SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Aktieimfokus

AKTIEN IM FOKUS: Autowerte drehen mit neuer Zollstreit-Hoffnung ins Plus

sjb_blog_dpa_logo_300_200

15.02.2019 - 14:27 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Autoaktien sind am Freitagmittag von neuer Hoffnung im US-chinesischen Handelsstreit beflügelt worden. Am Morgen noch allesamt schwach gestartet, sorgten Aussagen der Verhandlungspartner plötzlich für positive Bewegung. Der europäische Branchenindex Stoxx Europe 600 Automobiles & Parts schaffte es ab dem Mittag in die Gewinnzone und baute seine Gewinne auf zuletzt 1,5 Prozent aus. Im Dax verbuchten Daimler ein Plus von 1,8 Prozent und VW sowie BMW von jeweils 1,3 Prozent.

Nach einer zweitägigen Verhandlungsrunde in Peking war am Freitag von Fortschritten die Rede. Autowerte profitierten von der neuen Hoffnung auf eine Lösung des Handelsstreits besonders ausgeprägt, da der chinesische Markt für die Fahrzeughersteller als wichtiger Absatztreiber gilt.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS 2: Allianz rücken vor – Im Dax unter den besten Werten

sjb_blog_dpa_logo_300_200

15.02.2019 - 10:51 Uhr

(neu: Aktienkurs, Analysten)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien der Allianz SE haben sich am Freitag nach zunächst etwas schwächerem Start kontinuierlich ins Plus vorgearbeitet. Mit einem Aufschlag von 0,81 Prozent waren sie am Vormittag unter den besten Werten im zuletzt nur noch wenig veränderten Leitindex Dax .

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Immer tiefer für Tele Columbus – Commerzbank senkt den Daumen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

15.02.2019 - 10:30 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Für die Aktien von Tele Columbus ist ein Ende der Abwärtsspirale nicht in Sicht: Am Freitag sackten die Titel auf ein weiteres Rekordtief von 1,78 Euro ab. Zuletzt kosteten sie 1,80 Euro und verbuchten damit am SDax-Ende ein Minus von 11,33 Prozent.

Commerzbank-Analystin Heike Pauls hatte die Papiere des Kabelbetreibers von "Hold" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 3,00 auf 1,60 Euro nahezu halbiert. Ende November 2018 hatte sie die Anteile nach Vorlage von Quartalszahlen noch von "Reduce" auf "Hoch" hochgestuft.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS 2: Nächster Übernahmeversuch treibt Scout24 weiter in die Höhe

sjb_blog_dpa_logo_300_200

15.02.2019 - 10:10 Uhr

(Neu: Mehr Details)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Eine lukrative Übernahmeofferte hat am Freitag die Aktionäre von Scout24 jubeln lassen. Die Finanzinvestoren Hellman & Friedman sowie Blackstone nehmen bei dem Online-Portalbetreiber einen zweiten Anlauf. Am Vormittag ging es für die Aktien um 12,15 Prozent auf 46,52 Euro nach oben - damit lagen sie knapp über dem neuen Gebot von 46 Euro.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Zalando nach weiterem negativen Analystenkommentar sehr schwach

sjb_blog_dpa_logo_300_200

15.02.2019 - 08:57 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Reihe negativer Analystenkommentare zu Zalando setzt sich fort und bringt die Papiere des Online-Modehändlers weiter unter Druck: Vorbörslich verloren die Aktien auf der Handelsplattform Tradegate zum Xetra-Schluss 6,1 Prozent auf 24,15 Euro.

