SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Manager Magazin

Manager Magazin: EZB-Anleihenkäufe sind rechtmäßig

SJB | Korschenbroich, 11.12.2018. Die umstrittenen Anleihenkäufe der Europäischen Zentralbank (EZB) sind nach einem Urteil des obersten EU-Gerichts rechtens. Die EZB verstoße damit nicht gegen das Verbot der Staatsfinanzierung und nicht gegen ihr Mandat, urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Dienstag in Luxemburg (Az: EugH C-493/17). Die Zentralbank hatte zur Bewältigung der Eurokrise mehrere Kaufprogramme für Wertpapiere aufgelegt, die das Ziel haben, Zinsen zu drücken und Geld leichter verfügbar zu machen. Damit sollten die Wirtschaft und die Inflation angekurbelt werden.In diesem Rechtsstreit ging es um ein Teilprogramm namens PSPP zum Erwerb von Wertpapieren des öffentlichen Sektors, das im März 2015 startete.

weiterlesen »

Manager Magazin: Ein harter Brexit stürzt nicht nur Großbritannien in die Krise

SJB | Korschenbroich, 10.12.2018. Egal ob Brexit oder nicht. Die EU steht vor dem Niedergang, wenn sie sich nicht rasch und deutlich wandelt.Die britische Premierministerin Theresa May muss ein ziemlich dickes Fell haben. Nach monatelangen, zermürbenden Verhandlungen mit der EU und Streitereien mit den eigenen Parteifreunden, reihenweise Rücktritten aus ihrem Kabinett und einer historischen Abstimmungsniederlage im britischen Parlament dürfte in dieser Woche der nächste Tiefschlag folgen: die Ablehnung der Brexit-Vereinbarung durch das britische Parlament.

weiterlesen »

Manager Magazin: Angst vor Handelskrieg – Dax fällt auf Zweijahrestief

SJB | Korschenbroich, 06.12.2018. Neuer Kursrutsch: Die Festnahme der Finanzchefin des chinesischen Smartphone-Herstellers Huawei belastet die Börsen. Anleger befürchten, dass der Fall die Spanungen zwischen China und den USA weiter anheizt. Der deutsche Leitindex Dax fällt unter 11.000 Punkte."Schöne Bescherung" für den deutschen Aktienmarkt: Der Dax Börsen-Chart zeigen ist am Donnerstag im frühen Handel unter die börsenpsychologisch als Unterstützung geltende Marke von 11.000 Punkten gefallen und hat mit 10.997 Zählern den niedrigsten Stand seit zwei Jahren erreicht. Zuletzt notierte der Leitindex 1,72 Prozent tiefer bei 11.007,32 Punkten.

weiterlesen »

Manager Magazin: Darum fällt der Ölpreis zurzeit wie ein Stein

SJB | Korschenbroich, 15.11.2018. Dieser Umschwung ist wirklich drastisch: Seit seinem Tief Anfang 2016 war der Ölpreis zum Beispiel der US-Sorte WTI schon um mehr als 100 Prozent auf gut 75 Dollar je Barrel gestiegen. Anfang Oktober dieses Jahres setzte jedoch die Wende ein, seither fällt der Preis beinahe wie ein Stein. Das Minus auf aktuell gut 55 Dollar je Barrel (159 Liter) beträgt inzwischen mehr als 25 Prozent. Zuletzt fiel der Ölpreis allein am Dienstag in der Spitze um 7 Prozent. Dies ist der stärkste Verlust innerhalb eines Tages seit mehr als drei Jahren. An zwölf Handelstagen in Folge ging es damit mit dem schwarzen Gold abwärts.

weiterlesen »

