SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. BlogBeiträge

Managersichten SJB Substanz Z 10+, SJB Stars Z 12+: Craton Capital Global Resources Fund (WKN A0RDE7) August 2018

Markus Bachmann. FondsManager. Craton Capital Precious Metal Fund.

SJB | Korschenbroich, 20.09.2018. Der eskalierende Handelskrieg und die damit ausgelöste Schwellenländerkrise haben das Marktgeschehen bei Metall- und Minenaktien im August überschattet. Durch deren schwache Kursentwicklung wird die Diskrepanz zwischen den an den Terminmärkten gehandelten Preisen für Kupfer, Zink und Nickel und der realen und immer noch sehr robusten Nachfrage immer größer. Von einer deshalb bald möglichen Preiskorrektur dürfte der Craton Capital Global Resources Fund (WKN A0RDE7, ISIN LI0043890743) überproportional profitieren. FondsManager Markus Bachmann berichtet den Investoren der Strategien SJB Substanz Z 10+ und SJB Stars Z 12+, was sich zuletzt im Portfolio getan hat.

weiterlesen »

FondsAnalyse: SJB FondsPortrait. Alpora Global Innovation R EUR (WKN A2AJHH, ISIN DE000A2AJHH5) SRRI-Risikoklasse: 6

teaser_mitarbeiter_VZ_blog_300_200_02

SJB | Korschenbroich, 20.09.2018. Besonders innovative Unternehmen können dem Investor nachweislich eine bessere Aktienperformance bieten – ein Zusammenhang, der durch unabhängige wissenschaftliche Studien nachgewiesen wurde. Diesen Umstand will sich der Alpora Global Innovation zunutze machen, der Unternehmen aus unterschiedlichen Regionen und Branchen auswählt, die besonders innovative Produkte, Dienstleistungen, Prozesse oder Geschäftsmodelle besitzen. Häufig sind diese Unternehmen zugleich auch Technologieführer in ihrem Bereich. Dr. Julian Kauffeldt von dem Investment-Analytics-Unternehmen Alpora stellt heraus: Je innovativer ein Unternehmen ist, desto höher ist sein wirtschaftlicher Erfolg und folgerichtig die Wertentwicklung seiner Aktien. Dies ist die Grundidee des Alpora Global Innovation, in dem die Auswahl der Unternehmenspapiere über ein einzigartiges, wissenschaftlich basiertes Vorgehen, die sogenannte ICA-Methode (Innovation Capability Analystics) erfolgt.

weiterlesen »

Pressemitteilung Lacuna: CASE STUDY: Ein Topf voll Gold am Ende des Regenbogens

teaser_pm_lacuna_300_200

Lacuna | Regensburg, 04.09.2018. Sehr geehrter Leser, immer wieder betonen wir, wie wichtig unsere lokalen Analysten für unseren Anlageprozess sind. In unserer aktuellen Case Study zu Medikit zeigt sich, dass uns ohne die Einblicke vor Ort das ein oder andere Schmuckstück entgehen würde. Medikit ist ein japanischer Hersteller von vaskulärer Medizintechnik wie Dialysekathedern oder Infusionsbesteck. Gründergeführt, als Marktführer und als Nischenanbieter qualifiziert sich Medikit mit einem Börsenwert von etwa €400 Millionen als unauffälliges Mittelstandsunternehmen.

weiterlesen »

Xing: Wie Tauziehen mit Trump – Notenbanken kämpfen gegen den Abschwung

teaser_logo_xing_300_200

SJB | Korschenbroich, 20.09.2018. Eigentlich sorgt eine Sitzung der Europäischen Zentralbank für starke Bewegungen an den Kapitalmärkten. Dies war allerdings am letzten Donnerstag nicht festzustellen, obwohl der EZB-Präsident zumindest hinsichtlich Konjunktur- und Inflationserwartungen interessante Positionen der Notenbank darlegte. Während die Geldentwertung im Euroraum in diesem und im kommenden Jahr stabil bei 1,7 % gesehen wird, nahm man die Konjunkturprognosen durchgängig leicht zurück, obwohl man seitens der EZB weiterhin auf einen guten Ausgang der sich abzeichnenden Handelskonflikte setzt. Wie optimistisch diese Einschätzung ist, zeigte sich gestern, als der US-Präsident Donald Trump weitere Zölle gegen China in die Diskussion einbrachte. So langsam verliert man den Überblick zwischen Ankündigungen, Planungen und Umsetzungen.

weiterlesen »

Handelsblatt: Draghi schlägt Stabilisierungs-Instrument für Euro-Zone vor

teaser_logos_handelsblatt_300_200

SJB | Korschenbroich, 20.09.2018. Diese Stabilisierungshilfe soll die Währungsunion stabiler und wettbewerbsfähiger machen. Der ESM könne diese Aufgabe alleine nicht leisten.Berlin. Nach der jüngsten deutsch-französischen Initiative hat sich auch EZB-Chef Mario Draghi für ein Reform-Instrument zur Stabilisierung der Euro-Zone ausgesprochen. Der Europäische Rettungsfonds ESM könne diese Aufgabe nicht alleine leisten, sagte der Italiener am Mittwoch in Berlin. „Daher brauchen wir ein zusätzliches fiskalisches Instrument, um Stabilität zu schaffen.“ Dies gelte für die Währungsunion als Ganzes und auch für die Mitgliedsstaaten.

