SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. International

ROUNDUP 2: Novartis überrascht positiv – Starke Nachfrage aus den USA

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.07.2018 - 18:01 Uhr

(neu: Aussagen zur Prognose und zum US-Markt, Kurs)

BASEL (dpa-AFX) - Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat im zweiten Quartal dank des guten Geschäfts mit neuen Medikamenten bei den wichtigen Kennzahlen deutlich zugelegt. Umsatz und Ergebnis fielen besser aus als von Analysten erwartet. Die Jahresprognose bekräftigte Novartis am Mittwoch bei Vorlage der Quartalszahlen in Basel zwar, passte aber die Erwartungen für die Augensparte Alcon und das Generika-Geschäft Sandoz an.

weiterlesen »

ROUNDUP: Novartis übertrifft Markterwartungen – Aktie legt zu

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.07.2018 - 12:12 Uhr

BASEL (dpa-AFX) - Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat im zweiten Quartal dank des guten Geschäfts mit neuen Medikamenten bei den wichtigen Kennzahlen deutlich zugelegt. Umsatz und Ergebnis fielen besser aus als von Analysten erwartet. Die Jahresprognose bekräftigte Novartis am Mittwoch bei Vorlage der Quartalszahlen in Basel zwar, passte aber die Erwartungen für die Augensparte Alcon und das Generika-Geschäft Sandoz an.

Am Aktienmarkt kamen die Nachrichten gut an. Die Aktie legte im Mittagshandel um gut zwei Prozent zu. Novartis habe ein starkes zweites Quartal hinter sich, schrieb Analyst Ian Hilliker vom Analysehaus Jefferies.

weiterlesen »

ROUNDUP: Chipindustrieausrüster ASML übertrifft Erwartungen im zweiten Quartal

sjb_blog_dpa_logo_300_200

18.07.2018 - 11:45 Uhr

VELDHOVEN (dpa-AFX) - Der Chipindustrieausrüster ASML profitiert weiter von guten Geschäften in der Halbleiterindustrie. Umsatz und Gewinn stiegen im zweiten Quartal. Und ein Ende ist vorerst nicht in Sicht: Konzernchef Peter Wennink erwartet weiteres Wachstum sowie eine stärkere zweite Jahreshälfte. Die Aktie sprang daraufhin am Mittwochvormittag an.

ASML schnitt im zweiten Quartal besser ab als erwartet. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorquartal von knapp 2,3 Milliarden auf 2,74 Milliarden Euro, wie das niederländische Unternehmen in Veldhoven mitteilte. Die Bruttomarge lag mit 43,3 Prozent zwar unter der des ersten Quartals, fiel jedoch etwas besser aus als von Analysten und ASML selbst angenommen.

weiterlesen »

Preis für Opec-Rohöl gefallen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

17.07.2018 - 12:43 Uhr

WIEN (dpa-AFX) - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist gefallen. Das Opec-Sekretariat meldete am Dienstag, dass der Korbpreis am Montag 71,90 US-Dollar je Barrel (159 Liter) betragen habe. Das waren 25 Cent weniger als am Freitag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells.

weiterlesen »

Preis für Opec-Rohöl unverändert

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.07.2018 - 12:24 Uhr

WIEN (dpa-AFX) - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) hat sich nicht verändert. Das Opec-Sekretariat meldete am Montag, dass der Korbpreis am Freitag 72,15 US-Dollar je Barrel (159 Liter) betragen habe. Er lag damit auf dem Niveau vom Freitag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells.

weiterlesen »

Renault rechnet mit stärkerer Nachfrage nach Autos

sjb_blog_dpa_logo_300_200

16.07.2018 - 10:53 Uhr

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Autobauer Renault rechnet für das laufende Jahr mit einer stärkeren Nachfrage nach Fahrzeugen als zuvor. Weltweit dürfte der Automarkt 2018 um drei Prozent zulegen, teilte der Konzern am Montag in Paris mit. Zuvor waren die Franzosen von einem weltweiten Zuwachs von 2,5 Prozent ausgegangen. Zuversichtlicher zeigte sich dabei Renault neben Europa vor allem für den Heimatmarkt und Brasilien. In der ersten Jahreshälfte verkaufte das Unternehmen mit knapp 2,1 Millionen Fahrzeugen 9,8 Prozent mehr als im Vorjahr.

