SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Waehrungen

Devisen: Euro zum Dollar wenig bewegt

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 21:04 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Montag im Vergleich zum US-Dollar kaum von der Stelle bewegt. Im New Yorker Handel wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1214 US-Dollar gehandelt und damit fast auf Augenhöhe mit dem Niveau vom Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zu Wochenbeginn zwischenzeitlich auf 1,1215 (Freitag: 1,1226) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8917 (0,8908) Euro.

Anleger blieben an den Finanzmärkten am Montag eher zurückhaltend, da an den Märkten vor allem auf die geldpolitischen Entscheidungen der EZB am Donnerstag gewartet wird. "Die Notenbanksitzungen in den USA und der Eurozone rücken näher und werfen lange Schatten voraus", schrieb Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba).

weiterlesen »

Devisen: Euro wenig bewegt – Pfund gibt leicht nach

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 16:34 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Montag kaum verändert. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1220 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1215 US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8917 Euro.

Zum Wochenstart standen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm. Anleger blieben eher zurückhaltend, da an den Märkten vor allem auf die geldpolitischen Entscheidungen der EZB am Donnerstag gewartet wird. "Die Notenbanksitzungen in den USA und der Eurozone rücken näher und werfen lange Schatten voraus", schrieb Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba).

weiterlesen »

Devisen: Eurokurs gefallen – EZB-Referenzkurs: 1,1215 US-Dollar

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 16:08 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1215 (Freitag: 1,1226) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8917 (0,8908) Euro.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,89968 (0,89635) britische Pfund, 121,03 (120,93) japanische Yen und 1,1007 (1,1033) Schweizer Franken fest.

weiterlesen »

Devisen: Eurokurs stabil – Britisches Pfund gibt nach

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 12:35 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Montag stabil gezeigt. Im Mittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1221 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1226 Dollar festgesetzt.

Zum Wochenstart stehen keine wichtigen Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. "Die Notenbanksitzungen in den USA und der Eurozone rücken näher und werfen lange Schatten voraus", schreibt Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Die EZB entscheidet am Donnerstag über die weitere Geldpolitik. In der darauffolgenden Woche stehen dann die geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed auf dem Programm.

weiterlesen »

Devisen: Eurokurs wenig bewegt – Britisches Pfund gibt nach

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 10:11 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich zu Wochenbeginn wenig verändert im Vergleich zum Freitag. Am Montagvormittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1218 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1226 Dollar festgesetzt.

Am Montag stehen keine wichtigen Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, die an den Märkten für Bewegung sorgen könnten. "Die Notenbanksitzungen in den USA und der Eurozone rücken näher und werfen lange Schatten voraus", schreibt Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Die EZB entscheidet am Donnerstag über die weitere Geldpolitik.

weiterlesen »

Devisen: Eurokurs kaum verändert über 1,12 US-Dollar

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 07:15 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Montagmorgen kaum verändert. Zu Beginn der neuen Handelswoche wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1216 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag kaum höher auf 1,1226 Dollar festgesetzt.

Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Handelsauftakt am Devisenmarkt. Im Tagesverlauf stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten.

weiterlesen »

Devisen: Eurokurs weiterhin tiefer

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 21:00 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag seinen Verlust aus dem europäischen Handel im US-Geschäft weitgehend gehalten. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1217 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs im europäischen Morgenhandel bei 1,1260 Dollar gestanden hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1226 (Donnerstag: 1,1216) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8908 (0,8916) Euro gekostet.

Aussagen von wichtigen Notenbankern aus den USA sorgten für Aufregung und Kursbewegungen am Devisenmarkt. Am Vortag hatte sich der stellvertretende Notenbankchef Richard Clarida für eine baldige Zinssenkung ausgesprochen. "Es lohnt sich, beim ersten Anzeichen einer wirtschaftlichen Notlage schnell zu handeln, um die Zinsen zu senken", sagte Clarida.

weiterlesen »

Devisen: Eurokurs gibt nach

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 16:29 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Freitag gefallen und hat die Kursgewinne vom Vortag wieder abgegeben. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1230 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs am Morgen bei 1,1260 Dollar gestanden hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1226 (Donnerstag: 1,1216) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8908 (0,8916) Euro.

Aussagen von wichtigen Notenbankern aus den USA sorgten für Aufregung und Kursbewegung am Devisenmarkt. Am Vorabend hatte sich der stellvertretende Notenbankchef Richard Clarida für eine baldige Zinssenkung ausgesprochen. "Es lohnt sich, beim ersten Anzeichen einer wirtschaftlichen Notlage schnell zu handeln, um die Zinsen zu senken", sagte Clarida.

weiterlesen »

Devisen: Eurokurs sinkt etwas

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 13:09 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag einen Großteil seiner Vortagesgewinne wieder abgegeben. Am Mittag notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,1240 US-Dollar, nachdem der Kurs am Morgen bei 1,1260 Dollar gestanden hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1216 Dollar festgesetzt.

