SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Alle

ROUNDUP: ABB steigert Gewinn im 2. Quartal kräftig – Auftragslage verbessert

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 09:17 Uhr

ZÜRICH (dpa-AFX) - Der Industriekonzern ABB hat im zweiten Quartal 2018 den Auftragseingang klar gesteigert. Der anziehende Bestellungseingang schlägt aber wie bereits im ersten Quartal noch kaum auf die Umsatzentwicklung durch; dieser ist erneut nur sehr moderat gewachsen. Die operative Marge sowie der Nettogewinn verbesserten sich dagegen dank Einsparungen deutlich. Die Aktie konnte von den Nachrichten profitieren und stieg zu Handelsbeginn in Zürich um 4,6 Prozent.

Der Umsatz legte um 5 Prozent auf 8,89 Milliarden US-Dollar zu. Ohne Konsolidierungs- und Währungseffekte ergibt sich noch ein organisches Plus von 1 Prozent, wie ABB am Donnerstag in Zürich mitteilte.

weiterlesen »

Streiks in Brasilien lasten auf Unilever-Umsatz

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 09:06 Uhr

ROTTERDAM/LONDON (dpa-AFX) - Die Umsätze des Konsumgüterkonzerns Unilever sind im ersten Halbjahr von negativen Währungseffekten sowie einem Streik der Lkw-Fahrer in Brasilien belastet worden. Die Erlöse sanken um 5 Prozent auf 26,4 Milliarden Euro, wie das niederländisch-britische Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Organisch, sprich bereinigt um Wechselkurseffekte sowie Zu- und Verkäufe, legten die Umsätze um 2,5 Prozent zu. Im zweiten Quartal lag das organische Wachstum wegen des Arbeitskampfes in Brasilien bei lediglich 1,9 Prozent. Dies war weniger als Analysten erwartet hatten.

Gut liefen im ersten Halbjahr die Geschäfte in den Wachstumsmärkten.

weiterlesen »

Heißer Sommer drückt auf Geschäft der Rocket-Internet-Beteiligung Home24

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 08:48 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Der Online-Möbelhändler Home24 ringt mit dem heißem Sommer. Da das außergewöhnlich warme Wetter spürbar auf die Nachfrage von großen Möbeln drückt, senkte die Rocket-Internet-Beteiligung ihre Wachstumsprognose für das zweite Quartal deutlich.

Das geschätzte Umsatzplus werde nun bei zirka 6 bis 8 Prozent liegen, teilte das im Juni an die Börse gebrachte Unternehmen am Donnerstag in Berlin mit. Bisher hatte Home24 ein Wachstum zwischen zirka 13 und 28 Prozent in Aussicht gestellt. Die detaillierten Zahlen sollen am 12. September veröffentlicht werden.

weiterlesen »

ROUNDUP: SAP-Geschäfte laufen rund – Aktie verliert dennoch vorbörslich

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 08:25 Uhr

WALLDORF (dpa-AFX) - Europas größter Softwarehersteller SAP profitiert weiter von immer besseren Geschäften mit Mietsoftware. Im zweiten Quartal trieben die Verkäufe von Software in der sogenannten Cloud Umsatz und Ergebnis nach oben. Zudem erhöhte der Konzern die Umsatzprognosen für dieses Wachstumsgeschäft. An der Börse konnte dies zunächst nicht überzeugen. Die zuletzt stark gestiegene Aktie verlor vorbörslich etwas an Boden.

Der Konzernerlös legte trotz des nach wie vor negativen Effekts des starken Euro um vier Prozent auf rund sechs Milliarden Euro zu. Das um Sondereffekte bereinigte Betriebsergebnis stieg ebenfalls um vier Prozent auf 1,64 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in Walldorf mitteilte.

weiterlesen »

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank senkt Puma SE auf ‚Hold‘ und hebt Ziel auf 500 Euro

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 07:56 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Deutsche Bank hat Puma SE aus Bewertungsgründen von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 450 auf 500 Euro angehoben. Grund für das neue Anlageurteil sei nur die jüngst starke Kursentwicklung, schrieb Analystin Franziska Eckersberger in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Nichtsdestotrotz reche sie mit einem guten Quartal des Sportartikelherstellers. Die Umsatzdynamik dürfte sich über alle wichtigen Regionen hinweg fortgesetzt haben und die Margen weiter gestiegen sein./ck/zb

Datum der Analyse: 19.07.2018

weiterlesen »

Ölpreise wenig verändert

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 07:47 Uhr

FRANKFURT/SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nur wenig bewegt. Sie konnten damit nicht an die deutlichen Gewinne vom Vortag anknüpfen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete am Morgen 72,77 US-Dollar. Das waren 13 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für US-Öl zur Lieferung im August stieg geringfügig um zwei Cent auf 68,78 Dollar.

