SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Oelpreis

Ölpreise fallen weiter

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 11:43 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Donnerstag an die starken Verluste am Vortag angeknüpft. Gegen Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 79,44 US-Dollar. Das waren 61 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung fiel um 53 Cent auf 69,22 Dollar.

Ein Grund für den Preisrückgang waren neue Daten zu den US-Ölreserven vom Mittwoch: In der vergangenen Woche waren die Lagerbestände an Rohöl in den USA deutlich stärker gestiegen als erwartet.

weiterlesen »

Ölpreise deutlich gefallen – US-Rohöllagerbestände steigen stark

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.10.2018 - 18:03 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Mittwoch deutlich gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete zuletzt 79,71 US-Dollar. Das waren 1,70 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung fiel um 2,02 Dollar auf 69,91 Dollar.

Belastet wurden die Ölpreise durch überraschend deutlich gestiegene Rohöllagerbestände in den USA. Sie legten laut Energieministerium um 6,5 Millionen auf 416,4 Millionen Barrel zu. Analysten hatten lediglich einen Zuwachs um 2,5 Millionen Barrel erwartet. Gleichzeitig war die Ölproduktion jedoch gefallen.

weiterlesen »

Ölpreise wenig verändert

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.10.2018 - 17:37 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Dienstag wenig verändert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete zuletzt 80,82 US-Dollar. Das waren 4 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung stieg um 1 Cent auf 71,79 Dollar.

Am Ölmarkt rücken die Reserven in den USA wieder stärker in den Fokus. Im Handelsverlauf werden Daten des Interessenverbands American Petroleum Institute (API) zur Entwicklung der Lagerbestände an Rohöl erwartet, am Mittwoch folgen die offiziellen Lagerdaten der US-Regierung.

weiterlesen »

Preis für Opec-Rohöl gesunken

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.10.2018 - 13:59 Uhr

WIEN (dpa-AFX) - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist gesunken. Das Opec-Sekretariat meldete am Dienstag, dass der Korbpreis am Montag 79,31 US-Dollar je Barrel (159 Liter) betragen habe. Das waren fünf Cent weniger als am Freitag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells.

weiterlesen »

Ölpreise legen leicht zu

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.10.2018 - 08:02 Uhr

FRANKFURT/SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Dienstag leicht gestiegen. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern werden die Preise weiterhin durch einen Streit zwischen den USA und Saudi-Arabien gestützt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete zuletzt 81,01 US-Dollar. Das waren 23 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung stieg um sieben Cent auf 71,85 Dollar.

Am Ölmarkt bleibt der Konflikt zwischen der größten Volkswirtschaft der Welt und dem führenden Opec-Land Saudi-Arabien wegen des bislang ungeklärten Verschwindens eines regimekritischen Journalisten vor knapp zwei Wochen im saudi-arabischen Konsulat in Istanbul das beherrschende Thema.

weiterlesen »

Ölpreise legen zu – Streit zwischen USA und Saudi-Arabien

sjb_blog_dpa_logo_300_200

15.10.2018 - 17:48 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Montag zugelegt. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern haben Spannungen zwischen den USA und dem führenden Opec-Land Saudi-Arabien den Notierungen Auftrieb verliehen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete zuletzt 80,73 US-Dollar. Das waren 29 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung stieg um 30 Cent auf 71,65 Dollar.

Zwischen den Vereinigten Staaten und Saudi-Arabien ist ein Streit wegen des bislang ungeklärten Verschwindens eines regimekritischen Journalisten vor knapp zwei Wochen im saudi-arabischen Konsulat in Istanbul entbrannt.

weiterlesen »

Ölpreise erholen sich

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.10.2018 - 17:47 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitag gestiegen und haben einen kleinen Teil der Verluste der vergangenen beiden Handelstage wettgemacht. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 80,58 US-Dollar. Das waren 32 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung stieg um 63 Cent auf 71,59 Dollar.

Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung zum Wochenschluss, nachdem die Ölpreise zuvor durch einen Kurseinbruch an den US-Börsen und durch einen überraschend starken Anstieg der US-Ölreserven belastet worden waren.

weiterlesen »

Ölpreise fallen stark

sjb_blog_dpa_logo_300_200

11.10.2018 - 07:49 Uhr

FRANKFURT/SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Donnerstag kräftig gesunken. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern wurden die Notierungen unter anderem durch starke Kursverluste an den US-Aktienmärkten belastet. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 81,58 US-Dollar. Das waren 1,51 Dollar weniger als am Mittwoch. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung fiel um 1,21 Dollar auf 71,96 Dollar.

