SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Deutschland

Weiterer Logistiker-Warnstreik am Frankfurter Flughafen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 21:34 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Im Weihnachtsgeschäft ist es zu einem weiteren Warnstreik bei Logistikfirmen in der Cargo City Süd am Frankfurter Flughafen gekommen. Am Freitagabend legten nach Angaben der Verdi-Gewerkschaftssekretärin Nicole Lämmerhirt etwa 30 Beschäftigte des Unternehmens Swissport Cargo Service Deutschland und etwa 10 Beschäftigte von FCS Frankfurt Cargo Service ab 21.00 Uhr für die Nachtschicht die Arbeit nieder. Vor einigen Tagen hatte es am Frankfurter Airport schon einen Warnstreik beim Logistiker Schenker gegeben.

Verdi fordert für die rund 50 000 Beschäftigten im privaten Transport- und Verkehrsgewerbe Hessen unter anderem eine Erhöhung des Grundentgeltes um 75 Euro sowie eine lineare Erhöhung um drei Prozent.

weiterlesen »

ROUNDUP 3: Neue SPD-Chefs stellen Koalition infrage – kein sofortiger Ausstieg

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 21:34 Uhr

(neu: Wahl Klingbeils im letzten Absatz)

BERLIN (dpa-AFX) - Die SPD geht mit der Wahl des neuen Führungsduos Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans auf Konfrontationskurs mit der Union, will aber keinen schnellen Ausstieg aus der großen Koalition.

weiterlesen »

Klingbeil bleibt SPD-Generalsekretär

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 21:23 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Lars Klingbeil bleibt Generalsekretär der SPD. Der 41-Jährige wurde am Freitag beim Parteitag der Sozialdemokraten mit 79,93 Prozent der Delegiertenstimmen im Amt bestätigt. Der Niedersachse ist seit Ende 2017 Generalsekretär und hat maßgeblich die personelle Neuaufstellung der Partei nach dem Rücktritt der damaligen Partei- und Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles im Juni mitorganisiert. Klingbeil ist ein Anhänger einer Fortführung der großen Koalition. In die Politik kam Klingbeil nach eigener Aussage, weil er sich in seiner Heimat als Jugendlicher einsetzte.

weiterlesen »

ROUNDUP 2: Neue SPD-Chefs stellen Koalition infrage – kein sofortiger Ausstieg

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 20:54 Uhr

(durchgehend aktualisiert)

BERLIN (dpa-AFX) - Die SPD geht mit der Wahl des neuen Führungsduos Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans auf Konfrontationskurs mit der Union, will aber keinen schnellen Ausstieg aus der großen Koalition.

weiterlesen »

Hamburgs Bürgermeister begrüßt SPD-Verbleib in großer Koalition

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 20:26 Uhr

HAMBURG/BERLIN (dpa-AFX) - Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher hat den vorläufigen Verbleib der SPD in der großen Koalition begrüßt. "Ein verantwortungsvoller Umgang mit der Regierungsbeteiligung in Berlin ist wichtig für die Glaubwürdigkeit und den Rückhalt der SPD in der Bevölkerung", erklärte der SPD-Politiker am Freitag. Dies sei zugleich eine entscheidende Voraussetzung für den künftigen Erfolg bei Wahlen im Bund und in den Ländern.

Tschentscher und die SPD Hamburg wollen im Februar 2020 bei der Bürgerschaftswahl ihre Mehrheit in dem Stadtstaat verteidigen. Es ist die erste Wahl nach dem Wechsel an der SPD-Bundesspitze hin zu Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans.

weiterlesen »

Schleswig-Holsteins SPD-Chefin Midyatli zu Bundesvize gewählt

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 20:25 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die SPD-Landesvorsitzende in Schleswig-Holstein, Serpil Midyatli, ist neue stellvertretende Parteichefin der Bundes-SPD. Die gebürtige Kielerin wurde am Freitag auf dem Parteitag in Berlin mit 79,8 Prozent der Delegiertenstimmen gewählt. Zuvor hatte sie für eine weitere Regierungsbeteiligung der Sozialdemokraten geworben. Deutschland gehe es dann besser. Zugleich betonte sie: "Deutschland geht es am besten, wenn die SPD diese Regierung führt." Dazu wolle sie ihren Beitrag leisten und frischen Wind an die Spitze der Partei bringen.

