SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Medien Werbung

Sky entschuldigt sich für Probleme bei Champions-League-Übertragung

sjb_blog_dpa_logo_300_200

20.09.2018 - 14:54 Uhr

UNTERFÖHRING (dpa-AFX) - Der TV-Sender Sky hat sich bei Fußballfans für Ausfälle bei der Übertragung des Champions-League-Spiels zwischen dem FC Bayern München und Benfica Lissabon entschuldigt. "Wir bedauern sehr, dass einige Kunden gestern Abend Probleme beim Empfang von Sky über Sky Go und Sky Ticket auf Desktop- und Mobilgeräten hatten", teilte ein Sprecher des Unternehmens aus Unterföhring bei München am Donnerstag mit. Derzeit arbeite der Anbieter an einer "fairen Lösung" für Kunden, die für den Empfang des Spiels gezahlt hatten. Wie diese ausschaut, war zunächst unklar.

In sozialen Netzwerken beschwerten sich zahlreiche Kunden über die technischen Probleme.

weiterlesen »

Murdoch gegen Comcast: Auktion entscheidet Sky-Übernahmeschlacht

sjb_blog_dpa_logo_300_200

20.09.2018 - 13:57 Uhr

LONDON (dpa-AFX) - Die Übernahmeschlacht um das britische Medien- und Telekommunikationsunternehmen Sky zwischen dem Murdoch-Konzern 21st Century Fox und US-Kabelkonzern Comcast soll per Auktion entschieden werden. Das teilte die britische Übernahmekommission am Donnerstag mit.

Demnach soll der Bieterwettbewerb am 21. September um 18 Uhr (MESZ) beginnen und am darauffolgenden Abend enden, maximal drei Runden sind vorgesehen. Bislang hat noch keine der beiden Seiten ihr finales Angebot abgegeben. Fox bot zuletzt 24,5 Milliarden Britische Pfund (rund 27,7 Milliarden Euro), wurde aber von Comcast überboten, das umgerechnet 29,3 Milliarden Euro zahlen will.

weiterlesen »

ProSiebenSat.1-Vorstand fordert Gebühren fürs Gemeinwohl auch für Privatsender

sjb_blog_dpa_logo_300_200

20.09.2018 - 10:11 Uhr

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 will eigene Filmbeiträge über soziale, ökologische oder politische Themen auch mit staatlichen Geldern finanzieren. Eine vom Unternehmen beauftragte Studie ergab, dass nicht nur öffentlich-rechtliche, sondern auch private Rundfunkanstalten staatliche Zuschüsse für am Gemeinwohl orientierte Produktionen erhalten könnten.

"Es geht darum, unser duales System so weiterzuentwickeln, dass unabhängig von der Institution über die Finanzierung von Public-Value-Inhalten entschieden werden kann", sagte Conrad Albert, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von ProSiebenSat.1, bei der Vorstellung der Studie in Unterföhring bei München. Ein Beispiel für eine solche Produktion sei etwa das Wissensmagazin "Galileo".

weiterlesen »

Probleme mit Sky Go zum Champions-League-Auftakt des FC Bayern

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.09.2018 - 22:07 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Zum Ärger vieler Fußballfans hat es bei der Übertragung des Champions-League-Spiels zwischen dem FC Bayern München und Benfica Lissabon am Mittwochabend technische Schwierigkeiten beim TV-Sender Sky gegeben. "Vielen Dank für Eure Hinweise zu den derzeitigen Problemen auf Sky Go und Sky Ticket. Wir arbeiten intensiv an der Lösung des Problems. Bitte entschuldigt die Unannehmlichkeit", twitterte die Service-Abteilung von Sky.

In den sozialen Netzwerken beschwerten sich die Kunden in großer Zahl über die technischen Probleme. Nach dem Anpfiff konnten viele Fans den Livestream auf ihren mobilen Endgeräten zunächst nicht wie gewünscht aufrufen.

weiterlesen »

Studie: Facebooks Kampf gegen Falschinformation könnte Wirkung zeigen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.09.2018 - 13:37 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Facebooks Bemühen gegen die Verbreitung von Falschinformationen in seinem Sozialen Netzwerk nach den US-Wahlen 2016 könnte laut einer neuen Studie tatsächlich Früchte getragen haben. Zumindest "vorübergehend" sei der Umfang an Falschinformationen vermutlich zurückgegangen, erklärten Wissenschaftler der Stanford und der New York University. Die absolute Menge an Fake-News sei jedoch sowohl bei Facebook als auch auf Twitter weiterhin groß, betonen die Forscher. Und bei der Verbreitung spiele Facebook eine sehr große Rolle.

