SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Analyse

ANALYSE: Goldman Sachs rät zum Kauf von US-Halbleiterausrüstern

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 19:58 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Investmentbank Goldman Sachs wird in den USA optimistischer für den Sektor der Halbleiterausrüster. Wie Analyst Toshiya Hari in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie schrieb, sei damit zu rechnen, dass sich das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage im Bereich der Speicherchipindustrie rasanter zugunsten der Anbieter verändern wird als bisher angenommen. Außerdem sieht er positive Indizien bei der Entwicklung der Investitionen der Waferindustrie im Jahr 2020.

Wie Hari ausführte, bleibt die Geschäftsentwicklung in der Branche zwar schwer vorherzusagen, und so bestünden weitere Gefahren bei den Marktschätzungen. Er attestierte aber den Unternehmen im Speichersegment, dass sie mit bereits zurückgefahrenen Investitionen schon längst Vorkehrungen getroffen hätten.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Evotec fest – Weiteres 18-Jahreshoch

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 17:18 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Evotec haben am Montag im späten Handel mit 26,23 Euro den höchsten Stand seit dem Jahr 2001 erklommen. Zuletzt notierten die Papiere des Biotech-Unternehmens 2,64 Prozent höher bei 26,08 Euro und gehörten damit zu den attraktivsten MDax-Werten . Seit Jahresbeginn summiert sich der Kursanstieg damit bereits auf 50 Prozent.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Klöckner nach Gewinnwarnung auf Rekordtief

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 17:01 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aktien von Klöckner & Co > haben am Montag mit einem Verlust von zuletzt 6,2 Prozent auf 4,24 Euro auf eine Gewinnwarnung des Stahlhändlers reagiert. Kurz zuvor war der Aktienkurs bis auf 4,19 Euro gefallen und hatte damit ein weiteres Rekordtief markiert.

Klöckner & Co teilte mit, dass das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) im laufenden Geschäftsjahr nun zwischen 140 und 160 Millionen Euro liegen soll. Zuvor war eine Spanne von 180 bis 200 Millionen Euro avisiert worden. Analyst David Varga von der Privatbank Metzler hatte bereits in der Vorwoche geschrieben, bei Klöckner stünde eine heftige Gewinnwarnung an.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Infineon mit guter Branchenstimmung an Dax-Spitze

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 14:26 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Von einer guten Stimmung für die Halbleiterbranche haben am Montag auch die Aktien von Infineon profitiert. Am späten Mittag setzten sich die Papiere an die Spitze des Dax und überwanden erstmals seit Ende Mai wieder die Marke von 17 Euro. Zuletzt gewannen sie 2,3 Prozent auf 17,07 Euro.

Für gute Stimmung sorgten vor allem positive Kommentare der Investmentbank Goldman Sachs. Diese stufte mit Micron Technology, Applied Materials , Lam Research und Hynix gleich mehrere Branchengrößen hoch. Ein günstigeres Verhältnis von Angebot und Nachfrage in der Industrie werde sich rascher einstellen als ursprünglich erwartet, argumentierte Analyst Toshiya Hari.

weiterlesen »

ANALYSE-FLASH: NordLB hebt Ziel für Sartorius auf 125 Euro – ‚Verkaufen‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 14:13 Uhr

HANNOVER (dpa-AFX Broker) - Die NordLB hat das Kursziel für Sartorius nach Zahlen von 115 auf 125 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. Nach einem positiven ersten Quartal blicke der Pharma- und Laborzulieferer nun auch auf ein erfreuliches zweites Jahresviertel mit einer beachtlichen Umsatzdynamik, schrieb Analyst Volker Sack in einer am Montag vorliegenden Studie. Er erhöhte seine Schätzungen. Trotz der intakten Wachstumsstory bereitet ihm aber die sehr hohe Bewertung gewisse Sorgen./ajx/ag

Veröffentlichung der Original-Studie: 22.07.2019 / 13:52 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 22.07.2019 / 13:56 / MEZ

weiterlesen »

ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt fairen Wert für Linde auf 207 Euro – ‚Kaufen‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 14:13 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die DZ Bank hat den fairen Wert je Linde-Aktie vor Zahlen von 194 auf 207 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Er rechne beim Industriegase-Hersteller mit einer stabilen Entwicklung im zweiten Quartal, schrieb Analyst Peter Spengler in einer am Montag vorliegenden Studie. Erneut hob er die starke Marktposition in den USA heraus./ajx/ag

Veröffentlichung der Original-Studie: 22.07.2019 / 13:35 / MESZ

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Traton rutschen auf neues Tief

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 14:00 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Der mehrtägige Kursrutsch hat die Papiere der VW-Tochter Traton zu Wochenbeginn auf ein neues Tief von 26,17 Euro geführt. Die zu 27 Euro ausgegebenen Anteilsscheine der Lkw- und Bussparte der Wolfsburger sind nach einem durchwachsenen Börsengang inzwischen seit knapp einem Monat börsennotiert und pendelten seither ohne klaren Trend zwischen 26,25 und 27,35 Euro. Der Chartanalyst Andre Rain von Godmode Trader sieht gemessen am bisherigen Verlauf rechnerisch weiteres Rückschlagsrisiko bis etwa 25,30 Euro.

weiterlesen »

METRO IM FOKUS: Kretinskys Übernahmepläne – Chance oder Risiko?

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 13:40 Uhr

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Handelskonzern Metro steht vor einer Übernahme. Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky will das deutsche Unternehmen zusammen mit einem Partner kaufen. Möglich wurde dies, nachdem der Zusammenhalt der bisherigen Großaktionäre zerbröckelt ist. Der Familienkonzern Haniel will aussteigen, nachdem er über die Jahre Milliarden auf seine Investition abschreiben musste. Bei der Metro ist man nicht begeistert. Die offizielle Stellungnahme des Managements wird für diesen Mittwoch erwartet. Was bei Metro los ist, was Analysten sagen, und was die Aktie macht.

DAS IST LOS BEI METRO:

weiterlesen »

AKTIEN IM FOKUS: Luftfahrtaktien fest – Analyst: Investoren werden vorsichtiger

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 12:48 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aktienkäufe auf niedrigen Kursniveaus haben am Montagmittag die Kurse der großen europäischen Airlines angetrieben. Aktien der Lufthansa gewannen 1,9 Prozent und IAG 1,6 Prozent. Damit konnten sich beide Papiere jedoch nicht aus den Handelsspannen der vergangenen Wochen lösen. Lufthansa pendeln seit Mitte Juni um die Marke von 15 Euro, während sich IAG seit Ende Mai um 460 Pence bewegen.

Besser haben sich zuletzt die Aktien von Air France-KLM geschlagen: Vom Tief im Juni bei 7,46 Euro haben sich die Anteile mittlerweile um gut 20 Prozent erholt, am Montag um weitere 2,7 Prozent auf 9,05 Euro.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Dialog Semiconductor an MDax-Spitze – Nahe Hoch seit Ende 2017

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 12:20 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aktien von Dialog Semiconductor sind am Montagmittag um 3,27 Prozent auf 38,55 Euro gestiegen. Damit nähern sich die Papiere des Chipherstellers dem höchsten Stand seit November 2017 von 38,73 Euro. Seit dem Zwischentief Ende Juni 2018 hat sich der Wert der Anteilsscheine in etwa verdreifacht. Händler verwiesen auf optimistische Analystenkommentare zur Halbleiterbranche, flankiert von Hochstufungen und Kurszielerhöhungen diverser Branchenwerte.

