SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. DPA. Meldungen.

WDH/ROUNDUP 10/’Entsetzliche Tragödie‘: Viele Tote bei Brückeneinsturz in Genua

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 22:45 Uhr

(Im 2. Absatz wurden im 2. Satz Vorname und Funktion des Einsatzleites d'Angelo ergänzt.)

GENUA (dpa-AFX) - Der Einsturz einer vierspurigen Autobahnbrücke in der italienischen Hafenstadt Genua hat möglicherweise Dutzende Menschen in den Tod gerissen. Es seien mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Feuerwehr. Offiziell bestätigt sind bislang 26 Todesoper, wie die Region Ligurien am Abend mitteilte. 15 seien verletzt, neun davon in sehr kritischem Zustand. Regierungschef Giuseppe Conte sagte in Genua, dass die Zahlen steigen dürften.

weiterlesen »

ROUNDUP 10/’Entsetzliche Tragödie‘: Viele Tote und Verletzte bei Brückeneinsturz

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 22:30 Uhr

(Neu: Zahlen der Todesopfer und Verletzten aktualisiert)

GENUA (dpa-AFX) - Der Einsturz einer vierspurigen Autobahnbrücke in der italienischen Hafenstadt Genua hat möglicherweise Dutzende Menschen in den Tod gerissen. Es seien mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Feuerwehr. Offiziell bestätigt sind bislang 26 Todesoper, wie die Region Ligurien am Abend mitteilte. 15 seien verletzt, neun davon in sehr kritischem Zustand. Regierungschef Giuseppe Conte sagte in Genua, dass die Zahlen steigen dürften.

weiterlesen »

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Gewinne – Türkei-Sorgen im Hintergrund

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 22:27 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Sorgen um die Währungskrise in der Türkei sind an den US-Börsen am Dienstag wieder in den Hintergrund gerückt. Der Schlagabtausch zwischen Ankara und Washington geht indes weiter. Der türkische Regierungspräsident Recep Tayyip Erdogan kündigte einen Boykott elektronischer Produkte aus den Vereinigten Staaten an als Reaktion auf die US-Sanktionen und -Strafzölle.

Nach vier Handelstagen mit Verlusten legte der US-Leitindex Dow Jones Industrial wieder um 0,45 Prozent auf 25 299,92 Punkte zu. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,64 Prozent auf 2839,96 Punkte nach oben.

weiterlesen »

Aktien New York Schluss: Gewinne – Türkei-Sorgen im Hintergrund

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 22:17 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Sorgen um die Währungskrise in der Türkei sind an den US-Börsen am Dienstag wieder in den Hintergrund gerückt. Der Schlagabtausch zwischen Ankara und Washington geht indes weiter. Der türkische Regierungspräsident Recep Tayyip Erdogan kündigte einen Boykott elektronischer Produkte aus den Vereinigten Staaten an als Reaktion auf die US-Sanktionen und -Strafzölle.

Nach vier Handelstagen mit Verlusten legte der US-Leitindex Dow Jones Industrial wieder um 0,45 Prozent auf 25 299,92 Punkte zu. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,64 Prozent auf 2839,96 Punkte nach oben.

weiterlesen »

ROUNDUP 9/’Entsetzliche Tragödie‘: Viele Tote und Verletzte bei Brückeneinsturz

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 21:45 Uhr

(Neu: Weitere Details)

GENUA (dpa-AFX) - Der Einsturz einer vierspurigen Autobahnbrücke in der italienischen Hafenstadt Genua hat möglicherweise Dutzende Menschen in den Tod gerissen. Es seien mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Feuerwehr. Offiziell bestätigt sind bislang 23 Todesoper, wie die Region Ligurien am Abend mitteilte. Die Rede war von zwischen 15 und 16 Verletzten. Regierungschef Giuseppe Conte sagte in Genua, dass die Zahlen steigen dürften.

weiterlesen »

ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel für Nordex auf 7,30 Euro – ‚Sell‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 21:21 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Goldman Sachs hat das Kursziel für Nordex nach den Halbjahreszahlen des Herstellers von Windkraftanlagen von 7,00 auf 7,30 Euro angehoben. Die Einstufung wurde auf zugleich "Sell" belassen. Kurzfristig rechne er zwar noch mit weiterem Druck auf die Margen, doch längerfristig betrachtet helle sich das Umfeld auf, schrieb Analyst Manuel Losa in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Ab 2020 dürfte es für den Umsatz und die Margen allmählich aber wieder aufwärts gehen. Er hob daher seine Schätzungen für das operative Ergebnis entsprechend an und damit auch das Kursziel./ck/zb

Datum der Analyse: 14.08.2018

weiterlesen »

US-Anleihen weiten Verluste aus

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 21:20 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Dienstag nach einem leicht schwächeren Start ihre Verluste ausgeweitet. Die Währungskrise in der Türkei sorgte zwar weiterhin für Aufmerksamkeit, rückte dennoch aber wieder etwas in den Hintergrund. Im Fokus standen vielmehr robuste Preisdaten aus den USA sowie der wieder erwachte Risikoappetit der Anleger, der sich an der Wall Street bemerkbar machte.

