SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Elektronik

Chef des südkoreanischen Mischkonzerns LG gestorben

sjb_blog_dpa_logo_300_200

20.05.2018 - 14:18 Uhr

SEOUL (dpa-AFX) - Der Vorsitzende des südkoreanischen Mischkonzerns LG, Koo Bon Moo, ist tot. Koo, der sich in den vergangenen Monaten mehreren Gehirnoperationen unterzogen hatte, sei im Kreis seiner Familie gestorben, berichteten südkoreanische Sender am Sonntag. Koo wurde 73 Jahre alt. Der Manager stand 23 Jahre lang an der Spitze der LG Group, deren bekanntestes Tochterunternehmen der Smartphone- und Haushaltsgerätehersteller LG Electronics ist.

Koo hat LG (ehemals Lucky Goldstar) seit der Übernahme des Vorsitzes von seinem Vater Koo Ja Kyung im Jahr 1995 zu einem international bekannten Markennamen gemacht. Weitere Tätigkeitsfelder des Familienkonzerns sind Displays, Chemikalien und Telekommunikation.

weiterlesen »

Infineon investiert 1,6 Milliarden Euro in neue Chipfabrik in Kärnten

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.05.2018 - 12:46 Uhr

WIEN (dpa-AFX) . Der Chip-Produzent Infineon baut für 1,6 Milliarden Euro eine neue Fabrik in Österreich. Das teilte das Unternehmen am Freitag in Wien mit. In dem Werk am Standort in Villach in Kärnten würden 400 neue Arbeitsplätze entstehen. "Die globale Nachfrage nach Leistungshalbleitern steigt rasant", sagte Infineon-Chef Reinhard Ploss laut Pressetext. Die neue Fabrik solle die Fertigungskapazitäten in Dresden ergänzen. "Die beschlossene Investition von Infineon in Villach ist von einzigartiger Größenordnung und somit ein wirklicher Erfolg für den Standort Österreich", so Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) laut Pressetext.

weiterlesen »

Halbleitertechnik treibt Wachstum von Carl Zeiss voran

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.05.2018 - 11:51 Uhr

OBERKOCHEN (dpa-AFX) - Zukunftstechnologien wie immer kleinere und schnellere Halbleiter beflügeln die Geschäfte des Optikkonzerns Carl Zeiss. Der Umsatz in diesem Bereich sei im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/2018 (bis zum 31. März) um 35 Prozent gestiegen.

Treiber ist hier vor allem die Zukunftstechnologie EUV-Lithographie, wie der Konzern am Freitag an seinem Hauptsitz in Oberkochen (Ostalbkreis) bekanntgab. Die Technik ermöglicht die Herstellung immer kleinerer, effizienterer und schnellerer elektronischer Schaltkreise, die für die Digitalisierung unerlässlich sind. Mit Hilfe der extrem kurzwelligen ultravioletten Strahlung (EUV) kann die Dichte, mit der elektronische Bauelemente auf einen Computerchip gepackt werden können, immer weiter erhöht werden.

weiterlesen »

Lautsprecher-Anbieter Sonos streicht Jobs vor Börsengang

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.05.2018 - 10:33 Uhr

SANTA BARBARA (dpa-AFX) - Der Anbieter vernetzter Lautsprecher Sonos drückt vor dem für Sommer erwarteten Börsengang seine Kosten durch einen Stellenabbau. Quer durch verschiedene Bereiche sollen 96 der insgesamt rund 1500 Jobs gestrichen werden, wie das Unternehmen dem Finanzdienst Bloomberg am späten Donnerstag bestätigte. Sonos hatte laut Medienberichten von April einen zunächst vertraulichen Antrag auf einen Börsengang eingereicht, bei dem das Unternehmen mit 2,5 bis 3 Milliarden Dollar bewertet werden solle.

Sonos ist nach Angaben von Firmenchef Patrick Spence im Wachstum und profitabel. Das Unternehmen hatte bereits eine Stellenabbau-Runde durchgeführt, als das Geschäft vor ein paar Jahren stärker auf Lautsprecher mit Mikrofonen und digitalen Assistenten wie Amazons Alexa und Google Assistant ausgerichtet wurde.

weiterlesen »

ROUNDUP/Kreise: China genehmigt Verkauf von Toshiba-Speicherchipsparte

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.05.2018 - 13:58 Uhr

TOKIO (dpa-AFX) - Der geplante milliardenschwere Verkauf der Speicherchipsparte von Toshiba an ein Konsortium um den US-Finanzinvestor Bain Capital hat einem Insider zufolge grünes Licht aus China erhalten. Dies bestätigte eine mit der Sache vertraute Person am Donnerstag der Nachrichtenagentur Bloomberg. Zuvor hatte die Zeitung "Nikkei" darüber berichtet. Ein Toshiba-Sprecher lehnte eine Stellungnahme ab. Auch beim chinesischen Handelsministerium war nach Büroschluss keine Bestätigung zu erhalten.

