SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Oelpreis

Preis für Opec-Rohöl gestiegen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.08.2018 - 13:01 Uhr

WIEN (dpa-AFX) - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) hat zugelegt. Das Opec-Sekretariat meldete am Dienstag, dass der Korbpreis am Montag 70,97 US-Dollar je Barrel (159 Liter) betragen habe. Das waren 37 Cent mehr als am Freitag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells.

weiterlesen »

Ölpreise bewegen sich wenig

sjb_blog_dpa_logo_300_200

13.08.2018 - 08:34 Uhr

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich zu Beginn der neuen Woche zunächst wenig von der Stelle bewegt. Am Montagmorgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 72,67 US-Dollar. Das waren 14 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September fiel um zwei Cent auf 67,61 Dollar.

Starke Impulse blieben am Ölmarkt zum Wochenstart zunächst aus. Belastet wurden die Rohölpreise zuletzt durch den sich weiter zuspitzenden Handelsstreit zwischen den USA und China. Es werden negative konjunkturelle Folgen und eine schwächere Nachfrage nach Erdöl befürchtet.

weiterlesen »

Ölpreise leicht gestiegen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

10.08.2018 - 12:57 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitag leicht gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete im Mittagshandel 72,19 US-Dollar. Das waren 12 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September kletterte um 4 Cent auf 66,84 Dollar.

Die Ölpreise stabilisierten sich damit nach den jüngsten Verlusten. Zur Wochenmitte waren sie noch merklich unter Druck geraten. Belastet wurden die Preise zuletzt durch die Sorge der Anleger vor einer Eskalation des Handelsstreits zwischen den USA und China.

weiterlesen »

Ölpreise stabilisieren sich nach starken Vortagesverlusten

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.08.2018 - 07:52 Uhr

FRANKFURT/SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nach starken Verlusten vom Vortag vorerst stabilisiert. Am Morgen ging es mit den Notierungen leicht nach oben. Händler sprachen von einer leichten Gegenbewegung. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete zuletzt 72,48 US-Dollar. Das waren 20 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September stieg um neun Cent auf 67,03 Dollar.

Am Mittwoch hatte einmal mehr der Handelsstreit zwischen den USA und China die Notierungen stark belastet.

weiterlesen »

Ölpreise kaum verändert

sjb_blog_dpa_logo_300_200

08.08.2018 - 12:50 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Mittwoch kaum bewegt. Gegen Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 74,66 US-Dollar. Das war ein Cent mehr als am Vortag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im September stieg um zwei Cent auf 69,19 Dollar.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern konnten neue Handelsdaten aus China die Ölpreise kaum stützen. In der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt wurden im Juli nach Angaben der chinesischen Zollbehörde 36,02 Millionen Tonnen Rohöl importiert.

weiterlesen »

Preis für Opec-Rohöl gestiegen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

08.08.2018 - 12:25 Uhr

WIEN (dpa-AFX) - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist gestiegen. Das Opec-Sekretariat meldete am Mittwoch, dass der Korbpreis am Dienstag 72,58 US-Dollar je Barrel (159 Liter) betragen habe. Das waren 31 Cent mehr als am Montag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells.

weiterlesen »

Ölpreise bewegen sich kaum

sjb_blog_dpa_logo_300_200

08.08.2018 - 07:54 Uhr

FRANKFURT/SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Mittwoch nur wenig bewegt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 74,61 US-Dollar. Das waren vier Cent weniger als am Vortag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im September stieg hingegen um acht Cent auf 69,25 Dollar.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern werden die Ölpreise durch neue Handelsdaten aus China gestützt. In der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt wurden im Juli nach Angaben der chinesischen Zollbehörde 36,02 Millionen Tonnen Rohöl importiert.

weiterlesen »

Ölpreise legen zu – Trump warnt vor Handel mit dem Iran

sjb_blog_dpa_logo_300_200

07.08.2018 - 13:16 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Dienstag gestiegen. Marktbeobachter nannten als Gründe die erneuerten Sanktionen der USA gegen das Opec-Land Iran und die Aussicht auf fallende Ölreserven in den Vereinigten Staaten. Gegen Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit Lieferung im Oktober 74,62 US-Dollar. Das waren 87 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im September stieg um 60 Cent auf 69,61 Dollar.

