SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Manager Magazin

Manager Magazin: Erneuter Ausverkauf bei Lira und türkischen Bonds

SJB | Korschenbroich, 28.03.2019. Die Kursturbulenzen an den türkischen Börsen gehen weiter. Anleger zogen sich am Donnerstag erneut fluchtartig aus der Währung des Landes zurück. Dadurch stieg der Kurs des Dollar um bis zu 5,3 Prozent auf ein Zwei-Monats-Hoch von 5,6110 Lira. Gleiches galt für den Euro, der sich auf 6,3235 Lira verteuerte. Türkische Anleihen flogen ebenfalls aus den Depots. Dies trieb die Rendite der bis 2030 laufenden Dollar-Bonds auf ein Fünf-Monats-Hoch von 8,309 Prozent. Gleichzeitig verteuerte sich die Absicherung eines zehn Millionen Dollar schweren Pakets türkischer Anleihen gegen Zahlungsausfall um 36.000 auf 506.000 Dollar, teilte der Datenanbieter Markit mit. Dies sei ein Anstieg um 177.000 Dollar binnen einer Woche.

weiterlesen »

Manager Magazin: May hält trotz neuer Schlappe an ihrem Brexit-Kurs fest

SJB | Korschenbroich, 15.02.2019. Die britische Premierministerin Theresa May will trotz der jüngsten Niederlage im Parlament an ihrem Brexit-Kurs festhalten. Das sagte die für Parlamentsfragen zuständige Ministerin, Andrea Leadsom, am Freitag im BBC-Radio. Ein EU-Austritt ohne Abkommen (No Deal) solle auch weiterhin als Option offen bleiben, fügte sie hinzu. Die Brexit-Hardliner in Mays konservativen Regierungspartei hatten ihr am Donnerstag bei einer Abstimmung über die weiteren Schritte im Brexit-Prozess die Gefolgschaft versagt. Sie fürchteten, May könne sich Forderungen beugen, ein ungeregeltes Ausscheiden aus der Staatengemeinschaft in jedem Fall zu verhindern.

weiterlesen »

Manager Magazin: Der Rezession nur knapp entwischt

SJB | Korschenbroich, 14.02.2019. Internationale Handelskonflikte und die abgekühlte Weltwirtschaft haben die deutsche Wirtschaft zum Jahresende stärker gebremst als erwartet. Sie ist damit an einer Rezession nur knapp vorbeigeschrammt. Und ein starkes Comeback der Wirtschaft im laufenden ersten Quartal ist nicht ausgemacht. Die deutsche Wirtschaft ist denkbar knapp an einer Rezession vorbeigeschrammt. Das Bruttoinlandsprodukt stagnierte im vierten Quartal 2018 wegen schwächelnder Exporte überraschend, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag in einer Schätzung mit. Ökonomen hatten hingegen ein leichtes Plus für das vierte Quartal erwartet.

weiterlesen »

Manager Magazin: Milliardenausgaben für externe Berater nicht nachvollziehbar

SJB | Korschenbroich, 05.02.2019. Keine oder nur lückenhafte Unterlagen, keine einheitlich definierte Erhebung -  wie viel Milliarden Steuergeld die Bundesregierung für externe Berater verpulvert hat, ist nicht mehr exakt feststellbar. Die Opposition ist empört und spricht von Trickserei. Die Bundesregierung hat seit 2006 mindestens 1,2 Milliarden Euro für mehr als 6000 Verträge mit externen Beratern ausgegeben. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Finanzministeriums beim Kanzleramt und den 14 Bundesministerien, die auf Anfrage des Linken-Abgeordneten Matthias Höhn durchgeführt wurde und der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

weiterlesen »

Manager Magazin: „Doppeltes goldenes Kreuz“ – Goldmarkt sendet Kaufsignal

SJB | Korschenbroich, 24.01.2019. Die Erholung des Goldpreises, die bereits im Herbst vergangenen Jahres eingesetzt hatte, ist zuletzt etwas ins Stocken geraten. Die Frage ist wie immer: Wie geht es nun weiter? Wird der Goldpreis Börsen-Chart zeigen weiter steigen, oder geht dem Edelmetall die Puste aus, ausgerechnet an der psychologisch womöglich wichtigen Marke von 1300 Dollar je Unze, an der der Preis gegenwärtig kratzt.Einen wichtigen Hinweis haben die Experten für die technische Chartanalyse ausgemacht.

weiterlesen »