Die Überprüfung der chinesischen Aufsichtsbehörde hatte die Transaktion verzögert. Das "Wall Street Journal" hatte vergangene Woche berichtet, der Deal drohe zu platzen. Die Japaner hätten daher begonnen, nach Alternativen zu suchen.

weiterlesen »

Vorwerk kämpft gegen gesunkene Umsätze bei Thermomix und Kobold

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.05.2018 - 13:41 Uhr

WUPPERTAL (dpa-AFX) - Angesichts eines Umsatzeinbruchs bei der Küchenmaschine Thermomix setzt das Familienunternehmen Vorwerk auf eine Ausweitung des Vertreterheers und auf ein neues Produkt. Weltweit war der Thermomix-Umsatz im vergangenen Jahr um 12,9 Prozent auf rund 1,1 Milliarden Euro zurückgegangen, im wichtigsten Markt Deutschland lag das Umsatzminus sogar bei 22,1 Prozent, wie das Unternehmen am Mittwoch in Wuppertal mitteilte.

Einen Umsatzrückgang musste Vorwerk auch bei der Staubsaugermarke Kobold mit einem Minus um 5,3 Prozent hinnehmen, so dass der Umsatz der Vorwerk-Gruppe insgesamt um 5,0 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro zurückging.

weiterlesen »

ROUNDUP: Autozulieferer Leoni verdient mehr – Aktie legt zu

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.05.2018 - 12:18 Uhr

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Der Kabelspezialist Leoni hat im ersten Quartal dank eines kräftigen Wachstums rund ein Fünftel mehr Gewinn erzielt als ein Jahr zuvor. Unter dem Strich verdiente der Auto- und Industriezulieferer 43,6 Millionen Euro, wie das im MDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Nürnberg mitteilte. Auch die Auftragseingänge zeigen bei Leoni in die richtige Richtung, und die Aktie gewann bis zum Mittag an Wert.

"Besonders erfreulich sind unser starkes organisches Wachstum und die verbesserte Profitabilität", sagte Finanzchef Karl Gadesmann, der übergangsweise auch Vorstandssprecher ist. Eckdaten zum ersten Quartal hatten die Franken bereits vorgelegt.

weiterlesen »

Autozulieferer Leoni verdient unter dem Strich ein Fünftel mehr

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.05.2018 - 08:21 Uhr

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Der Kabelspezialist Leoni hat zu Jahresanfang dank eines kräftigen Wachstums rund ein Fünftel mehr Gewinn gemacht. Unter dem Strich verdiente der Auto- und Industriezulieferer 43,6 Millionen Euro, wie das im MDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Nürnberg mitteilte. Eckdaten zum ersten Quartal hatten die Franken bereits vorgelegt. Der Umsatz war überraschend kräftig um 9 Prozent auf 1,33 Milliarden Euro gestiegen. Aus eigener Kraft - also ohne Zu- und Verkäufe sowie ohne Wechselkurs- und Kupferpreisänderungen - hätte das Plus sogar bei 13,5 Prozent gelegen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern wuchs um 13 Prozent auf 63 Millionen Euro.

weiterlesen »

ROUNDUP: Gabriel zieht in Verwaltungsrat von Siemens Alstom ein

sjb_blog_dpa_logo_300_200

15.05.2018 - 21:20 Uhr

MÜNCHEN/PARIS (dpa-AFX) - Siemens und der französische Konkurrent Alstom haben sich für die geplante Zug-Allianz auf die künftige Zusammensetzung des Verwaltungsrats geeinigt. Unter den sechs von den Deutschen vorgeschlagenen Mitgliedern ist auch der ehemalige Außenminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD), wie aus einer am Dienstagabend verbreiteten gemeinsamen Pressemitteilung der beiden Unternehmen hervorgeht. Dieser soll als sogenanntes unabhängiges Mitglied in das Gremium einziehen. Die kommende Hauptversammlung muss den Vorschlägen noch zustimmen.

Neben Gabriel will Siemens einer früheren Mitteilung zufolge das Vorstandsmitglied Roland Busch zum Verwaltungsratsvorsitzenden machen lassen. Auch die ebenfalls zum Siemens-Vorstand gehörenden Janina Kugel und Ralf Thomas sowie die Siemens-Managerin Mariel von Schumann sollen in den Verwaltungsrat einziehen.

weiterlesen »

Vorschläge für Verwaltungsrat von Siemens Alstom komplett – Sigmar Gabriel dabei

sjb_blog_dpa_logo_300_200

15.05.2018 - 21:08 Uhr

MÜNCHEN/PARIS (dpa-AFX) - Siemens und der französische Konkurrent Alstom haben sich für die geplante Zug-Allianz auf die künftige Zusammensetzung des Verwaltungsrats geeinigt. Unter den sechs von den Deutschen vorgeschlagenen Mitgliedern ist auch der ehemalige Außenminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD), wie aus einer am Dienstagabend verbreiteten gemeinsamen Pressemitteilung der beiden Unternehmen hervorgeht. Dieser soll als sogenanntes unabhängiges Mitglied in das Gremium einziehen. Die kommende Hauptversammlung muss den Vorschlägen noch zustimmen.

