SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Computer Internet

Apple kündigt weitere Neuheiten-Präsentation an – iPads erwartet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.10.2018 - 05:18 Uhr

CUPERTINO (dpa-AFX) - Apple hat eine weitere Neuheiten-Präsentation angekündigt, von der ein neues Modell des iPad-Tablets sowie ein Macbook-Laptop erwartet werden. Das Event am 30. Oktober ist nicht in Kalifornien, sondern in New York angesetzt, wie Apple am Donnerstag ankündigte. Der Konzern äußerte sich wie gewohnt nicht dazu, was vorgestellt wird.

Der Finanzdienst Bloomberg hatte allerdings schon vor einiger Zeit geschrieben, dass Apple im Herbst eine Aktualisierung des iPad Pro auf den Markt bringen wolle - der teureren und leistungsstärkeren Version des Tablet-Computers. Es wird erwartet, dass ähnlich wie beim iPhone die Bildschirmränder sehr dünn werden und das Display praktisch die gesamte Frontseite ausfüllt.

weiterlesen »

Ärger um Schuldenhaushalt: Rom rechnet mit Kritik-Brief aus Brüssel

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 16:42 Uhr

BRÜSSEL/ROM (dpa-AFX) - Die italienische Regierung rechnet bei ihren umstrittenen Haushaltsplänen mit der Aufforderung aus Brüssel, Änderungen daran vorzunehmen. "Wir wussten, dass dieser Haushalt, den wir für die (...) Bedürfnisse der italienischen Bürger gemacht haben, nicht mit den Erwartungen der EU-Kommission übereinstimmt", erklärte Premierminister Giuseppe Conte am Donnerstag auf Facebook . "Wir erwarten daher Beobachtungen und Beanstandungen, die uns erreichen werden, und wir sind bereit, darauf zu antworten."

Zuvor hieß es in Medienberichten, dass der entsprechende Bewertungs-Brief des zuständigen Wirtschafts- und Finanzkommissars Pierre Moscovici am Donnerstag in Rom eintreffen wird.

weiterlesen »

ROUNDUP 3: SAP enttäuscht bei Marge – Starkes Wachstum mit Cloudsoftware

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 15:53 Uhr

(neu: Aktienkurs aktualisiert im 3. Absatz, Aussage Mucic aus Analystencall Ende des 4. Absatzes.)

WALLDORF (dpa-AFX) - Bei Europas größtem Softwarehersteller SAP geht das kräftige Wachstum mit Cloudsoftware wieder stärker zulasten der Rendite. Doch das Management um Konzernchef Bill McDermott sieht den eigenen Kurs bestätigt - trotz der am Markt als durchwachsen gewerteten Zahlen des dritten Quartals. SAP hat sich nun für das Gesamtjahr mehr Wachstum vorgenommen. Doch das hohe Tempo hat nicht nur gute Seiten.

weiterlesen »

ROUNDUP 3: SAP enttäuscht bei Marge – Starkes Wachstum mit Cloudsoftware

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 15:53 Uhr

(neu: Aktienkurs im 3. Absatz, Aussage Mucic aus Analystencall Ende des 4. Absatzes.)

WALLDORF (dpa-AFX) - Bei Europas größtem Softwarehersteller SAP geht das kräftige Wachstum mit Cloudsoftware wieder stärker zulasten der Rendite. Doch das Management um Konzernchef Bill McDermott sieht den eigenen Kurs bestätigt - trotz der am Markt als durchwachsen gewerteten Zahlen des dritten Quartals. SAP hat sich nun für das Gesamtjahr mehr Wachstum vorgenommen. Doch das hohe Tempo hat nicht nur gute Seiten.

weiterlesen »

Apple-Steuerstreit: EU-Kommission stellt Verfahren gegen Irland ein

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 14:21 Uhr

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Im Streit um illegale Steuervergünstigen für den iPhone-Hersteller Apple hat die EU-Kommission ihr Verfahren gegen Irland eingestellt. Zuvor hatte der Technologie-Konzern mehr als 14 Milliarden Euro auf einem Treuhandkonto hinterlegt. Diese Zahlung gleiche die Wettbewerbsverzerrung aus, teilte die Kommission am Donnerstag mit.

Die EU-Wettbewerbshüter waren 2016 zu dem Ergebnis gekommen, dass Irland Apple illegale Steuervorteile in Milliardenhöhe gewährt hatte. Wegen der Weigerung Irlands, das zu wenig gezahlte Geld plus Zinsen nachzufordern, leitete die EU-Kommission im Jahr 2017 juristische Schritte vor dem Europäischen Gerichtshof ein.

weiterlesen »

Gedruckt und digital: Neun von zehn Menschen lesen Zeitung

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 12:55 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Neun von zehn Menschen in Deutschland über 14 Jahren greifen einer neuen Studie zufolge regelmäßig auf ein gedrucktes oder digitales Angebot der Zeitungen zu. Während die Printtitel von 42 Millionen Menschen, also knapp 60 Prozent, gelesen werden, nutzen 47,2 Millionen (67,1 Prozent) die mehr als mehr als 600 journalistischen Digitalangebote der Zeitungsverlage. Damit erreichen Zeitungen insgesamt 89 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren, wie der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) am Donnerstag mit Berufung auf die neue Marktstudie mitteilte.

