SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Elektronik

Kreise: Apple startet demnächst Video-Streamingdienst

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.02.2019 - 14:17 Uhr

CUPERTINO (dpa-AFX) - Apple will seinen seit Jahren vorbereiten Video-Streamingdienst laut Insidern in den kommenden Monaten an den Start bringen. Der iPhone-Konzern wolle das Angebot am 25. März vorstellen und habe dazu Hollywood-Stars wie Jennifer Aniston und Reese Witherspoon eingeladen, schrieb die Nachrichtenagentur Bloomberg. Der Dienst solle dann zum Sommer ans Netz gehen, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Der Sender CNBC berichtete unterdessen, Apple strebe einen Start bereits im April oder Anfang Mai an.

Apple will in dem Video-Dienst zum einen - ähnlich wie Netflix oder Amazon - exklusiv verfügbare Inhalte wie Serien zeigen.

weiterlesen »

ROUNDUP: Schneider Electric mit vorsichtigerem Ausblick – Aktie steigt dennoch

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.02.2019 - 09:46 Uhr

RUEIL-MALMAISON (dpa-AFX) - Der französische Industriekonzern Schneider Electric rechnet 2019 mit einem etwas geringeren Wachstum als zuletzt. Auch der operative Gewinn dürfte im laufenden Jahr nicht mehr so stark zulegen wie noch 2018. Beim um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (Ebita) werde ein organisches Wachstum zwischen vier und sieben Prozent erwartet, teilte das im Eurozonen-Auswahlindex EuroStoxx 50 notierte Unternehmen am Donnerstag in Rueil-Malmaison mit. Der Erlös soll aus eigener Kraft um drei bis fünf Prozent wachsen.

Die Aktie des Industriekonzerns legte im frühen Handel um mehr als 5 Prozent zu und ist damit knapp über 67 Euro wert.

weiterlesen »

Industriekonzern Schneider Electric blickt vorsichtig auf das laufende Jahr

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.02.2019 - 07:04 Uhr

RUEIL-MALMAISON (dpa-AFX) - Der französische Industriekonzern Schneider Electric rechnet 2019 mit einem etwas geringeren Wachstum als zuletzt. Auch der operative Gewinn dürfte im laufenden Jahr nicht mehr so stark zulegen wie noch 2018. Beim um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (Ebita) werde ein organisches Wachstum zwischen vier und sieben Prozent erwartet, teilte das im Eurozonen-Auswahlindex EuroStoxx 50 notierte Unternehmen am Donnerstag in Rueil-Malmaison mit. Der Erlös soll aus eigener Kraft um drei bis fünf Prozent wachsen.

2018 legte der Umsatz organisch um 6,6 Prozent auf 25,7 Milliarden Euro zu - berichtet war das ein Plus von knapp vier Prozent.

weiterlesen »

Frankreich will Batterien-Produktion mit 700 Millionen Euro fördern

sjb_blog_dpa_logo_300_200

13.02.2019 - 18:13 Uhr

PARIS (dpa-AFX) - Frankreich will in den kommenden Jahren 700 Millionen Euro in die Produktion von Batteriezellen investieren. "Der Energiewandel führt zu einem sehr starken Anstieg des Batteriebedarfs, insbesondere im Automobilsektor", teilte der Élysée-Palast am Mittwoch mit. Die Initiative ist Teil eines deutsch-französischen Projekts, bei dem beide Länder bei der Produktion von Batteriezellen in Europa gemeinsam vorangehen wollen.

"Batterien werden andere Technologien aus der Vergangenheit ersetzen", hatte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) im Dezember in Paris nach der Unterzeichnung einer entsprechenden Vereinbarung erklärt. Frankreich hatte sich damals noch nicht auf eine konkrete Summe festgelegt.

weiterlesen »

Jenoptik bilanziert Geschäftsjahr 2018

sjb_blog_dpa_logo_300_200

13.02.2019 - 05:45 Uhr

JENA (dpa-AFX) - Der Vorstand des Technologie-Konzerns Jenoptik legt am Mittwoch in Jena Geschäftszahlen für 2018 vor. Der Vorstand hatte die Erwartungen hoch geschraubt, indem er die Umsatz- und Ertragsprognose mehrfach angehoben hatte. Erwartet wird nun ein Umsatz zwischen 820 und 830 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis (Ebit) soll bei bis zu 90 Millionen Euro liegen. Jenoptik stellt optische Systeme für die Industrie, Laser, Mautsäulen und Militärtechnik her. Das Thüringer TecDax-Unternehmen mit rund 3700 Mitarbeitern ist einer der wenigen eigenständigen Industriekonzerne in Ostdeutschland.

weiterlesen »

Leoni streicht Dividende und Mittelfristziele – Gewinn niedriger als erwartet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

