SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Finanzdienstleistungen

Deutsche Bank hält an spanischem Privatkundengeschäft fest

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.10.2017 - 18:01 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank will sich nicht von ihrem spanischen Privatkundengeschäft trennen. Das teilte das Institut am Montag in einer E-Mail an die Nachrichtenagentur Bloomberg mit. Zuvor hatte die spanische Zeitung "Expansion" berichtet, die Bank habe bei ihren Verkaufsbemühungen nicht den angestrebten Preis erzielen können.

Spanien ist einer von sechs Auslandsmärkten, in denen die Deutsche Bank mit einem Privatkundengeschäft vertreten ist. Sie unterhält rund 200 Filialen im Land. Inklusive aller anderen Sparten arbeiteten im vergangenen Jahr gut 2500 Menschen in Spanien für die Bank, der Erlös lag bei 513 Millionen Euro.

weiterlesen »

ROUNDUP/Ex-Hurrikan ‚Ophelia‘: Irland ruft landesweit höchste Warnstufe aus

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.10.2017 - 10:10 Uhr

DUBLIN/BELFAST (dpa-AFX) - In Erwartung des Ex-Hurrikans "Ophelia" haben Behörden in Irland die höchste Wetterwarnstufe für das ganze Land ausgerufen. "Ophelia" sollte am Montagmorgen auf Südwestküste Irlands treffen und im Laufe des Tages über die Insel hinwegziehen. Der irische Wetterdienst erwartet Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 Stundenkilometer und warnt vor Lebensgefahr.

"Die höchste Prämisse ist heute öffentliche Sicherheit", twitterte der irische Ministerpräsident Leo Varadkar. Die Menschen sollten unnötige Reisen und Aufenthalt im Freien vermeiden.

weiterlesen »

ROUNDUP/Frauen in Führungspositionen: Deutsche Wirtschaft zweigeteilt

sjb_blog_dpa_logo_300_200

15.10.2017 - 14:22 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Unternehmen aus der zweiten und dritten Börsenliga in Deutschland hinken bei der Berufung von Frauen in die Topetage hinterher. MDax -Firmen kamen zum Stichtag 1. September auf einen Frauenanteil von 3,8 Prozent im Vorstand, im SDax waren es 5,5 Prozent, wie aus einer Untersuchung der gemeinnützigen Allbright-Stiftung hervorgeht. Bei den 30 Börsenschwergewichten des Dax waren es insgesamt 13,4 Prozent - in neun Unternehmen war die oberste Führungsebene allerdings eine reine Männerdomäne.

"Das Zögern der kleineren und mittleren Firmen ist beunruhigend. Die Schere geht immer weiter auseinander", sagte Wiebke Ankersen, Geschäftsführerin der Allbright-Stiftung.

weiterlesen »

Bank of America steigert Gewinn stärker als erwartet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

13.10.2017 - 13:22 Uhr

CHARLOTTE (dpa-AFX) - Die Bank of America hat im dritten Quartal dank geringerer Kosten und eines starken Geschäfts mit Privatkunden besser verdient als erwartet. Verglichen mit dem Vorjahreswert kletterte der Gewinn unter dem Strich um 13 Prozent auf 5,6 Milliarden US-Dollar (4,7 Mrd Euro), wie das Geldhaus am Freitag mitteilte. Die Prognosen der Analysten wurden damit übertroffen.

Die Erträge - die gesamten Einnahmen der Bank - legten um ein Prozent auf 21,8 Milliarden Dollar zu. Die Schwäche im Kapitalmarktgeschäft, unter der die ganze Branche zuletzt litt, traf die Bilanz weniger stark als befürchtet.

weiterlesen »

OLG: Private Krankenkassen müssen auch Ledigen künstliche Befruchtung zahlen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

13.10.2017 - 13:17 Uhr

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Private Krankenkassen müssen auch unverheirateten Paaren die Kosten für eine künstliche Befruchtung erstatten. Eine Beschränkung auf verheiratete Versicherte in den allgemeinen Versicherungsbedingungen sei unwirksam, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe am Freitag.

Eine Mannheimer Versicherung hatte die Kostenerstattung mit Verweis auf eine ähnliche Bestimmung für gesetzlich Versicherte abgelehnt. Weil der private Versicherer aber nur wirtschaftliche Interessen verfolge, ist die Unterscheidung zwischen Verheirateten und Unverheirateten mit Kinderwunsch laut OLG willkürlich. Die Beschränkung des Anspruchs auf insgesamt drei Versuche sei hingegen wirksam. Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig (Az: 12 U 107/17).

weiterlesen »

ROUNDUP: US-Großbanken JPMorgan und Citigroup machen Milliarden-Gewinne

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.10.2017 - 16:51 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Dank eines stärkeren Kreditgeschäfts haben die großen US-Banken JPMorgan Chase und Citigroup im dritten Quartal überraschend gut verdient. Obwohl es in den Handelssparten schlechter lief, kletterten die Gewinne insgesamt deutlich, wie die am Donnerstag in New York veröffentlichten Zwischenberichte zeigen.

