SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Wirtschaftspolitik

Novartis präsentiert weitere Wirksamkeits-Daten für Brustkrebsmedikament Kisqali

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2018 - 18:20 Uhr

BASEL (dpa-AFX) - Der schweizerische Pharmakonzern Novartis hat neue Daten zur Wirksamkeit und Verträglichkeit seines Brustkrebs-Medikaments Kisqali vorgelegt. Das Medikament habe in einer Studie in Kombination mit einer Endokrin-Therapie für Patientinnen mit oder ohne viszerale Metastasen das Überleben ohne Krankheitsfortschritt verlängert, teilte Novartis am Wochenende mit.

Rund 41 Prozent der post-menopausalen Frauen mit HR+ fortgeschrittenem Brustkrebs entwickelten erste Metastasen in viszeralen Organen wie den Lungen oder der Leber, heißt es in der Mitteilung. In der klinischen Studie "MONALEESA" hätten alle Patientinnen mit solchen Metastasen von einer Behandlung mit Kisqali (ribociclib) sowie einer Endokrin-Therapie profitiert.

weiterlesen »

ROUNDUP: Belgiens Regierungskoalition zerbricht am UN-Migrationspakt

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2018 - 15:25 Uhr

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die belgische Regierungskoalition ist über den Streit um den UN-Migrationspakt zerbrochen. Die flämisch-nationalistische Regionalpartei N-VA verließ am Sonntag die Regierung, weil der frankophone liberale Ministerpräsident Charles Michel darauf bestand, zur UN-Konferenz in Marrakesch zu reisen. Dort soll der Migrationspakt an diesem Montag gebilligt werden.

"Wir haben gesagt, wenn die Koalition nach Marrakesch geht, dann ohne uns", sagte Innenminister Jan Jambon (N-VA), der in der Koalition Vize-Ministerpräsident war. Die flämischen Nationalisten lehnen den UN-Migrationspakt kategorisch ab.

weiterlesen »

ROUNDUP/CDU-Führung: Mit neuem Kurs zurück zur Geschlossenheit

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.12.2018 - 15:21 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Mit einer Kursänderung will die neue CDU-Führung unter Annegret Kramp-Karrenbauer das Profil der Partei schärfen und die zerstrittenen Lager wieder zusammenführen. "Es wird ein hartes Stück Arbeit, die Enttäuschungen sind da", sagte der neue CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak am Samstagabend den ARD-"Tagesthemen". Es soll bereits einzelne Parteiaustritte enttäuschter Anhänger des früheren Unionsfraktionschefs Friedrich Merz geben. Dieser war Kramp-Karrenbauer in einer Kampfabstimmung über den CDU-Vorsitz auf dem Parteitag in Hamburg knapp unterlegen.

Bereits am kommenden Mittwochabend gibt es dem Vernehmen nach einen Koalitionsausschuss. Kramp-Karrenbauer kann dann in ihrer neuen Funktion teilnehmen.

weiterlesen »

Paris-Touristen enttäuscht: Museen und Sehenswürdigkeiten geschlossen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

08.12.2018 - 14:30 Uhr

PARIS (dpa-AFX) - Die "Gelbwesten"-Proteste haben die Touristenmetropole Paris weitgehend lahmgelegt. Das Wahrzeichen Eiffelturm blieb am Samstag aus Sicherheitsgründen geschlossen, ebenso das weltbekannte Louvre-Museum im Herzen der Hauptstadt oder das Ausstellungsgebäude Grand Palais unweit der Prachtstraße Champs-Élysées.

Gut zwei Wochen vor Weihnachten war auch das Shopping-Vergnügen deutlich eingeschränkt: Die Edelkaufhäuser Printemps und Galeries Lafayette verzichteten angesichts der Demonstrationen darauf, ihre Pforten zu öffnen. Auch andere Geschäfte blieben zu. Viele Touristen waren enttäuscht.

weiterlesen »

ROUNDUP: JU-Chef Ziemiak neuer CDU-Generalsekretär – mit mäßigem Wahlergebnis

sjb_blog_dpa_logo_300_200

08.12.2018 - 12:15 Uhr

HAMBURG (dpa-AFX) - Einen Tag nach ihrer Wahl zur neuen CDU-Vorsitzenden hat Annegret Kramp-Karrenbauer ihre erste wichtige Personalentscheidung getroffen: Paul Ziemiak, Chef der Unions-Nachwuchsorganisation Junge Union, wird Generalsekretär an der Seite der neuen Chefin. Doch für den 33-Jährigen gab es am Samstag beim CDU-Bundesparteitag in Hamburg gleich einen Dämpfer: Nur knapp 63 Prozent der Delegierten gaben dem Sauerländer ihre Stimme. Das verhältnismäßig schlechte Ergebnis könnte als Zeichen gewertet werden, dass die Partei nach dem intensiven Wettbewerb um den Parteivorsitz noch geraume Zeit braucht, um Gräben zu schließen. "Ich danke Euch für dieses ehrliche Ergebnis", kommentierte Ziemiak.