Analystin Michelle Wilson von der Berenberg Bank kappte in einer aktuellen Studie ihr Kursziel für Zalando von 27 auf 14 Euro um fast die Hälfte und ist damit so pessimistisch wie derzeit kein zweiter Analyst. Bereits im Januar hatten mehrere Banken die Zalando-Titel abgestuft. Mit einem Kursziel von 19 Euro war bislang die Societe Generale am negativsten eingestellt.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Scout24 springen hoch wegen Übernahmeangebot

sjb_blog_dpa_logo_300_200

15.02.2019 - 08:13 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Scout24 werden am Freitagmorgen vorbörslich von einer Übernahmeofferte angetrieben. Beim Broker Lang & Schwarz schossen sie verglichen mit dem Xetra-Schlusskurs um 11 Prozent auf 46,07 Euro nach oben, nachdem bekannt wurde, dass die Finanzinvestoren Hellman & Friedman sowie Blackstone über eine gemeinsame Gesellschaft 46 Euro je Aktie bieten. Am Vortag hatten die Scout-Papiere den Xetra-Handel bei 41,48 Euro beendet.

Die Investoren wagen damit einen zweiten Anlauf: Scout24 hatte Mitte Januar eine Offerte der Finanzinvestoren Hellman & Friedman und Blackstone öffentlich gemacht, den vorgeschlagenen Preis von 43,50 Euro aber als unangemessen zurückgewiesen.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Allianz nach Zahlen leicht im Plus – ‚Fortschritte wie erwartet‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

15.02.2019 - 07:47 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien der Allianz SE haben im vorbörslichen Freitagshandel leicht positiv auf die jüngsten Geschäftszahlen reagiert. Beim Broker L&S gewannen die Titel moderate 0,3 Prozent.

Europas größter Versicherer hatte seinen Gewinn 2018 dank geringerer Katastrophenschäden kräftig gesteigert. Die Dividende soll um 12,5 Prozent auf 9 Euro je Aktie steigen. Während der operative Gewinn die Erwartungen von Analysten traf, fällt die Dividende höher aus als gedacht. Zudem kündigte der Dax-Konzern ein neues Aktienrückkaufprogramm an.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS 3: Coca-Cola nach Ausblick mit rasantem Verfall

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.02.2019 - 22:41 Uhr

(neu: Schlusskurs)

NEW YORK (dpa-AFX) - Ein schwächer als erwarteter Ausblick auf das Jahr 2019 hat die Aktien von Coca-Cola am Donnerstag schwer unter Druck gebracht. Die Anteile des Softgetränke-Herstellers büßten im US-Leitindex Dow Jones Industrial 8,44 Prozent auf 45,59 US-Dollar ein. Damit fielen sie nicht nur auf den tiefsten Stand seit Ende Oktober, sondern verbuchten außerdem den heftigsten Tagesverlust seit mehr als zehn Jahren. Zugleich zogen sie die Anteilsscheine des Rivalen PepsiCo um 1,34 Prozent auf 112,59 Dollar mit nach unten.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS 2: Coca-Cola nach Ausblick mit rasantem Verfall

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.02.2019 - 18:08 Uhr

(neu: aktueller Kurs und Analystenkommentare)

NEW YORK (dpa-AFX) - Ein schwächer als erwarteter Ausblick auf das Jahr 2019 hat die Aktien von Coca-Cola am Donnerstag schwer unter Druck gebracht. Die Anteile des Softgetränke-Herstellers büßten im US-Leitindex Dow Jones Industrial zeitweise fast 8 Prozent ein und verloren damit so heftig wie seit mehr als zehn Jahren nicht.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Medienbericht zu Glyphosat belastet die Bayer-Aktien

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.02.2019 - 18:02 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Bayer sind zum Handelsschluss am Donnerstag um rund 4 Prozent auf 65,55 Euro gefallen und waren damit der schwächste Wert im Leitindex Dax . Nunmehr bewegen sich die Papiere des Pharma- und Agrarchemiekonzerns wieder auf dem Niveau von Ende Januar.

Ein Händler verwies als Belastung auf einen Artikel in "The Guardian" zu dem umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat. Dem Bericht zufolge soll es laut einer Studie angeblich einen Zusammenhang zwischen der Verwendung des Mittels und einer bestimmten Krebsart geben.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Coca-Cola nach Ausblick mit rasantem Verfall

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.02.2019 - 16:25 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktien von Coca-Cola haben am Donnerstag im frühen US-Handel mit heftigen Kursverlusten auf den schwachen Ausblick des Softgetränke-Herstellers reagiert. Sie büßten zeitweise fast 8 Prozent ein und damit so viel wie sie an einem Tag seit mehr als zehn Jahren nicht mehr verloren hatten. Zuletzt büßten sie 6,83 Prozent auf 46,39 US-Dollar ein und zogen zugleich auch die Anteilsscheine des Rivalen PepsiCo um 1,37 Prozent auf 112,56 Dollar mit nach unten.