weiterlesen »

Focus Online: Trumps Politik zeigt Wirkung: Leistungsbilanzdefizit der USA auf tiefstem Stand seit 2015

teaser_logo_focus-online_300_200

SJB | Korschenbroich, 20.09.2018. Das Hin und Her im Handelsstreit zwischen den USA und China droht zu eskalieren. Mit der EU scheint ein Handelskrieg hingegen vorerst abgewendet. Verfolgen Sie die aktuellen Entwicklungen im Ticker von FOCUS Online.US-Leistungsbilanz mit geringstem Defizit seit Ende 2015 15.17 Uhr: Das Defizit in der US-amerikanischen Leistungsbilanz hat sich im zweiten Quartal deutlich verringert. Nach Angaben des Handelsministeriums vom Mittwoch ging es gegenüber dem Vorquartal um 20,2 Milliarden auf 101,5 Milliarden US-Dollar zurück. Dies ist das geringste Defizit seit dem vierten Quartal 2015. Volkswirte hatten mit einem etwas höheren Fehlbetrag gerechnet. Das Defizit des Vorquartals wurde von 124,1 Milliarden Dollar auf 121,7 Milliarden Dollar revidiert.

weiterlesen »

Pfefferminzia: Was ist besser an der Geeignetheitserklärung?

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

Das Beratungsprotokoll ist passé. Privatkunden erhalten von ihrem Anlageberater stattdessen die sogenannte Geeignetheitserklärung. Die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden Dokumenten erklärt aktuell die deutsche Finanzaufsichtsbehörde Bafin.Mit dem Umsetzen der Vorgaben aus der zweiten europäischen Finanzmarktrichtlinie Mifid II hierzulande löste die Geeignetheitserklärung das Beratungsprotokoll ab. Dieses neue Dokument müssen Banken und Finanzdienstleister seit Anfang dieses Jahres Privatkunden im Anschluss an eine Anlageberatung bereitstellen.Das biete dem Verbraucher „einen deutlichen Mehrwert“, heißt es in einem Beitrag in der aktuellen Ausgabe ihres Bafin-Journals.

weiterlesen »

Xing: EZB-Chef rechnet mit „bedeutenden Schritten“ zur Bankenunion

teaser_logo_xing_300_200

SJB | Korschenbroich, 20.09.2018. Die Europäische Währungsunion soll stabiler werden. Mehrere Instrumente sind dafür vorgesehen – gerade eines ist durchaus strittig. Der Präsident der Europäischen Zentralbank rechnet mit raschen Fortschritten beim Aufbau einer Europäischen Bankenunion. Er sei zuversichtlich, dass bald „bedeutende Schritte“ in diese Richtung unternommen würden, sagte Mario Draghi während einer Fachkonferenz in Paris. Die EZB ist seit Herbst 2014 für die Kontrolle großer Geldhäuser der Währungsunion zuständig. Dieser sogenannte einheitliche europäische Aufsichtsmechanismus (SSM) wird als erste Säule der Bankenunion bezeichnet. Die zweite ist der einheitliche Mechanismus zur Abwicklung maroder Banken, kurz SRM. Beim Aufbau des dazu gehörenden einheitlichen Abwicklungsfonds (SRF) mahnte Draghi Fortschritte an. 

weiterlesen »

Änderung der Vertragsbedingungen bei einem Fonds der VP Fund Solutions (Luxembourg) SA

teaser_logo_ffb_300_200

Wir informieren Sie über die Änderung der vertraglichen Bedingungen des folgenden Fonds:

Fondsname WKN ISIN FBG 4Elements - Water (P) A0MQLL LU0298627968 Auf Grund unserer Informationspflicht leiten wir diese Details an die investierten Kunden weiter.Detaillierte Informationen zu diesen Fonds und den anstehenden Änderungen können Sie dem beigefügten dauerhaften Datenträger der Fondsgesellschaft entnehmen. Hierbei handelt es sich um ein Schriftstück der Fondsgesellschaft. Der Inhalt des Dokumentes wird von der FFB nicht geprüft.

weiterlesen »

Fragen an den FondsManager: T. Rowe Price Emerging Markets Local Currency Bond (WKN A0M1XQ) – Teil 2

Andrew Keirle, FondsManager des T. Rowe Price Emerging Markets Local Currency Bond