weiterlesen »

ROUNDUP: Mexiko fordert schnelle Zusammenführung von Migrantenfamilien in USA

sjb_blog_dpa_logo_300_200

13.07.2018 - 22:44 Uhr

MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Im Konflikt um die Trennung von lateinamerikanischen Einwanderern von ihren Kindern an der US-Grenze hat der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto eine rasche Zusammenführung der Familien gefordert. Es müsse eine dauerhafte Lösung gefunden werde, die das Wohlergehen und die Rechte der Kinder in den Mittelpunkt stelle, sagte der Staatschef am Freitag bei einem Treffen mit US-Außenminister Mike Pompeo in Mexiko-Stadt.

Die Trennung von Eltern und Kindern im Grenzgebiet hatte zuletzt weltweit für Empörung gesorgt. Zwar stoppte US-Präsident Donald Trump die Praxis vorerst. Allerdings zieht sich die Wiedervereinigung der Familien hin.

weiterlesen »

IEA: Opec kann Förderausfälle nur mit Mühe ausgleichen

sjb_blog_dpa_logo_300_200

12.07.2018 - 11:07 Uhr

PARIS (dpa-AFX) - Nach Einschätzung der Internationalen Energieagentur (IEA) kann die Organisation erdölexportiernder Länder (Opec) nur mit Mühe Lieferausfälle in den Mitgliedsstaaten Venezuela und Iran ausgleichen. Länder der Opec müssen möglicherweise an ihre maximale Fördermenge herangehen, um die Defizite auszugleichen, hieß es in dem am Donnerstag in Paris veröffentlichten Monatsbericht des Interessenverbands. In der IEA sind führende Industriestaaten zusammengeschlossen.

Vor allem Saudi-Arabien wird nach Einschätzung der IEA-Experten besondere Anstrengungen unternehmen müssen, um die Förderausfälle auszugleichen, hieß es weiter. Das führende Opec-Land werde demnach so stark wie noch nie zuvor an die Kapazitätsgrenze herangehen müssen.

weiterlesen »

ROUNDUP: Tschechisches Parlament debattiert über Vertrauensfrage

sjb_blog_dpa_logo_300_200

11.07.2018 - 20:16 Uhr

PRAG (dpa-AFX) - Im tschechischen Parlament hat am Mittwoch die Debatte vor der Vertrauensabstimmung über die Regierung von Ministerpräsident Andrej Babis begonnen. Der Gründer der populistischen ANO-Partei versprach in seiner Rede, die tschechischen Interessen auf europäischer Ebene aktiv zu verteidigen. "Wir wollen keine Zuwanderung", sagte der 63-Jährige.

Am Abend war ein baldiges Ende des seit dem Morgen andauernden Redemarathons noch nicht in Sicht. Die Abgeordneten beschlossen, falls nötig, nach Mitternacht abstimmen zu können. Das Minderheitskabinett aus ANO und sozialdemokratischer CSSD wird von den Kommunisten (KSCM) toleriert. Gemeinsam kommen alle drei Parteien auf 108 der 200 Sitze.

weiterlesen »

Opec: Angebot an Rohöl deckt steigende Nachfrage

sjb_blog_dpa_logo_300_200

11.07.2018 - 14:57 Uhr

WIEN (dpa-AFX) - Die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) sieht wegen der hohen Fördermenge in den USA im kommenden Jahr kein Problem bei der Abdeckung einer steigenden Nachfrage nach Rohöl. Vor dem Hintergrund der rekordhohen Produktion in den USA werde von den Mitgliedstaaten des Kartells bereits eine ausreichende Menge an Rohöl gefördert, hieß es im Monatsbericht der Opec, der am Mittwoch veröffentlicht wurde. Allerdings könnte sich diese Prognose ändern, wenn es zu einer Verschärfung der Krise im Mitgliedsland Venezuela oder zu weiteren Sanktionen der USA gegen das Ölland Iran kommen sollte.

