SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. DPA. Meldungen.

Varta profitiert von Milliardenförderung für Batteriezellen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:50 Uhr

BRÜSSEL/ELLWANGEN (dpa-AFX) - Der baden-württembergische Batteriehersteller Varta gehört zu mehreren Unternehmen, die von einer Milliardenförderung für die europäische Batteriezellenfertigung profitieren sollen. Die EU-Wettbewerbshüter in Brüssel haben dafür am Montag grünes Licht gegeben. Fördermittel sollen in Deutschland unter anderem auch die Autobauer BMW und Opel sowie der Chemiekonzern BASF erhalten.

Bei Varta in Ellwangen (Ostalbkreis) gehe es um die Weiterentwicklung der Lithium-Ionen-Technologie und dabei um die Entwicklung sogenannter Silizium-dominierter Anoden, erklärte das Unternehmen. Diese neue Technologie solle in die Massenproduktion überführt werden - sowohl für bestehende als auch für größere Zellenformate, die zum Beispiel für Elektro-Autos genutzt werden.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS 2: Deutsche-Bank- Studie treibt Carl Zeiss Meditec auf Rekordhoch

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:49 Uhr

(neu: Aktienkurs, mehr Details und Hintergrund)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Eine Kaufempfehlung der Deutschen Bank hat am Montag die Aktien von Carl Zeiss Meditec auf ein weiteres Rekordhoch katapultiert. Nachdem die Papiere des Medizintechnik-Konzerns am Freitag nach wie erwartet ausgefallenen endgültigen Quartalszahlen unter Gewinnmitnahmen gelitten hatten, wurde das Minus nun wieder mehr als wettgemacht.

weiterlesen »

Aktien New York Ausblick: Wieder mehr Zurückhaltung

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:46 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street zeichnet sich zum Wochenbeginn angesichts altbekannter Spannungen in der Wirtschaftspolitik ein eher verhaltener Start ab. Der Broker IG errechnete für den Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor Handelsstart ein leichtes Minus von 0,1 Prozent bei 27 986 Punkten. Ende vergangener Woche hatte er noch dank einer deutlich gestiegenen Beschäftigung in den USA mehr als 1 Prozent dazugewonnen.

"Nach dem arbeitsmarktgetriebenen Anziehen der Märkte am Freitag war es wohl unausweichlich, dass der Wochenstart nun etwas langsamer verlaufen wird", schrieb CMC-Marktexperte Michael Hewson in einem Kommentar.

weiterlesen »

Formfehler: Österreich setzt geplantes Glyphosatverbot nicht in Kraft

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:45 Uhr

WIEN (dpa-AFX) - Anders als geplant wird der Unkrautvernichter Glyphosat in Österreich doch nicht vom 1. Januar an verboten. Schuld sei ein Formfehler, weil der Entwurf des Gesetzes der EU nicht im Voraus zur Notifizierung übermittelt worden war, teilte die Regierung am Montag mit. Weil Strafen drohten, werde das Verbot zunächst nicht in Kraft gesetzt. Die oppositionellen Sozialdemokraten (SPÖ) wollen am Mittwoch einen neuen Antrag auf ein Verbot im Nationalrat einbringen. Das Parlament hatte das Glyphosatverbot am 2. Juli beschlossen.

Das Umweltministerium hatte unabhängig davon bereits auf mögliche Probleme mit dem Verbot hingewiesen.

weiterlesen »

Dax-Anleger halten sich zurück

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:42 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Montag zurückgehalten. Der Dax gab am Nachmittag um 0,15 Prozent auf 13.147,01 Punkte nach.

Auf der Agenda in dieser Woche stehen die Zinsentscheide der Europäischen Zentralbank (EZB) und der US-Notenbank sowie die Wahl in Großbritannien. «Die Marktteilnehmer bleiben daher erst einmal an der Seitenlinie und warten auf mögliche neue Impulse im Wochenverlauf», sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank.

weiterlesen »

ROUNDUP: Lufthansa kocht nicht mehr selbst – Verpflegungssparte verkauft

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:38 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Lufthansa gibt ihre Großküchen für die Bordverpflegung in fremde Hände. In einem ersten Schritt wird das Europa-Geschäft der Cateringtochter LSG Sky Chefs an den Schweizer Weltmarktführer Gategroup verkauft, wie Lufthansa am Montag in Frankfurt mitteilte. Das internationale Geschäft soll dann im kommenden Jahr aus dem Dax-Konzern gelöst werden.

