SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Das Investment. Magazin.

Das Investment: Banken und Sparkassen nutzen Chancen im Wertpapiergeschäft nicht

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 17.05.2018. Filialbanken zeigen wenig Engagement, um ihre Kunden von Wertpapieren zu überzeugen. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie der Frankfurter Investors Marketing. Dabei nahm die Zahl der Wertpapierbesitzer sogar zu. Banken und Sparkassen bemühen sich zu wenig, ihre Kunden zu Wertpapier-Investments zu bewegen. Zu diesem Schluss kommt Investors Marketing in einer aktuellen Studie. „Diese Zurückhaltung ist nur schwer verständlich“, sagt Investors-Marketing-Vorstand Thomas Wollmann. „Denn so lassen die Institute wertvolle Ertragschancen ungenutzt, und zwar sowohl für das eigene Haus als auch für ihre Kunden.“

weiterlesen »

Das Investment: Neue Regierung, aber anscheinend kein neues Glück

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 16.05.2018. Finanz- und Wirtschaftsministerien der Bundesrepublik sind neubesetzt. Könnte das heißen, dass deutsche Anleger zum Aktienbesitz von ihrer Regierung endlich ermutigt werden? Ufuk Boydak und Christoph Bruns, Fondsmanager und Mitinhaber bei Loys, haben Zweifel daran und erklären warum.Jedem Anfang liegt ein Zauber inne. Jedenfalls war Hermann Hesse, der deutsche Schriftsteller, dieser Meinung. Freilich kann er die neue Bundesregierung damit nicht gemeint haben. Vielmehr scheint sich in ihr eine andere Beobachtung zu bewahrheiten, nämlich die „ewige Wiederkehr des Gleichen“. Immerhin ist festzustellen, dass die neue deutsche Regierungskonstellation der alten Führung weitgehend entspricht.

weiterlesen »

Das Investment: Iran könnte zum Problem für den Dax werden

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 14.05.2018. Nach Aufkündigung des Atom-Abkommens mit dem Iran wollen die USA erneut Sanktionen gegen das Land verhängen. Die bedrohen allerdings nicht nur den Iran, sondern auch große deutsche Konzerne, befürchtet Georg Oehm vom Fondsinitiator Mellinckrodt.Als „Force Majeur“ im Sinne von „Höherer Gewalt“ werden Regelungen in Lieferverträgen bezeichnet, die es einem Lieferanten erlauben, bei Eintritt unerwarteter Ereignisse (Naturkatastrophen, Krieg, Streik, Sanktionen) vom Vertrag zurückzutreten. Insbesondere im Rohstoffgeschäft ist dies üblich.

weiterlesen »

Das Investment: „So müsste Finanzberatung aussehen“

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 14.05.2018. Erhält ein Verbraucher in der hiesigen Vermittler- und Beraterszene gute Beratung, und findet er sinnvolle Altersvorsorgeprodukte? Der Rhetorik-Coach und Journalist Malte Krüger hat sich im deutschen Finanzvertrieb umgesehen und darüber ein Buch geschrieben. Hier schildert er seine Erlebnisse. Auf der Suche nach einer auskömmlichen Geldanlage fürs Alter und guter Finanzberatung hat der Kommunikationstrainer und Journalist Malte Krüger sich auf eine mehrjährige Odyssee durch den deutschen Finanzvertrieb begeben – als Journalist, Testkunde und Anwärter bei einem Strukturvertrieb. In Zusammenarbeit mit dem Honorarberater Alexander Schmidt ist daraus ein Buch entstanden.

weiterlesen »

Das Investment: „Aussicht auf einen steigenden Goldpreis“

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 11.05.2018. Auch bei steigenden Zinsen sei die Aussicht auf einen weiter steigenden Goldpreis in US-Dollar wahrscheinlich, erklärt Thorsten Polleit, Chefvolkswirt bei Degussa Goldhandel. In Euro gerechnet, könne ein schwacher Außenwert der Gemeinschaftswährung allerdings den Goldpreis vorübergehend belasten. Das World Gold Council hat am Donnerstag die Goldnachfragedaten für das erste Quartal 2018 vorgelegt. Danach war die Goldnachfrage um 7 Prozent niedriger als im Vorjahresquartal und mit 973,5 Tonnen so niedrig wie letztmalig im ersten Quartal 2008. Das Goldangebot stieg gleichzeitig um 3 Prozent auf 1.063,5 Tonnen.