Manager Magazin: IWF senkt Prognose für Deutschland und die Welt

SJB | Korschenbroich, 23.01.2019. Angesichts des Zollkonflikts trüben sich die Wachstumsaussichten für die Weltwirtschaft und für Deutschland laut dem IWF ein. Das globale Bruttoinlandsprodukt dürfte in diesem Jahr nur noch um 3,5 Prozent und 2020 um 3,6 Prozent zulegen, prognostizierte der Internationale Währungsfonds (IWF) in seinem am Montag veröffentlichten "World Economic Outlook". Im Oktober hatte er für beide Jahre 3,7 Prozent vorhergesagt. "Wir gehen davon aus, dass die Risiken für eine deutlichere Abwärtskorrektur steigen", warnte der IWF zugleich. Dazu gehörten die Schwankungen an den Finanzmärkten in den Industriestaaten und die Handelskonflikte.Für die deutsche Wirtschaft wurde die Vorhersage für das laufende Jahr von 1,9 auf 1,3 Prozent gesenkt, während für 2020 nach wie vor 1,6 Prozent erwartet werden.

weiterlesen »

Manager Magazin: China mit schwächstem Wachstum seit 28 Jahren

SJB | Korschenbroich, 21.01.2019. Die weltweite Konjunkturlokomotive China verliert an Schwung. Im vergangenen Jahr stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der zweitgrößten Volkswirtschaft so langsam wie seit 28 Jahren nicht mehr. Die am Montag vom Statistikamt mitgeteilte Wachstumsrate sank auf 6,6 Prozent von 6,8 Prozent im Jahr 2017 und fiel damit so hoch aus wie von Ökonomen erwartet. Der Handelsstreit mit den USA hinterlässt mittlerweile seine Spuren. Investitionen und Konsum schwächelten zum Jahresende. Experten erwarten weitere Konjunkturstützen der Regierung.

weiterlesen »

Manager Magazin: So knapp steht Deutschland vor der Rezession

SJB | Korschenbroich, 16.01.2019. Die konjunkturelle Talfahrt der deutschen Wirtschaft setzt sich fort. Die in dieser Woche veröffentlichten Konjunkturdaten signalisieren, dass es sich bei der negativen Wachstumsrate des dritten Quartals keineswegs nur um einen Ausrutscher gehandelt hat. Vor allem der deutliche Rückgang der Industrieproduktion im November um 1,9 Prozent - das dritte Minus in Folge - könnte dazu führen, dass das reale BIP im vierten Quartal erneut leicht gesunken ist. Bei zwei Quartalen in Folge mit einer negativen Wachstumsrate würde das vor Kurzem noch Undenkbare eintreten: das technische Kriterium für eine Rezession wäre erfüllt.

weiterlesen »

Manager Magazin: Dieses Metall ist die vielleicht heißeste Wette für Geldanleger

SJB | Korschenbroich, 10.01.2019. Gold als bedeutendstes Edelmetall und beliebte Geldanlage sagt selbstverständlich jedem etwas, ebenso wie Silber. Von Platin haben die meisten ebenfalls schon gehört. Aber Palladium? Das ist ein silberweiß schimmerndes Material, das ebenfalls zu den Edelmetallen zählt. Eingesetzt wird es vor allem in der Autoindustrie - doch angesichts der Entwicklung des Palladium-Preises in den vergangenen Jahren sollten womöglich auch Geldanleger einen Blick auf diesen Nischenmarkt riskieren. Die Finanzindustrie jedenfalls bietet bereits eine Reihe von Anlageprodukten an, über die Investoren auf einen weiteren Anstieg des Palladium-Preises setzen können.

weiterlesen »

Manager Magauom_ Minenaktien – das (derzeit) bessere Goldinvestment

SJB | Korschenbroich, 19.12.2018. Auch in fallenden Aktienmärkten lassen sich Gewinne erzielen - die Frage ist nur, mit welchen Papieren. Eine Bestätigung findet diese Binsenweisheit gegenwärtig bei den Papieren von Goldminen: Während sich die Aktienkurse insgesamt seit Wochen auf Talfahrt befinden, legen die Kurse von Unternehmen wie Barrick Gold oder Anglogold Ashanti zum Teil kräftig zu.Hintergrund dürfte in erster Linie der stabile bis leicht steigende Goldpreis sein, der gegenwärtig durch die Schwäche der Aktienmärkte sowie eine generelle Risikoaversion vieler Investoren gestützt wird.

weiterlesen »