Bundesweit nutzen 43 Prozent sowohl eine gedruckte als auch eine digitale Zeitungsausgabe.

weiterlesen »

ROUNDUP 2: SAP enttäuscht bei Marge – Starkes Wachstum mit Cloudsoftware

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 12:54 Uhr

(neu: Aktienkurs aktualisiert, weitere Analystenstimmen, anderer Einstieg.)

WALLDORF (dpa-AFX) - Bei Europas größtem Softwarehersteller SAP geht das kräftige Wachstum mit Cloudsoftware wieder stärker zulasten der Rendite. Doch das Management um Konzernchef Bill McDermott sieht den eigenen Kurs bestätigt - trotz der am Markt als durchwachsen gewerteten Zahlen des dritten Quartals. SAP hat sich nun für das Gesamtjahr mehr Wachstum vorgenommen. Doch das hohe Tempo hat nicht nur gute Seiten.

weiterlesen »

ROUNDUP: EuGH: Zugang von Familie befreit nicht für Haftung für Filesharing

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 12:09 Uhr

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Inhaber eines Internet-Anschlusses können sich der Haftung für Urheberrechtsverstöße nicht allein dadurch entziehen, dass auch andere Familienmitglieder Zugriff auf den Anschluss hatten. Das entschied der Europäische Gerichtshof am Donnerstag. (Rechtssache C-149/17)

In dem Fall hatte der Verlag Bastei-Lübbe gegen einen Mann geklagt, über dessen Anschluss ein Hörbuch anderen Internetnutzern über eine Tauschbörse zum Herunterladen angeboten worden sei. Der Inhaber bestreitet, dass er es gewesen sei, und argumentiert, dass auch seine Eltern Zugriff auf den Anschluss gehabt hätten. Laut deutscher Rechtssprechung muss wegen des Schutzes von Ehe und Familie keine Auskunft über die Nutzung durch Angehörige gegeben werden.

weiterlesen »

EuGH: Zugang von Familie befreit nicht für Haftung für Filesharing

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 10:38 Uhr

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Inhaber eines Internet-Anschlusses können sich der Haftung für Urheberrechtsverstöße nicht allein dadurch entziehen, dass auch andere Familienmitglieder Zugriff auf den Anschluss hatten. Das entschied der Europäische Gerichtshof am Donnerstag. (Rechtssache C-149/17)

In dem Fall hatte der Verlag Bastei-Lübbe gegen einen Mann geklagt, über dessen Anschluss ein Hörbuch anderen Internetnutzern über eine Tauschbörse zum Herunterladen angeboten worden sei. Der Inhaber bestreitet, dass er es gewesen sei, und argumentiert, dass auch seine Eltern Zugriff auf den Anschluss gehabt hätten. Laut deutscher Rechtssprechung muss wegen des Schutzes von Ehe und Familie keine Auskunft über die Nutzung durch Angehörige gegeben werden.

weiterlesen »

Presse: Facebook sieht Kriminelle und nicht Geheimdienst hinter Hack

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 09:44 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Facebook vermutet hinter dem jüngst bekanntgewordenen Hacker-Angriff auf rund 30 Millionen Nutzer laut einem Zeitungsbericht Internet-Kriminelle und nicht Geheimdienste. Nach bisheriger Einschätzung des Online-Netzwerks seien die Angreifer darauf aus gewesen, Geld mit betrügerischer Werbung zu machen, schrieb das "Wall Street Journal" am Donnerstag unter Berufung auf informierte Personen.

Die Hacker hatten dank einer Sicherheitslücke digitale Schlüssel gestohlen, mit denen sie vollen Zugriff auf die Profile der betroffenen Facebook-Mitglieder hatten. Obwohl sie die Accounts nutzen konnten als wären es ihre eigenen, beschränkten sich die Angreifer darauf, Kontaktdaten und einige tiefer gehende Informationen wie die zehn zuletzt besuchten Orte abzugreifen.

weiterlesen »

ROUNDUP: SAP enttäuscht bei Marge – Starkes Wachstum mit Cloudsoftware

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 09:20 Uhr

WALLDORF (dpa-AFX) - Bei Europas größtem Softwarehersteller SAP drückt das starke Wachstum im Bereich Cloudsoftware wieder deutlich auf die Rendite. Im dritten Quartal sank die bereinigte operative Marge, wie das Dax-Schwergewicht am Donnerstag in Walldorf mitteilte. Branchenexperten hatten hingegen mit einem deutlichen Anstieg gerechnet. Finanzchef Luka Mucic führte die Entwicklung auf das starke Wachstum in der noch nicht so rentablen Cloudsparte zurück, die Software zur Miete aus dem Internet anbietet. Ihre Prognosen für 2018 hoben die Walldorfer vor allem wegen des starken Umsatzwachstums an.