Insgesamt sind bei der LSG weltweit etwa 35 500 Menschen beschäftigt. In den nun verkauften Unternehmensteilen inklusive einiger Spezialaktivitäten arbeiten nach Lufthansa-Angaben etwa 7100 Mitarbeiter, die 2018 einen Jahresumsatz von 1,1 Milliarden Euro erwirtschaftet haben. Das gesamte Unternehmen machte im vergangenen Jahr bei einem Umsatz von 3,2 Milliarden Euro einen operativen Gewinn (bereinigtes Ebit) von 115 Millionen Euro, lag damit aber deutlich unter der Rentabilität im Gesamtkonzern Lufthansa.

weiterlesen »

Aktien Frankfurt: Dax-Anleger halten sich vor ereignisreichen Tagen zurück

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:29 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Überwiegend zurückhaltend haben sich am Montag die Anleger am deutschen Aktienmarkt verhalten. Der Dax gab am Nachmittag um 0,15 Prozent auf 13 147,01 Punkte nach. Auf der Agenda in dieser Woche stehen die Zinsentscheide der Europäischen Zentralbank (EZB) und der US-Notenbank sowie die Wahl in Großbritannien. "Die Marktteilnehmer bleiben daher erst einmal an der Seitenlinie und warten auf mögliche neue Impulse im Wochenverlauf", sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank.

Unterdessen sind aktuelle Wirtschaftsdaten aus China gezeichnet vom Handelsstreit mit den USA. Die chinesischen Ausfuhren im November waren überraschend gefallen.

weiterlesen »

ANALYSE: Commerzbank sieht Osram-Kursziel drei Euro über Übernahmeofferte

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:16 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem Erfolg der Übernahmeofferte von AMS sieht Commerzbank-Analyst Sebastian Growe sein neues Kursziel für die Osram-Aktie bei 44 Euro. Er passte dieses ausgehend vom AMS-Angebotspreis von 41 Euro nach oben an, nachdem bekannt wurde, dass mehr als 55 Prozent das Angebot angenommen haben. Das Votum beließ er aber auf "Hold".

Im Gegensatz zur anfänglich großen Skepsis auf Seiten Osrams gegenüber dem Bieter AMS, hätten beide Unternehmen nun einmal mehr ihren Willen unterstrichen, einen Weltmarktführer für Sensoriklösungen und Photonik zu schaffen, schrieb Growe in einer am Montag vorliegenden Studie.

weiterlesen »

ROUNDUP 2: Esa startet mit Partnern Kampf gegen den Weltraumschrott

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:13 Uhr

DARMSTADT (dpa-AFX) - Hinterlassenschaften alter Raumfahrtmissionen kreisen wie Geschosse um die Erde. Die Internationale Raumstation ISS und auch Satelliten zeigen Spuren von Kollisionen. Und das Risiko steigt mit dem erwarteten Satelliten-Boom und der geplanten Militarisierung des Weltraums. Die Europäische Weltraumorganisation Esa plant zusammen mit einem kommerziellen Konsortium nun die weltweit erste Mission zur Beseitigung des Schrotts. Die europäischen Raumfahrtminister haben sich nach Angaben der Esa vom Montag darauf geeinigt, das Projekt zur Beseitigung von Trümmern aus der Erdumlaufbahn zu unterstützen.

"ClearSpace-1" solle 2025 starten und sei bei einem kommerziellen Konsortium, das von einem Schweizer Start-up geführt wird, in Auftrag gegeben, teilte die Esa mit.

weiterlesen »

IPO/ROUNDUP 2/Studie: 2019 schlechtestes Jahr für Börsengänge seit Finanzkrise

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:12 Uhr

(neu: weitere Details)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Jahr 2019 war laut einer Studie das schwächste Jahr für Börsengänge in Deutschland seit der globalen Finanzkrise. Verunsichert von Brexit, Handelskonflikten und Ängsten vor einer Rezession legten nur drei Unternehmen einen Börsengang im streng regulierten Segment Prime Standard hin - ein Tief seit der Finanzkrise 2009. Zugleich sei der Wert der neu ausgegebenen Aktien um fast 70 Prozent auf 3,6 Milliarden gefallen, zeigt eine Studie der Hamburger Beratungsfirma Kirchhoff Consult. 2018 hatte sie noch 16 Börsengänge mit 11,6 Milliarden Euro Emissionsvolumen gezählt.

