SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Rentenmarkt

US-Anleihen: Gewinne

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 21:14 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag zugelegt. Am Markt wurde dies mit Vorgaben aus Europa begründet, wo die Anleihekurse ebenfalls spürbar zulegten. Dort hatten unerwartet schwache Daten zur Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone für Auftrieb gesorgt.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkt auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,380 Prozent. Fünfjährige Anleihen gewannen 5/32 Punkte auf 98 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,371 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen zogen um 9/32 Punkte auf 100 18/32 Punkte an. Sie rentierten mit 2,560 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 21/32 Punkte auf 100 24/32 Punkte nach oben.

weiterlesen »

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne – Schwache Konjunkturdaten

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 17:54 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag deutlich gestiegen. Unerwartet schwache Konjunkturdaten aus der Eurozone sorgten für Auftrieb bei den Festverzinslichen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future legte um 0,54 Prozent auf 165,23 Punkte zu. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel auf 0,02 Prozent. In den meisten Ländern der Eurozone gaben die Renditen deutlich nach.

Der vom Marktforschungsunternehmen Markit erhobene Einkaufsmanagerindex (PMI) für die Eurozone war enttäuschend ausgefallen. Der Stimmungsindikator war im April gesunken und versetzte der Hoffnung auf eine Belebung der Konjunktur im Währungsraum einen Dämpfer. Die Kennzahlen von Markit gelten als guter Hinweis für die künftige konjunkturelle Entwicklung und werden an den Finanzmärkten stark beachtet.

weiterlesen »

US-Anleihen starten mit Gewinnen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 15:39 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Donnerstag mit Kursgewinnen in den Handel gegangen. Am Markt wurde dies mit Vorgaben aus Europa begründet, wo die Anleihekurse ebenfalls spürbar zulegten. Robuste Konjunkturdaten aus den USA übten nur kurzzeitig Druck aus. Zahlen aus dem Einzelhandel und vom Arbeitsmarkt überzeugten die Anleger. Im weiteren Verlauf werden noch einige Indikatoren zur Unternehmensstimmung erwartet.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkt auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,38 Prozent. Fünfjährige Anleihen gewannen 4/32 Punkte auf 98 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,37 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 9/32 Punkte auf 100 17/32 Punkte zu.

weiterlesen »

Deutsche Anleihen: Zur Kasse gestiegen – Umlaufrendite minus 0,03 Prozent

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 13:37 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag gestiegen. Die Umlaufrendite fiel von 0,0 Prozent auf minus 0,03 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte.

Es gab zehn Verlierer mit Kursabschlägen von bis zu 0,012 Prozentpunkten. Dem standen 50 Gewinner mit Aufschlägen von bis zu 1,80 Punkten gegenüber. Der Handelssaldo der Bundesbank war ausgeglichen.

weiterlesen »

Deutsche Anleihen steigen – Schwache Konjunkturdaten geben Auftrieb

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 13:05 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag gestiegen. Unerwartet schwache Daten zur Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone sorgten kurz vor den Osterfeiertagen für Auftrieb bei den Festverzinslichen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future , ein Terminkontrakt der die Kursbewegung umschreibt, legte im Mittagshandel um 0,30 Prozent auf 164,84 Punkte zu. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel auf 0,05 Prozent.

Daten des britischen Forschungsunternehmens Markit zur Stimmung von Einkaufsmanagern in der Eurozone sind enttäuschend ausgefallen. Der Stimmungsindikator sank im April und versetzte der Hoffnung auf eine Belebung der Konjunktur im Währungsraum einen Dämpfer.

weiterlesen »

Deutsche Anleihen starten fester

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 08:29 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gestartet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future , ein Terminkontrakt der die Kursbewegung umschreibt, stieg am Morgen um 0,09 Prozent auf 164,50 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen lag bei 0,07 Prozent. Generell gab es am Morgen wenig Bewegung bei Staatsanleihen aus der Eurozone.

Im weiteren Handelsverlauf werden zahlreiche wichtige Konjunkturdaten veröffentlicht, die kurz vor den Osterfeiertagen für Impulse am deutschen Rentenmarkt sorgen könnten. Am Vormittag erwarten die Anleger erstmals Daten zur Stimmung von Einkaufsmanagern der Eurozone im April.

weiterlesen »

US-Anleihen: Überwiegend im Plus – Wall Street schwächelt etwas

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.04.2019 - 21:14 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch anfängliche Verluste wettgemacht und sind überwiegend ins Plus gedreht. Der Trend steigender Renditen wurde damit erst einmal gestoppt. Fachleute begründen die Entwicklung damit, dass die Wall Street im Handelsverlauf etwas Schwung verloren habe. Die Nachfrage nach als sicher empfundenen Wertpapieren zog damit zuletzt wieder ein wenig an.

Zweijährige Anleihen legten um 1/32 Punkt auf 99 23/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,400 Prozent. Fünfjährige Anleihen rückten ebenfalls um 1/32 Punkt auf 98 23/32 Punkte vor. Ihre Rendite betrug 2,399 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verharrten bei 100 9/32 Punkten.

weiterlesen »

Deutsche Anleihen: Kursverluste – Starke chinesische Daten belasten

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.04.2019 - 18:06 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Mittwoch belastet durch robuste Konjunkturdaten aus China gefallen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis zuletzt um 0,07 Prozent auf 164,34 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf 0,08 Prozent. In den meisten Ländern der Eurozone legten die Renditen zu.

Besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus China belasteten die als sicher geltenden Staatsanleihen. Die zweitgrößte Volkswirtschaft war in den Monaten Januar bis März mit 6,4 Prozent stärker gewachsen als erwartet. Experten hatten wegen der negativen Auswirkungen des Handelskrieges mit den USA ein etwas langsameres Wachstum erwartet.

weiterlesen »

US-Anleihen geben überwiegend weiter nach

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.04.2019 - 15:05 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch überwiegend weiter nachgegeben. Der Trend steigender Renditen setzte sich damit fort. Zehnjährige Treasuries rentierten so hoch wie zuletzt vor etwa einem Monat. Fachleute begründen die Entwicklung mit der besseren Börsenstimmung. Die Nachfrage nach als sicher empfundenen Wertpapieren fällt entsprechend schwächer aus.

Auch am Mittwoch werden die amerikanischen Börsen freundlich erwartet. Neue Konjunkturdaten bewegten die Anleihekurse kaum. Das Handelsdefizit der USA mit dem Rest der Welt verringerte sich im Februar. Gegenüber China und der EU gingen die Defizite deutlich zurück, mit Mexiko verbuchten die USA dagegen ein höheres Defizit.

weiterlesen »

Deutsche Anleihen: Kursverluste nach robusten Konjunkturdaten

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.04.2019 - 12:42 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Mittwoch belastet durch robuste Konjunkturdaten aus China gefallen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future gab bis zum Mittag um 0,10 Prozent auf 164,28 Punkte nach. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf 0,08 Prozent. In den meisten Ländern der Eurozone legten die Renditen zu.

Besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus China belasteten die als sicher geltenden Staatsanleihen. Die zweitgrößte Volkswirtschaft wuchs in den Monaten Januar bis März mit 6,4 Prozent stärker als erwartet. Experten hatten wegen der negativen Auswirkungen des Handelskrieges mit den USA ein etwas langsameres Wachstum erwartet.

weiterlesen »

Deutsche Anleihen starten etwas schwächer

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.04.2019 - 08:36 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Mittwoch mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future , ein Terminkontrakt der die Kursbewegung umschreibt, fiel am Morgen um 0,08 Prozent auf 164,32 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf 0,08 Prozent. Auch insgesamt gab es an den europäischen Anleihemärkten überwiegend leichte Kursverluste.

Besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus China sorgten für etwas mehr Risikofreude. Im Gegenzug wurden vergleichsweise sichere Anlagen wie Bundesanleihen belastet. Im ersten Quartal war Chinas Wirtschaft um 6,4 Prozent gewachsen und damit etwas stärker als erwartet.

weiterlesen »

US-Anleihen: Verluste – Wall Street moderat im Plus

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.04.2019 - 21:29 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag nachgegeben. Händler verwiesen als Belastung auf die freundliche Wall Street, die von überwiegend positiv aufgenommenen Unternehmensnachrichten profitierte. Sichere Anlagen seien daher weniger gefragt gewesen.

Zweijährige Anleihen gaben um 2/32 Punkte auf 99 22/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,410 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 5/32 Punkte auf 98 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,404 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen sanken um 10/32 Punkte auf 100 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,590 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 15/32 Punkte auf 100 4/32 Punkte.

weiterlesen »

Deutsche Anleihen leicht gefallen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.04.2019 - 17:31 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Dienstag leicht gefallen. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank um 0,04 Prozent auf 164,60 Punkten. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug 0,06 Prozent.

Für zwischenzeitliche Bewegung sorgten Nachrichten zur europäischen Geldpolitik. Einem Medienbericht zufolge zweifelt ein Teil der Ratsmitglieder der Europäischen Zentralbank (EZB) an einer baldigen konjunkturellen Erholung. Die Nachricht sorgte für Kursauftrieb am Anleihemarkt. In die entgegengesetzte Richtung wirkte eine Meldung der Nachrichtenagentur Bloomberg. Demnach stehen zahlreiche EZB-Notenbanker einem gestaffelten Negativzins skeptisch gegenüber. Ein solcher Schritt würde die Belastung der Banken durch den Negativzins verringern und der EZB geldpolitischen Spielraum verschaffen.

weiterlesen »

US-Anleihen: Schwächer zum Start

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.04.2019 - 15:09 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Dienstag mit Kursverlusten in den Handel gegangen. Händler begründeten den schwachen Start mit der freundlich erwarteten Aktienbörse. Sichere Anlagen seien daher weniger gefragt gewesen. Im Handelsverlauf stehen Produktionsdaten aus der US-Industrie und Zahlen vom amerikanischen Wohnungsmarkt auf der Agenda.

Zweijährige Anleihen verharrten auf 99 22/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,40 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf 98 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,38 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen sanken um 5/32 Punkte auf 100 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,57 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 6/32 Punkte auf 100 13/32 Punkte.

weiterlesen »

Deutsche Anleihen: Zur Kasse kaum verändert – Umlaufrendite minus 0,01 Prozent

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.04.2019 - 13:34 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben sich am Dienstag kaum verändert. Die Umlaufrendite verharrte bei minus 0,01 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte.

Es gab 29 Verlierer mit Kursabschlägen von bis zu 0,33 Prozentpunkten. Dem standen 31 Gewinner mit Aufschlägen von bis 0,11 Punkten gegenüber. Der Handelssaldo der Bundesbank war ausgeglichen.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.