Nach zum Teil starken Verlusten in den vergangenen Handelstagen hatten sich die Ölpreise zur Wochenmitte ein Stück weit erholt. Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung, obwohl die US-Ölreserven zuletzt überraschend gestiegen waren.

weiterlesen »

Morphosys schließt Lizenzvereinbarung mit Novartis und erhöht Jahresprognose

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 07:46 Uhr

PLANEGG (dpa-AFX) - Der Biotechnologiekonzern Morphosys hat mit dem schweizerischen Pharmakonzern Novartis eine Lizenzvereinbarung für sein Wirkstoffprogramm MOR106 abgeschlossen. Dafür erhalten Morphosys und sein Entwicklungspartner Galapagos eine Vorauszahlung von 95 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Planegg mitteilte. Weitere Meilensteinzahlungen von bis zu etwa 850 Millionen Euro seien möglich. Hinzu käme eine Umsatzbeteiligung. Die US-Kartellbehörden müssen der Transaktion noch zustimmen. Vorbörslich legte die Morphosys-Aktie um mehr als sieben Prozent zu.

Morphosys erhöhte in Folge der Vereinbarung seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Die Umsätze sollen nun bei 67 bis 72 Millionen Euro liegen, erklärte das Unternehmen.

weiterlesen »

Lkw-Bauer Volvo verdient mehr als erwartet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 07:43 Uhr

GÖTEBORG (dpa-AFX) - Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Volvo hat im zweiten Quartal dank einer anhaltend hohen Nachfrage nach Baumaschinen und Lastwagen deutlich mehr verdient. Der Überschuss sei um 59 Prozent auf 9,4 Milliarden schwedische Kronen (rund 911 Mio Euro) gestiegen, teilte das an der Börse notierte Unternehmen, das nicht mit dem gleichnamigen Autobauer zu verwechseln ist, am Donnerstag in Göteborg mit.

Beim um Sondereffekte bereinigten operativen Ergebnis verzeichnete Volvo ein Plus von 37 Prozent auf 11,5 Milliarden Kronen. Damit übertraf der Konzern die Erwartungen der Experten. Der Umsatz des mit den VW-Marken Scania und MAN sowie der Daimler-Lkw-Sparte konkurrierenden Unternehmens zog um 18 Prozent auf 104 Milliarden Kronen an.

weiterlesen »

ABB steigert Gewinn im zweiten Quartal kräftig

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 07:24 Uhr

ZÜRICH (dpa-AFX) - Der Industriekonzern ABB profitiert weiter von einer anhaltend guten Nachfrage in der Robotik sowie der Industrieautomation. Einsparungen und steigende Produktivität ließen zudem den Gewinn im zweiten Quartal deutlich steigen, wie das Unternehmen am Donnerstag in Zürich mitteilte. Höhere Rohstoffpreise konnten so kompensiert werden. Währungseffekte trugen ebenfalls positiv bei.

Der Konzerngewinn erhöhte sich so um 30 Prozent auf 681 Millionen US-Dollar, das bereinigte operative Ergebnis (Ebita) verbesserte sich um 12 Prozent auf knapp 1,2 Milliarden Dollar. Beide Kennziffern lagen über den Erwartungen der Analysten. Getrieben vom Wachstum in der Robotik und Antriebe sowie positiven Währungseffekten stieg der Umsatz um 5 Prozent auf 8,9 Milliarden Dollar.

weiterlesen »

ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Salzgitter auf ‚Buy‘ – Ziel hoch auf 52 Euro

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 07:16 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Salzgitter AG von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 49,50 auf 52,00 Euro angehoben. Das Papier des Stahlkonzerns sei historisch günstig bewertet und auch im Vergleich mit dem Sektor nicht teuer, schrieb Analyst Eugene King in einer am Donnerstag vorliegenden Studie./ajx/zb

Datum der Analyse: 19.07.2018

weiterlesen »

Givaudan wächst im ersten Halbjahr wieder schneller

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 07:16 Uhr

VERNIER (dpa-AFX) - Der weltgrößte Aromen- und Riechstoffhersteller Givaudan ist in der ersten Jahreshälfte 2018 deutlich gewachsen. Mit Aromen für Speisen und Getränke sowie Riechstoffen für Parfüms und Shampoos setzte der Genfer Konzern 2,67 Milliarden Franken (2,29 Mrd Euro) um, in der Berichtswährung Franken sind das 7,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Organisch betrug das Wachstum 5,6 Prozent. Allerdings verdiente das Unternehmen wegen steigender Rohstoffpreise etwas weniger daran.