07.02.2019 - 19:47 Uhr

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Der Autozulieferer und Kabelspezialist Leoni will nach einem überraschend schwachen Jahresgewinn die Dividende streichen. Zudem rechnet das Unternehmen nicht mehr mit dem Erreichen der bisherigen Mittelfristziele für 2020, wie aus einer am Donnerstagabend veröffentlichten Mitteilung hervorgeht. Anleger reagierten enttäuscht: Der Leoni-Aktienurs sackte auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um mehr als drei Prozent im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs ab.

weiterlesen »

ROUNDUP: Neue Kameras bringen GoPro in schwarze Zahlen zurück

sjb_blog_dpa_logo_300_200

07.02.2019 - 16:11 Uhr

SAN MATEO (dpa-AFX) - Der Actionkamera-Spezialist GoPro ist im vergangenen Weihnachtsgeschäft dank neuer Modelle in die Gewinnzone zurückgekehrt. Die Firma aus Kalifornien verbuchte im vierten Quartal einen Gewinn von 31,7 Millionen Dollar, nachdem es im Vorjahresquartal noch rote Zahlen von knapp 56 Millionen Dollar gegeben hatte. Der Umsatz wuchs im Jahresvergleich um rund 13 Prozent auf 377,4 Millionen Dollar, wie GoPro nach US-Börsenschluss am Mittwoch mitteilte.

Damit erfüllte GoPro die Prognose von Gründer und Chef Nick Woodman, dass die Firma mit den neuen Hero-7-Kameras wieder profitabel sein werde. Das Top-Modell der Reihe sticht unter anderem mit einer extrem effizienten Bildstabilisierung hervor, die gerade Sportlern zugutekommt.

weiterlesen »

ROUNDUP/Wette auf Energiespeicher der Zukunft: Tesla übernimmt Maxwell Tech

sjb_blog_dpa_logo_300_200

04.02.2019 - 16:05 Uhr

SAN DIEGO (dpa-AFX) - Tesla investiert in Energiespeicher-Technologie, mit der man Elektroautos künftig in Sekunden aufladen können soll. Der Elektro-Autobauer kauft den Kondensator-Spezialisten Maxwell Technologies und bezahlt dafür mit eigenen Aktien. Der Deal bewerte Maxwell mit 4,75 Dollar je Aktie, wie das Unternehmen am Montag bekanntgab.

Maxwell stellt sogenannte Ultrakondensatoren her, die Energiespitzen speichern und schnell abgeben können. Die Branche entwickelt seit geraumer Zeit Bauteile, die auch Superkondensatoren genannt werden. Sie sollen als Energiespeicher der Zukunft dienen, da sie in Sekunden aufgeladen werden können.

weiterlesen »

ROUNDUP: Sony hebt Gewinnprognose an – Smartphone-Problem wird größer

sjb_blog_dpa_logo_300_200

01.02.2019 - 12:05 Uhr

TOKIO (dpa-AFX) - Sony hat nach einem starken Quartal seine Gewinnprognose für das bald endende Geschäftsjahr angehoben - doch am Horizont tauchen neue Herausforderungen auf. Im wichtigen Spielegeschäft waren im Weihnachtsquartal die Verkäufe der Konsole Playstation 4 unter Druck. Und der schon lange schwächelnde Absatz von Sony-Smartphones fällt noch steiler als erwartet.

Sony geht jetzt für das gesamte bis Ende März laufende Geschäftsjahr von 6,5 Millionen verkauften Smartphones aus. Die bisherige Prognose lag bei 7 Millionen - und im Geschäftsjahr davor konnte der Konzern noch 13,5 Millionen Telefone loswerden.

weiterlesen »

Siemens/Alstom: Altmaier will Debatte über EU-Wettbewerbsrecht

sjb_blog_dpa_logo_300_200

31.01.2019 - 11:11 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Angesichts des möglichen Scheiterns der Zugfusion von Siemens und Alstom hält Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier eine Debatte über Änderungen des EU-Wettbewerbsrechts für notwendig. Europa müsse ein Interesse haben, dass es nationale und europäische "Champions" gebe, die es mit Wettbewerbern aus den USA und China aufnehmen und bestehen könnten, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag im Bundestag. "Deswegen müssen wir bereit sein, mittelfristig auch darüber nachzudenken, welche Anpassungen in unserem Wettbewerbsrecht notwendig sind."

Siemens und Alstom bemühen sich derzeit, die EU-Kommission von einem Zusammenschluss der Zugsparten zu überzeugen. Damit wollen sie vor allem einer wachsenden Zug-Konkurrenz aus China etwas entgegensetzen.

weiterlesen »

Tesla macht weniger Gewinn als erwartet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

30.01.2019 - 22:42 Uhr

PALO ALTO (dpa-AFX) - Der Elektroautobauer Tesla hat zwar ein weiteres Quartal mit schwarzen Zahlen abgeschlossen, aber weniger verdient als erwartet. In den drei Monaten bis Ende Dezember stand unterm Strich ein Gewinn von 139,5 Millionen Dollar (121,5 Mio Euro), wie das Unternehmen von Tech-Milliardär Elon Musk am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte. Verglichen mit dem Vorjahr, als Tesla noch Verlust machte, ist das zwar ein großer Fortschritt. Dennoch hatten Analysten mit einem höheren Ergebnis gerechnet.

