SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Industrie

Trump: Aussagen in Mueller-Bericht zum Teil ‚kompletter Schwachsinn‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.04.2019 - 14:56 Uhr

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump hat den Bericht von Sonderermittler Robert Mueller zur Russland-Affäre scharf kritisiert und viele Aussagen darin als unwahr abgetan. In dem "verrückten Mueller-Bericht" würden zum Teil Aussagen über ihn getroffen, die "fabriziert und total falsch" seien, schrieb Trump am Freitag auf Twitter. Manche Aussagen seien "kompletter Schwachsinn" und hätten nur zum Ziel, die andere Person gut aussehen zu lassen - oder ihn selbst schlecht. Trump bezeichnete die gesamte Untersuchung erneut als illegalen Schwindel, der nie hätte passieren dürfen.

Mueller hatte fast zwei Jahre lang zwei große Fragenkomplexe untersucht: ob Trumps Team geheime Absprachen mit Vertretern Russlands getroffen hat und ob Trump die Justiz behinderte.

weiterlesen »

ROUNDUP: Deutsche Industrie setzt auf eigene 5G-Campusnetze

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.04.2019 - 14:28 Uhr

BONN (dpa-AFX) - Bei der geplanten Vergabe lokaler 5G-Frequenzen stößt die Bundesnetzagentur auf großes Interesse von deutschen Industriekonzernen und anderen Firmen. Neben BASF , Siemens , Bosch und der Deutschen Messe wollen auch die Autokonzerne Volkswagen , BMW und Daimler Anträge einreichen und eigene Campusnetze betreiben. Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport erwägt dies ebenfalls. Seit März versteigert die Bonner Regulierungsbehörde 5G-Blöcke an vier Mobilfunkkonzerne, darunter die Telekom. Ein Teil des Spektrums soll aber separat an andere Firmen vergeben werden, das entsprechende Antragsverfahren startet in der zweiten Jahreshälfte.

Hintergrund dieses Behördenschrittes ist die Tatsache, dass Daten im heutigen Internetzeitalter immer wichtiger werden.

weiterlesen »

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow beendet die Karwoche versöhnlich

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 22:35 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Gute Unternehmensnachrichten haben den Dow Jones Industrial am Donnerstag vor Ostern etwas aus seiner jüngsten Lethargie befreit. Der US-Leitindex legte moderat zu und bewegt sich damit wieder auf dem Niveau von Oktober letzten Jahres. Die wichtigsten Technologiewerte-Indizes hingegen schnauften nach ihrer jüngsten Rally durch und schlossen wenig verändert.

Der Dow stieg um 0,42 Prozent auf 26 559,54 Punkte. Im Laufe der verkürzten Karwoche sammelte er damit ein Plus von 0,56 Prozent an. Für den breit gefassten S&P 500 ging es am Gründonnerstag um 0,16 Prozent auf 2905,03 Punkte nach oben.

weiterlesen »

Aktien New York Schluss: Dow Jones Industrial beendet die Karwoche versöhnlich

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 22:17 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Gute Unternehmensnachrichten haben den Dow Jones Industrial am Donnerstag vor Ostern etwas aus seiner jüngsten Lethargie befreit. Der US-Leitindex legte moderat zu und bewegt sich damit wieder auf dem Niveau von Oktober letzten Jahres. Die wichtigsten Technologiewerte-Indizes hingegen schnauften nach ihrer jüngsten Rally durch und schlossen wenig verändert.

Der Dow stieg um 0,42 Prozent auf 26 559,54 Punkte. Im Laufe der verkürzten Karwoche sammelte er damit ein Plus von 0,56 Prozent an. Für den breit gefassten S&P 500 ging es am Gründonnerstag um 0,16 Prozent auf 2905,03 Punkte nach oben.

weiterlesen »

US-Anleihen: Gewinne

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 21:14 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag zugelegt. Am Markt wurde dies mit Vorgaben aus Europa begründet, wo die Anleihekurse ebenfalls spürbar zulegten. Dort hatten unerwartet schwache Daten zur Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone für Auftrieb gesorgt.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkt auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,380 Prozent. Fünfjährige Anleihen gewannen 5/32 Punkte auf 98 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,371 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen zogen um 9/32 Punkte auf 100 18/32 Punkte an. Sie rentierten mit 2,560 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 21/32 Punkte auf 100 24/32 Punkte nach oben.

weiterlesen »

Aktien New York: Dow Jones Industrial legt vor Ostern etwas zu

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 20:10 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street hat sich der Dow Jones Industrial am Donnerstag vor Ostern etwas weiter nach oben gearbeitet. Der US-Leitindex lag zuletzt 0,45 Prozent im Plus bei 26 568,72 Punkten und profitierte damit von guten Unternehmensnachrichten. Mittlerweile bewegt sich das Börsenbarometer wieder auf dem Niveau von Oktober letzten Jahres. Im Laufe der verkürzten Karwoche ist der Dow damit bereits um rund 0,6 Prozent gestiegen.

