SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Computer Internet

ROUNDUP 3: Forscher entdecken Sicherheitslücken in WLAN-Verschlüsslung WPA2

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.10.2017 - 19:23 Uhr

(Neu: Stellungnahme BSI im dritten Absatz.)

LÖWEN (dpa-AFX) - Sicherheitsforscher der Katholischen Universität Löwen haben gravierende Sicherheitslücken in dem Verschlüsselungsprotokoll WPA2 entdeckt, mit dem WLAN-Hotspots abgesichert werden. Mit der "KRACK" getauften Attacke können demnach Angreifer die WPA2-Verschlüsselung aufbrechen, belauschen und manipulieren, berichtete der belgische Sicherheitsforscher Mathy Vanhoef. Das Computer Emergency Response Team (CERT) der USA warnte einem Bericht von "ArsTechnica" zufolge bereits vor den Folgen der entdeckten Lücken.

weiterlesen »

Microsoft veröffentlicht ‚Windows Creators Update‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.10.2017 - 14:28 Uhr

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Mit dem neuen "Fall Creators Update" will Microsoft sein Betriebssystem Windows 10 für dreidimensionale Objekte und virtuelle Realität fit machen. Am kommenden Dienstag ist das vierte große Update weltweit offiziell verfügbar. Rund 500 Millionen Geräte arbeiten derzeit mit Windows 10, sagte Microsoft-Manager Robin Wittland der dpa.

"Mit dem neuen Update zieht 3D in das Betriebssystem ein", sagte Wittland. Dreidimensionale Objekte können nun zum Beispiel auch in Office eingebunden werden. Microsofts Programm "Paint" wird durch "Paint 3D" ersetzt. Zudem hat das Unternehmen einen Schwerpunkt auf Datenschutz und Datensicherheit gelegt.

weiterlesen »

ROUNDUP 2: Forscher entdecken Sicherheitslücken in WLAN-Verschlüsslung WPA2

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.10.2017 - 13:38 Uhr

LÖWEN (dpa-AFX) - Sicherheitsforscher der Katholischen Universität Löwen haben gravierende Sicherheitslücken in dem Verschlüsselungsprotokoll WPA2 entdeckt, mit dem WLAN-Hotspots abgesichert werden. Mit der "KRACK" getauften Attacke können demnach Angreifer die WPA2-Verschlüsselung aufbrechen, belauschen und manipulieren, berichtete der belgische Sicherheitsforscher Mathy Vanhoef. Das Computer Emergency Response Team (CERT) der USA warnte einem Bericht von "ArsTechnica" zufolge bereits vor den Folgen der entdeckten Lücken.

WPA2 ist ein Verschlüsselungsverfahren zur Absicherung eins WLANs, das bislang als sicher galt. Ältere Standards wie WPA und WEP wurden schon vor Jahren als nicht mehr sicher ausgemustert.

weiterlesen »

Twitter gibt US-Senat über 200 Profilnamen in Russland-Ermittlungen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

15.10.2017 - 14:43 Uhr

WASHINGTON (dpa-AFX) - In den Ermittlungen zu vermuteter russischer Einflussnahme auf die US-Präsidentenwahl 2016 hat der Kurznachrichtendienst Twitter 201 Profilnamen an den US-Senat weitergegeben. Das bestätigten informierte Kreise dem Sender CNN am Freitag (Ortszeit). Die Ermittler hätten nun die von den Konten gesendeten Nachrichten angefordert.

Twitter hatte den Kongress bereits im September darüber informiert, dass das Unternehmen rund 200 Konten gesperrt habe, die Verbindungen zu Facebook-Konten hätten, die wegen Verbindungen nach Russland suspendiert worden waren. Über diese Konten sei politischer Streit in den USA angefacht worden.

weiterlesen »

ROUNDUP: Samsung erwartet operativen Gewinn auf Rekordniveau – Co-Chef geht

sjb_blog_dpa_logo_300_200

13.10.2017 - 09:45 Uhr

SEOUL (dpa-AFX) - Trotz blendender Quartalszahlen hat der Leiter des Halbleitergeschäfts beim Technologieriesen Samsung , Kwon Oh Hyun, von einer "beispiellosen Krise" gesprochen und seinen Rückzug angekündigt. Es sei Zeit für einen Neustart mit "neuem Geist und einer jungen Führung", die besser auf die Herausforderungen der sich rasch wandelnden IT-Industrie antworten könne, erklärte Kwon am Freitag. Der 64-Jährige ist einer von drei Geschäftsführern beim führenden südkoreanischen Elektronikhersteller, dessen Mutterkonzern zuletzt in einen Korruptionsskandal um die frühere Staatspräsidentin Park Geun Hye verstrickt war.