Zweijährige Anleihen gaben geringfügig um 1/32 Punkt auf 99 31/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,629 Prozent. Fünfjährige Papiere verloren 2/32 Punkte auf 99 29/32 Punkten. Ihre Rendite betrug 2,765 Prozent.

weiterlesen »

ROUNDUP 3: Erdogan kündigt Boykott von US-Elektronik an

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 21:15 Uhr

(Neu: Weitere Details)

ISTANBUL (dpa-AFX) - Als Reaktion auf Sanktionen und Strafzölle der USA gegen die Türkei hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan einen Boykott elektronischer Produkte aus den USA angekündigt. "Wir werden Amerikas elektronische Produkte boykottieren", sagte Erdogan bei einer Rede vor Anhängern seiner islamisch-konservativen Regierungspartei AKP in Ankara am Dienstag. "Wenn sie (die USA) iPhones haben, dann haben wir Samsung ", sagte Erdogan. Die Türkei werde in Zukunft mehr qualitativ hochwertige Waren produzieren und diese auch exportieren.

weiterlesen »

ROUNDUP 8/’Entsetzliche Tragödie‘: Viele Tote und Verletzte bei Brückeneinsturz

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 21:13 Uhr

(Neu: Weitere Details)

GENUA (dpa-AFX) - Der Einsturz einer vierspurigen Autobahnbrücke in der italienischen Hafenstadt Genua hat möglicherweise Dutzende Menschen in den Tod gerissen. Es seien mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Feuerwehr. Offiziell bestätigt seien von der Präfektur bislang 20 Todesopfer und 16 Verletzte, sagte am Abend der Einsatzleiter des Zivilschutzes, Luigi D'Angelo. Diese Zahl sei "provisorisch".

weiterlesen »

Devisen: Euro gibt im US-Handel weiter nach – unter 1,14 US-Dollar

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 20:48 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Dienstag im US-Handel noch etwas weiter gesunken. Rund eine Stunde vor dem Handelsschluss an der Wall Street fiel die Gemeinschaftswährung auf 1,1339 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag in Frankfurt auf 1,1406 (Montag: 1,1403) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8767 (0,8770) Euro.

weiterlesen »

Tinder-Mitgründer reichen Milliardenklage gegen Mutterkonzern ein

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 20:26 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Eine Gruppe von Tinder-Mitarbeitern fühlt sich von der Muttergesellschaft der populären Dating-App betrogen und will vor Gericht Schadenersatz in Höhe von mindestens zwei Milliarden Dollar erstreiten. Die zehn Kläger - zu denen Mitgründer und andere Angestellte der Startphase zählen - beschuldigen den Internetkonzern IAC/InterActiveCorp, sie um Aktienoptionen geprellt zu haben. Das geht aus der am Dienstag eingereichten Klageschrift hervor.

Angeblich sollen Finanzdaten manipuliert worden sein, um den Unternehmenswert von Tinder nach unten zu frisieren. Da sie vertraglich eine Beteiligung an der Wertsteigerung vereinbart hätten, sei ihnen dadurch viel Geld entgangen, behaupten die Kläger.

weiterlesen »

ROUNDUP: Zukäufe und niedrige Zinsen halten Deutsche Euroshop auf Kurs

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 20:24 Uhr

HAMBURG (dpa-AFX) - Der auf Einkaufszentren spezialisierte Immobilieninvestor Deutsche Euroshop hat dank eines Zukaufs in Tschechien und niedriger Zinsen weiter zugelegt. Umsatz und operativer Gewinn zogen im ersten Halbjahr weiter an. Der Umsatz, der sich überwiegend aus den Mieterlösen zusammensetzt, legte bis Ende Juni um knapp sechs Prozent auf 111,6 Millionen Euro zu, wie der im MDax notierte Konzern am Dienstag in Hamburg mitteilte. Der Anstieg geht größtenteils auf das im Frühjahr 2017 übernommene Olympia Center in der tschechischen Stadt Brünn zurück.

Der in der Immobilienbranche wichtige operative Gewinn FFO (Funds from Operations) stieg um etwas mehr als sechs Prozent auf 75,5 Millionen Euro.

weiterlesen »

DGAP-News: Delticom AG: Delticom veröffentlicht Halbjahresbericht 2018 (deutsch)

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 20:19 Uhr

Delticom AG: Delticom veröffentlicht Halbjahresbericht 2018

^

weiterlesen »

Aktien New York: Gewinne – Türkei-Sorgen rücken wieder in den Hintergrund

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 20:05 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Sorgen um die Währungskrise in der Türkei sind an den US-Börsen am Dienstag wieder in den Hintergrund gerückt. Der Schlagabtausch zwischen Ankara und Washington geht indes weiter. Der türkische Regierungspräsident Recep Tayyip Erdogan kündigte einen Boykott elektronischer Produkte aus den Vereinigten Staaten an als Reaktion auf die US-Sanktionen und -Strafzölle.

Nach vier Handelstagen mit Verlusten legte der US-Leitindex Dow Jones Industrial rund zwei Stunden vor Handelsschluss um 0,49 Prozent auf 25 311,27 Punkte zu. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,65 Prozent auf 2840,14 Punkte nach oben.

weiterlesen »

WDH/ROUNDUP 2: Telekom und United Internet koopieren beim Glasfaserausbau

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 19:31 Uhr

(Technische Wiederholung)

BONN (dpa-AFX) - Die Deutsche Telekom und der Mobilfunkanbieter United Internet wollen beim Glasfaserausbau in Deutschland kooperieren. "Wir sagen gerne unsere Beteiligung zu", sagte United-Internet-Chef Ralph Dommermuth am Dienstag in einer Telefonkonferenz mit Journalisten. "Wir sind genau wie Herr Höttges der Meinung, dass es gut ist für unser Unternehmen, aber auch für die Menschen in Deutschland, wenn die beiden größten Anbieter ihre Kräfte bündeln."

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.