SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Computer Internet

‚WSJ‘: Apple will Smartphone-Modem-Chip-Geschäft von Intel kaufen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 23:35 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Apple ist in fortgeschrittenen Gesprächen mit Intel, um die Sparte für Modem-Chips in Smartphones zu kaufen. Das schreibt das "Wall Street Journal" unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Das Geschäft könnte den Bereich mit einer Milliarde US-Dollar oder mehr bewerten. Eine Einigung könnte in den nächsten Wochen kommen.

Für Apple wäre der Deal von Bedeutung, weil das Unternehmen schon länger versucht, bessere Chips für seine Smartphones zu entwerfen. Intel dagegen würde sich von einem Bereich trennen, der Geld verliert, heißt es in dem Bericht.

weiterlesen »

S&T AG beschließt neues Aktienrückkaufprogramm

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 20:01 Uhr

WIEN/LINZ (dpa-AFX) - Der Vorstand des börsennotierten Linzer IT-Dienstleisters S&T hat am Montag ein neues Aktienrückkaufprogramm beschlossen. Der maximale Gesamtbetrag zum Erwerb eigener Aktien beläuft sich auf 30 Millionen Euro. Der Rückkauf soll frühestens diesen Donnerstag starten und spätestens am 27.12.2019 abgeschlossen sein, teilte das Unternehmen mit.

weiterlesen »

Facebook legt frische Zahlen inmitten anhaltender Kritik vor

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 15:45 Uhr

MENLO PARK (dpa-AFX) - Halten die Nutzer Facebook weiterhin die Treue trotz Datenschutz-Kritik und politischem Gegenwind? Am Mittwoch (nach 22.00 Uhr MESZ) werden Zahlen zum zweiten Quartal frische Anhaltspunkte zum aktuellen Geschäft des weltgrößten Online-Netzwerks liefern.

Dabei könnte es schwieriger werden zu erkennen, wie es bei einzelnen Facebook-Diensten läuft: Das US-Unternehmen kündigte bereits an, dass in Zukunft eher die Gesamtzahl der Nutzer über alle Angebote hinweg in der Vordergrund gestellt werden soll. Neben der Facebook-Plattform gehören zum Konzern auch die Foto-Plattform Instagram und die Chatdienste WhatsApp und Facebook Messenger.

weiterlesen »

Equifax zahlt nach Datenklau-Skandal bis zu 700 Millionen Dollar

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.07.2019 - 14:21 Uhr

WASHINGTON/NEW YORK (dpa-AFX) - Ein schwerer Datendiebstahl aus dem Jahr 2017 kommt die US-Wirtschaftsauskunftei Equifax teuer zu stehen. Das Unternehmen habe im Rahmen eines Vergleichs einer Zahlung von bis zu 700 Millionen US-Dollar (625 Mio Euro) zugestimmt, teilte die Handels- und Verbraucherschutzbehörde FTC am Montag mit. "Equifax hat den Profit über den Datenschutz gestellt", kritisierte New Yorks Generalstaatsanwältin Letitia James in einer separaten Mitteilung.

Equifax war vorgeworfen worden, durch mangelnde Sicherheit einen Cyber-Angriff ermöglicht zu haben, von dem laut FTC Informationen von rund 147 Millionen Menschen betroffen waren. Darunter waren sensible Daten wie Sozialversicherungs- und Kreditkartennummern.

weiterlesen »

ROUNDUP 2: Software AG kappt Umsatzprognose – Aktienkurs so tief wie Anfang 2016

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 12:52 Uhr

(neu: Aktienkurs aktualisiert, Analystenstimmen und mehr Details.)

DARMSTADT (dpa-AFX) - Die Software AG hat in ihrer größten Sparte erneut enttäuscht und muss dort die Jahresziele kräftig senken. Der Konzern kann in seinem Geschäft mit Integrationssoftware weiter nicht von dem Trend zur Digitalisierung profitieren und schnitt hier im zweiten Quartal unerwartet schwach ab. Auf Jahressicht wird in der DBP getauften Digitalsparte nun ohne die zukunftsträchtigen Geschäfte mit der Cloud und zur Vernetzung von Maschinen kein Wachstum herausspringen, sondern womöglich ein spürbarer Rückgang.

weiterlesen »

ROUNDUP: Scout24 will Struktur verschlanken und kauft Aktien zurück – Rekordhoch

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 12:13 Uhr

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Internetportalbetreiber Scout24 will seine Strukturen verschlanken und zudem Aktien zurückkaufen. Das Volumen der Aktienkäufe liege bei bis zu 300 Millionen Euro, teilte der MDax -Konzern am Freitag in München mit. Mit einem Paket von aktionärsfreundlichen Maßnahmen will Scout24 nach einer geplatzten Übernahme durch Finanzinvestoren eine langfristige Wertsteigerung in Gang setzen. Dazu will das Unternehmen die beiden Kern-Geschäftsfelder stärken, das Umsatzwachstum steigern sowie an der Finanzierung arbeiten.