Vom Umsatz blieb 22,5 Prozent als Betriebsgewinn vor Abschreibungen (Ebitda) übrig. Ein Jahr zuvor waren es noch 24,0 Prozent. Insgesamt stieg der Betriebsgewinn gegenüber dem Vorjahr damit geringfügig um 0,7 Prozent auf 601 Millionen Franken.

weiterlesen »

SAP-Geschäfte laufen rund – Wachstumsprognosen erhöht

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 07:02 Uhr

WALLDORF (dpa-AFX) - Europas größter Softwarehersteller SAP profitiert weiter von immer besseren Geschäften mit Mietsoftware. Im zweiten Quartal trieben die Verkäufe von Software in der sogenannten Cloud Umsatz und Ergebnis nach oben. Der Konzernerlös legte trotz des nach wie vor negativen Effekts des starken Euro um vier Prozent auf rund sechs Milliarden Euro zu. Das um Sondereffekte bereinigte Betriebsergebnis stieg ebenfalls um vier Prozent auf 1,64 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in Walldorf mitteilte.

Unter dem Strich verdiente SAP 720 Millionen Euro und damit gut acht Prozent mehr.

weiterlesen »

Bei SAP stehen Profitabilität und Cloud-Wachstum im Fokus

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 05:45 Uhr

WALLDORF (dpa-AFX) - Dank besserer Geschäfte mit Mietsoftware über das Internet - der sogenannten Cloud - wächst Europas größter Softwarehersteller SAP kräftig. Am Donnerstag legt der Walldorfer Dax -Konzern die Zahlen für das zweite Quartal vor. Investoren erwarten, dass Vorstandschef Bill McDermott und Finanzchef Luka Mucic das Versprechen einer wieder anziehenden Marge halten. Das Verhältnis von Umsatz und Gewinn ist eine wichtige Kennziffer zur Bewertung von Unternehmen. Der Wert war in den vergangenen Jahren vor allem wegen der Investitionen in den Ausbau des Cloud-Geschäfts zunächst gesunken. Zuletzt hatte SAP aber mit einem deutlichen Anstieg überrascht.

weiterlesen »

Verbände schlagen Gutscheine für Internet-Ausbau vor

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 05:23 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Um die Nachfrage nach schnellen Internetanschlüssen zu verbessern, schlagen Verbände ein neues Gutschein-System und eine stärkere staatliche Förderung vor. Damit könnte das bestehende Fördersystem um einen "finanziellen und unbürokratischen Anreiz" für Gebäudeeigentümer ergänzt werden. Diese Lösung könne etwa in ansonsten gut versorgten Ballungsräumen eingesetzt werden, in denen es kleinere "weiße Flecken" wie einzelne Quartiere oder Straßenzüge gebe. Für ein solches Gutschein-System machten sich am Donnerstag der Kommunalverband VKU, der Bundesverband Breitbandkommunikation und der Bundesverband Glasfaseranschluss stark.

Pro Hausanschluss soll es um eine Summe von bis zu 1500 Euro gehen.

weiterlesen »

Städtetag hält Neubau von 400 000 Wohnung pro Jahr für nötig

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2018 - 05:23 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Angesichts der Wohnungsnot in vielen Ballungsräumen hält der Deutsche Städtetag den Neubau von 400 000 Wohnungen im Jahr für erforderlich. Davon müssten bis zu 120 000 Sozialwohnungen sein, sagte Städtetags-Präsident Markus Lewe (CDU) der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstag). Er forderte Bund und Länder auf, ihre Wohnbauförderung nicht wie geplant 2020 zu verringern: "Dann wird das nicht nachhaltig", warnte er. Lewe bezeichnete das jüngst von der großen Koalition beschlossene Baukindergeld als lediglich "gut gemeint". "In den deutschen Wachstumsstädten wird das Baukindergeld wegen der hohen Immobilienpreise eher wenig bewirken."

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.