SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Alle

Xerox bläst HP-Übernahme wegen Corona-Krise ab

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 22:49 Uhr

NORWALK (dpa-AFX) - Der Drucker- und Kopierer-Hersteller Xerox stellt angesichts der Corona-Krise die Bemühungen ein, den größeren Rivalen HP Inc zu übernehmen. Aufgrund der schwierigen Markt- und Wirtschaftslage wegen der Pandemie werde das Kaufangebot zurückgezogen, teilte Xerox am Dienstag nach US-Börsenschluss mit.

Der Konzern hatte sich seit dem Herbst um HP bemüht und zuletzt fast 35 Milliarden Dollar (32 Mrd Euro) für den Konkurrenten geboten, war dort aber ohnehin stets abgeblitzt. Als treibende Kraft hinter dem versuchten Deal galt der umstrittene US-Investor Carl Icahn, der an beiden Konzernen große Anteile hält.

weiterlesen »

Bilfinger zieht Prognose zurück – Dividende steht auf der Kippe

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 21:41 Uhr

MANNHEIM (dpa-AFX) - Der Industriedienstleister Bilfinger streicht seine Prognose für das laufende Jahr. Hintergrund sei neben der Virus-Krise auch der zeitgleiche Ölpreisverfall, hieß es in einer am Dienstagabend veröffentlichten Mitteilung des Unternehmens. Den Dividendenvorschlag werde der SDax -Konzern "überdenken". Der Aktienkurs von Bilfinger sackte auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um mehr als fünf Prozent ab.

Das Management reagiere mit "Maßnahmen zur Kostensenkung, zur Erhöhung der Liquidität und zur Verbesserung der finanziellen Flexibilität", hieß es weiter. Seine Hauptversammlung hatte Bilfinger schon auf einen unbekannten Termin verschoben.

weiterlesen »

VIRUS: Mehr als 67 000 Corona-Nachweise in Deutschland – 700 Tote

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 21:05 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - In Deutschland sind bis Dienstagnachmittag mehr als 67 000 Infektionen mit dem neuen Coronavirus registriert worden. Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die gemeldeten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt. Besonders hohe Zahlen haben Bayern mit mehr als 15 500 nachgewiesenen Fällen und 191 Toten, Nordrhein-Westfalen mit mehr als 15 250 Fällen und 148 Toten und Baden-Württemberg mit mehr als 13 300 Fällen und 196 Toten. Gerechnet auf 100 000 Einwohner verzeichnet Hamburg mit einem Wert von 124,4 die meisten Infektionen. Im Bundesschnitt waren es 80,6.

Mindestens 700 mit Sars-CoV-2 Infizierte sind den Angaben zufolge bislang bundesweit gestorben.

weiterlesen »

VIRUS: Societe Generale streicht Dividende für 2019 – Hält an HV fest

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 20:23 Uhr

PARIS (dpa-AFX) - Die Societe Generale streicht im Zuge der Coronavirus-Pandemie die Dividende für das Geschäftsjahr 2019. Mit der Entscheidung komme die Bank der Aufforderung der Europäischen Zentralbank (EZB) nach, auf Ausschüttungen zu verzichten, teilte das Geldhaus am Dienstagabend in Paris mit. An der Hauptversammlung am 19. Mai hält die französische Großbank fest.

weiterlesen »

ROUNDUP 3: Scholz und Söder gegen Corona-Bonds – Italienische Politiker werben

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 20:07 Uhr

(neu: 3. Absatz mit Charles Michel)

BRÜSSEL/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Deutschland stemmt sich gegen den wachsenden Druck zur gemeinsamen Schuldenaufnahme in Europa. Corona-Bonds seien der falsche Weg, erklärten Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und CSU-Chef Markus Söder am Dienstag gemeinsam in München. Hilfen an die in der Krise besonders betroffenen Länder seien richtig, sollten aber aus dem Eurorettungsschirm ESM oder über die Europäische Investitionsbank EIB kommen, betonten sie.

weiterlesen »