weiterlesen »

SPD pocht nach CDU-Führungswechsel auf Koalitionsvertrag

sjb_blog_dpa_logo_300_200

08.12.2018 - 12:10 Uhr

BERLIN/AUGSBURG (dpa-AFX) - Die SPD hat nach dem Führungswechsel an der CDU-Spitze von der Union Koalitionstreue eingefordert. Der Koalitionsvertrag gelte auch unter der neuen CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer "ohne Wenn und Aber", sagte Generalsekretär Lars Klingbeil dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. "Wir werden als SPD jetzt genau hinschauen, in welche Richtung sich die Union jetzt inhaltlich entwickelt", sagte Klingbeil. Grundlage der Zusammenarbeit sei der Koalitionsvertrag. "Auf dieser Basis bieten wir Frau Kramp-Karrenbauer eine konstruktive Zusammenarbeit an." Ein CDU-Bundesparteitag in Hamburg hatte Kramp-Karrenbauer am Freitag zur Nachfolgerin von Angela Merkel an die Parteispitze gewählt.

weiterlesen »

Millionen hinterzogen: Anklage gegen Schwarzarbeit-Netzwerk

sjb_blog_dpa_logo_300_200

08.12.2018 - 12:06 Uhr

WUPPERTAL (dpa-AFX) - Nach monatelangen Ermittlungen gegen ein weit verzweigtes mutmaßliches Schwarzarbeit-Netzwerk hat die Staatsanwaltschaft Wuppertal Anklage gegen fünf Männer und eine Frau erhoben. Sie sollen über Scheinfirmen Bauunternehmern Rechnungen für gar nicht erbrachte Leistungen ausgestellt haben. Die Unternehmer sollen die Rechnungen als Betriebsausgaben verbucht und so Steuern und Sozialabgaben in Millionenhöhe hinterzogen haben.

Den Angeschuldigten werde unter anderem Steuerhinterziehung und Beihilfe zum Betrug vorgeworfen, sagte ein Sprecher des Wuppertaler Landgerichts. Dem 56 Jahre alten Hauptangeklagten würden 361 Taten angelastet. Bei einem weiteren Angeklagten seien es 349 Fälle. Das Gericht muss noch über die Zulassung der Anklage entscheiden.

weiterlesen »

Bahn-Tarifverhandlungen unterbrochen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

08.12.2018 - 11:50 Uhr

HANNOVER (dpa-AFX) - Die Tarifverhandlungen für rund 160 000 Beschäftigte der Deutschen Bahn sind am frühen Samstagmorgen in Hannover unterbrochen worden. Das teilten Sprecher des Unternehmens sowie der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) am Verhandlungsort mit. Am Vormittag sollte es dann weitergehen. Mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) verhandelt die Bahn parallel an einem anderen Ort ebenfalls in Hannover. In der Nacht suchten die drei Tarifparteien nach einem Kompromiss zur Lohnerhöhung. Beide Gewerkschaften hatten 7,5 Prozent mehr Geld gefordert. Die Gespräche in Hannover laufen seit Donnerstag.

weiterlesen »

Ziemiak neuer CDU-Generalsekretär

sjb_blog_dpa_logo_300_200

08.12.2018 - 11:50 Uhr

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Chef der Unions-Nachwuchsorganisation Junge Union (JU), Paul Ziemiak, ist neuer CDU-Generalsekretär. Die rund 1000 Delegierten des Hamburger Parteitages wählten ihn auf Vorschlag der neuen CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer am Samstag mit 62,8 Prozent.

weiterlesen »

ROUNDUP 2: Huaweis Finanzchefin drohen bis zu 30 Jahre Haft wegen Betrugs

sjb_blog_dpa_logo_300_200

07.12.2018 - 23:06 Uhr

(neu: Angaben der Staatsanwaltschaft zur möglichen Höchststrafe)

VANCOUVER (dpa-AFX) - Der festgenommenen Finanzchefin des chinesischen Tech-Konzerns Huawei, Meng Wanzhou, droht wegen Betrugsvorwürfen eine lange Haftstrafe in den USA. Die Ermittler beschuldigten die Managerin, über eine Firma namens Skycom Geschäfte mit dem Iran gemacht und so Sanktionsrecht verletzt zu haben, sagte ein Anwalt der kanadischen Staatsanwaltschaft am Freitag bei einer Anhörung in Vancouver. Bei dem Gerichtstermin wurde ein Kautionsantrag Mengs verhandelt.

weiterlesen »

Schäuble: Habe keine Schlacht gegen Merkel geführt

sjb_blog_dpa_logo_300_200

07.12.2018 - 22:02 Uhr

HAMBURG (dpa-AFX) - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat sich gegen den Eindruck gewehrt, er habe sich mit seiner Empfehlung für Friedrich Merz als CDU-Chef gegen Kanzlerin Angela Merkel positioniert. "Ich habe überhaupt keine Schlacht gegen Frau Merkel geführt", sagte er am Freitag in einem vorab aufgezeichnten Interview der ZDF-Sendung "heute-Journal". Er habe sich gegen niemanden positioniert, sondern Argumente für Merz genannt. Aber das sei vor der Wahl gewesen. "Ich bin ein guter Demokrat", betonte Schäuble, der von einem guten Ergebnis sprach.