Für den breit gefassten S&P 500 ging es am Gründonnerstag um 0,17 Prozent auf 2905,32 Punkte nach oben. Der Nasdaq 100 hingegen bewegte sich mit plus 0,03 Prozent auf 7683,22 Zähler kaum vom Fleck.

weiterlesen »

IPO/ROUNDUP: Pinterest mit fulminantem Börsendebüt – Zoom-Aktien heiß begehrt

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 18:47 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Anleger haben sich beim Debüt von Pinterest an der New Yorker Börse um die Aktien der Fotoplattform gerissen. Der erste Kurs der am Donnerstag unter dem Tickerkürzel "PINS" gelisteten Papiere lag mit 23,75 Dollar 25 Prozent über dem Ausgabepreis von 19 Dollar. Den Börsenwert ließ der Kursanstieg zeitweise auf mehr als 12 Milliarden Dollar steigen. Das Social-Media-Unternehmen aus San Francisco sammelte beim Börsengang mit der Ausgabe von 75 Millionen Aktien 1,43 Milliarden Dollar (1,27 Mrd Euro) bei Investoren ein.

Auf noch deutlich größeres Anlegerinteresse traf der Videodienst Zoom , der erstmals unter dem Kürzel "ZM" seine Aktien an der New Yorker Technologie-Börse Nasdaq in den Handel schickte.

weiterlesen »

EU-Parlament billigt Plan für milliardenschweren Verteidigungsfonds

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 17:08 Uhr

STRASSBURG (dpa-AFX) - Das Europaparlament hat die Pläne für den milliardenschweren EU-Verteidigungsfonds gebilligt. Letztendlich votierten am Donnerstag 328 Abgeordnete für den Finanztopf zur Förderung von europäischen Rüstungsprojekten. 231 stimmten dagegen, wie das Parlament mitteilte.

Der neue Fonds soll 2021 einsatzbereit sein und zunächst mit 13 Milliarden Euro ausgestattet werden. Ziel ist es vor allem, die EU-interne Zusammenarbeit in der Verteidigungsforschung und Entwicklung zu stärken. Aus Sicht der Befürworter führt die derzeitige Fragmentierung in der Rüstungsindustrie zu unnötigen Doppelungen. So existieren nach Angaben der Brüsseler EU-Kommission in Europa 178 verschiedene Waffensysteme, in den USA dagegen nur 30.

weiterlesen »

ROUNDUP/Aktien New York: An der Wall Street herrscht vor Ostern Zurückhaltung

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 17:07 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street hat sich am Donnerstag vor Ostern nur wenig bewegt. Leicht negative Impulse verlieh der festere US-Dollar, da eine starke US-Währung gemeinhin die Gewinne heimischer Unternehmen im Ausland schmälert.

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial legte zwar um 0,18 Prozent auf 26 497,84 zu und profitierte damit von guten Unternehmensnachrichten. Für den breit gefassten S&P 500 ging es hingegen um 0,10 Prozent auf 2897,57 Punkte nach unten.

weiterlesen »

Aktien New York: Zurückhaltung vor Ostern – Starker Dollar trübt die Stimmung

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 16:43 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die anstehenden Osterfeiertage haben die Anleger an der Wall Street am Donnerstag in der Defensive gehalten. Leicht negative Impulse verlieh der festere US-Dollar, da eine starke US-Währung gemeinhin die Gewinne heimischer Unternehmen im Ausland schmälert.

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial bewegte sich im frühen Handel am Montag mit plus 0,04 Prozent auf 26 460,42 Punkte kaum vom Fleck. Für den breit gefassten S&P 500 ging es um 0,22 Prozent auf 2894,08 Punkte nach unten.

weiterlesen »

Verwertungsgesellschaft VG Media verlangt Milliarden von Google

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 16:28 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Nach der Verabschiedung der neuen EU-Richtlinie zum Urheberrecht hat sich die Verwertungsgesellschaft VG Media mit einer Milliardenforderung an Google gewandt. Das teilte die VG Media am Donnerstag mit. Für die Nutzung von digitalen Presseerzeugnissen solle der US-Internetriese rückwirkend für die Zeit vom 1. August 2013 bis zum 31. Dezember 2018 1,24 Milliarden Euro zahlen. Für die Zukunft strebt die VG Media pauschale Lizenzsummen an, die zwischen 3,44 Milliarden (2019) und 8,5 Milliarden Euro (2024) pro Jahr betragen sollen. Zuerst hatte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" über die Forderungen berichtet.

