SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Focus. Online. Ticker.

Focus Online: Hart wie die D-Mark? EZB macht Euro immer mehr zur Weichwährung

SJB | Korschenbroich, 20.08.2019. Bei der Einführung des Euro Anfang 1999 war den Deutschen versprochen worden, er werde so hart sein wie die D-Mark. Allerdings ist genau das Gegenteil der Fall, was ausschließlich an der EZB liegt. Mit immer mehr Strafzinsen und dem Start eines neuen QE-Gelddruckprogramms dürfte sie ihn noch viel tiefer in den Keller treiben und damit die Kaufkraft weiter schmälern. Der Frust der Sparer in Deutschland wird immer größer. Die Zinsen für zehnjährige Bundesanleihen sind auf das Rekordtief von unter minus 0,7 Prozent gesunken. Damit werden die Sparer immer stärker enteignet, zumal die Zinsenin den nächsten Monaten und Jahren auf immer neue Tiefstwerte abrutschen dürften.

weiterlesen »

Focus Online: Kräftiger Schub in Richtung Rente

SJB | Korschenbroich, 19.08.2019. Wer früh aussteigen will, braucht ein Vermögen. Die Höhe der nötigen Summe allerdings variiert stark Die Berechnung des VermögensZentrums liefert drei wesentliche Erkenntnisse. Fakt 1: je mehr man anspart, desto früher der Ruhestand. Ein heute 30-Jähriger (50000 Euro Einkommen), der 250000 Euro besitzt, kann mit 60 Jahren und 2 Monaten aufhören – bei 150000 Euro sind es 62 Jahre und 11 Monate. Fakt 2: je höher das Einkommen, desto später die Frührente. Ein 40-Jähriger (80000 Euro) schafft den vorgezogenen Ruhestand mit 60 Jahren und einem Monat (Vermögen 350000).

weiterlesen »

Focus Online: Deutschland gleitet in Rezession – Tatenlose Merkel riskiert schwere Wirtschaftskrise

SJB | Korschenbroich, 15.08.2019. Die Rezession, die den Deutschen ins Haus steht, ist die am besten zu prognostizierende der Nachkriegsgeschichte. Die Wirtschaft stürzt nicht ab, sondern gleitet sanft nach unten. Der Wohlstand wird nicht verschwinden, nur schrumpfen. Auf dem Armaturenbrett der Volkswirtschaft haben die Tachonadeln der wichtigsten Antriebsaggregate in den roten Bereich gedreht. Nach zehn Jahren Aufschwungschrumpfte die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal um 0,1 Prozent. Alle Frühindikatoren deuten darauf hin, dass sich die Schrumpfung im dritten Quartal beschleunigt. Im Juni sanken die Exportwerteder deutschen Wirtschaft um acht Prozent.

weiterlesen »

Focus Online: Preise brechen ein: Börsenbeben macht Heizöl billig wie lange nicht

SJB | Korschenbroich, 14.08.2019. Die Ölpreise an den internationalen Börsen sind seit Wochen auf Talfahrt. Das spiegelt sich mit etwas Verzögerung auch bei den Heizölpreisen in Deutschland wieder: Mit nur noch knapp über 60 Cent pro Liter liegen sie inzwischen unter dem Niveau des Jahrestiefs von Anfang Januar. Wie Sie davon profitieren. Immer neue Eskalationen im Handelskonflikt zwischen den USA und Chinasorgen für Verunsicherung an den Finanzmärkten und setzen die Ölpreiseunter Druck. Denn unter einem von neuen Strafzöllen ausgelösten Konjunkturabschwung würde auch die Ölnachfrage leiden. Hinzu kommen die Spannungen in der ölreichen Region am Persischen Golf.

weiterlesen »

Focus Online: Italien in der Zwickmühle: Schnelle Neuwahl würde Streit mit der EU auslösen

SJB | Korschenbroich, 13.08.2019. Die Regierungskoalition in Rom steht vor dem Aus, Lega-Chef Matteo Salvini könnte schon im Oktober zum Premierminister gewählt werden. Seine erste Amtshandlung wären dann Streits mit der EU – denn die will im Oktober Italiens neuen Haushalt sehen.2,3 Billionen Euro Schulden drücken Italien, das sind 132 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung. Weltweit gibt es nur zwei Staaten – Japan und Griechenland–, die höher verschuldet sind. Die EU hat deswegen ein besonderes Auge darauf, wie Italien mit diesem Schuldenberg umgeht. Schließlich gefährdet das sonst den Euro und damit auch 18 andere Länder in der Gemeinschaft.

weiterlesen »

