SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Industrie

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Immer mehr Vorschusslorbeeren für Handels-Deal

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 22:25 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Das Prinzip Hoffnung hat am Freitag einmal mehr die Kurse an der Wall Street nach oben getrieben. Anleger setzten wie schon in den vergangenen Wochen darauf, dass sich die USA und China im Handelsdisput schließlich doch einigen. Das trieb den Dow Jones Industrial vor dem Wochenende erstmals seit Anfang November über die Marke von 26 000 Punkten. Der Leitindex schloss 0,70 Prozent höher bei 26 031,81 Punkten. Auf Wochensicht verbuchte der Index ein Plus von 0,6 Prozent.

Das Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Chinas Vizepremier Liu He sei "ein weiteres wichtiges Signal, dass sich die Gespräche in die richtige Richtung bewegen", sagte Analyst Alfonso Esparza vom Broker Oanda.

weiterlesen »

WDH/Aktien New York Schluss: Immer mehr Vorschusslorbeeren für Handels-Deal

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 22:15 Uhr

(technische Wiederholung)

NEW YORK (dpa-AFX) - Das Prinzip Hoffnung hat am Freitag einmal mehr die Kurse an der Wall Street nach oben getrieben. Anleger setzten wie schon in den vergangenen Wochen darauf, dass sich die USA und China im Handelsdisput schließlich doch einigen. Das trieb den Dow Jones Industrial vor dem Wochenende erstmals seit Anfang November über die Marke von 26 000 Punkten. Der Leitindex schloss 0,70 Prozent höher bei 26 031,81 Punkten. Auf Wochensicht verbuchte der Index ein Plus von 0,6 Prozent.

weiterlesen »

Wiener Börse: Quartalsberichte für prime-market-Firmen nun freiwillig

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 21:24 Uhr

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse lockert ihre Auflagen für die Quartalsberichterstattung für Unternehmen im Top-Segment prime market. Diesen wird es ab sofort freigestellt, Berichte zum ersten sowie zum dritten Geschäftsquartal zu veröffentlichen, teilte die Börse am Freitag mit. Auch die Ausgestaltung von Quartalsberichten wird künftig den Unternehmen selbst überlassen.

Weiterhin verpflichtend sind jedoch die Berichte zum Halbjahr sowie der Jahresgeschäftsbericht.

weiterlesen »

US-Anleihen bauen Gewinne noch etwas aus

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 21:15 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Freitag im späten Handel noch etwas stärker zugelegt. Marktteilnehmer sprachen von einer Gegenbewegung zu den deutlichen Verlusten an den Vortagen. Große Impulse gab es nicht, auch wurden vor dem Wochenende keine marktbewegenden Konjunkturdaten veröffentlicht. Aussagen mehrerer Notenbanker hinterließen ebenfalls keine größeren Spuren am Bondmarkt.

Zweijährige Anleihen stiegen um 3/32 Punkte auf 100 Punkte. Sie rentierten mit 2,49 Prozent. Fünfjährige Anleihen erhöhten sich um 7/32 Punkte auf 100 5/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,47 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 10/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte.

weiterlesen »

Aktien New York: Hoffen auf Handelsgespräche – Kursdesaster bei Kraft Heinz

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 20:02 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach schwachen US-Konjunkturdaten am Vortag haben am Freitag wieder die Hoffnungen auf ein Gelingen der amerikanisch-chinesischen Handelsgespräche die US-Börsen dominiert. Anleger setzten auf einen guten Ausgang der Verhandlungen. Der Dow Jones Industrial legte um 0,57 Prozent auf 25 998,91 Punkte zu und kletterte auf den höchsten Stand seit Anfang November.

Zwischenzeitlich schaffte es der Leitindex auch über die Hürde von 26 000 Punkten, an der er sich in den vergangenen Tagen noch die Zähne ausgebissen hatte. Auf Wochensicht zeichnet sich für den Dow ein Plus von knapp einem halben Prozent ab.

weiterlesen »

ROUNDUP: US-Demokraten wollen im Kongress Ende von Trumps Notstand erzwingen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 17:50 Uhr

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Demokraten im US-Kongress wollen ein Ende des von Präsident Donald Trump erklärten Nationalen Notstands an der Grenze zu Mexiko erzwingen. Die Demokraten brachten am Freitag eine entsprechende Resolution ins Abgeordnetenhaus ein, in dem sie die Mehrheit haben. Der Kongressabgeordnete Joaqin Castro, der die Resolution erarbeitet hat, sagte: "Was der Präsident versucht, ist eine verfassungswidrige Machtaneignung." Trump hatte vor einer Woche einen Nationalen Notstand erklärt, um die von ihm angestrebte Mauer an der Grenze zu Mexiko ohne parlamentarische Zustimmung finanzieren zu können. Ein Erfolg der Resolution ist zweifelhaft.