Ungeachtet der Krisenstimmung rechnet Samsung Electronics für das abgelaufene dritte Quartal 2017 laut jüngsten Zahlen erneut mit einem operativen Ergebnis auf Rekordniveau.

weiterlesen »

Samsung-CEO Kwon kündigt Rückzug aus dem Management an

sjb_blog_dpa_logo_300_200

13.10.2017 - 05:58 Uhr

SEOUL (dpa-AFX) - Trotz blendender Geschäftsergebnisse hat der Vizevorsitzende des südkoreanischen Smartphone-Marktführers Samsung , Kwon Oh Hyun, überraschend seinen Rückzug aus dem Management angekündigt. Samsung sei mit einer "beispiellosen Krise" konfrontiert, teilte der 64-jährige Kwon am Freitag mit. Es sei Zeit für einen Neustart mit "neuem Geist und einer jungen Führung". Er kündigte seinen Rückzug für März 2018 an.

Der Erbe des Samsung-Imperiums und Vizevorsitzende der Elektroniktochter, Lee Jae In, wurde im August im Zusammenhang mit einem Korruptionsskandal um die führere Staatspräsidentin Park Geun Hye zu einer mehrjährigen Haftstrafte verurteilt.

weiterlesen »

Samsung erwartet operativen Gewinn auf Rekordniveau

sjb_blog_dpa_logo_300_200

13.10.2017 - 05:30 Uhr

SEOUL (dpa-AFX) - Dank der boomenden Nachfrage nach Speicherchips bleibt Marktführer Samsung beim operativen Ergebnis auf Rekordkurs. Der Gewinn aus den Kerngeschäften im dritten Quartal 2017 werde im Jahresvergleich um nahezu das Dreifache auf etwa 14,5 Billionen Won (10,8 Milliarden Euro) steigen, teilte der südkoreanische Elektronikhersteller am Freitag in seinem Ergebnisausblick mit. Samsung ist auch bei Smartphones und Fernsehern führend.

Die Schätzungen von Samsung Electronics decken sich in etwa mit den Erwartungen des Marktes. Beim Umsatz erwartet das Unternehmen für den Zeitraum zwischen Juli und September einen Anstieg um 30 Prozent auf 62 Billionen Won.

weiterlesen »

ZDF erneuert Homepage und ‚heute‘-App

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.10.2017 - 11:35 Uhr

MAINZ (dpa-AFX) - Das ZDF integriert mehr Videos auf der "heute.de"-Homepage. In Zukunft bestimmten die Kurznachrichten-Videos "heute Xpress" den Nachrichtenstrom, erklärte ZDF-Sprecher Thomas Hagedorn am Donnerstag. Die ZDFmediathek solle besser integriert werden. Der Relaunch ist in zwei Wochen (26. Oktober). Gleichzeitig wird auch die "heute"-App erneuert, um einen schnelleren Nachrichtenüberblick zu ermöglichen.

Optisch soll sich "heute.de" der ZDF-Mediathek angleichen. Top-Themen sollen außerdem in noch größerer Tiefe beleuchtet werden, erklärte Hagedorn. Dabei seien neben den Videos auch längere Autorentexte für die Einschätzung eines Themas möglich. "Wir wollen häufiger inhaltliche Ausrufezeichen setzen."

weiterlesen »

Testgeräte von Google-Lautsprecher hörten ständig zu

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.10.2017 - 05:28 Uhr

MOUNTAIN VIEW (dpa-AFX) - Ein Fehler bei einigen Testgeräten von Googles neuem vernetzten Lautsprecher unterstreicht die Datenschutz-Risiken der Technik. Einige der an Journalisten ausgegeben Geräte hörten ständig ihrer Umgebung zu, weil der Aktivierungsmechanismus defekt war. Google griff mit einem Software-Update ein und betonte, die vorbestellten Verkaufsversionen des Lautsprechers Google Mini würden davon nicht betroffen sein.

Obwohl nur einige wenige Geräte betroffen waren, trifft der Vorfall genau die Ängste, von smarten Lautsprechern belauscht zu werden. Die Geräte, die Sprachbefehle der Nutzer ausführen können, hören eigentlich nur zu, wenn sie aktiviert wurden.

weiterlesen »

Facebook kündigt günstigere VR-Brille an

sjb_blog_dpa_logo_300_200

11.10.2017 - 21:29 Uhr

SAN JOSE (dpa-AFX) - Facebook will mit einer aggressiven Preispolitik das Geschäft mit virtueller Realität ankurbeln. Das Online-Netzwerk will Anfang kommenden Jahres eine günstigere Version seiner Oculus-VR-Brille, die ohne einen PC auskommt, für 199 Dollar (168 Euro) auf den Markt bringen. Der Preis des Top-Modells Oculus Rift wurde dauerhaft auf 399 Dollar gesenkt. Zuletzt war das Gerät samt Steuer-Controller bereits monatelang in einer Rabattaktion für diesen Preis verkauft worden. Beim Marktstart Anfang 2016 hatte allein die Brille noch 599 Dollar gekostet.