weiterlesen »

Das Investment: „Anleger sollten jetzt wirklich auf der Hut sein!“

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 09.05.2018. Gold steht erneut an einem Scheidepunkt. Doch anders als 2016 sollten die Chancen für das Edelmetall nun besser stehen, meint Stephan Albrech, Vorstand der Albrech & Cie. Vermögensverwaltung.Die Zeiten am Aktienmarkt werden rauer, wie die letzten drei Monate eindrucksvoll zeigen. Trotzdem rechnen wir mit einem weiteren Schub nach oben, der Dax dürfte dabei das Hoch von 13.600 Punkten überwinden. Kurz danach, so unsere Prognose seit Längerem, wird es ungemütlich, und die Indizes dürften rund 30 Prozent nach unten abtauchen. Zudem bewegen sich Gold und Aktien seit Jahrzehnten unterschiedlich.

weiterlesen »

Das Investment: Mark Mobius 2.0: Nur gucken, nicht anfassen

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 07.05.2018. Schwellenländer-Ikone Mark Mobius will es noch einmal wissen und legt einen neuen Fonds auf. Eine Nachricht, die Anleger rund um den Globus aufhorchen lässt. Bei DAS-INVESTMENT-Kolumnist Egon Wachtendorf hält sich die Begeisterung darüber jedoch in engen Grenzen. Wer kann sich Mark Mobius bei der Gartenarbeit vorstellen, oder Spatzen fütternd auf einer Parkbank? Eben. Nicht sonderlich überraschend also, dass es mit dem im Januar angekündigten Ruhestand des langjährigen Schwellenländer-Chefs von Franklin Templeton nun doch nichts wird. Wogegen grundsätzlich zunächst einmal nichts spricht: In aktuellen TV-Auftritten wirkt Mobius topfit, und für einen Profi-Investor sind 81 Jahre nun wahrlich kein Alter.

weiterlesen »

Das Investment: Wo sind die wohlwollenden Ordnungsmächte?

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 04.05.2018. „Wie viel Hegemonie braucht der Markt?“, fragt Georg von Wallwitz, Geschäftsführer und Fondsmanager bei Eyb & Wallwitz. Wallwitz zieht Parallelen zur Zeit nach der Weltwirtschaftskrise und begibt sich auf die Suche nach einer wohlwollenden Ordnungsmacht.Erstaunlich viele Fragen im Leben und in der Wissenschaft lassen sich auf eine einfache, vom unvergessenen Gerhard Schröder popularisierte, Unterscheidung reduzieren: Koch oder Kellner. Der Koch hat das Produkt und prägt den Stil des Hauses.Er denkt und arbeitet mit Prinzipien, während der Kellner mit Analogien arbeitet.

weiterlesen »

Das Investment: „Wesentlich heftiger als Gold“

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 03.05.2018. Dominik Lochmann, Geschäftsführer der ESG Edelmetall-Service, vergleicht im Gespräch sinnvolle Wege, in Silber zu investieren, und erklärt die wichtigen Unterschiede zu anderen Edelmetallen. DAS INVESTMENT: Sie sagen, dass Silber momentan unterbewertet sei. Sie gehen von einem steigenden Silberpreis aus – woher rührt Ihre Annahme?  Dominik Lochmann: Grundsätzlich glauben wir an die klassischen marktwirtschaftlichen Regeln von Angebot und Nachfrage. Bei Gold und Silber spielen diese jedoch häufig nur eine untergeordnete Rolle. Der Preis wird vielmehr durch die Interessen und die kurz- und langfristigen Absichten von Spekulanten bestimmt.

weiterlesen »

Das Investment: Warum Mifid II die ETF-Nachfrage pusht

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 03.05.2018. Die Regeln der Finanzmarktrichtlinie Mifid II dürften zu einem stärkeren Einsatz von ETFs in den Portfolios von Profianlegern in Europa führen. Das erwarten zumindest zwei von drei Teilnehmern einer Umfrage der US-Fondsgesellschaft Invesco. Sie nennen die folgenden 10 Gründe dafür.Die seit Jahresbeginn EU-weit in Kraft getretene Reform der Markets in Financial Instruments Directive (Mifid) hat enorme Auswirkungen auf den Markt für Exchange Traded Funds (ETFs) in Europa. Darin sind sich die 57 institutionellen und erfahrenen privaten Investoren einig, die an einer aktuellen Umfrage der US-Fondsgesellschaft Invesco teilgenommen haben.