Am Vortag und in der Nacht hatte der Euro auf Aussagen von US-Notenbankern reagiert. Am Donnerstag war der Kurs zunächst gestiegen, dann aber wieder gefallen. Grund dafür war unter anderem eine Rede von John Williams, Präsident der regionalen Notenbank von New York. Er hatte sich für schnelle Zinsreaktionen in den USA ausgesprochen.

weiterlesen »

Devisen: Euro fällt

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 10:06 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Freitag gesunken. Am Vormittag notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,1259 US-Dollar und damit etwas niedriger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1216 US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8916 Euro.

Am Freitag hat sich der Eurokurs nach Vortagesgewinnen und Verlusten am frühen Morgen wieder stabilisiert. "Zum Wochenausklang dürfte sich Euro-US-Dollar in ruhigen Bahnen bewegen, zumal mit dem Index des Verbrauchervertrauens der Universität Michigan nur ein wichtiger Indikator ansteht, der aber nicht allzu sehr von den Konsenserwartungen nach unten abweichen dürfte", schreibt Analyst Andreas Speer von der BayernLB.

weiterlesen »

Devisen: Euro gibt nach – Aussagen von US-Notenbankern bewegen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 07:48 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Freitag im frühen Handel gesunken. Am Morgen notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,1260 US-Dollar und damit etwas niedriger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1216 US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8916 Euro.

Am späten Vorabend und in der Nacht hatten Aussagen von US-Notenbankern für Bewegung am Devisenmarkt gesorgt. Zunächst unterstrich der Präsidenten der Federal Reserve Bank of New York, John Williams, die Notwendigkeit einer schnellen Zinsreaktion der US-Notenbank, sollten die Währungshüter zu dem Schluss kommen, dass sich die US-Wirtschaft in Schwierigkeiten befinde.

weiterlesen »

Devisen: Eurokurs legt im US-Handel zu

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.07.2019 - 21:06 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat am Donnerstag im US-Geschäft nach weiteren Zinssenkungsspekulationen zugelegt. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1265 US-Dollar gehandelt, nach 1,1218 Dollar im europäischen Nachmittagshandel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1216 (Mittwoch: 1,1215) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8916 (0,8917) Euro gekostet.

Auslöser der Euro-Stärke und Dollar-Schwäche war Händlern zufolge eine Aussage des Präsidenten der Federal Reserve Bank of New York, John Williams. Der Fed-Offizielle unterstrich die Notwendigkeit einer schnellen Zinsreaktion der US-Notenbank, sollten die Währungshüter zu dem Schluss kommen, dass sich die US-Wirtschaft in Schwierigkeiten befinde.

weiterlesen »

Devisen: EZB-Gedankenspiele zu Inflationsziel belasten Euro – Pfund steigt

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.07.2019 - 16:42 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs ist am Donnerstag etwas unter Druck geraten. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1218 US-Dollar gehandelt, nach 1,1244 Dollar am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1216 (Mittwoch: 1,1215) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8916 (0,8917) Euro.

Die Europäische Zentralbank (EZB) prüft laut Kreisen eine möglichen Überarbeitung ihres Inflationsziels. Es werde informell analysiert, ob das aktuelle Inflationsziel noch angemessen sei, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit dem Thema befasste Offizielle. EZB-Präsident Mario Draghi bevorzuge einen sogenannten "symmetrischen Ansatz", hieß es.

weiterlesen »

Devisen: Eurokurs gestiegen – EZB-Referenzkurs: 1,1216 US-Dollar

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.07.2019 - 16:10 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1216 (Mittwoch: 1,1215) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8916 (0,8917) Euro.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,89853 (0,90340) britische Pfund, 120,89 (121,42) japanische Yen und 1,1064 (1,1095) Schweizer Franken fest.

weiterlesen »

Devisen: EZB-Gedankenspiele zu Inflationsziel belasten Eurokurs – Pfund legt zu

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.07.2019 - 13:43 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs ist am Donnerstag unter Druck geraten. Im Mittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1215 US-Dollar gehandelt, nach 1,1244 Dollar am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1215 Dollar festgesetzt.

Die Europäische Zentralbank (EZB) prüft laut Kreisen eine möglichen Überarbeitung ihres Inflationsziels. Es werde informell analysiert, ob das aktuelle Inflationsziel noch angemessen sei, erfuhr die Nachrichtenagentur Bloomberg von mit dem Thema befassten Offiziellen. EZB-Präsident Mario Draghi bevorzuge ein symmetrischen Ansatz, hieß es.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.