Die Delegierten hätten unter drei sehr guten Kandidaten eine Wahl getroffen, sagte Schäuble.

weiterlesen »

Kramp-Karrenbauer: Kein Riss in der CDU – Zusammenhalt aber Aufgabe

sjb_blog_dpa_logo_300_200

07.12.2018 - 21:01 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer befürchtet nach ihrer Wahl kein Auseinanderdriften der Flügel, sieht es aber als ihre zentrale Aufgabe, den Zusammenhalt zu bewahren. "Ich kann keinen Riss erkennen", sagte sie am Freitagabend in der ZDF-Sendung "Was nun?". Auch ihre Konkurrenten Friedrich Merz und Jens Spahn hätten auf dem Parteitag in Hamburg erklärt, der Zusammenhalt sei ihr größtes Ziel. Zugleich habe sie am meisten Respekt vor dieser Herausforderung. Es gehe auch darum "allen Flügeln Raum zu geben, das ist absolut notwendig, aber das wird keine einfache Aufgabe sein".

Mit Merz habe sie am Nachmittag verabredet, sich in den nächsten Tagen zusammenzusetzen und seine künftige Rolle zu klären, berichtete Kramp-Karrenbauer.

weiterlesen »

Bsirske: Kramp-Karrenbauer hat Ohr für Arbeitnehmer

sjb_blog_dpa_logo_300_200

07.12.2018 - 18:15 Uhr

HAMBURG (dpa-AFX) - Verdi-Chef Frank Bsirske hat sich mit der Wahl von Annette Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Vorsitzenden zufrieden gezeigt. Bsirske sagte am Freitag in Hamburg am Rande des CDU-Parteitages der Deutschen Presse-Agentur: "Ich habe Annette Kramp-Karrenbauer als eine Persönlichkeit kennen gelernt, die auch in herausgehobener Verantwortung die Bodenhaftung nicht verloren hat." Und er fügte hinzu: "Sie hat ein Ohr auch für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Land. Und das ist gut." In ihrer Rede habe sie "aktuelle sozialpolitische Themen benannt. Die wollen wir gerne mit ihr vorantreiben".

weiterlesen »

Merz ruft zur Unterstützung von Kramp-Karrenbauer auf

sjb_blog_dpa_logo_300_200

07.12.2018 - 17:19 Uhr

HAMBURG (dpa-AFX) - Der bei der Wahl zum CDU-Vorsitz unterlegene Friedrich Merz hat seine Anhänger zur Unterstützung der neuen Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer aufgerufen. Er bitte darum, nun die ganze Kraft und volle Unterstützung der neuen Vorsitzenden zu geben, sagte Merz am Freitag beim CDU-Parteitag in Hamburg. Merz sagte zwar seine weitere Mithilfe in der CDU zu, ließ aber offen, ob er dies in einer führenden Position tun wolle. Er hätte zwar gerne gewonnen, die vergangenen Wochen hätten aber trotzdem viel Spaß gemacht, sagte Merz.

Der 63-Jährige rief die Delegierten auf, Jens Spahn ins Parteipräsidium zu wählen, der bereits im ersten Wahlgang ausgeschieden war.

weiterlesen »

Grünen-Chefs: Freuen uns auf Wettbewerb mit Kramp-Karrenbauer

sjb_blog_dpa_logo_300_200

07.12.2018 - 17:18 Uhr

BERLIN/HAMBURG (dpa-AFX) - Die Grünen-Spitze hat Annegret Kramp-Karrenbauer zur Wahl als Parteivorsitzenden der CDU gratuliert. "Wir freuen uns auf einen spannenden politischen Wettbewerb und die anstehenden inhaltlichen Debatten um die besten Ideen für unser Land und Europa", teilten die beiden Parteichefs Annalena Baerbock und Robert Habeck am Freitag mit. Herausforderungen wie die Klimakrise, der soziale Zusammenhalt und die Einhegung von Digital- und Finanzwirtschaft seien enorm. "Wir wünschen der neuen Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer, dass es ihr gelingt, sich kraftvoll mit der Partei diesen Aufgaben zu stellen", schrieben die beiden.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.