Neben Gabriel will Siemens einer früheren Mitteilung zufolge das Vorstandsmitglied Roland Busch zum Verwaltungsratsvorsitzenden machen lassen. Auch die ebenfalls zum Siemens-Vorstand gehörenden Janina Kugel und Ralf Thomas sowie die Siemens-Managerin Mariel von Schumann sollen in den Verwaltungsrat einziehen.

weiterlesen »

Zahlen von Apple-Auftragsfertiger Foxconn unter Erwartungen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.05.2018 - 17:15 Uhr

TAIPEI (dpa-AFX) - Der vor allem als Hersteller von Apple -Geräten bekannte Auftragsfertiger Foxconn hat im vergangenen Quartal die Erwartungen verfehlt. Der Gewinn fiel im Jahresvergleich um 14,5 Prozent auf 24,1 Milliarden Taiwan-Dollar (676 Mio Euro), wie das Unternehmen aus Taiwan am Montag mitteilte. Der Umsatz wuchs - wie bereits zuvor mitgeteilt - um rund fünf Prozent auf gut ein Billion Taiwan-Dollar. Foxconn produziert in seinem Fabriken in China auch für viele andere Elektronik-Firmen und besitzt zudem eigene Marken wie den übernommenen japanischen TV-Spezialisten Sharp .

weiterlesen »

EnBW und OMV schließen Kooperation für Schnellladestationen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.05.2018 - 16:24 Uhr

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Der Karlsruher Energiekonzern EnBW und der österreichische Tankstellenbetreiber OMV wollen beim Aufbau von Schnellladestationen für Elektroautos zusammenarbeiten. Bis Ende nächsten Jahres sollen 100 Tankstellen des Öl- und Gasunternehmens in Süddeutschland mit Ladestationen ausgestattet werden, teilte EnBW am Montag in Karlsruhe mit. Dort sollen Elektroautos innerhalb von drei Minuten genug Strom für 100 Kilometer tanken können. Pro Standort in Baden-Württemberg und Bayern sollen bis zu acht Ladepunkte entstehen.

Aktuell betreibe EnBW 128 Ladestationen in Deutschland und sei Marktführer, hatte EnBW-Vorstandschef Frank Mastiaux in der vergangenen Woche bei der Hauptversammlung berichtet.

weiterlesen »

ROUNDUP: Xerox sagt unter Investoren-Druck Verkauf nach Japan ab

sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.05.2018 - 08:10 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Der für seine Kopiergeräte-Technik und IT bekannte US-Konzern Xerox hat nach erbittertem Widerstand zweier Großinvestoren den geplanten Verkauf an den japanischen Rivalen Fujifilm abgesagt. Firmenchef Jeff Jacobson geht, die Investoren Carl Icahn und Darwin Deason bekommen die Kontrolle im Verwaltungsrat. Es ist bereits der zweite Versuch, den Streit beizulegen. Anfang Mai gab es zunächst die Einigung, den Verkauf noch einmal auf den Prüfstand zu stellen. Sie platzte jedoch nach wenigen Tagen.

Die beiden Großaktionäre halten gemeinsam rund 13 Prozent an Xerox und lehnten den Verkauf an Fujifilm als schlechten Deal für die Anteilseigner ab.

weiterlesen »

Siemens legt neue Geschäftszahlen vor

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.05.2018 - 05:46 Uhr

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Elektrokonzern Siemens veröffentlicht am Mittwoch seine Geschäftszahlen für das zweite Geschäftsquartal. Analysten erwarten einen neuerlichen Rückgang des Industriegeschäfts, vor allem in der an sinkenden Aufträgen leidenden Kraftwerkssparte.

Siemens will bei konventionellen Kraftwerken und in der Antriebstechnik weltweit zusammen rund 6900 Jobs zu streichen, davon rund 3400 in Deutschland. Bis Ende September sollen die Verhandlungen mit der IG Metall über einen Sozialplan abgeschlossen werden.

weiterlesen »

GESAMT-ROUNDUP: Audi stoppt Auslieferung weiterer Dieselautos

sjb_blog_dpa_logo_300_200

08.05.2018 - 19:10 Uhr

INGOLSTADT/FLENSBURG (dpa-AFX) - Audi ist mit einem weiteren Verdacht auf Abgas-Tricksereien erneut in die Kritik geraten. Der Ingolstädter Autobauer stoppte die Auslieferung der als Dienstwagen beliebten Modelle A6 und A7 mit 271-PS-Dieselmotor. Das Kraftfahrtbundesamt leitete eine Anhörung ein, wie ein Sprecher am Dienstag in Flensburg sagte.

Zuvor hatte "Der Spiegel" über den jüngsten Manipulationsverdacht berichtet. Audi-Vorstandschef Rupert Stadler sagte, der jüngste Verdachtsfall sei vergangene Woche bei internen Prüfungen entdeckt und dem KBA in Flensburg gemeldet worden. Dabei gehe es um den seit 2014 in rund 60 000 Fahrzeuge vom Typ A6 und A7 eingebauten Sechszylinder-Diesel mit 271 PS.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.