Seit dem frühen Morgen sind die umstrittenen Sanktionen der US-Regierung unter Präsident Donald Trump gegen den Iran wieder in Kraft.

weiterlesen »

Ölpreise bauen Gewinne deutlich aus

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.08.2018 - 12:56 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Montag zugelegt. Nachdem die Notierungen am Morgen nur leicht gestiegen waren, ging es im Mittagshandel deutlich nach oben. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit Lieferung im Oktober kostete zuletzt 74,02 US-Dollar. Das waren 81 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im September stieg um 99 Cent auf 69,48 Dollar.

Im Mittagshandel ging es mit den Ölpreise in kurzer Zeit deutlich aufwärts. Marktbeobachter erklärten die Entwicklung mit neuen Spekulationen über die Fördermenge im führenden Opec-Land Saudi-Arabien.

weiterlesen »

Ölpreise sinken leicht

sjb_blog_dpa_logo_300_200

03.08.2018 - 13:13 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitag etwas gesunken. Händler sprachen von einer leichten Gegenbewegung nach einem kräftigen Anstieg am Vortag. Gegen Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 73,24 US-Dollar. Das waren 21 Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 22 Cent auf 68,74 Dollar.

Am Vortag waren die Ölpreise noch deutlich gestiegen. Auslöser waren Medienberichte über eine militärische Übung des Iran in der Meerenge von Hormus. Die Meerenge ist ein wichtiger Durchgangspunkt für den Öltransport aus dem Persischen Golf.

weiterlesen »

Ölpreise sinken weiter

sjb_blog_dpa_logo_300_200

02.08.2018 - 12:44 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Donnerstag gefallen und haben an die zum Teil starken Verluste der Vortage angeknüpft. Nach einer Stabilisierung im frühen Handel setzte die Sorge vor einer Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China die Ölpreise im Mittagshandel wieder unter Druck.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete zuletzt 71,94 US-Dollar. Das waren 45 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im September fiel um 67 Cent auf 66,99 Dollar.

weiterlesen »

Ölpreise stabilisieren sich

sjb_blog_dpa_logo_300_200

02.08.2018 - 08:03 Uhr

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nach deutlichen Verlusten an den Vortagen zunächst stabilisiert. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 72,58 US-Dollar. Das waren 19 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um acht Cent auf 67,74 Dollar.

An den beiden Tagen zuvor waren die Ölpreise dagegen unter Druck geraten. Am Markt wurden mehrere Gründe dafür genannt. Auf der Angebotsseite habe eine steigende Produktion der Ölriesen Saudi-Arabien und Russland die Preise gedrückt.

weiterlesen »

Ölpreise weiten Verluste aus

sjb_blog_dpa_logo_300_200

01.08.2018 - 17:58 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Mittwoch im Handelsverlauf ihre Kursverluste ausgebaut. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete zuletzt 72,45 US-Dollar. Das waren 1,76 US-Dollar weniger als am Dienstag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im September fiel um 1,28 Dollar auf 67,46 Dollar.

Marktbeobachter begründeten den Preisrückgang mit gestiegen US-Ölreserven. Die Rohölbestände waren in der vergangenen Woche laut Energieministerium um 3,8 Millionen Barrel auf 408,7 Millionen Barrel geklettert. Analysten hatten hingegen einen Rückgang um 3,0 Millionen Barrel erwartet.

weiterlesen »

Ölpreise weiten Verluste aus – Signale der Entspannung zwischen USA und Iran

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.07.2018 - 17:26 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Dienstag anfängliche Kursverluste am Nachmittag ausgeweitet. Marktbeobachter führten den Preisrückgang auf Signale einer Entspannung im Konflikt zwischen den USA und dem wichtigen Förderland Iran zurück. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 74,42 US-Dollar. Das waren 55 Cent weniger als am Montag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 1,47 Dollar auf 68,66 Dollar.

Rohstoffexperten der Commerzbank verwiesen auf jüngste Aussagen des US-Präsidenten Donald Trump. Der hatte überraschend seine Bereitschaft zu einem Treffen mit dem iranischen Präsidenten Hassan Ruhani ohne Vorbedingungen signalisiert.

weiterlesen »

Ölpreise geben leicht nach

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.07.2018 - 08:05 Uhr

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Dienstag im frühen Handel leicht nachgegeben. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 74,70 US-Dollar. Das waren 27 Cent weniger als am Montag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 22 Cent auf 69,90 Dollar.

Die Rohölmärkte stehen nach wie vor im Bann von Angebots- wie Nachfragerisiken. Auf der Angebotsseite sorgte zuletzt ein Streik auf drei Ölplattformen in der Nordsee für Beunruhigung. Hinzu kommen die Spannungen zwischen den USA und dem großen Förderland Iran.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.