SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Industrie

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Anleger hoffen auf Entspannung im Handelsstreit

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 22:42 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street hat zum Wochenschluss an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. Die wichtigsten Aktienindizes drehten am Freitag nach einem verhaltenen Start ins Plus. Am Ende überwog unter den Anlegern wieder die Zuversicht, dass sich der Handelsstreit zwischen den USA und China entspannt.

Der Dow Jones Industrial schloss am Freitag 0,43 Prozent höher bei 25 669,32 Punkten. Am Donnerstag hatte der US-Leitindex mit einem Plus von gut 1,5 Prozent den höchsten prozentualen Tageszuwachs seit April eingefahren. Auf Wochensicht ergibt sich damit ein Gewinn von 1,41 Prozent.

weiterlesen »

Aktien New York Schluss: Dow legt zu – Hoffnung auf Entspannung im Handelsstreit

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 22:15 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street hat zum Wochenschluss an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. Die wichtigsten Aktienindizes drehten am Freitag nach einem verhaltenen Start ins Plus. Am Ende überwog unter den Anlegern wieder die Zuversicht, dass sich der Handelsstreit zwischen den USA und China entspannt.

Der Dow Jones Industrial schloss am Freitag 0,43 Prozent höher bei 25 669,32 Punkten. Am Donnerstag hatte der US-Leitindex mit einem Plus von gut 1,5 Prozent den höchsten prozentualen Tageszuwachs seit April eingefahren. Auf Wochensicht ergibt sich damit ein Gewinn von 1,41 Prozent.

weiterlesen »

US-Anleihen: Teilweise leicht im Minus – Gewinne am Aktienmarkt belasten etwas

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 21:21 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Freitag überwiegend leicht ins Minus gedreht. Insgesamt aber hielten sich die Kursbewegungen in Grenzen. Marktbeobachter verwiesen auf die Wall Street, die sich nach einem verhaltenen Start ins Plus vorgearbeitet hatte. Dort überwog zuletzt die Zuversicht, dass sich der Handelsstreit zwischen den USA und China entspannt. Dementsprechend waren die als sicher geltenden Staatspapiere kaum gefragt.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 2,616 Prozent. Fünfjährige Papiere fielen um 1/32 Punkte auf 100 Punkte. Sie rentierten mit 2,750 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 1/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte nach.

weiterlesen »

Aktien New York: Dow Jones Industrial arbeitet sich ins Plus vor

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 19:59 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street hat sich der Dow Jones Industrial am Freitag zuletzt berappelt und anfängliche Verluste wettgemacht. Am Donnerstag bereits hatten die Anleger die geplanten Gespräche im Handelsstreit zwischen den USA und China als ein Entspannungssignal interpretiert und dem US-Leitindex mit einem Plus von gut 1,5 Prozent den höchsten Tageszuwachs seit April beschert.

Am Freitag gewann der Dow zuletzt 0,17 Prozent auf 25 600,95 Punkte. Auf Wochensicht deutet sich damit ein Gewinn von gut 1 Prozent an.

weiterlesen »

ROUNDUP/Aktien New York: Verluste nach kräftigen Vortagesgewinnen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 16:42 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street haben die Anleger nach den jüngsten Gewinnen einen Gang zurückgeschaltet. Die wichtigsten Aktienindizes gaben am Freitag nach. Am Donnerstag noch hatten die Anleger die geplanten Gespräche im Handelsstreit zwischen den USA und China als ein Entspannungssignal interpretiert und dem US-Leitindex Dow Jones Industrial mit einem Plus von gut 1,5 Prozent den höchsten Tageszuwachs seit April beschert.

Am Freitag verlor der Dow um 0,08 Prozent auf 25 539,18 Punkte. Der marktbreite S&P 500 stand 0,17 Prozent tiefer bei 2835,90 Punkten. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 verlor 0,64 Prozent auf 7326,84 Punkte.

weiterlesen »

USA: Michigan-Konsumklima überraschend verschlechtert

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 16:09 Uhr

MICHIGAN (dpa-AFX) - Die Stimmung der US-Verbraucher hat sich im August überraschend eingetrübt. Das von der Universität von Michigan erhobene Konsumklima ist auf 95,3 Punkte gefallen, nach 97,9 Punkten im Vormonat, wie die Universität am Freitag mitteilte. Volkswirte hatten stattdessen mit einem leichten Anstieg auf 98,0 Punkte gerechnet.