In ihrer Studie haben die Forscher 570 schon mehrfach als Fake-News-Seiten eingestufte Websites auf Facebook und Twitter untersucht.

weiterlesen »

Ungarn antwortet mit Propaganda-Offensive auf Kritik der EU

sjb_blog_dpa_logo_300_200

19.09.2018 - 10:25 Uhr

BUDAPEST (dpa-AFX) - Die ungarische Regierung hat eine massive Kampagne gegen das Europäische Parlament gestartet. Die Brüsseler Abgeordneten hatten in der Vorwoche der rechts-nationalen Führung in Budapest vorgeworfen, europäische Grundwerte zu verletzen, und ein Rechtsstaatsverfahren gegen Ungarn in Gang gesetzt.

In der Nacht zum Mittwoch veröffentlichte die Regierung auf ihrer Facebook-Seite ein knapp halbminütiges Video mit dem Titel "Geben wir der Erpressung nicht nach!" In dem mit dramatischer Musik untermalten Clip sagt ein Sprecher: "Die einwanderungsfreundliche Mehrheit im Europaparlament will uns zum Schweigen bringen, weil wir unsere Heimat und Europa mit einem Grenzzaun schützen."

weiterlesen »

Medienaufsicht: RTL verstößt gegen journalistische Grundsätze

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.09.2018 - 17:04 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Der Privatsender RTL hat nach Auffassung der Medienaufsicht in einem Beitrag über einen Pädophilen gegen journalistische Grundsätze verstoßen, weil die Verpixelung nicht ausreichend gewesen sei. Das teilte die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) am Dienstag in Bremerhaven mit. RTL wies die Beanstandung zurück.

Der Sender hatte in einem Bericht am 12. Juni in der Sendung "Punkt 12" einen vermeintlich pädophilen Mann gezeigt, seine obere Körperhälfte war verpixelt. Die kurze blaue Hose mit weißem Aufdruck auf dem linken Bein, die Schuhe und die Statur seien aber zu erkennen gewesen, so die ZAK - so dass der Mann von seinem Umfeld zu identifizieren gewesen sei.

weiterlesen »

Dänischer Rundfunk streicht Programme und Stellen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.09.2018 - 13:21 Uhr

KOPENHAGEN (dpa-AFX) - Beim öffentlich-rechtlichen Dänischen Rundfunk (DR) werden massiv Stellen gestrichen. Wie die Medienanstalt am Dienstag mitteilte, sollen in den nächsten zwei Jahren bis zu 400 Jobs eingespart werden. Betroffen seien vor allem die Sparten Sport, Unterhaltung, Lebensstil und ausländische Fiktion. Außerdem sollen drei von sechs Fernsehsendern und drei Radiosender eingestellt werden oder nur noch digital zu empfangen sein. Generaldirektorin Maria Rørbye Rønn sagte: "Es wurde die politische Entscheidung getroffen, den DR-Haushalt um 20 Prozent zu reduzieren. Das wird schwer, aber wir stellen uns der Aufgabe." Insgesamt werde man damit jährlich 420 Millionen dänische Kronen (56 Mio Euro) einsparen.

weiterlesen »

ROUNDUP: Software-Milliardär Benioff kauft US-Magazin ‚Time‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.09.2018 - 13:03 Uhr

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Ein weiterer traditionsreicher Name aus der amerikanischen Medienwelt gehört künftig einem Tech-Milliardär: Der Software-Unternehmer Marc Benioff und seine Ehefrau Lynne kaufen das Magazin "Time". Der Kaufpreis liegt bei 190 Millionen Dollar (rund 163 Mio Euro).

Benioff ist Gründer und Chef der Firma Salesforce, die auf Firmensoftware aus der Internet-Cloud spezialisiert ist und unter anderem mit dem deutschen SAP -Konzern konkurriert. "Time" kaufen die Benioffs aber als Privatleute. Das Paar werde nicht in den redaktionellen Alltag eingreifen, erklärte der bisherige Eigentümer, der Medienkonzern Meredith, in der Nacht zum Montag.

weiterlesen »

Bertelsmann kauft US-Bildungsanbieter OnCourse Learning

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.09.2018 - 09:38 Uhr

GÜTERSLOH (dpa-AFX) - Bertelsmann baut sein Engagement in den USA aus. Das Unternehmen aus Ostwestfalen übernimmt den Online-Bildungsanbieter OnCourse Learning vom Finanzinvestor CIP Capital, wie Bertelsmann am Montag in Gütersloh mitteilte. Nach Angaben des Medien-, Dienstleistungs- und Bildungskonzerns liegt die Kaufsumme im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich. Die Übernahme stehe unter Vorbehalt der US-Kartellbehörden und soll im Herbst über die Bühne gehen. Laut Mitteilung zählt die Übernahme von OnCourse Learning neben dem Kauf der Buchgruppe Random House 1998 und dem Bildungsanbieter Relias 2014 zu den größten Zukäufen auf dem amerikanischen Markt.