Bei der größten US-Bank JPMorgan stieg der Überschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sieben Prozent auf 6,7 Milliarden US-Dollar (5,7 Mrd Euro). Die Erträge - also die gesamten Einnahmen - kletterten um drei Prozent auf 26,2 Milliarden Dollar.

weiterlesen »

ROUNDUP: Citigroup übertrifft Erwartungen im dritten Quartal

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.10.2017 - 15:05 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Großbank Citigroup hat sich im dritten Quartal besser geschlagen als erwartet. Durch stärkere Kreditvergabe, Sondererlöse und geringere Kosten konnte ein schwächeres Kapitalmarktgeschäft gut abgefedert werden. Der Überschuss kletterte verglichen mit dem Vorjahreswert um acht Prozent auf 4,1 Milliarden US-Dollar (3,5 Mrd Euro), wie das Geldhaus am Donnerstag mitteilte.

"Wir haben ein sehr starkes Quartal geliefert", erklärte Citi-Chef Michael Corbat. Der Vorstandsvorsitzende betonte die Kostendisziplin und das Kreditwachstum sowohl im Geschäft mit Verbrauchern als auch mit Unternehmen. Die Erträge wuchsen um zwei Prozent auf 18,2 Milliarden Dollar.

weiterlesen »

R+V Versicherung: Verkauf von Lebensversicherungsbeständen kein Thema

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.10.2017 - 14:55 Uhr

WIESBADEN (dpa-AFX) - Die R+V Versicherung schließt einen Verkauf ihrer Lebensversicherungsbestände definitiv aus. "Dies ist für uns absolut kein Thema", sagte der Vorstandschef der R+V Lebensversicherung, Frank-Henning Florian, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden. Als Teil der genossenschaftlichen organisierten Finanzgruppe der Volks- und Raiffeisenbanken besitze das Unternehmen die notwendige Finanzstärke, um das dauerhaft durchzuhalten. Die Übernahme von Lebensversicherungen anderer Versicherer schloss Florian aus. "Das ist für uns kein Thema. Wir möchten solche Altbestände nicht übernehmen."

Zuletzt hatte Branchengrößen wie Ergo oder Generali angekündigt, wegen der Zinsflaute den Verkauf ihrer Lebensversicherungsparte zu prüfen.

weiterlesen »

Citigroup übertrifft Erwartungen im dritten Quartal

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.10.2017 - 14:34 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Großbank Citigroup hat sich im dritten Quartal besser geschlagen als erwartet. Der Überschuss kletterte verglichen mit dem Vorjahreswert um acht Prozent auf 4,1 Milliarden US-Dollar, wie der Finanzkonzern am Donnerstag in New York mitteilte. Die Erträge - also die gesamten Einnahmen - wuchsen um zwei Prozent auf 18,2 Milliarden Dollar. Damit wurden die Prognosen der Analysten übertroffen. Die Aktie legte vorbörslich zunächst leicht zu. Die Zurückhaltung der Anleger an den Börsen belastete die Handelssparte zwar, allerdings nicht so stark wie befürchtet. Zudem profitierte die Bank von einem verbesserten Kreditgeschäft und geringeren Ausgaben.

weiterlesen »

ROUNDUP: JPMorgan steigert Gewinn überraschend deutlich

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.10.2017 - 13:45 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die größte US-Bank JPMorgan Chase hat im dritten Quartal dank eines verbesserten Kreditgeschäfts trotz mauer Geschäfte an der Börse überraschend gut verdient. Unter dem Strich stieg der Überschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sieben Prozent auf 6,7 Milliarden US-Dollar (5,7 Mrd Euro), wie das Geldhaus am Donnerstag in New York mitteilte. Damit wurden die Erwartungen der Analysten übertroffen.