VIRUS: 46 weitere Tote wegen Corona in der Türkei – rund 13 500 Infizierte

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 19:35 Uhr

ISTANBUL (dpa-AFX) - In der Türkei sind binnen Tagesfrist weitere 46 Menschen am neuartigen Coronavirus verstorben. Das teilte Gesundheitsminister Fahrettin Koca am Dienstagabend über Twitter mit. Damit stieg die Gesamtzahl der offiziell erfassten Todesopfer durch die Lungenkrankheit Covid-19 in der Türkei auf 214. Die offizielle Zahl der Infizierten lag am Abend bei 13 531 - 2704 mehr als noch am Vortag. Bisher wurden in dem Land mit 83 Millionen Einwohnern rund 92 000 Tests durchgeführt. Die Türkei hatte am 11. März ihren ersten Coronavirus-Fall gemeldet.

weiterlesen »

VIRUS/ROUNDUP: Bruder von New Yorks Gouverneur Cuomo positiv getestet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 19:20 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Bruder des New Yorker Gouverneurs Andrew Cuomo, der bekannte CNN-Moderator Chris Cuomo, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. "Ich haben mich in den vergangenen Tagen in der Nähe von Leuten aufgehalten, die schließlich positiv getestet wurden", teilte Chris Cuomo am Dienstag auf Twitter mit. Er habe typische Symptome und befinde sich in seinem Keller in Isolation. Von dort wolle er auch seine Show auf dem TV-Sender CNN weiterführen.

Sein Bruder, Gouverneur Andrew Cuomo, der sich mit seinem Krisenmanagement im besonders heftig getroffenen Bundesstaat New York zuletzt einen Namen gemacht hatte, wünschte ihm alles Gute: "Bleib stark, kleiner Bruder.

weiterlesen »

VIRUS/ROUNDUP 2: Scholz und Söder gegen Corona-Bonds

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 19:19 Uhr

(Äußerungen Conte ergänzt)

BRÜSSEL/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Deutschland stemmt sich gegen den wachsenden Druck zur gemeinsamen Schuldenaufnahme in Europa. Corona-Bonds seien der falsche Weg, erklärten Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und CSU-Chef Markus Söder am Dienstag gemeinsam in München. Hilfen an die in der Krise besonders betroffenen Länder seien richtig, sollten aber aus dem Eurorettungsschirm ESM oder über die Europäische Investitionsbank EIB kommen, betonten sie.

weiterlesen »

VIRUS: Bruder von New Yorks Gouverneur Cuomo positiv getestet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 18:25 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Bruder des New Yorker Gouverneurs Andrew Cuomo, der bekannte CNN-Moderator Chris Cuomo, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. "Ich haben mich in den vergangenen Tagen in der Nähe von Leuten aufgehalten, die schließlich positiv getestet wurden", teilte Chris Cuomo am Dienstag auf Twitter mit. Er habe typische Symptome und befinde sich in seinem Keller in Isolation. Von dort wolle er auch seine Show auf dem TV-Sender CNN weiterführen.

Schon am Montag hatte Cuomo aus seinem Keller aufgenommen und von dort aus ein Interview mit seinem Bruder, Gouverneur Cuomo, geführt.

weiterlesen »

AMS-Kapitalerhöhung nicht vollständig gezeichnet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 18:22 Uhr

GRAZ/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Halbleiterhersteller AMS hat seine Kapitalerhöhung zur Übernahme des Konkurrenten Osram abgeschlossen. Dabei werde dem Unternehmen wie geplant Bruttoerlöse von rund 1,65 Milliarden Euro zufließen, teilte AMS am Dienstag mit. Nach Abschluss der Bezugsfrist am Montag wurde die Kapitalerhöhung jedoch lediglich zu 62 Prozent gezeichnet. Somit verkauften die begleitenden Investmentbanken 38 Prozent der neuen AMS-Aktien nicht.

Die übrig gebliebenen Aktien werden den Angaben zufolge nun durch die Investmentbanken über den Markt angeboten - in Form eines öffentlichen Angebotes in Österreich und der Schweiz sowie über Privatplatzierungen in einigen weiteren Ländern.

weiterlesen »

VIRUS/Großes Maßnahmenpaket gegen Auswirkungen der Corona-Krise in Spanien

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 17:56 Uhr

MADRID (dpa-AFX) - Spaniens linke Regierung hat ein großes Maßnahmenpaket zur Linderung der sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise geschnürt. Die Strom- und Wasser-Versorgungsunternehmen dürfen säumigen Kunden demnach die Verträge während des mindestens noch bis zum 11. April geltenden Alarmzustands nicht kündigen, wie der für Soziales zuständige Vize-Ministerpräsident Pablo Iglesias am Dienstag bekanntgab.