Scout24-Vorstandschef Tobias Hartmann will die Portale Autoscout24 und Immobilienscout24 zu den führenden Netzwerken in ihren jeweiligen Märkten machen. Die dritte Sparte mit Dienstleistungen rund um die beiden Kerngeschäfte soll in diese integriert werden.

weiterlesen »

WDH 2/ROUNDUP: IT-Dienstleister Datev kauft Knowhow ein

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 11:52 Uhr

(Überschrift präzisiert - nach eigener Darstellung würde Datev auch ohne den Zukauf wachsen)

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Der IT-Dienstleister Datev setzt dank der Digitalisierung bei Buchhaltung und Steuern seinen Wachstumskurs fort. Die Genossenschaft geht dafür auch auf Einkaufstour und steigt beim Nürnberger Software-Anbieter adorsys ein. Die Beteiligung von 25,9 Prozent ist ein weiterer Schritt der auf Steuerberater, Anwälte und Wirtschaftsprüfer spezialisierten Datev hin auch zu neuen direkten Serviceangeboten für alle Steuerzahler.

weiterlesen »

WDH/ROUNDUP: IT-Dienstleister Datev kauft für neues Wachstum Knowhow ein

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 11:08 Uhr

(Bindestrich in der Überschrift entfernt)

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Der IT-Dienstleister Datev setzt dank der Digitalisierung bei Buchhaltung und Steuern seinen Wachstumskurs fort. Die Genossenschaft geht dafür auch auf Einkaufstour und steigt beim Nürnberger Software-Anbieter adorsys ein. Die Beteiligung von 25,9 Prozent ist ein weiterer Schritt der auf Steuerberater, Anwälte und Wirtschaftsprüfer spezialisierten Datev hin auch zu neuen direkten Serviceangeboten für alle Steuerzahler.

weiterlesen »

IT-Dienstleister Datev beteiligt sich an Software-Anbieter Adorsys

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 10:35 Uhr

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Der IT-Dienstleister Datev geht auf seinem Wachstumskurs einkaufen und steigt beim Nürnberger Software-Anbieter Adorsys ein. Die Beteiligung von 25,9 Prozent ist ein weiterer Schritt der auf Steuerberater, Anwälte und Wirtschaftsprüfer spezialisierten Datev hin auch zu neuen direkten Serviceangeboten für alle Steuerzahler.

Zum Preis des Adorsys-Einstiegs wurde Stillschweigen vereinbart. Die Beteiligung müsse noch von der Kartellbehörde genehmigt werden, teilte die Datev am Freitag in Nürnberg mit. Das IT-Unternehmen mit zuletzt 16 Millionen Euro Jahresumsatz habe die Datev bereits beim geplanten neuen App-Angebot für Privatkunden unterstützt.

weiterlesen »

Scout24 will Aktien für bis zu 300 Millionen Euro zurückkaufen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 08:59 Uhr

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Internetportalbetreiber Scout24 will in den kommenden zwölf Monaten Aktien für bis zu 300 Millionen Euro zurückkaufen. Das seien ausgehend vom derzeitigen Börsenkurs rund 6 Prozent des Grundkapitals, kündigte der MDax -Konzern am Freitag in München an. Das Programm soll am 2. September starten und über die kommenden zwölf Monate abgeschlossen werden.

Außerdem will Scout seine Struktur verschlanken, teilte das Unternehmen mit. Scout bestätigte seine Prognose für 2019.

weiterlesen »

ROUNDUP: Software AG schwächelt erneut – Umsatzprognose gekappt

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 08:51 Uhr

DARMSTADT (dpa-AFX) - Die Software AG hat in ihrer größten Sparte erneut enttäuscht und muss die Jahresziele kräftig senken. Der Konzern kann in seinem Geschäft mit Integrationssoftware weiter nicht von dem Trend zur Digitalisierung profitieren und schnitt hier im zweiten Quartal unerwartet schwach ab. Auf Jahressicht wird in der DBP getauften Digitalsparte nun ohne die zukunftsträchtigen Cloudgeschäfte und das Programm zur Vernetzung von Maschinen kein Wachstum herausspringen, sondern womöglich ein spürbarer Rückgang, wie das MDax -Unternehmen in der Nacht zum Freitag in Darmstadt mitteilte.