Die Vorsitzende des Abgeordnetenhauses, Nancy Pelosi, sagte, sie plane, bereits am kommenden Dienstag abstimmen zu lassen.

weiterlesen »

Schleswig-Holstein will Mietpreisbremse wieder abschaffen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 17:43 Uhr

KIEL (dpa-AFX) - Schleswig-Holsteins Jamaika-Koalition will die Mietpreisbremse wieder abschaffen. Weder sie noch die Kappungsgrenzenverordnung hätten die erwartete dämpfende Wirkung auf die Mietpreisentwicklung in Gebieten mit angespannten Wohnungsmärkten erzielt, sagte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Zur Entspannung des Wohnungsmarkts seien solche ordnungsrechtlichen Instrumente "nur bedingt geeignet". Sie sollen deshalb zum 30. November auslaufen.

Die Mietpreisbremse gilt bislang an zwölf Orten im Norden, außer in Kiel unter anderem auch auf Sylt sowie in mehreren Orten im Hamburger Speckgürtel.

weiterlesen »

ROUNDUP/Streit um Upload-Filter: Barley verteidigt Ja zur EU-Reform

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 17:17 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Im Streit um Upload-Filter für Internet-Plattformen hat Bundesjustizministerin Katarina Barley ihre Zustimmung zur Reform des Urheberrechts in der EU verteidigt. "Die Reform des europäischen Urheberrechts ist überfällig und geht über die geführte Diskussion um Artikel 13 hinaus", sagte die SPD-Politikerin am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Es gehe um bessere Vertragsbedingungen für Künstler und Kreative, um grenzüberschreitende Bildungsangebote oder rechtliche Grundlagen für die Entwicklung künstlicher Intelligenz.

Im Koalitionsvertrag haben Union und SPD eigentlich vereinbart, eine Verpflichtung von Plattformen zum Einsatz von Filtern, die von Nutzern hochgeladene Inhalte auf Verletzungen des Urheberrechts prüfen, als "unverhältnismäßig" abzulehnen.

weiterlesen »

Aktien New York: Dow steigt – Anleger setzen auf Gelingen der Handelsgespräche

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 16:26 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach schwachen US-Konjunkturdaten am Vortag haben am Freitag wieder die Hoffnungen auf ein Gelingen der amerikanisch-chinesischen Handelsgespräche die US-Börsen dominiert. Der Dow Jones Industrial legte im frühen Handel um 0,51 Prozent auf 25 981,84 Punkte zu und kletterte auf den höchsten Stand seit Anfang November. Auf Wochensicht zeichnet sich für den Leitindex ein Plus von etwa 0,4 Prozent ab.

Anleger zeigten sich damit vor einem Treffen von US-Präsident Donald Trump mit dem obersten Chefunterhändler Chinas bei den Gesprächen über den Zollstreit beider Länder vorsichtig optimistisch. "Je höher die Latte der Erwartungen liegt, desto größer ist damit aber auch das Enttäuschungspotenzial", warnte Analyst Uwe Streich von der Landesbank Baden-Württemberg.

weiterlesen »

WDH/Aktien New York Ausblick: Dow visiert erneut 26000-Punkte-Marke an

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 15:13 Uhr

(Überflüssige Zahl in der Überschrift gestrichen)

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street zeichnet sich für eine mäßige Woche ein versöhnliches Ende ab. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial am Freitag eine halbe Stunde vor dem Börsenstart 0,32 Prozent im Plus auf 25 934 Punkte.

weiterlesen »