Zu den 50 zeitlich befristeten Maßnahmen gehören unter anderem Kleinkredite für einkommensschwache Mieter und finanzielle Hilfen für Freiberufler und Hausangestellte. Alle ärmeren Bürger, die ihren Job verlieren und kein Anrecht auf Arbeitslosenhilfe haben, werden eine monatliche Hilfe von 440 Euro bekommen.

weiterlesen »

WDH/Scheele: 150 000 bis 200 000 Arbeitslose durch Corona-Krise im April

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 17:55 Uhr

(Wort im zweiten Satz verbessert: der)

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesagentur für Arbeit geht wegen der Corona-Krise von einem kurzfristigen Anstieg der Zahl der Arbeitslosen um 150 000 bis 200 000 aus. Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur (BA), Detlef Scheele, am Dienstag in Berlin. Zuwächse seien auch bei der Grundsicherung zu erwarten, für deren Zugang ab Mittwoch Erleichterungen gelten sollen. Der nächste Zähltag steht am 12. April an, valide Zahlen gibt es bisher nicht. In die März-Statistik, für die der Stichtag der 12. März war, hatte die Corona-Krise noch keinen Eingang gefunden.

weiterlesen »

Streit um Kurzarbeits-Vertrag bei Flughafen-Sicherheitspersonal

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 17:53 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Im Streit um einen branchenweiten Kurzarbeit-Tarifvertrag für das Wach- und Sicherheitspersonal an Flughäfen hat die Gewerkschaft Verdi der Arbeitgeberseite Verantwortungslosigkeit vorgeworfen. "Solch ein Vertrag würde nicht nur allen Beschäftigten Sicherheit, sondern auch den Unternehmen Orientierung bieten", teilte die Gewerkschaft am Dienstag mit. "Stattdessen betreibt der BDLS nun Desinformationspolitik."

Verdi hatte eigenen Angaben zufolge in der vergangenen Woche dem Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) angeboten, einen branchenweiten Vertrag für Kurzarbeit in Zeiten der Corona-Krise auszuhandeln. Dieses Angebot habe der Verband abgelehnt, noch bevor ein schriftlicher Entwurf für einen solchen Vorschlag vorgelegen habe.

weiterlesen »

Umwelthilfe: Schadstoffrückgang durch Corona ist nicht nachhaltig

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 17:35 Uhr

STUTTGART/BERLIN (dpa-AFX) - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hält die Diesel-Fahrverbote in deutschen Städten trotz der Coronavirus-Krise keineswegs für erledigt. Zwar sehe man seit März an den allermeisten Messstationen niedrigere Stickstoffdioxid-Werte, sagte DUH-Chef Jürgen Resch. Wie stark sie zurückgingen, hänge aber sehr von der unterschiedlich verringerten Verkehrsmenge und den jeweiligen Wetterbedingungen ab. Eine Station in Dortmund etwa habe zuletzt sogar höhere Werte gemessen als im Vorjahr. Der Rückgang bei den meisten Stationen sei ohnehin nicht nachhaltig. "Er wird nur so lange anhalten, bis wieder die 'Normalität' Einzug hält", sagte Resch.

Die starken Beschränkungen des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft wegen der Coronavirus-Pandemie sorgen in vielen Städten derzeit für leere Straßen.

weiterlesen »

VIRUS/ROUNDUP: Erste Kommunen verordnen Maskenpflicht

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.03.2020 - 17:33 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die Großstadt Jena und der Landkreis Nordhausen in Thüringen setzen im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie auf eine Maskenpflicht - bundesweit ist eine solche Maßnahme derzeit aber nicht geplant. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sagte am Dienstag, er sehe in der jetzigen Lage keine Notwendigkeit dafür.

Spahn und Finanzminister Olaf Scholz (SPD) kündigten am Dienstag unterdessen Schritte an, um Deutschland unabhängiger vom Import von Schutzausrüstung zu machen und die Produktion im Inland zu stärken. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) forderte eine "nationale Notfallproduktion" von Schutzmasken.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline 1989 e.K. keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. erfolgen.

© 2020
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.