hiervon betroffen sein“, erklärt Albert im Gespräch mit Citywire Deutschland. Deswegen rechnet der Vermögensverwalter aus Hannover mit vermehrten Zusammenschlüssen in der Branche. Allen voran sogenannte Einzelkämpfer würden im Hinblick der steigenden Anforderungen seitens der ESMA, die teilweise noch nicht final formuliert sind, vor enorme Herausforderungen gestellt werden.

weiterlesen »

Das Investment: Im Zuge von MIFID II: Esma will Fondsgebühren prüfen

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 23.10.2017. Die europäische Wertpapieraufsicht hat eine Studie zu offenen Investmentfonds angekündigt. Im Fokus stehen dabei die Unterschiede von Gebühren und Renditen aktiv und passiv gemanagter Portfolios. Die europäische Wertpapieraufsicht ESMA plant eine Studie zu Gebühren und Renditen von aktiv und passiv gemanagten Portfolios. Das hat ESMA-Chef Steven Maijoor der Nachrichtenagentur Reuters zufolge auf einem Zusammentreffen in Paris angekündigt. Geprüft werden soll dabei laut Reuters vor allem, wie sich Kosten, Gebühren und Renditen aktiv und passiv gemanagter Portfolios unterscheiden.

weiterlesen »

Soft-Closing bei einem Fonds der Oddo Meriten Asset Management

teaser_logo_ffb_300_200

Oddo Meriten Asset Management hat uns darüber informiert, dass die Bezugsbedingungen für den folgenden Fonds zum 06. Oktober 2017 geändert wurden.

Fondsname WKN ISIN Oddo Active Smaller Companies CR-EUR A2AGGN FR0011606268 Anteilskäufe sind nur noch zu vollem Ausgabeaufschlag möglich. Rabattierungen können damit nicht mehr durchgeführt werden. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Anteilskäufen und Umschichtungen.

weiterlesen »

Fragen an den FondsManager: ECP Flagship – European Value A (WKN A14YQK) Teil 3

teaser_fondsverwalter_ecp_leon-kirch_300_200

SJB | Korschenbroich, 20.10.2017. Seit Jahresbeginn liefert der auf europäische Value-Aktien fokussierte ECP Flagship - European Value Fund (WKN A14YQK, ISIN LU1169207518) eine ausgezeichnete Performance ab und überzeugt aktuell mit einer positiven Wertentwicklung von +12,44 Prozent auf Eurobasis. Die SJB FondsSkyline hat FondsManager Léon Kirch von European Capital Partners Fragen zu den jüngsten Marktentwicklungen, den Neuerungen im Portfolio sowie den favorisierten Branchen bei europäischen Aktien gestellt. Teil 3 der Antworten des Marktstrategen finden Sie hier.

weiterlesen »

Pressemitteilung Fidelity International: 30 Jahre Schwarzer Montag: Droht der nächste Crash?

teaser_pm_fidelity-international_300_200

Fidelity | Kronberg, 18.10.2017. James Bateman, CIO Multi Asset bei Fidelity International: Erster von Algo-Trading ausgelöster Börsen-Crash. Seit 1987 hat sich der Anteil der Transaktionen von vollautomatisierten Handelssystemen am US-Aktienmarkt verdoppelt. Marktstruktur ist essenziell für Anleger. Am 19. Oktober jährt sich zum 30. Mal der Schwarze Montag. An ihm gingen 1987 Jahren die Märkte rund um den Globus in die Knie. Was löste den Börsen-Crash damals aus und was haben die Märkte gelernt? 1. Was geschah damals?

weiterlesen »

Manager Magazin: Dax springt wieder über 13.000 Punkte

teaser_logo_manager-magazin_300_200

SJB | Korschenbroich, 20.10.2017. Der Dax hat zum Wochenschluss wieder den Sprung über die viel beachtete Marke von 13.000 Punkten geschafft. Das Rekordhoch liegt am Morgen in greifbarer Nähe. Aktien von Daimler sind trotz schwächerer Zahlen zunächst gefragt.In der Hoffnung auf ein schnelleres US-Wirtschaftswachstum decken sich Anleger mit deutschen Aktien ein. Der Dax Börsen-Chart zeigen legte am Freitag zu Handelsbeginn 0,6 Prozent auf 13.061 Punkte zu. Damit liegt das Rekordhoch vom Mittwoch bei 13.095 Zählern wieder in greifbarer Nähe. In den USA hatten die wichtigsten Indizes nach anfänglichen Verlusten wieder kontinuierlich Boden gut gemacht.

weiterlesen »

Citywire: MiFID-Workshop von Berenberg: Die Regulierung wird das neue Jahr kräftig aufwirbeln

teaser_logo_citywire_300_200

SJB | Korschenbroich, 20.10.2017. Bei den unabhängigen Vermögensverwaltern klafft der Stand der Vorbereitung auf die steigende Regulierung durch MiFID II stark auseinander. Je nach Intensität der bisher erfolgten Vorarbeit, aber auch abhängig von der Unternehmensgröße seien die Unternehmen unterschiedlich gut für MiFID II gewappnet. Zusätzlich werde ab dem kommenden Jahr eine Menge Bewegung in den Markt der Research-Dienstleister kommen, so Michael Gillessen, Direktor und Leiter Vermögensverwalter Office von Berenberg, während eines MiFID-II-Workshops in München. „Berenberg plant in diesem Umfeld das Research auszubauen – besonders im Sektor US- und UK-Aktien.

weiterlesen »

Das Investment: Darum sind Asiens Schwellenmärkte stark wie nie zuvor

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 20.10.2017. 20 Jahre nach der Asienkrise haben sich die Märkte China, Indien und Co. nicht allein berappelt, sondern sind auf die Überholspur eingeschwenkt. Dennoch überwinden Anleger ihre Scheu nur langsam. Vor allem das Reich der Mitte bleibt Hoffnungsträger und Sorgenkind zugleich. An üppigen Renditen mangelt es jedenfalls nicht.Beim Thema Asien kommt die Abteilung Attacke des FC Bayern auch in der Sommerpause schnell auf Betriebstemperatur. Als die Leipziger Konkurrenz eine Marketing-Reise der Münchner Fußballer nach China und Singapur kritisiert, feuert Karl-Heinz Rummenigge umgehend eine Breitseite zurück: „Die Mannschaften, die hier waren, haben einen Dienst für die TV-Vermarktung der Bundesliga geleistet“, so der Vorstandschef.

weiterlesen »

ntv: Der „Schwarze Montag“ von 1987 Die Mutter aller Börsencrashs wird 30

ntv

SJB | Korschenbroich, 20.10.2017. Glückwünsche gibt's dafür nicht. Am "Schwarzen Montag" vor 30 Jahren verbrannte die Wall Street so viel Geld wie nie. Viel gelernt haben die Börsianer daraus nicht. Die Stunden zwischen "Opening Bell" und Börsenschluss am 19. Oktober 1987 waren die schwärzesten, die die Wall Street je gesehen hat. 500 Milliarden Dollar waren binnen eines Tages futsch. Der Dow Jones brach um knapp ein Viertel ein. Das wäre ungefähr so, wie wenn der Dax heute innerhalb eines Tages 3250 Punkte verlieren würde."Wir hatten einfach nur Angst", erinnert sich Fidel Helmer im Gespräch mit n-tv.de. Er erlebte als Händler bei der Privatbank Hauck und Aufhäuser den Crash Ende der 80er an der Frankfurter Börse mit.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.