Manager Magazin: EZB-Anleihenkäufe sind rechtmäßig

SJB | Korschenbroich, 11.12.2018. Die umstrittenen Anleihenkäufe der Europäischen Zentralbank (EZB) sind nach einem Urteil des obersten EU-Gerichts rechtens. Die EZB verstoße damit nicht gegen das Verbot der Staatsfinanzierung und nicht gegen ihr Mandat, urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Dienstag in Luxemburg (Az: EugH C-493/17). Die Zentralbank hatte zur Bewältigung der Eurokrise mehrere Kaufprogramme für Wertpapiere aufgelegt, die das Ziel haben, Zinsen zu drücken und Geld leichter verfügbar zu machen. Damit sollten die Wirtschaft und die Inflation angekurbelt werden.In diesem Rechtsstreit ging es um ein Teilprogramm namens PSPP zum Erwerb von Wertpapieren des öffentlichen Sektors, das im März 2015 startete.

weiterlesen »

Manager Magazin: Ein harter Brexit stürzt nicht nur Großbritannien in die Krise

SJB | Korschenbroich, 10.12.2018. Egal ob Brexit oder nicht. Die EU steht vor dem Niedergang, wenn sie sich nicht rasch und deutlich wandelt.Die britische Premierministerin Theresa May muss ein ziemlich dickes Fell haben. Nach monatelangen, zermürbenden Verhandlungen mit der EU und Streitereien mit den eigenen Parteifreunden, reihenweise Rücktritten aus ihrem Kabinett und einer historischen Abstimmungsniederlage im britischen Parlament dürfte in dieser Woche der nächste Tiefschlag folgen: die Ablehnung der Brexit-Vereinbarung durch das britische Parlament.

weiterlesen »

Manager Magazin: Angst vor Handelskrieg – Dax fällt auf Zweijahrestief

SJB | Korschenbroich, 06.12.2018. Neuer Kursrutsch: Die Festnahme der Finanzchefin des chinesischen Smartphone-Herstellers Huawei belastet die Börsen. Anleger befürchten, dass der Fall die Spanungen zwischen China und den USA weiter anheizt. Der deutsche Leitindex Dax fällt unter 11.000 Punkte."Schöne Bescherung" für den deutschen Aktienmarkt: Der Dax Börsen-Chart zeigen ist am Donnerstag im frühen Handel unter die börsenpsychologisch als Unterstützung geltende Marke von 11.000 Punkten gefallen und hat mit 10.997 Zählern den niedrigsten Stand seit zwei Jahren erreicht. Zuletzt notierte der Leitindex 1,72 Prozent tiefer bei 11.007,32 Punkten.

weiterlesen »

Manager Magazin: Darum fällt der Ölpreis zurzeit wie ein Stein

SJB | Korschenbroich, 15.11.2018. Dieser Umschwung ist wirklich drastisch: Seit seinem Tief Anfang 2016 war der Ölpreis zum Beispiel der US-Sorte WTI schon um mehr als 100 Prozent auf gut 75 Dollar je Barrel gestiegen. Anfang Oktober dieses Jahres setzte jedoch die Wende ein, seither fällt der Preis beinahe wie ein Stein. Das Minus auf aktuell gut 55 Dollar je Barrel (159 Liter) beträgt inzwischen mehr als 25 Prozent. Zuletzt fiel der Ölpreis allein am Dienstag in der Spitze um 7 Prozent. Dies ist der stärkste Verlust innerhalb eines Tages seit mehr als drei Jahren. An zwölf Handelstagen in Folge ging es damit mit dem schwarzen Gold abwärts.

weiterlesen »

Manager Magazin: Warum Italien die EZB in Bedrängnis bringt

SJB | Korschenbroich, 13.11.2018. In den letzten beiden Wochen richtete sich der Fokus der Marktteilnehmer vor allem auf die Midterm-Elections in den USA. Dabei geriet ein ebenfalls hochpolitisches und für die Staaten der Eurozone kurzfristig viel bedeutenderes Thema in den Hintergrund: die Diskussion um den Haushaltsentwurf der italienischen Regierung für die Jahre 2019 bis 2021. Obwohl schon am 4. März, dem Tag der vorgezogenen Neuwahlen des italienischen Parlaments, mit der Lega und der 5-Sterne-Bewegung zwei Europa-kritische Parteien als Sieger feststanden, reagierten die Börsen zunächst kaum. Der Zinsabstand zwischen italienischen Staats- und deutschen Bundesanleihen, die sogenannte Risikoprämie, verharrte bei zehn Jahren Laufzeit stabil bei etwa 1,5 Prozent. 

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.