Der Index der Uni Michigan ist ein Indikator für das Kaufverhalten der amerikanischen Verbraucher. Er basiert auf einer telefonischen Umfrage unter rund 500 Haushalten. Abgefragt werden die finanzielle und wirtschaftliche Lagebeurteilung sowie die entsprechenden Erwartungen.

weiterlesen »

USA: Frühindikatoren steigen stärker als erwartet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 16:08 Uhr

WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA hat der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren im Juli stärker als erwartet zugelegt. Er stieg zum Vormonat um 0,6 Prozent, wie das private Forschungsinstitut Conference Board am Freitag in Washington mitteilte. Volkswirte hatten nur mit einem Plus von 0,4 Prozent gerechnet. Im Juni hatte der Indikator um 0,5 Prozent zugelegt.

Der Sammelindex setzt sich aus zehn Frühindikatoren zusammen. Dazu zählen unter anderem die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die Neuaufträge in der Industrie, das Verbrauchervertrauen und die Baugenehmigungen.

weiterlesen »

Aktien New York: Leichte Verluste nach kräftigen Vortagesgewinnen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 15:58 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street haben die Anleger nach den jüngsten Gewinnen einen Gang zurückgeschaltet. Die wichtigsten Aktienindizes gaben am Freitag leicht nach. Am Donnerstag noch hatten die Anleger die geplanten Gespräche im Handelsstreit zwischen den USA und China als ein Entspannungssignal interpretiert und dem US-Leitindex Dow Jones Industrial mit einem Plus von gut 1,5 Prozent den höchsten Tageszuwachs seit April beschert.

Am Freitag nun gab der Dow um 0,05 Prozent auf 25 544,85 Punkte nach. Der marktbreite S&P 500 stand 0,06 Prozent tiefer bei 2839,11 Punkten.

weiterlesen »

Inflation in Kanada überrascht mit starkem Anstieg auf 3 Prozent

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 15:50 Uhr

OTTAWA (dpa-AFX) - In Kanada hat die Inflation überraschend an Fahrt aufgenommen. Die Teuerungsrate sei im Juli von 2,5 auf 3,0 Prozent gestiegen, teilte das kanadische Statistikamt am Freitag in Ottawa mit. Das ist für die Inflationsrate in einem Industrieland ein kräftiger Zuwachs. Experten hatten stattdessen mit einer unveränderten Rate gerechnet.

Der Wert des kanadischen Dollar im Verhältnis zum US-Dollar legte nach der Veröffentlichung um gut ein halbes Prozent zu. Denn mit den 3 Prozent ist nicht nur die höchste Teuerung seit sieben Jahren, sondern auch das obere Ende der von Kanadas Notenbank angepeilten Inflation erreicht.

weiterlesen »

Trump für Lockerung der Berichtspflicht für Börsenunternehmen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 15:37 Uhr

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump hat die Börsenaufsicht SEC angewiesen, eine Lockerung der Berichtspflichten für Aktiengesellschaften zu prüfen. Top-Wirtschaftsführer hätten ihm gesagt, dass Geschäfte noch besser laufen könnten, wenn seltener Finanzberichte vorgelegt werden müssten, twitterte Trump am Freitag. "Stoppt die Quartalsberichte und geht zu einem Sechs-Monats-System über", habe ihm einer gesagt. Das würde größere Flexibilität erlauben und Geld sparen. Eine Eindämmung der Flut an Quartalszahlen wird seit langem von verschiedenen Ökonomen gefordert.

Auch Wirtschaftsgrößen wie JPMorgan -Lenker Jamie Dimon, General-Motors-Chefin Mary Barra und Großinvestoren wie Börsen-Guru Warren Buffett oder die Spitzen der riesigen Vermögensverwalter Blackrock und Vanguard sprechen sich gegen den vierteljährlichen Trubel rund um die Finanzergebnisse und Gewinnprognosen aus.

weiterlesen »

US-Anleihen steigen leicht

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 15:19 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Freitag im frühen Handel etwas zugelegt. Marktbeobachter verwiesen auf den New Yorker Aktienmarkt, der kurz vor dem Wochenende etwas schwächer erwartet wird. Außerdem hat die türkische Lira seit dem Vormittag ihre Talfahrt wieder aufgenommen und damit die Sorge vor einer weitere Eskalation der Währungskrise verstärkt. Zuletzt hatte die Lira-Krise auf andere Schwellenländer ausgestrahlt und die Risikostimmung an den internationalen Finanzmärkten insgesamt gedämpft.