weiterlesen »

Bosch und Daimler starten Test ihres automatisierten Mitfahrdienstes

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:08 Uhr

STUTTGART/SAN JOSÉ (dpa-AFX) - Mit einem Mitfahrservice in der kalifornischen Stadt San José testen Bosch und Daimler ihre gemeinsam entwickelte Technik für selbstfahrende Autos. Das vor rund eineinhalb Jahren angekündigte Pilotprojekt habe nun offiziell begonnen, teilten die beiden Partner am Montag in Stuttgart mit. Der Test soll zeigen, wie sich eine ganze Flotte von automatisierten Fahrzeugen in das Verkehrsnetz einer Millionenstadt integrieren lässt.

Wie bei einer Mischung aus Taxi und Car-Sharing bestellen Nutzer mit einer eigens dafür entwickelten App ein Fahrzeug, das dann automatisch zu ihnen kommt und sie autonom - allerdings begleitet von einem Sicherheitsfahrer - an ihr Ziel bringt.

weiterlesen »

2019 schlechtestes Jahr für Börsengänge seit der Finanzkrise

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:07 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) - Das Jahr 2019 war laut einer Studie das schwächste Jahr für Börsengänge in Deutschland seit der globalen Finanzkrise.

weiterlesen »

US-Pharmakonzern Merck & Co will Krebsspezialisten Arqule übernehmen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:06 Uhr

KENILWORTH (dpa-AFX) - Der US-Pharmariese Merck & Co will sein Krebsgeschäft mit einer Übernahme ausbauen. Je Aktie des Krebsspezialisten Arqule werden 20 US-Dollar je Aktie in bar geboten, teilte Merck & Co am Montag in Kenilworth mit. Das Transaktionsvolumen betrage bis zu 2,7 Milliarden Dollar. Als Bedingung machte Merck für den Zukauf, dass mehr als die Hälfte der ausstehenden Arqule-Aktien angedient werden. Die Übernahme soll im ersten Quartal 2020 abgeschlossen sein.

Arqule ist den Angaben zufolge ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Kinaseinhibitoren für die Behandlung von Patienten mit Krebs und seltene Krankheiten spezialisiert hat.

weiterlesen »

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:05 Uhr

Berlin (dpa) - Nach mehreren Gutachten, denen zufolge der in Berlin geplante Mietendeckel verfassungswidrig sein könnte, kommen einige Rechtswissenschaftler nun zu einem anderen Ergebnis.

In einem am Montag vorgestellten Gutachten im Auftrag der Rosa-Luxemburg-Stiftung, die der Linken nahe steht, heißt es, landesrechtliche Maßnahmen zur öffentlich-rechtlichen Regulierung der Mieten seien zulässig. Dies kollidiere nicht mit dem Bundesrecht, dem die Gestaltung des privaten Mietvertragsrecht obliege.

weiterlesen »

Umwelt-Staatssekretär: Inbetriebnahme von Datteln 4 ‚vertretbar‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2019 - 14:01 Uhr

MADRID/DATTELN (dpa-AFX) - Das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 wird nach Einschätzung des Staatssekretärs im Bundesumweltministerium, Jochen Flasbarth, trotz des deutschen Kohleausstiegs ans Netz gehen. Das sei zwar schwer zu erklären in einer Welt, in der vom UN-Generalsekretär bis zur Bewegung Fridays for Future alle ein Ende der Stromgewinnung aus Kohle forderten, sagte Flasbarth am Montag in Madrid am Rande der UN-Klimakonferenz. Er halte es aber trotzdem für "vertretbar", weil man sich im Kohlekompromiss auf Abschaltmengen geeinigt habe. Wenn Datteln ans Netz gehe, müssten andere Kraftwerke dafür aus dem Stromnetz.

Der Kraftwerksblock mit einer Leistung von 1100 Megawatt sollte bereits 2011 ans Netz gehen.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.