Am Aktienmarkt verfing dieser Schritt aber zunächst nicht.

weiterlesen »

SAP erhöht Prognosen erneut – Starker Lauf in Cloudsoftware

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 07:02 Uhr

WALLDORF (dpa-AFX) - Europas größter Softwarehersteller SAP erhöht nach dem dritten Quartal dank starken Wachstums bei Software zur Miete aus dem Internet erneut seine Prognosen. Da die Cloudsoftware unerwartet stark abschnitt, rechnet SAP nun im Gesamtjahr mit einem währungsbereinigten Umsatzwachstum von 7,5 bis 8,5 Prozent, wie das Dax -Schwergewicht am Donnerstag in Walldorf mitteilte. Bisher standen 6 bis 7,5 Prozent Wachstum im Plan. Gemessen an den Wechselkursen vom Vorjahr geht SAP nun von einem Gesamterlös von 25,2 bis 25,5 Milliarden Euro aus. In der Cloudsparte rechnet SAP mit einem währungsbereinigten Wachstum von bis zu 39 Prozent nach bis zu 38 Prozent zuvor.

weiterlesen »

SAP enttäuscht bei Marge – Starkes Wachstum mit Cloudsoftware

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 07:02 Uhr

WALLDORF (dpa-AFX) - Europas größter Softwarehersteller SAP hat wegen des starken Wachstums bei Cloudsoftware im dritten Quartal deutlicher weniger profitabel abgeschnitten als erwartet. Die um Sonderposten bereinigte Umsatzrendite vor Zinsen und Steuern sank im Vorjahresvergleich um 0,4 Prozentpunkte auf 28,9 Prozent, wie das Dax-Schwergewicht am Donnerstag in Walldorf mitteilte. Analysten hatten mit einem deutlichen Anstieg auf 30,1 Prozent gerechnet. Grund sei vor allem das starke Wachstum der noch nicht so renditestarken Software zur Miete über das Internet, sagte Finanzvorstand Luka Mucic in einer Telefonkonferenz. Dort mache SAP größere Fortschritte. Währungsbereinigt habe die Marge zudem um 0,1 Prozentpunkte zugelegt.

weiterlesen »

ROUNDUP: Ebay verklagt Amazon wegen dubioser Abwerbeaktionen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 06:30 Uhr

SAN JOSE (dpa-AFX) - Der Online-Handelskonzern Ebay hat Amazon verklagt, weil der Konkurrent angeblich in großem Stil auf illegale Weise Top-Verkäufer abwerben wollte. Mitarbeiter von Amazon sollen über Jahre hinweg Ebays E-Mail-System ausgenutzt haben, um besonders absatzstarke Händler mit verdeckten Nachrichten auf die eigene Plattform zu locken. Das geht aus der am Mittwoch (Ortszeit) bei einem Gericht im kalifornischen Santa Clara eingereichten Klageschrift hervor. Ebay fordert eine richterliche Unterlassungsverfügung sowie Schadenersatz und Geldstrafen.

Laut Ebay handelte es sich dabei um ein breit angelegtes "Komplott". Ab 2015 haben demnach Dutzende von Amazon-Vertretern Ebay-Konten eröffnet und versucht, über das E-Mail-System für Mitglieder des Internethandelsplatzes "viele Hunderte" von Verkäufern dazu zu bewegen, Produkte bei Amazon anzubieten.

weiterlesen »

Deutsche Finanz-Start-ups sammeln Rekordgelder ein

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.10.2018 - 06:21 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Finanz-Start-ups haben Gelder in Rekordhöhe von Investoren eingesammelt, um ihre Geschäfte wie Online-Vermögensverwaltungen, Zinsvergleiche oder Zahldienste voranzutreiben. Die jungen Finanzfirmen ("Fintechs") haben in den ersten neun Monaten 2018 bereits 778 Millionen Euro eingeworben - ein Höchststand und mehr als im gesamten Vorjahr; damals waren 713 Millionen Euro. Das zeigt eine Studie der Bank Comdirect, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Am meisten Gelder warben Start-ups für Finanzierung ein wie Vergleichsportale sowie jene für Investments, heißt es in dem Papier, das auf Daten der Beratungsfirma Barkow Consulting basiert.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.