Midyatli hatte Ende März in Schleswig-Holstein Ralf Stegner als Landeschef abgelöst. Auf den streitbaren Parteilinken folgt sie nun pikanterweise auch als stellvertretende Bundesvorsitzende.

weiterlesen »

Juso-Chef Kühnert zum SPD-Vizechef gewählt

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 20:25 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Juso-Chef Kevin Kühnert ist neuer stellvertretender Vorsitzender der SPD. Der 30-jährige Vorsitzende der SPD-Jugend und Kritiker der großen Koalition erhielt beim Parteitag am Freitag in Berlin 70,4 Prozent. Zuvor hatte Kühnert für eine Erneuerung der Partei geworben. Die Mitglieder wollten kein "Weiter-so", weder in vielen Inhalten, noch im Stil oder in der Form, wie Kompromisse zustande kämen. Er sehe sich in einer Mittlerrolle zwischen einer ungeduldigen jungen Generation und dem politischen Betrieb, die sich gegenseitig nicht verstünden.

Kühnert holte während seiner Bewerbungsrede eine rote Socke aus der Tasche.

weiterlesen »

Klara Geywitz zur SPD-Vizechefin gewählt worden

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 20:22 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Klara Geywitz ist zu einer der neuen stellvertretenden SPD-Vorsitzenden gewählt worden. Die 43-Jährige erhielt auf dem Parteitag am Freitag in Berlin 76,8 Prozent der Stimmen. Die Potsdamerin hatte an der Seite von Vizekanzler Olaf Scholz im Mitgliederentscheid um den Parteivorsitz für die Koalition geworben - und verloren. Mit ihrer Wahl als Stellvertreterin lösen die neuen Parteichefs Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans das Versprechen ein, ihre Konkurrenten prominent in die Parteiführung einzubinden. Geywitz sitzt seit 2017 im Parteivorstand. Von 2008 bis 2013 war sie stellvertretende SPD-Vorsitzende in Brandenburg.

weiterlesen »

Weitere Streiks in Frankreich gegen die Rentenreform erwartet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 19:55 Uhr

PARIS (dpa-AFX) - Am Wochenende soll es wegen der Proteste gegen die Rentenreform in Frankreich wieder massive Störungen im Nah- und Fernverkehr geben. Die französische Staatsbahn SNCF kündigte an, dass nur 10 bis 15 Prozent der Züge fahren werden. Auch der Pariser Nahverkehr wird weitestgehend stillstehen. Der Flugbetrieb soll hingegen ohne Störungen laufen.

In der Hauptstadt und in den Regionen werden am Samstag auch wieder Proteste der "Gelbwesten" erwartet. Mitglieder der Bewegung, die gegen die französische Regierung demonstriert, hatten sich am Donnerstag dem Massenprotest gegen die Rentenreform angeschlossen. In Paris ist am Samstag (12.00 Uhr) außerdem eine Demonstration von Gewerkschaften gegen Arbeitslosigkeit und soziale Unsicherheit geplant.

weiterlesen »

ROUNDUP: SPD wählt GroKo-Kritiker zu Chefs – Koalitionsende vorerst abgewendet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 19:08 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die SPD geht mit der Wahl des Führungsduos Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans auf Konfrontationskurs mit der Union, lässt die große Koalition aber vorerst nicht platzen.

Der SPD-Parteitag bestätigte am Freitag in Berlin das Ergebnis des Mitgliederentscheids und wählte die beiden Kritiker der Koalition zu ihren Vorsitzenden. Am Abend sprach sich die große Mehrheit der etwa 600 Delegierten dafür aus, zunächst in dem Regierungsbündnis mit CDU und CSU zu bleiben. Die neue SPD-Führung will aber mit der Union über Nachbesserungen sprechen, dann soll der Vorstand entscheiden, ob es für eine Fortsetzung der Koalition reicht.

weiterlesen »

WDH: SPD will Kampfabstimmung bei Vizeposten vermeiden

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 18:54 Uhr

(Wiederholung mit berichtigtem Wochentag: Freitag.)