US-Anleihen steigen zum Handelsstart

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 14:50 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Freitag mit Kursgewinnen in den Handel gegangen. Marktteilnehmer sprachen von einer Gegenbewegung zu den deutlichen Verlusten an den Vortagen. Große Impulse gab es zunächst nicht. Wichtige Konjunkturdaten werden vor dem Wochenende nicht veröffentlicht. Allerdings werden sich einige hochrangige Notenbanker zu Wort melden. Die US-Notenbank hatte zuletzt einen wesentlich vorsichtigeren Kurs signalisiert.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,50 Prozent. Fünfjährige Anleihen erhöhten sich um 3/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,48 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 8/32 Punkte auf 99 21/32 Punkte.

weiterlesen »

Ölpreise legen wieder zu

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 14:05 Uhr

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitag nach den Verlusten vom Vortag wieder gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete gegen Mittag 67,42 Dollar. Das war 35 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 47 Cent auf 57,43 Dollar.

Am Vorabend waren die Ölpreise durch jüngste Daten zur Entwicklung der Fördermenge in den USA belastet worden. Die US-Regierung hatte am Donnerstag ein neues Rekordhoch bei der landesweiten Ölproduktion gemeldet. Demnach waren in den USA in der vergangenen Woche 12 Millionen Barrel pro Tag gefördert worden und damit so viel wie noch nie.

weiterlesen »

Airbus hofft auf mehr Aufträge zum Satellitenbau am Bodensee

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 13:28 Uhr

FRIEDRICHSHAFEN (dpa-AFX) - Mit der Eröffnung eines neuen Technologiezentrums hofft Airbus Defence and Space am Bodensee auf deutlich mehr Aufträge. Das rund 45 Millionen Euro teure Gebäude verdreifache die Flächen zum Bau von Satelliten, Sonden und Raumfahrtinstrumenten, sagte Programmleiter Eckard Settelmeyer am Freitag in Friedrichshafen. "Dadurch erhöhen wir unsere Kapazität um rund 50 Prozent."

Die Raumfahrtsparte von Airbus fertigt am Bodensee unter anderem Satelliten zur Erd- und Wetterbeobachtung. "Dank solcher Satelliten wird der Spielraum für Ausreden beim Kampf gegen den Klimawandel immer kleiner, und das ist wirklich gut so", sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bei der Eröffnungsfeier.

weiterlesen »

Krach um Preise: Kraft Heinz stoppt Belieferung von Edeka

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 12:05 Uhr

DÜSSELDORF/HAMBURG (dpa-AFX) - Verbraucher werden bei Deutschlands größtem Lebensmittelhändler Edeka vielleicht schon bald vergeblich nach Ketchup und Grillsoßen der Marken Kraft und Heinz suchen. Der US-Konzern Kraft Heinz hat die Belieferung des Handelsriesen mit seinen Produkten eingestellt, wie der Kaufmännische Direktor, Michael Lessmann, der Deutschen Presse-Agentur am Freitag bestätigte. Zuvor hatte die "Lebensmittel Zeitung" darüber berichtet.

Auslöser für den Schritt sei ein Streit um die künftigen Lieferpreise gewesen. Kraft Heinz habe Preiserhöhungen durchsetzen wollen, Edeka dagegen auf Preissenkungen bestanden, sagte Lessmann. Alle Verständigungsversuche seien gescheitert. Inzwischen seien die Gespräche ergebnislos abgebrochen worden.

weiterlesen »

Bowser wird US-Chef bei Nintendo

sjb_blog_dpa_logo_300_200

22.02.2019 - 12:00 Uhr

SEATTLE (dpa-AFX) - An der Spitze von Nintendo of America steht bald ein Bowser. Präsident des amerikanischen Unternehmensteils von Nintendo wird aber nicht der Spiele-Bösewicht mit Stacheln auf dem Rücken namens "Bowser", sondern ein Manager mit dem passenden Namen Doug Bowser. "Ich übergebe den Controller an Doug Bowser", sagte der bisherige Nintendo of America-Präsident und Chief Operating Officer Reggie Fils-Aimé in einer Videobotschaft auf Twitter. Bowser soll den Posten im April übernehmen. Er sei eine leidenschaftliche und starke Führungspersönlichkeit, sagte Aimé. "Und ich frage Sie: Mit einem Namen wie Bowser, wer sollte besser den Schlüssel zum Nintendo-Schloss halten?", fügte Fils-Aimé hinzu.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.