Konjunkturdaten spielten im Handelsverlauf keine nennenswerte Rolle. Im weiteren Tagesverlauf steht noch das Konsumklima der Universität von Michigan auf dem Programm, das für Impulse im Handel mit amerikanischen Anleihen sorgen könnte.

weiterlesen »

Aktien New York Ausblick: Dow ermüdet – Chipwerte nach mauen Prognosen im Blick

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 14:49 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach ihrem kräftigen Kurszuwachs steuert die Wall Street am Freitag auf einen verhaltenen Börsenauftakt zu. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart um 0,14 Prozent schwächer bei 25 522 Punkten. Am Vortag hatten die Anleger die geplanten Gespräche im Handelsstreit zwischen den USA und China als ein Entspannungssignal interpretiert und dem US-Leitindex mit einem Plus von gut eineinhalb Prozent den höchsten Tageszuwachs seit April beschert.

Unterdessen drohten die USA der Türkei mit weiteren Sanktionen, wodurch vor dem Wochenende die türkische Lira wieder ins Taumeln geriet.

weiterlesen »

ROUNDUP/Presse: VW-Mitarbeiter im Abgas-Skandal möglicherweise vor Entlassung

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 12:33 Uhr

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Im Abgas-Skandal bei Volkswagen droht mehreren beschuldigten Mitarbeitern laut einem Bericht der "Bild am Sonntag" die fristlose Entlassung. Dieser Tage erhielten die Betroffenen die Kündigung, meldete die Zeitung am Freitag vorab. Die Ingenieure sollen demnach in die Abgas-Affäre verwickelt sein, gegen sie ermittle auch die Staatsanwaltschaft Braunschweig. Die Deutsche Presse-Agentur erfuhr aus Konzernkreisen, dass VW am 19. Juli Einsicht in die Akten der Braunschweiger Behörde erhielt.

Derzeit werde der Inhalt der Ermittlungsunterlagen bewertet. Zudem prüft VW Kreisen zufolge in Abstimmung mit den zuständigen Arbeitnehmervertretungen, ob arbeitsrechtliche Maßnahmen notwendig sind.

weiterlesen »

Siemens erhält von ÖBB Milliarden-Auftrag für neue Züge

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 11:27 Uhr

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Elektrokonzern Siemens hat mit den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) einen Auftrag über die Lieferung von Zügen mit einem Gesamtwert von mehr als 1,5 Milliarden Euro unterzeichnet. Insgesamt soll Siemens innerhalb der nächsten fünf Jahre bis zu 700 Reisezugwagen liefern, teilte die Siemens-Zugsparte am Freitag in München mit. Mit der Unterzeichnung ruft die ÖBB acht neunteilige Züge für den Tagverkehr und 13 siebenteilige Züge für den Nachtverkehr ab. Die Inbetriebnahme sei für 2022 geplant. Die Rahmenvereinbarung kann von der ÖBB auch über 2023 hinaus verlängert werden.

Die ÖBB hatte bereits Ende Juli mitgeteilt, sich im Rahmen des Vergabevefahrens für Siemens entschieden zu haben.

weiterlesen »

‚WSJ‘: Tesla auch bei Produktionsproblemen rund um Model 3 im Visier der SEC

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.08.2018 - 08:51 Uhr

NEW YORK/PALO ALTO (dpa-AFX) - Der Elektroautopionier Tesla hat laut einem Pressebericht auch wegen der Produktionsprobleme des Massenmarktmodells Model 3 die Aufmerksamkeit der US-Börsenaufsicht auf sich gezogen. Im vergangenen Jahr habe die SEC entsprechende Untersuchungen eingeleitet, berichtete das "Wall Street Journal" (Freitag) unter Berufung auf informierte Personen. Dazu hätten die Börsenaufseher unter anderem einen Zulieferer gerichtlich vorgeladen. Die SEC wollte sich der Zeitung gegenüber nicht zu den Informationen äußern.

Tesla-Chef Elon Musk hatte immer wieder ehrgeizige Ziele für die Produktion des ersten für den Massenmarkt gedachten Tesla-Autos ausgelobt - und musste sie wegen Problemen im Hochfahren der Fertigung immer wieder verschieben.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.