Focus Online: Mit einem kleinen Wort legt die EZB den Grundstein für Jahre hoher Inflation

SJB | Korschenbroich, 09.08.2019. Monat für Monat wiederholte die EZB ihr Inflationsziel in ihren Berichten: Die Teuerung solle knapp unter zwei Prozent liegen. Doch nun wurde die Formulierung ersetzt. Die Folgen können weitreichend sein. Mit aller Macht will die Europäische Zentralbank (EZB) die Inflation im Euroraum wieder zum Laufen kriegen. Im Juli lag sie nur bei 1,1 Prozent, im Monat davor bei 1,3 Prozent. So geht das schon seit Jahren. Die Zahlen sind nicht annähernd bei einem Wert von knapp unter zwei Prozent, den die EZB eigentlich anstrebt. Die Gründe dafür sind vielfältig.

weiterlesen »

Focus Online: Börsen in Indien und Japan unter Druck – US-Regierung will schwächeren US-Dollar

SJB | Korschenbroich, 07.08.2019. Mit den „Perspektiven am Morgen“ stimmt Ulrich Stephan, Chef-Anlagestratege der Deutschen Bank, Anleger mit Ausblicken, Kurzanalysen und Neuigkeiten auf den Tag ein. Heute: Leitzinssenkung in Indien, Washington will einen schwächeren US-Dollar und Japans Leitindex wird nicht nur vom Handelsstreit belastet. Kaschmir-Konflikt belastet Indiens Börse Die Entscheidung der indischen Regierung, die Autonomie des Bundesstaates Jammu und Kaschmir aufzuheben, belastete neben der erneuten Eskalation des Handelsstreits USA/China zu Beginn der Woche die Börse in Mumbai. Indiens Nachbar Pakistanwertet diesen Schritt als illegale Annexion und warnte vor Destabilisierung der Region.

weiterlesen »

Focus Online: Iran-Krise: Merkel und Macron stehen für Vernunft – doch so einfach ist Welt nicht mehr

SJB | Korschenbroich, 05.08.2019. „Europäische Lösung“ wird zum neuen Wieselwort in der deutschen Politik. Was in der Innenpolitik die „soziale Gerechtigkeit“ viele Jahre lang war, wird nun in den internationalen Beziehungen die „europäische Lösung“ - eine Chiffre, mit der man alles begründen kann. Wahlweise auch das Nichtstun.So wie derzeitig im Konflikt mit dem Iran. Oder auch nach dem Ende des wichtigsten Abrüstungsvertrages der Nachkriegszeit, dem INF-Abkommen. Oder in der Flüchtlingsfrage. Derzeit riecht die „Europäische Lösung“ vor allem nach „antiamerikanischer Lösung“

weiterlesen »

FondsProfessionell: DWS-Chef: „Strafzinsen untergraben die Sparkultur“

teaser_logo_fondsonline-professionell_300_200

SJB | Korschenbroich, 30.07.2019. Minizinsen auf Einlagen, negative Renditen bei Bundesanleihen: Für Asoka Wöhrmann, Chef der Fondsgesellschaft DWS, sind das dramatische Entwicklungen, sagt er in einem Zeitungsinterview. Die Europäische Zentralbank (EZB) scheint gewillt, die Zinsen noch weiter zu senken. Asoka Wöhrmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Fondsgesellschaft DWS, sieht darin eine große Gefahr für die Eurozone. Für einige Zeit könnten große Volkswirtschaften in ungewöhnlichen Zeiten zwar mit solchen negativen Zinsen umgehen, sagte Wöhrmann im Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS). Gefährlich werde es aber, wenn sie zur Normalität werden – und in diese Richtung würde sich die Eurozone derzeit bewegen. Die Gefahren für die europäische Wirtschaft sind vielfältig.

weiterlesen »

Focus: Deutsche immer unzufriedener mit Funktionieren der Demokratie

SJB | Korschenbroich, 30.04.2019. Meinungsforscher fragten mehr als 30.000 Menschen in 27 Staaten, ob sie zufrieden damit sind, wie die Demokratie bei ihnen funktioniert. In Deutschland zeigt sich eine beunruhigende Entwicklung. Immer mehr Menschen in Deutschland sind mit dem Funktionieren der Demokratie unzufrieden. In einer am Montag in Washington veröffentlichten internationalen Studie des Meinungsforschungsinstituts Pew sagten im vergangenen Jahr 43 Prozent der Befragten in Deutschland, sie seien nicht zufrieden damit, wie die Demokratie funktioniert - ein Anstieg um 17 Prozentpunkte verglichen mit dem Vorjahr. Mit 56 Prozent äußerte sich allerdings immer noch eine klare Mehrheit zufrieden über den Stand der Demokratie in der Bundesrepublik.