Die Erträge der Bank - also die gesamten Einnahmen - kletterten um drei Prozent auf 26,2 Milliarden Dollar und damit ebenfalls stärker als erwartet. Vorstandschef Jamie Dimon sprach von einem weiteren Quartal mit "soliden Ergebnissen" und hob das starke Wachstum im Kredit- und Einlagengeschäft hervor.

weiterlesen »

JPMorgan steigert Gewinn überraschend deutlich

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.10.2017 - 13:12 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die größte US-Bank JPMorgan Chase hat im dritten Quartal dank eines verbesserten Kreditgeschäfts trotz anhaltender Börsenflaute überraschend gut verdient. Unter dem Strich stieg der Überschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sieben Prozent auf 6,7 Milliarden US-Dollar (5,7 Mrd Euro), wie das Geldhaus am Donnerstag in New York mitteilte. Damit wurden die Erwartungen der Analysten übertroffen.

Die Erträge der Bank - also die gesamten Einnahmen - stiegen um drei Prozent auf 26,2 Milliarden Dollar. JPMorgan musste zwar erneut ein maues Kapitalmarktgeschäft verkraften. Nachdem Brexit und US-Wahlen den Handel etwa mit Aktien und Anleihen im Vorjahreszeitraum kräftig belebt hatten, blieb es in den letzten Quartalen ruhig.

weiterlesen »

Immobilienunternehmer Xu Jiayin ist reichster Mann Chinas

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.10.2017 - 12:29 Uhr

PEKING (dpa-AFX) - Der boomende Immobilienmarkt in China hat den Bauunternehmer Xu Jiayin zum reichsten Mann des Landes aufsteigen lassen. Mit einem geschätzten Vermögen von 43 Milliarden Dollar (36,2 Mrd Euro) steht der Chef des südchinesischen Konzerns Evergrande an der Spitze der diesjährigen Reichenliste, die das chinesische "Hurun"-Magazin am Donnerstag vorlegte. Demnach hat der 59-Jährige sein Vermögen innerhalb nur eines Jahres um 30 Milliarden Dollar gesteigert.

Wang Jianlin, der Spitzenreiter der vergangenen zwei Jahre, rutschte auf den fünften Platz ab. Sein Immobilien- und Unterhaltungskonzern Wanda sorgte zuletzt mit dem Kauf des Hollywood-Studios Legendary für 3,5 Milliarden US-Dollar für Aufmerksamkeit.

weiterlesen »

Bundesregierung lehnt Verkauf der Commerzbank-Anteile ab

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.10.2017 - 12:22 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung will ihre Anteile an der Commerzbank nicht veräußern. "Wir haben definitiv nicht vor, zu verkaufen", sagte ein Regierungssprecher der Zeitung "Welt" am Donnerstag. In den vergangenen Wochen hatten gleich mehrere Konkurrenten Interesse an dem Frankfurter Geldhaus gezeigt, erst vor wenigen Tagen hatte sich Crédit Agricole als möglicher Käufer ins Spiel gebracht. Vorstandschef Philippe Brassac hatte erst am Wochenende in einem Interview erklärt, einen Blick auf die Commerzbank werfen zu wollen, sollte sie zum Verkauf stehen.

Auch der ebenfalls französischen BNP Paribas und der italienischen Unicredit wird ein potenzielles Interesse nachgesagt.

weiterlesen »

HSBC findet neuen Chef aus den eigenen Reihen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.10.2017 - 12:19 Uhr

LONDON (dpa-AFX) - Europas größte Bank HSBC hat einen Nachfolger für den scheidenden Vorstandschef Stuart Gulliver gefunden. John Flint, der schon als möglicher Kandidat gehandelt wurde, übernehme nun die Position um 21. Februar 2018, wie die Bank am Donnerstag mitteilte. Flint leitet derzeit das Geschäft mit Privatkunden und der Vermögensverwaltung. Flint (49) ist seit 1989 für die Bank tätig.

weiterlesen »

HSH-Nordbank-Chef Ermisch erwartet Angebot für die komplette Bank

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.10.2017 - 11:50 Uhr

HAMBURG (dpa-AFX) - Kurz vor Ablauf der Bieterfrist für die HSH Nordbank geht ihr Vorstandschef Stefan Ermisch davon aus, dass der Verkauf der Landesbank gelingt. "Wir sind heute ganz nah an einer ökonomisch sinnvollen Lösung", sagte Ermisch dem Magazin "Wirtschaftswoche". Es gebe eine Reihe starker Interessenten.

Die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein müssen die Bank nach Vorgaben der EU-Kommission bis Ende Februar verkaufen oder sie wird abgewickelt. Gegenwärtig sind nach inoffiziellen Informationen noch fünf Finanzinvestoren aus dem anglo-amerikanischen Raum als mögliche Käufer im Rennen. Ende Oktober soll die Entscheidung fallen, mit welchen zwei oder drei Interessenten die finalen Verhandlungen geführt werden, die sich bis ins nächste Jahr ziehen dürften.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2017
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.