BERLIN (dpa-AFX) - Die SPD will mit der Schaffung von mehr Führungsposten eine Kampfabstimmung vermeiden. Der Parteitag beschloss am Freitag in Berlin mit der notwendigen Zwei-Drittel-Mehrheit, dass es künftig fünf Stellvertreter des Parteivorstands geben solle. Ursprünglich war eine Reduzierung der Vizeposten von sechs auf drei vorgesehen gewesen. Allerdings gab es für einen der drei vorgesehenen Plätze zwei Kandidaten: Arbeitsminister Hubertus Heil und Juso-Chef Kevin Kühnert. Somit hätte es eine Kampfabstimmung geben können. Mit der nun beschlossenen Satzungsänderung sollte es dazu nicht kommen. Nominiert als Stellvertreterinnen waren die Brandenburgerin Klara Geywitz und die Saar-SPD-Chefin Anke Rehlinger.

weiterlesen »

SPD will Kampfabstimmung bei Vizeposten vermeiden

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 18:43 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die SPD will mit der Schaffung von mehr Führungsposten eine Kampfabstimmung vermeiden. Der Parteitag beschloss am Samstag in Berlin mit der notwendigen Zwei-Drittel-Mehrheit, dass es künftig fünf Stellvertreter des Parteivorstands geben solle. Ursprünglich war eine Reduzierung der Vizeposten von sechs auf drei vorgesehen gewesen. Allerdings gab es für einen der drei vorgesehenen Plätze zwei Kandidaten: Arbeitsminister Hubertus Heil und Juso-Chef Kevin Kühnert. Somit hätte es eine Kampfabstimmung geben können. Mit der nun beschlossenen Satzungsänderung sollte es dazu nicht kommen. Nominiert als Stellvertreterinnen waren die Brandenburgerin Klara Geywitz und die Saar-SPD-Chefin Anke Rehlinger.

weiterlesen »

CSU warnt SPD vor ‚Ladenhütern aus sozialistischer Mottenkiste‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 18:36 Uhr

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Nach der Wahl der neuen SPD-Spitze warnt die CSU den Koalitionspartner vor einem Linksschwenk. CSU-Generalsekretär Markus Blume sagte dem "Münchner Merkur" (Samstag): "Wir werden mit der neuen SPD-Spitze reden. Klar ist aber: Es gibt auch bei neuen Vorsitzenden keinen Anspruch auf Ladenhüter aus der sozialistischen Mottenkiste." In der aktuellen Situation gelte es, die Wirtschaft zum Wohle der Bürger zu stärken und sie nicht staatlich zu lenken.

Die SPD will vor einer endgültigen Entscheidung über die große Koalition mit der Union über neue Akzente der Regierungsarbeit sprechen, wie der SPD-Parteitag am Freitag in Berlin beschloss.

weiterlesen »

ROUNDUP: SPD bleibt vorerst in großer Koalition – Gespräche mit Union

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 18:25 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die SPD bleibt vorerst in der großen Koalition, will aber mit der Union über neue Akzente in der Regierungsarbeit sprechen. Anschließend soll der Parteivorstand entscheiden, ob diese Themen im bestehenden Regierungsbündnis umsetzbar sind, entschied der SPD-Parteitag am Freitag in Berlin. Damit folgten die Delegierten bei wenigen Gegenstimmen einem zuvor mühsam ausgehandelten Vorschlag des Parteivorstands, an dem auch die neuen Parteichefs Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans mitgearbeitet hatten.

Weder der Verbleib in einer Koalition noch der Austritt sei ein "Selbstzweck", heißt es in dem Antrag. Entscheidend seien die Inhalte.

weiterlesen »

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: US-Jobdaten treiben Dax über 13 100 Punkte

sjb_blog_dpa_logo_300_200

06.12.2019 - 18:10 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Erfreuliche Daten vom US-Arbeitsmarkt haben am Freitag den deutschen Börsen frische Aufwärtsimpulse gegeben. Der Dax zog an und übersprang wieder die wichtige Marke von 13 100 Punkten. Zum Handelsschluss legte der Leitindex um 0,86 Prozent auf 13 166,58 Punkte zu, was auf Wochensicht einem Verlust von 0,53 Prozent entspricht. Der MDax gewann 0,71 Prozent auf 27 343,84 Zähler.

Die US-Wirtschaft hat im November deutlich mehr Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. Außerhalb der Landwirtschaft seien 266 000 Stellen entstanden, wie das Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Analysten hatten im Mittel nur mit 180 000 neuen Jobs gerechnet.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.