An den Finanzmärkten sind die Sorgen vor einer weiteren Eskalation des Handelsstreits zwischen den USA und China wieder stärker in den Fokus gerückt.

weiterlesen »

Preis für Opec-Rohöl gestiegen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

10.10.2018 - 12:53 Uhr

WIEN (dpa-AFX) - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) hat zugelegt. Das Opec-Sekretariat meldete am Mittwoch, dass der Korbpreis am Dienstag 83,17 US-Dollar je Barrel (159 Liter) betragen habe. Das waren 1,29 Dollar mehr als am Montag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells.

weiterlesen »

Ölpreise bauen Gewinne aus

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.10.2018 - 13:21 Uhr

LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Dienstag erholt. Bis zum Mittag haben sie ihre Gewinne aus dem asiatischen Handel ausgebaut und die Verluste vom Wochenauftakt wieder wettgemacht. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 84,93 US-Dollar. Das waren 1,02 Dollar mehr als am Montag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung stieg um 66 Cent auf 74,95 Dollar.

Am Vormittag konnte ein Aufruf der Internationalen Energieagentur (IEA) die Ölpreise nicht belasten. Fatih Birol, der Präsident des Interessenverbandes, in dem führende Industrienationen zusammengefasst sind, hatte von der Opec und anderen wichtigen Förderländern einen Anstieg der Fördermenge gefordert.

weiterlesen »

Ölpreise legen zu – Russland hält 100-Dollar-Ölpreis für möglich

sjb_blog_dpa_logo_300_200

05.10.2018 - 12:41 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Freitag zugelegt. Gegen Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 84,75 US-Dollar. Das waren 17 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung stieg um 35 Cent auf 74,68 Dollar.

Nach wie vor ist die Sorge vor den Folgen der US-Sanktionen gegen das Opec-Land Iran wichtigster Preistreiber am Ölmarkt. Angesichts der angespannten Angebotslage hält Russlands Energieminister Alexander Nowak einen Anstieg der Rohölpreise auf 100 Dollar für denkbar.

weiterlesen »

Ölpreise steigen – Russland hält Ölpreis von 100 Dollar für denkbar

sjb_blog_dpa_logo_300_200

05.10.2018 - 07:56 Uhr

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitag moderat gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 85,01 US-Dollar. Das waren 43 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung stieg um 51 Cent auf 74,85 Dollar.

Angesichts der angespannten Angebotslage am Rohölmarkt hält Russlands Energieminister Alexander Nowak einen Anstieg der Rohölpreise auf 100 Dollar für denkbar. Dies könnte bereits in diesem Herbst geschehen, sagte Nowak dem russischen Radiosender Business FM. "Der Markt ist sehr nervös und sehr emotional", sagte der Politiker und verwies etwa auf Angebotsengpässe in Iran.

weiterlesen »

Ölpreise geben nach

sjb_blog_dpa_logo_300_200

04.10.2018 - 18:03 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Donnerstag nach einem zunächst ruhigen Handel nachgegeben. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 85,59 US-Dollar. Das waren 70 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für US-Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung fiel um 98 Cent auf 75,43 Dollar.

Händler sprachen von einer Gegenbewegung, nachdem die Ölpreise am Mittwoch trotz eines starken Anstiegs der Lagerbestände deutlich gestiegen waren.

weiterlesen »

Ölpreise halten Vortagsgewinne

sjb_blog_dpa_logo_300_200

04.10.2018 - 07:48 Uhr

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Donnerstag ihre am Vortag erzielten Gewinne weitgehend gehalten. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 86,14 US-Dollar. Das waren 15 Cent weniger als am Vortag. Damit kostete Nordseeöl weiterhin so viel wie seit Ende 2014 nicht mehr. Der Preis für US-Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung fiel um 14 Cent auf 76,26 Dollar.

Am Mittwoch hatten die Ölpreise deutlich zugelegt. Ein starker Anstieg der amerikanischen Lagerbestände an Rohöl wurde am Markt größtenteils ignoriert.

weiterlesen »

Preis für Opec-Rohöl leicht gestiegen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

02.10.2018 - 13:56 Uhr

WIEN (dpa-AFX) - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) hat etwas zugelegt. Das Opec-Sekretariat meldete am Dienstag, dass der Korbpreis am Montag 81,49 US-Dollar je Barrel (159 Liter) betragen habe. Das war ein Cent mehr als am Freitag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.