Coca-Cola hatte im Schlussquartal 2018 weniger abgesetzt als im Vorjahreszeitraum. Auch in Lateinamerika war der Absatz rückläufig gewesen.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Vorsichtiger Ausblick verschreckt Anleger der Deutschen Börse

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.02.2019 - 16:11 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktionäre der Deutschen Börse haben am Donnerstag verschnupft auf den Jahresausblick des Börsenbetreibers reagiert. Die Papiere weiteten ihre Verluste in einem wieder eingetrübten Marktumfeld bis zum Nachmittag aus und fielen zuletzt um mehr als 3 Prozent auf 110,10 Euro. Damit waren damit das Schlusslicht im schwächelnden Leitindex Dax .

Bereits zum Handelsbeginn hatten die Anleger gestört, dass die Deutsche Börse den Ausblick auf das neue Jahr als "gedämpft" gewertet hatte. "Die zyklischen Risiken steigen und die politischen Risiken sind schwer abschätzbar", sagte Konzernchef Theodor Weimer.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Metro profitieren von Spekulationen um China-Geschäft

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.02.2019 - 15:34 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Metro AG sind am Donnerstagnachmittag auf den höchsten Stand seit elf Monaten gestiegen. Als Anlass für einen plötzlichen Anstieg um mehr als 5 Prozent bis auf 15,80 Euro galten erneute Medienberichte zum China-Geschäft des Handelskonzerns. Zuletzt relativierte sich der Kurssprung aber wieder, wie ein Plus von 0,76 Prozent auf 15,275 Euro zeigt.

Den Berichten zufolge soll der Internetkonzern Alibaba über einen Einstieg ins China-Geschäft des deutschen Handelskonzerns nachdenken. Dies passt zu ähnlich lautenden Kreisemeldungen von Anfang Februar. Damals hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Insider berichtet, dass die Metro bereit sein soll, einen Mehrheitsanteil am China-Geschäft an lokale Bieter zu verkaufen.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Airbus zündet mit seinen Geschäftszahlen die nächste Kursrakete

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.02.2019 - 13:14 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die jüngste Euphorie rund um die Aktien von Airbus hat am Donnerstag eine neue Stufe erreicht: Dank stark ausgefallener Geschäftszahlen hatten die Papiere des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns im frühen Handel mit einem Plus von fast 7 Prozent an ihrem Rekordhoch von 111,12 Euro im Juli 2018 gekratzt, bevor sie wieder etwas zurückkamen.

Bis zum Mittag blieb bei den Anteilscheinen von Airbus noch ein Plus von knapp 5 Prozent auf 109 Euro, was locker für die vorderen Plätze im MDax reichte. Der Index der mittelgroßen Werte stand zuletzt gut 1 Prozent im Plus.

weiterlesen »

AKTIE IM FOKUS: Deutsche Bank fallen im schwachen Sektorumfeld

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.02.2019 - 12:28 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien der Deutschen Bank haben sich am Donnerstag im Fahrwasser europaweit schwacher Finanzwerte unter die Dax -Verlierer gemischt. Gegen Mittag fielen sie um 0,67 Prozent auf 7,522 Euro. Ein Händler vermutete Umschichtungen der Anleger als negativen Kurstreiber, weil die Commerzbank -Aktien im MDax wegen überwiegend gelobter Geschäftszahlen im Gegenzug einen Kurssprung um fast 5 Prozent verzeichneten.

Auf europäischer Bühne gehörte der Teilindex Stoxx Europe 600 Banks unterdessen mit Abgaben von 0,3 Prozent zu den schwächsten Branchen. Vor allem die Papiere von Banken aus Frankreich, Italien und Spanien fielen mit Kursverlusten auf.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.