Die Aktie geriet nachbörslich zunächst deutlich ins Minus. Dabei legten die Erlöse - angetrieben vom reißenden Absatz des Hoffnungsträgers Model 3 - um fast 120 Prozent auf 7,2 Milliarden Dollar zu.

weiterlesen »

Kaeser wirbt für Möglichkeit von Ministererlaubnis auf EU-Ebene bei Alstom-Deal

sjb_blog_dpa_logo_300_200

30.01.2019 - 13:33 Uhr

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Im Zusammenhang mit der geplanten Zugfusion zwischen Siemens und Alstom hat sich Siemens-Chef Joe Kaeser für die Möglichkeit einer Ministererlaubnis auf EU-Ebene ausgesprochen. "Das deutsche Wettbewerbsrecht hat eine sehr kluge Konstellation", sagte Kaeser am Mittwoch auf der Hauptversammlung von Siemens in München. "Es verlässt sich zunächst einmal auf die technische Kompetenz von Wettbewerbshütern." Doch es gebe eben auch die Möglichkeit "einer längerfristigen, ganzheitlichen, integrativen Betrachtung von Interessen und Werten: Ministererlasse. Vielleicht könnten wir das einmal auch von Deutschland in die EU exportieren", sagte Kaeser.

Die ICE- und TGV-Hersteller bemühen sich derzeit, die EU-Kommission von einem Zusammenschluss der Zugsparten zu überzeugen.

weiterlesen »

Metall-Arbeitgeber kämpfen um befristete Arbeitsverträge

sjb_blog_dpa_logo_300_200

29.01.2019 - 12:51 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die Metall-Arbeitgeber wehren sich gegen die geplante Einschränkung befristeter Arbeitsverträge. Die Konjunktur kühle ab, sagte Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger am Dienstag. "Gerade in solchen Zeiten brauchen sie mehr Flexibilität, nicht weniger." Schwarz-Rot hat im Koalitionsvertrag vereinbart, dass Betriebe mit mehr als 75 Beschäftigten nur noch höchstens 2,5 Prozent der Belegschaft sachgrundlos befristen dürfen, außerdem soll die Höchstlänge der Verträge von 24 auf 18 Monate verkürzt werden.

Gesamtmetall präsentierte drei Auftragsgutachten, die dagegen sprechen - aus personalplanerischen, verfassungs- und arbeitsrechtlichen Gründen. In der Metall- und Elektroindustrie seien nur noch 4 Prozent der Verträge befristet, im öffentlichen Dienst dagegen 9,5 Prozent, sagte Dulger.

weiterlesen »

Samsung will Plastik bei Verpackungen weitgehend verbannen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

28.01.2019 - 14:43 Uhr

SEOUL (dpa-AFX) - Samsung will bei der Verpackung seiner Geräte künftig weitgehend auf Plastik verzichten. Wie der Elektronikkonzern am Montag mitteilte, sollen vom ersten Halbjahr 2019 an die Plastikverpackungen durch recyceltes Material oder Papier ersetzt werden. Eine neu gebildete Task Force werde sich um Design und Entwicklung sowie Einkauf, Marketing und die Qualitätskontrolle von neuen Verpackungsideen kümmern. Beim Einsatz von Papier will das Unternehmen zudem ausschließlich Materialien verwenden, die von globalen Organisationen als nachhaltig zertifiziert worden sind.

Bis 2030 will Samsung 500 Tausend Tonnen recycelter Kunststoffe verwenden sowie 7,5 Millionen Tonnen ausrangierter Produkte sammeln - beides berechnet ab 2009.

weiterlesen »

Sony macht Roboterhund zum Aufpasser im Haushalt

sjb_blog_dpa_logo_300_200

23.01.2019 - 15:59 Uhr

TOKIO (dpa-AFX) - Sony schickt seinen Roboterhund Aibo künftig auch auf Patrouille im Haushalt. So werden Besitzer des mechanischen Spielzeugs einzelne Bereiche in den Wohnräumen festlegen können, auf die Aibo zu bestimmten Zeiten aufpassen soll, wie Sony am Mittwoch in Japan ankündigte. Der mit Kameras und Mikrofonen ausgestattete Roboterhund kann sich auch bis zu zehn Gesichter merken, um Bewohner zu erkennen. Als Basis für die neue Funktion erstellt Aibo zunächst mit seinem Kamerablick einen Plan der Räume.

Zum Sommer will Sony zudem erstmals Software-Entwicklern über Schnittstellen Zugriff auf Aibo gewähren.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.