Die Aktie sackte auf der Handelsplattform Tradegate vorbörslich um mehr als 5 Prozent ab.

weiterlesen »

ROUNDUP: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz dank Cloud-Boom kräftig

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 06:30 Uhr

REDMOND (dpa-AFX) - Der Software-Riese Microsoft bleibt dank seiner florierenden Cloud-Dienste auf Erfolgskurs. Im abgelaufenen Geschäftsquartal bis Ende Juni schoss der Gewinn im Jahresvergleich um 49 Prozent auf 13,2 Milliarden Dollar (11,7 Mrd Euro) in die Höhe, wie Microsoft am Donnerstag nach US-Börsenschluss am Konzernsitz in Redmond im US-Bundesstaat Washington mitteilte. Das lag zwar auch maßgeblich an einer Steuergutschrift über 2,6 Milliarden Dollar, doch auch das operative Ergebnis legte um starke 20 Prozent zu.

Microsoft verdient weiter prächtig an seinem boomenden Cloud-Geschäft mit IT-Diensten im Internet. Beim Flaggschiff - der Azure-Plattform für Unternehmen - kletterte der Umsatz um 64 Prozent.

weiterlesen »

ROUNDUP: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz dank Cloud-Boom kräftig

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 00:04 Uhr

REDMOND (dpa-AFX) - Der Software-Riese Microsoft bleibt dank seiner florierenden Cloud-Dienste auf Erfolgskurs. Im abgelaufenen Geschäftsquartal (bis Ende Juni) schoss der Gewinn im Jahresvergleich um 49 Prozent auf 13,2 Milliarden Dollar (11,7 Mrd Euro) in die Höhe, wie Microsoft am Donnerstag nach US-Börsenschluss am Konzernsitz in Redmond (US-Bundesstaat Washington) mitteilte. Das lag zwar auch maßgeblich an einer Steuergutschrift über 2,6 Milliarden Dollar, doch auch das operative Ergebnis legte um starke 20 Prozent zu.

Microsoft verdient weiter prächtig an seinem boomenden Cloud-Geschäft mit IT-Diensten im Internet. Beim Flaggschiff - der Azure-Plattform für Unternehmen - kletterte der Umsatz um 64 Prozent.

weiterlesen »

Software AG senkt nach Quartalsbilanz Teilprognose

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.07.2019 - 00:02 Uhr

DARMSTADT (dpa-AFX) - Die Software AG hat nach einem insgesamt befriedigend verlaufenen zweiten Quartal ihre Jahresprognose leicht verändert. Beim Umsatz mit Integrationssoftware sei 2019 nun mit einer Veränderung von minus sechs bis plus null Prozent zu rechnen, teilte das Unternehmen am späten Donnerstagabend mit. Bisher war Software AG von plus drei bis plus sieben Prozent ausgegangen. Im zweiten Quartal war der Umsatz hier um 4,2 Prozent auf 97,5 Millionen Euro gesunken. Analysten hatten laut Mitteilung hingegen mit einem Anstieg auf 104,3 Millionen Euro gerechnet.

Insgesamt legten die Erlöse im abgelaufenen Jahresviertel um 2,1 Prozent auf 201 Millionen Euro zu.

weiterlesen »

Microsoft steigert Gewinn und Umsatz dank Cloud-Boom kräftig

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.07.2019 - 22:32 Uhr

REDMOND (dpa-AFX) - Der Software-Riese Microsoft bleibt dank seiner florierenden Cloud-Dienste auf Erfolgskurs. Im abgelaufenen Geschäftsquartal (bis Ende Juni) schoss der Gewinn im Jahresvergleich um 49 Prozent auf 13,2 Milliarden Dollar (11,7 Mrd Euro) in die Höhe, wie Microsoft am Donnerstag nach US-Börsenschluss am Konzernsitz in Redmond (US-Bundesstaat Washington) mitteilte. Das lag zwar auch maßgeblich an einer Steuergutschrift über 2,6 Milliarden Dollar, doch auch das operative Ergebnis legte um starke 20 Prozent zu.

Microsoft verdient weiter prächtig an seinem boomenden Cloud-Geschäft mit IT-Diensten im Internet. Beim Flaggschiff - der Azure-Plattform für Unternehmen - kletterte der Umsatz um 64 Prozent.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.