SJB | Korschenbroich, 19.09.2018. Anleihen der Schwellenländer haben in den letzten Handelswochen überwiegend den Rückwärtsgang eingelegt und hatten Kurseinbußen zu verzeichnen. Trotzdem weist Andrew Keirle, Portfoliomanager des T. Rowe Price Emerging Markets Local Currency Bond (WKN A0M1XQ, ISIN LU0310189781), darauf hin, dass Schwellenländeranleihen in Lokalwährungen nach wie vor zu den renditestärksten Papieren am Rentenmarkt gehören. SJB FondsInvestoren erfahren aus erster Hand, ob Investitionen in Zinspapiere aus Brasilien, Südafrika oder der Türkei bereits jetzt wieder ein attraktives Investment darstellen können. Lesen Sie die Markteinschätzung von T. Rowe-FondsManager Keirle hier.

weiterlesen »

Pressemitteilung Pictet Asset Management: „Steady as she goes“

teaser_pm-pictet_300_200

Pictet | Frankfurt, 10.09.2018. Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie den monatlichen Investor-Outlook von Pictet Asset Management mit dem Titel „Steady as she goes“ mit folgender Kernaussage: “The global economy remains resilient and corporate profits are healthy, despite trade tensions and wobbles in certain emerging markets.”

weiterlesen »

Pressemitteilung European Capital Partners: Freitagmorgen Kaffee Nr. 23 – Buffetts geheime Soße

teaser_pm_european-capital-partners_300_200

ECP | Luxemburg, 07.09.2018. Tausende von Seiten wurden über das Orakel von Omaha geschrieben, um herauszufinden, was Warren Buffetts herausragenden Erfolg als Value-Investor ausgemacht hat. Berkshire’s Brief an die Aktionäre waren im Laufe der Jahre eine enorme Quelle an Inspiration und Weisheit für uns Value-investoren. Warum also, trotz all dieser verfügbaren Informationen, gibt es nicht mehr "Mini-Buffets", die seinen Anlagestil replizieren und damit „Mr. Market“ langfristig auf eine sehr konsistente Weise schlagen?

weiterlesen »

Focus Online: Notenbank-Eingriff umsonst: Lira-Kurs fällt wieder zurück trotz Leitzinsanhebung

teaser_logo_focus-online_300_200

SJB | Korschenbroich, 19.09.2018. Die türkische Lira hat in den vergangenen Wochen massiv an Wert verloren und ist von Rekordtief auf Rekordtief gerutscht. Präsident Erdogan heizte den Kursverfall sogar noch weiter an. Alle Entwicklungen verfolgen Sie live im News-Ticker von FOCUS Online. Seit Wochen verliert die türkische Lira rapide an Wert. Anschuldigende Kommentare von Präsident Erdogan beschleunigten den Verfall. Erstmals handelte nun die Zentralbank des Landes und hob die Zinsen an. Notenbank-Eingriff umsonst: Lira-Kurs fällt wieder zurück. Die türkische Landeswährung hat durch deutliche Verluste am Vortag das Kursniveau wie vor der Entscheidung der Zentralbank ihren Leitzins um 625 Basispunkte auf 24 Prozent anzuheben, erreicht. Die Zentralbank in Ankara hatte am Donnerstag nach ihrer regulären Sitzung mitgeteilt, dass sie den zentralen Leitzins von 17,75 Prozent auf 24,00 Prozent an.

weiterlesen »

Das Investment: DANK E-BOOM: Rohstoff-Preise unter Strom

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 19.09.2018. Einst ein beliebter Renditeturbo, enttäuschten Rohstoff-Investments lange Jahre. Nun treiben Elektromobilität und knappe Lager die Preise und damit die Aktienkurse der Produzenten wieder nach oben. Selbst der internationale Handelsstreit soll den Aufschwung Experten zufolge nicht bremsen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat es schon getan, kurz danach auch die britische Regierungschefin Theresa May: In beiden Ländern sollen die Behörden ab 2040 keine Autos mit Verbrennungsmotor mehr zulassen. 

weiterlesen »

Xing: Ökonom zum Handelsstreit zwischen USA und China: „Europa könnte zum großen Profiteur werden“

teaser_logo_xing_300_200

SJB | Korschenbroich, 19.09.2018. Die neuen US-Strafzölle gegen China sind eine Gefahr für die Weltwirtschaft, warnt Gabriel Felbermayr. Der Ifo-Forscher sieht aber auch Chancen für die deutsche und europäische Industrie. Trotz aller Risiken birgt die erneute Eskalation im Handelskonflikt zwischen den USA und China nach Ansicht des Ifo-Ökonomen Gabriel Felbermayr auch Chancen für die EU und insbesondere Deutschland. "Europa könnte zum großen Profiteur werden, wenn sich China zu Zugeständnissen im Rahmen der WTO drängen lässt", sagte Felbermayr, der das Ifo-Zentrum für Außenwirtschaft leitet. Das könnte dann der wettbewerbsfähigen deutschen Industrie deutlich mehr nutzen als der amerikanischen. "Die Zeit, in der Trump gleichzeitig gegen alle Handelspartner vorgeht, sollte zunächst einmal vorbei sein", führte Felbermayr aus.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.