Anfang des Monats hatte US-Präsident Donald Trump erneut die Förderpolitik der Opec kritisiert.

weiterlesen »

WDH: Trump attackiert Deutschland zu Beginn von Nato-Gipfel scharf

sjb_blog_dpa_logo_300_200

11.07.2018 - 09:47 Uhr

(Im zweiten Satz muss es richtig heißen "milliardenschweren")

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Im Streit um die Verteidigungsausgaben in der Nato hat US-Präsident Donald Trump Deutschland für den geplanten Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 mit Russland scharf kritisiert. Die USA beschützten Deutschland, doch die Bundesrepublik mache einen milliardenschweren Erdgasdeal mit Russland, sagte Trump am Mittwoch bei einem bilateralen Gespräch mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg in Brüssel.

weiterlesen »

Neue tschechische Regierung stellt Vertrauensfrage

sjb_blog_dpa_logo_300_200

11.07.2018 - 05:45 Uhr

PRAG (dpa-AFX) - Die neue tschechische Minderheitsregierung unter Ministerpräsident Andrej Babis stellt am Mittwoch die Vertrauensfrage im Parlament. Die Koalition aus der populistischen ANO-Partei des Multimilliardärs und der sozialdemokratischen CSSD wird von der kommunistischen KSCM toleriert. Alle drei Parteien kommen zusammen auf 108 der 200 Sitze im Abgeordnetenhaus in Prag.

Die Debatte beginnt am Vormittag. Der Zeitpunkt der Abstimmung ist noch offen. Erst am Montag hatte der Rücktritt von Justizministerin Tatana Mala nach nur 13 Tagen im Amt das noch junge Kabinett erschüttert. Die ANO-Politikerin reagierte damit auf Plagiatsvorwürfe gegen ihre wissenschaftlichen Abschlussarbeiten.

weiterlesen »

WDH: Erdogan stellt neues und kleineres Kabinett vor – Oktay Vizepräsident

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.07.2018 - 23:08 Uhr

(Im 3. Absatz wurde korrigiert: Verteidigungsminister wurde der Stabschef der türkischen Streitkräfte, Hulusi Akar)

ISTANBUL (dpa-AFX) - Nur Stunden nach seiner Vereidigung als Staatspräsident hat Recep Tayyip Erdogan am Montagabend sein neues Kabinett vorgestellt. Es umfasst 16 Minister - laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu 10 weniger als bisher. Bei vielen wichtigen Posten blieb allerdings alles beim Alten - Erdogan setzt auf Vertraute und Verwandte.

weiterlesen »

Streiks bremsen Air France-KLM im ersten Halbjahr – Mehr Fluggäste im Juni

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.07.2018 - 07:54 Uhr

PARIS (dpa-AFX) - Die Fluggesellschaft Air France-KLM hat wegen der heftigen Streiks in Frankreich im ersten Halbjahr weniger am Wachstum der Branche teilhaben können. In den ersten sechs Monaten zählte der Konzern knapp 48,5 Millionen Fluggäste und damit 2,8 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie er am Montag in Paris mitteilte. Allerdings kam der Zuwachs von der niederländischen Sparte KLM und der Billigtochter Transavia. Bei den französischen Marken Air France und Hop! ging das Fluggastaufkommen um 0,7 Prozent zurück. Rund die Hälfte des Geschäfts von Air France-KLM entfällt auf die beiden französischen Airlines.

weiterlesen »

Dialog in Sicht? – Sánchez empfängt katalanischen Regionalchef Torra

sjb_blog_dpa_logo_300_200

09.07.2018 - 05:45 Uhr

MADRID (dpa-AFX) - Rund einen Monat nach seiner Amtsübernahme empfängt Spaniens neuer Ministerpräsident Pedro Sánchez am Montag (11.30 Uhr) erstmals den katalanischen Regionalpräsidenten Quim Torra. Bei dem Treffen in Madrid geht es um die künftigen Beziehungen zwischen der Zentralregierung und der Krisenregion, deren politische Führung eine Abspaltung von Spanien anstrebt. Der Sozialist Sánchez hatte nach seiner Amtsübernahme deutlichgemacht, dass er eine Entspannung in dem festgefahrenen Konflikt sucht und einen Dialog beginnen will.

Wie dieser aussehen könnte, war im Vorfeld des Treffens aber unklar. Wie sein Vorgänger Mariano Rajoy ist auch Sánchez strikt gegen die separatistischen Bestrebungen Kataloniens.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.