Die Verwertungsgesellschaft beruft sich bei den rückwirkenden Forderungen auf das nationale Leistungsschutzrecht für Presseverlage, das in Deutschland bereits am 1.

weiterlesen »

3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 16:23 Uhr

SMITHS FALLS/NEW YORK (dpa-AFX) - In Nordamerikas boomender legaler Marihuana-Industrie bahnt sich eine weitere große Übernahme an. Der kanadische Branchenriese Canopy Growth will den US-Rivalen Acreage Holdings schlucken. Die Unternehmen verkündeten am Donnerstag eine Grundsatzvereinbarung und taxierten den Wert des Deals auf insgesamt rund 3,4 Milliarden Dollar (3,0 Mrd Euro). Voraussetzung dafür, dass der Zukauf zustande kommt, wäre allerdings eine landesweite Legalisierung der Cannabis-Produktion unter dem US-Bundesgesetz.

Bislang ist die Droge zwar in vielen Bundesstaaten zu medizinischen Zwecken oder als Genussmittel erlaubt, aber nicht von der US-Regierung in Washington. Canopy lässt sich das Vorkaufsrecht für Acreage 300 Millionen Dollar kosten, der Rest der Kaufsumme würde beim Abschluss der Übernahme fließen.

weiterlesen »

USA: Frühindikatoren steigen wie erwartet

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 16:10 Uhr

WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA hat sich der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren im März verbessert. Er legte zum Vormonat um 0,4 Prozent zu, wie das private Forschungsinstitut Conference Board am Donnerstag in Washington mitteilte. Volkswirte hatten diesen Anstieg erwartet. Im Vormonat hatte der Indikator um revidierte 0,1 Prozent zugelegt. Zunächst war ein Anstieg von 0,2 Prozent ermittelt worden.

Der Sammelindex setzt sich aus zehn Frühindikatoren zusammen. Dazu zählen unter anderem die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die Neuaufträge in der Industrie, das Verbrauchervertrauen und die Baugenehmigungen.

weiterlesen »

ROUNDUP 2: Briefporto wird teurer – Regulierer gibt Post großen Spielraum

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 16:00 Uhr

(Der drittletzte Absatz ist neu, er enthält eine Reaktion aus dem Bundeswirtschaftsministerium.)

BONN (dpa-AFX) - Postkunden müssen für das Briefporto ab Juli tiefer in die Tasche greifen. Die Bundesnetzagentur schlug am Donnerstag in Bonn vor, dass der Preiserhöhungsspielraum 10,6 Prozent betragen soll. Damit ist gemeint, dass die Gesamtmenge aller Einzelsendungen der verschiedenen Briefarten sich entsprechend verteuern kann. Das Porto für einen Standardbrief könnte aber noch stärker steigen - Branchenkreisen zufolge ist eine Anhebung von aktuell 70 Cent auf bis zu 90 Cent möglich. Dann würde sich das Porto für andere Arten - ob Maxi-Brief, Kompaktbrief oder Postkarte - gar nicht oder kaum verteuern.

weiterlesen »

Volkswagen will Herkunft von Kobalt für Akkus zurückverfolgen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.04.2019 - 15:52 Uhr

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Volkswagen tritt einer Industrieinitiative um den Rivalen Ford bei, um die Herkunft von Kobalt sicher nachverfolgen zu können. Mit Hilfe der Blockchain-Technologie erhalte der Konzern einen besseren Einblick darüber, woher strategisch wichtige Mineralien stammten, teilte Volkswagen am Donnerstag mit. Kobalt spielt eine Schlüsselrolle bei der Herstellung von E-Auto-Batterien - und gilt als problematischer Rohstoff: Abgebaut wird das Mineral hauptsächlich in der Demokratischen Republik Kongo - oft unter menschenunwürdigen Bedingungen, von Zwangs- und Kinderarbeit ist die Rede. Ziel sei, die Transparenz der Lieferketten zu verbessern.

Die Technologie ermögliche es, die Herkunft der wichtigen Mineralien für alle Unternehmen der Lieferkette transparent zurückzuverfolgen.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.