weiterlesen »

Das Investment: Bert Flossbach: Zinswende fällt aus

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 02.05.2018. Bert Flossbach hat eine düsteres Prognose: Die Europäische Zentralbank wird in absehbarer Zukunft die Zinsen nicht nennenswert anheben können. Damit haben die Notenbanker auch keine Möglichkeit, um in der kommenden Rezession die schlimmsten Folgen für den Euroraum abzupuffern. Was im aktuellen Kapitalmarktbericht des Hauses steht. Eine Zinswende, die diesen Namen auch verdient, wird es in der Eurozone nicht geben. Im aktuellen Kapitalmarktbericht aus dem Kölner Fondshaus nimmt die Überschrift „Forever low“ dieses Fazit von Firmengründer und Fondsmanager Bert Flossbach bereits vorweg.

weiterlesen »

Das Investment: „Kleinere Versicherungsmakler benötigen keinen Datenschutzbeauftragten“

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 02.05.2018. Viele Versicherungsmakler fragen sich aktuell, ob sie ab Ende Mai einen Datenschutzbeauftragten benötigen – denn dann wird die Datenschutzgrundverordnung scharf geschaltet. Der Vermittlerverband AfW hat bei den Datenschutzbeauftragten der einzelnen Bundesländer nachgefragt. Am 25. Mai werden nach zweijähriger Übergangszeit die Regeln der Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union (EU-DSGVO) verbindlich. Sie soll den Datenschutz europaweit auf ein neues Fundament stellen. An vielen Stellen bleibt die Verordnung allerdings vage.

weiterlesen »

Das Investment: Mifid-Umsetzung: „Verbraucherzentralen haben naive Vorstellungen von Risiko“

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 30.04.2018. Wendet die Finanzbranche die Vermittler-Regulierung richtig an? Im Interview am Rande des Finanzplaner Forums spricht Markus Ferber, Mifid-Berichterstatter des Europäischen Parlaments und Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand, über bestehende Vorgaben aus Brüssel, die Kryptowährung Bitcoin und zukünftige Regulatorik unter Mifid III. DAS INVESTMENT: Woran liegt es, dass Deutschland zur Überregulierung neigt?Markus Ferber: Wir Deutschen haben den Hang, wenn wir schon europäisches Recht umsetzen müssen, dann gleich andere Probleme, die im Zusammenhang dieser Gesetzgebung aufgetreten sind, mit abzuarbeiten.

weiterlesen »

Das Investment: Wie Berater ihr Geschäft auf Honorare umstellen können

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 30.04.2018. Der Honorarberater ist des Gesetzgebers liebstes Kind. Wie Finanzberatern, Vermittlern und Maklern der Umstieg gelingen kann, berichtet Davor Horvat, Vorstand der Karlsruher Honorarfinanz. Steuerberater, Rechtsanwälte, Unternehmensberater, Coaches aller Art: Sie alle arbeiten auf Honorarbasis. Als Entgelt für einen Mehrwert. Der liegt bei Finanzberatern auf der Hand und ist leicht zu erklären. Wie aber gelingt der Umstieg von Provisionen auf Honorare? Dienstleistungen definieren Zunächst geht es darum, das Geschäftsfeld zu definieren. Für welchen Mehrwert ist der Kunde bereit, ein Honorar zu bezahlen?

weiterlesen »

Das Investment: Verschuldung: „Die Gefahr wächst, dass es knallt“

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 27.04.2018. Seit der Finanzkrise ist die weltweite Verschudung entgegen allen Versprechungen nicht gesunken, sondern erheblich gestiegen. Es bestehe daher die Gefahr, dass eine einzelne Krise eine Kettenreaktion auslösen könnte, befürchtet Martin Hüfner, Chefökonom beim Vermögensverwalter Assenagon. Wenn eines sicher ist, dann dies: Es wird auch wieder eine neue Finanzkrise in der Welt geben. Wann und in welcher Form wissen wir natürlich nicht. Dass sie wieder durch Zockereien am amerikanischen Immobilienmarkt passiert, schließe ich aus. Die Geschichte wiederholt sich nicht. Aber könnte sie vielleicht durch die so stark gestiegene Verschuldung von Staaten, Unternehmen und Privathaushalten ausgelöst werden? Das Thema ist derzeit in aller Munde.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.