So betonten die Analysten der Investmentbank Goldman Sachs, dass die Sektorunternehmen ihre Ausgaben und die Produktion deutlich zurückgefahren hätten. Insofern dürfte sich das Angebot/Nachfrage-Verhältnis früher und deutlicher verbessern als bisher allgemein angenommen.

weiterlesen »

ANALYSE-FLASH: Warburg Research senkt Ziel für Norma Group auf 42 Euro – ‚Buy‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 12:01 Uhr

HAMBURG (dpa-AFX Broker) - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Norma Group nach der Prognosesenkung von 62 auf 42 Euro eingestampft, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Nach dem Kursrutsch erschienen die Papiere des Autozulieferers nicht teuer, schrieb Analyst Franz Schall in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Profitabilität des Spezialisten für Verbindungstechnik hebe ihn von anderen Autozulieferern ab./ag/la

Veröffentlichung der Original-Studie: 22.07.2019 / 08:15 / MESZ

weiterlesen »

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Ziel für Talanx auf 42 Euro – ‚Overweight‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 11:56 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Talanx vor Zahlen von 40 auf 42 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Analyst Michael Huttner rechnet in einer am Montag vorliegenden Studie mit guten Ergebnissen für das zweite Quartal. Zusammen mit einem Sonderertrag sei der Versicherungskonzern auf einem guten Weg, das Ziel eines Überschusses von 900 Millionen Euro im Gesamtjahr zu toppen./ag/zb

Veröffentlichung der Original-Studie: 22.07.2019 / 10:27 / BST

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Software AG stabilisieren sich nach Kursrutsch – Studien helfen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 10:55 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien der Software AG haben sich am Montag wieder etwas von ihren heftigen Kursverlusten am Freitag erholt. Die Anteilsscheine waren in der Spitze um bis zu gut 2 Prozent gestiegen und lagen zuletzt noch rund 1 Prozent im Plus bei 26,03 Euro. Börsianern zufolge stützten einige zuletzt erschienene, positiv ausgefallene Studien die Papiere des Softwareherstellers.

Die Software AG hatte in ihrem Geschäft mit Integrationssoftware erneut enttäuscht und musste dort die Jahresziele kräftig senken. Der darauf folgende Kursrutsch am Freitag bis auf das Tief von Anfang 2016 aber sei übertrieben und erinnere an eine vergleichbare Einstiegschance 2014, schrieb Analyst Sven Merkt von der britischen Investmentbank Barclays.

weiterlesen »

AKTIEN IM FOKUS: Schwache Medienwerte – ProSieben auf Tief seit fast acht Jahren

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 10:39 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien deutscher Medienkonzerne haben am Montag deutlich an Wert eingebüßt. Auch europaweit stand die Branche unter Druck. Der entsprechende Sektorindex Stoxx Europe 600 Media verlor rund 0,5 Prozent an Wert und lag damit im Branchentableau an vorletzter Stelle.

Die Aktien von ProSiebenSat.1 sackten um 3,65 Prozent auf 11,76 Euro ab und weiteten ihre Verlustserie der vergangenen zwei Wochen auf rund 17 Prozent aus. Zuvor hatten sie mit 11,705 Euro den tiefsten Stand seit Oktober 2011 erreicht. Händler verwiesen auf eine Studie der Bank Morgan Stanley, deren Analysten das Kursziel auf 10 Euro gesenkt und ihre "Underweight"-Einstufung bestätigt hatten.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Wirecard wieder im Trend – HSBC sieht viel Aufwärtspotenzial

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 10:34 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ein Aufwärtspotenzial von mehr als 50 Prozent hat am Montag die Großbank HSBC für Wirecard -Aktien ausgemacht und damit den Kurs angetrieben. Die Papiere des Zahlungsdienstleisters rückten an der Spitze des Dax um 1,7 Prozent auf 149,65 Euro vor.

Damit ließen sie die gleitenden Durchschnittslinien der vergangenen 21 beziehungsweise 50 Handelstage bei 148,75 und 148,50 Euro hinter sich. Sie gelten als Indikatoren für den kurz- respektive mittelfristigen Trend. Am Donnerstag hatte der Kurs die 90-Tage-Linie bei aktuell rund 135 Euro getestet, diese Unterstützung hatte gehalten.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.