"Wir erweitern unser Bildungsgeschäft um ein Unternehmen mit erheblichem Wachstumspotenzial und stärken unsere Präsenz in den USA, wo wir schon heute mehr als 20 Prozent unseres Umsatzes erwirtschaften", erklärte Bertelsmann-Vorstandschef Thomas Rabe.

weiterlesen »

Software-Milliardär Benioff kauft US-Magazin ‚Time‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.09.2018 - 09:09 Uhr

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Ein weiterer traditionsreicher Name aus der amerikanischen Medienwelt gehört künftig einem Tech-Milliardär: Der Software-Unternehmer Marc Benioff und seine Ehefrau Lynne kaufen das Magazin "Time". Der Kaufpreis liegt bei 190 Millionen Dollar in bar.

Benioff ist Gründer und Chef der Firma Salesforce, die auf Firmensoftware aus der Internet-Cloud spezialisiert ist und unter anderem mit dem deutschen SAP -Konzern konkurriert. "Time" kaufen die Benioffs aber als Privatleute. Das Paar werde nicht in den redaktionellen Alltag eingreifen, erklärte der bisherige Eigentümer, der Medienkonzern Meredith, in der Nacht zum Montag.

weiterlesen »

Streamingdienst DAZN greift TV-Konzerne mit Champions League an

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.09.2018 - 14:44 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die Deutschland-Zentrale eines milliardenschweren Medien-Unternehmens würde man nicht unbedingt in einem Kreuzberger Hinterhof erwarten. Etwas versteckt in der Nähe der alten Grenze hat DAZN seine spärlich möblierten Räume im Start-up-Stil. Von dort aus promotet der Streamingdienst sein Geschäft, das in dieser Woche mit den Übertragungen der Fußball-Champions-League in der ersten Liga des deutschen Medienmarktes angekommen ist.

An DAZN, dem Internetanbieter mit dem sperrigen Namen, kommen Sportfans kaum mehr vorbei. "Die Champions League bringt uns von der Nische in den Mainstream, da wir damit ein viel breiteres Publikum als bisher erreichen", sagte Deutschland-Chef Thomas de Buhr der Deutschen Presse-Agentur.

weiterlesen »

BGH prüft Klage der ‚Südwest Presse‘ gegen Crailsheimer ‚Stadtblatt‘

sjb_blog_dpa_logo_300_200

13.09.2018 - 14:08 Uhr

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Zeitung gegen Amtsblatt: Der Bundesgerichtshof (BGH) prüft eine Klage des Verlags der "Südwest Presse" gegen die Stadt Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall). Vor dem höchsten deutschen Zivilgericht ging es am Donnerstag in Karlsruhe im Kern um die Frage, ob ein kostenlos verteiltes Amtsblatt neben Belangen der Verwaltung zum Beispiel auch über Unternehmen und Vereinsfeste berichten darf - oder ob das nicht Sache einer Zeitung sei (Az. I ZR 112/17).

Die Stadt Crailsheim verteilt ihr "Stadtblatt" seit 2016 wöchentlich gratis an alle 17 000 Haushalte im Stadtgebiet. Es besteht aus einem amtlichen, einem redaktionellen und einem Anzeigenteil.

weiterlesen »

Verletzte Urheberrechte – EuGH soll über YouTube-Haftung entscheiden

sjb_blog_dpa_logo_300_200

13.09.2018 - 10:18 Uhr

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Die Frage, inwieweit Internet-Plattformen wie YouTube für Urheberrechtsverletzungen ihrer Nutzer haften, wird zum Fall für den Europäischen Gerichtshof (EuGH). Die obersten deutschen Zivilrichter am Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe urteilten am Donnerstag noch nicht abschließend über eine Klage des Hamburger Musikproduzenten Frank Peterson. Stattdessen setzten sie das Verfahren aus, um etliche Fragen in Luxemburg klären zu lassen. Damit geht der nun schon zehn Jahre währende Streit wegen mehrerer Titel der Sängerin Sarah Brightman in eine weitere Runde. (Az. I ZR 140/15)

YouTube versteht sich als technische Plattform und sieht vor allem seine Nutzer in der Verantwortung.

weiterlesen »

ROUNDUP 2: EU-Parlament stimmt für Urheberrecht mit Leistungsschutz

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.09.2018 - 15:51 Uhr

(neu: Reaktion Verlegerverbände)

STRASSBURG (dpa-AFX) - Bei der umstrittenen Reform des EU-Urheberrechts hat sich das Europaparlament auf eine gemeinsame Position inklusive des Leistungsschutzrechts für Presseverleger geeinigt. Die explizite Einführung von Upload-Filtern bei Plattformen wie YouTube sieht der Vorschlag, der am Mittwoch im Straßburger Parlament eine Mehrheit bekam, nicht vor. "Das war ein gutes Zeichen für unsere Kreativindustrie in Europa", sagte der verantwortliche Berichterstatter Axel Voss (CDU).

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.