weiterlesen »

Focus Online: Plötzlich spricht Macron von „Unstimmigkeiten“ mit Angela Merkel

SJB | Korschenbroich, 26.04.2019. Stunde der Wahrheit im Élysée-Palast: Staatschef Macron will an einem Abend ganz viele Probleme lösen. Niedrigere Steuern, mehr Geld für Bezieher kleiner Renten: Lässt sich damit die „Gelbwesten“-Krise eindämmen? Sogar zu Bundeskanzlerin Angela Merkel geht der französische Präsident auf Distanz. Vier Wochen vor der Europawahl hat Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron den Franzosen neue milliardenschwere Zugeständnisse in Aussicht gestellt. Die Einkommensteuer solle sinken - „für diejenigen, die arbeiten“, sagte der 41-Jährige am Donnerstag in Paris. Macron sprach gleichzeitig von der Notwendigkeit, „mehr zu arbeiten“. Allein die geplante Steuersenkung werde mit rund fünf Milliarden Euro zu Buche schlagen.

weiterlesen »

Focus Online: Milliarden für den Staat: Rentner zahlen jeden zehnten Steuereuro

SJB | Korschenbroich, 23.04.2019. Jedes Jahr werden mehr Rentner steuerpflichtig. Dem Staat bringt das Millionen. Das ist das Ergebnis einer FDP-Anfrage an das Bundesfinanzministerium. 33 Milliarden Euro Einkommenssteuer pro Jahr zahlen Rentner in die Staatskasse ein. Das berichtete die „Bild“-Zeitung (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf eine Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Frank Schäffler. Rund 4,4 Millionen Rentner und Rentner-Ehepaare sind demnach steuerpflichtig. Fast ein Zehntel des gesamten Aufkommens der Einkommensteuerstammt damit laut Bundesregierung von Senioren.

weiterlesen »

Focus Online: 25. Zusatzartikel: Das steckt hinter dem angeblichen Putsch-Plan gegen Trump

SJB | Korschenbroich, 19.02.2019. In den USA soll untersucht werden, ob Vize-Justizminister Rod Rosenstein versuchte, gegen Präsident Donald Trump zu putschen. Was ist dran an dem angeblichen Komplott, und wer steckt dahinter? FOCUS Online zeigt die Fakten im Überblick. Bereits im vergangenen September kursierten in Washington Gerüchte, dass Vize-Justizminister Rod Rosenstein 2017 einen Putsch gegen US-Präsident Donald Trumpgeplant haben soll. Anlass für den angeblichen Putsch soll die überstürzte Art gewesen sein, mit der Trump FBI-Chef James Comey gefeuert hatte. Nun hat der Justizausschuss des Senats beschlossen, die Vorwürfe gegen Rosenstein offiziell zu untersuchen.

weiterlesen »

Focus Online: Polen zieht sich komplett von Visegrad-Treffen in Israel zurück

SJB | Korschenbroich, 18.02.2019. Polen hat nach Äußerungen des neuernannten israelischen Außenministers Israel Katz seine Teilnahme am Gipfel der Visegrad-Staaten in Israel abgesagt. Dies teilte Ministerpräsident Mateusz Morawiecki im polnischen Fernsehen mit. Hintergrund ist ein Streit zwischen beiden Ländern, ob Polen mit den NS-Besatzern während des Zweiten Weltkrieges kollaboriert haben. Morawiecki bezeichnete die Worte von Katz als "unzulässig und rassistisch". Die israelische Botschafterin Anna Azari wurde ins Warschauer Außenministerium zitiert, wie die Behörde angab.

weiterlesen »

Focus : Ifo-Institut warnt: Rente mit 63 doppelt so teuer wie von Regierung geplant

SJB | Korschenbroich, 12.02.2019. 5 Milliarden Euro sollte die Rente mit 63 in den Jahren 2014 bis 216 kosten. Das Münchner Ifo-Institut hat jetzt nachgerechnet – und schlägt Alarm: Das Geschenk wird viel teuer als gedacht. Mehr als sieben Milliarden Euro fehlen schon. Und es kommt noch schlimmer. Durch die Rente mit 63 seien von 2014 bis 2016 direkte Mehrausgaben von 6,5 Milliarden Euro entstanden, so das Ergebnis der Berechnung des Ifo-Instituts. Die Bundesregierung hatte in ihrem Gesetzentwurf nur 5 Milliarden Euro erwartet. Durch Ausfälle bei Steuern und Sozialbeiträgen summierten sich die Gesamtkosten für den Zeitraum sogar auf 12,5 Milliarden Euro.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.