Das Geschäft mit virtueller Realität, bei der man mit Spezialbrillen in künstliche Welten eintauchen kann, hatte sich bisher nicht so dynamisch entwickelt wie erwartet.

weiterlesen »

ROUNDUP/Medien: Israelischer Geheimdienst belastete Kaspersky in den USA

sjb_blog_dpa_logo_300_200

11.10.2017 - 21:14 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Vorwürfe gegen die russische IT-Sicherheitsfirma Kaspersky gehen laut Zeitungsberichten auf Erkenntnisse des israelischen Geheimdienstes zurück. Dieser habe sich 2014 in Kaspersky-Systeme gehackt und dabei Belege dafür gefunden, dass russische Geheimdienste Kasperskys Zugang zu Computern für die aggressive Suche nach US-Geheimnissen nutzten, schrieb die "New York Times" in der Nacht zum Mittwoch.

Die israelischen Spione hätten dem US-Geheimdienst NSA Beweise in Form von Screenshots und Dokumentation geliefert, hieß es unter Berufung auf informierte Personen.

weiterlesen »

OFFIZIELLE KORREKTUR/Studie zum Internet: Zahl der Nutzer wächst weiter

sjb_blog_dpa_logo_300_200

11.10.2017 - 16:05 Uhr

(Im zweiten Absatz waren die Nutzungsdaten zu Männern und Frauen vertauscht. Die Auftraggeber haben ihre Angaben korrigiert.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Neun von zehn Deutschen gehen einer Studie zufolge mittlerweile regelmäßig oder gelegentlich ins Internet. Nach einer Untersuchung im Auftrag von ARD und ZDF ist die Zahl der Onlinenutzer im Vergleich zum Vorjahr um 4,4 Millionen auf rund 62,4 Millionen Menschen gestiegen. Das entspricht einem Bevölkerungsanteil von 89,8 Prozent. Täglich seien rund 50,2 Millionen Menschen online, heißt es in der am Mittwoch veröffentlichten Studie. Der Zuwachs sei unter anderem auch auf eine geänderte Abfrage zurückzuführen.

weiterlesen »

Facebook-Gründer Zuckerberg entschuldigt sich für VR-Ausflug nach Puerto Rico

sjb_blog_dpa_logo_300_200

11.10.2017 - 14:34 Uhr

MENLO PARK (dpa-AFX) - Facebook -Gründer Mark Zuckerberg hat sich für den als geschmacklos kritisierten virtuellen Ausflug in das von einem Hurrikan verwüstete Puerto Rico entschuldigt. Er habe demonstrieren wollen, wie man mit virtueller Realität zeigen könne, was in anderen Teilen der Welt passiert. Außerdem habe er über Facebooks Hilfe beim Wiederaufbau berichten wollen. Das sei nicht ausreichend deutlich geworden, schrieb Zuckerberg in einem Kommentar zu dem VR-Video am Mittwoch. Er entschuldige sich bei allen, die das beleidigt habe.

Zuckerberg hatte sich mit Hilfe seines Virtual-Reality-Headsets Oculus Rift auf eine virtuelle Reise begeben, auch auf die von einem Hurrikan verwüstete Karibikinsel.

weiterlesen »

Finanzinvestor KKR muss bei Hitachis Beschichtungstochter kräftig drauflegen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

11.10.2017 - 13:23 Uhr

NEW YORK/TOKIO (dpa-AFX) - Der US-Finanzinvestor KKR muss bei der Übernahme der Beschichtungs- und Kameratochter des japanischen Elektronikkonzerns Hitachi deutlich nachbessern. Die Beteiligungsgesellschaft erhöhte ihre Offerte aus dem April von gut 2500 Yen je Aktie auf nun 2900 Yen pro Anteilsschein, wie Hitachi in Tokio mitteilte. Insgesamt ist das Gebot damit nun rund 2,3 Milliarden Euro schwer.

Hitachi verkauft seine Tochter Hitachi Kokusai im Zuge eines Umbauprogramms. Ein Ausschuss bei den Japanern hatte im August die Unterstützung für das ursprüngliche Angebot abgelehnt, weil es nicht die Ergebnisse und den Marktwert des Unternehmens widerspiegle.

weiterlesen »

Studie zum Internet: Zahl der Nutzer wächst weiter

sjb_blog_dpa_logo_300_200

11.10.2017 - 11:02 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Neun von zehn Deutschen gehen einer Studie zufolge mittlerweile regelmäßig oder gelegentlich ins Internet. Nach einer Untersuchung im Auftrag von ARD und ZDF ist die Zahl der Onlinenutzer im Vergleich zum Vorjahr um 4,4 Millionen auf rund 62,4 Millionen Menschen gestiegen. Das entspricht einem Bevölkerungsanteil von 89,8 Prozent. Täglich seien rund 50,2 Millionen Menschen online, heißt es in der am Mittwoch veröffentlichten Studie. Der Zuwachs sei unter anderem auch auf eine geänderte Abfrage zurückzuführen.

Zugenommen habe gegenüber dem vorigen Jahr auch die durchschnittliche tägliche Nutzungsdauer: um 21 auf 149 Minuten.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.