Manager Magazin: Warum Italien die EZB in Bedrängnis bringt

SJB | Korschenbroich, 13.11.2018. In den letzten beiden Wochen richtete sich der Fokus der Marktteilnehmer vor allem auf die Midterm-Elections in den USA. Dabei geriet ein ebenfalls hochpolitisches und für die Staaten der Eurozone kurzfristig viel bedeutenderes Thema in den Hintergrund: die Diskussion um den Haushaltsentwurf der italienischen Regierung für die Jahre 2019 bis 2021. Obwohl schon am 4. März, dem Tag der vorgezogenen Neuwahlen des italienischen Parlaments, mit der Lega und der 5-Sterne-Bewegung zwei Europa-kritische Parteien als Sieger feststanden, reagierten die Börsen zunächst kaum. Der Zinsabstand zwischen italienischen Staats- und deutschen Bundesanleihen, die sogenannte Risikoprämie, verharrte bei zehn Jahren Laufzeit stabil bei etwa 1,5 Prozent. 

weiterlesen »

Manager Magazin: Im P&R-Skandal ermitteln jetzt auch Schweizer Behörden

SJB | Korschenbroich, 09.11.2018. m Anlageskandal um die insolvente Münchener Geldanlagefirma P&R haben jetzt auch Schweizer Staatsanwälte Ermittlungen aufgenommen. Wie die Website Investmentcheck.de meldet, ist die Staatsanwaltschaft in Zug in der Sache aktiv geworden. Die Behörde arbeite eng mit der Staatsanwaltschaft in München zusammen, die ebenfalls in dem Fall ermittelt, heißt es. Während in München der Verdacht des Anlagebetruges im Raum stehe, gehen dem Bericht zufolge die Schweizer Strafverfolger allerdings auch einer möglichen Geldwäsche nach, so Investmentcheck.

weiterlesen »

Manager Magazin: Zentralbanken kaufen so viel Gold wie lange nicht

SJB | Korschenbroich, 02.11.2018. Zuletzt gab es beim Goldpreis angesichts der Turbulenzen am Aktienmarkt zwar ein leichtes Plus. Insgesamt befindet sich das Edelmetall jedoch seit 2011 - mit kurzen Unterbrechungen - im Sinkflug. Die Frage ist, ob und wann Gold wohl ein Comeback erleben wird. Viele Verantwortliche in Zentralbanken jedenfalls glauben offenbar zunehmend an Gold als Kapitalanlage. Seit Monaten vergrößern sie ihre Bestände. Schon im ersten Halbjahr 2018 erwarben Zentralbanken weltweit zusammen netto 193,3 Tonnen Gold. Das waren 8 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres und der höchste Wert für die Notenbanken seit 2015.

weiterlesen »

Manager Magazin: ++ Dax taumelt ++ Zinsangst geht um ++ Absturz auch in Japan und China ++

teaser_logo_manager-magazin_300_200

SJB | Korschenbroich, 11.10.2018. In New York erlebten die Aktienmärkte ihren bisher schlimmsten Tag in diesem Jahr. Besonders hart erwischte es die Technologiewerte. Der tiefe Sturz zieht den Dax am Donnerstag weiter nach unten. Die bange Frage lautet: Ist das der Beginn einer Korrektur? Derweil versucht US-Präsident Trump, politisches Kapital aus dem Kurssturz zu schlagen. Die Angst vor steigenden Zinsen und einer schwächeren Konjunktur hat Anleger am Donnerstag in die Flucht getrieben. Am Tag nach dem größten Kursrutsch seit mehreren Monaten büßte der Dax Börsen-Chart zeigen im frühen Handel zunächst weitere 1,34 Prozent auf 11.555 Punkte ein und fiel auf den niedrigsten Stand seit Februar 2017.

weiterlesen »

Manager Magazin: „Fed muss sich auf nächsten Abschwung vorbereiten“

teaser_logo_manager-magazin_300_200

SJB | Korschenbroich, 04.10.2018. Die US-Notenbank Fed muss sich nach den Worten ihres Führungsmitglieds Charles Evans auf schlechtere Zeiten vorbereiten. "Wir müssen vorausschauend planen", sagte der Chef der Chicago Federal Reserve Bank am Mittwoch auf einer Veranstaltung in London. Seit der Finanzkrise habe sich die Wirtschaft grundlegend geändert. Dadurch müssten die Leitzinsen nicht so hoch sein wie in der Vergangenheit, um einen dämpfenden Konjunktureffekt zu haben.

weiterlesen »

Manager Magazin: Der unschöne, aber wahre Grund für stabile Aktienkurse

teaser_logo_manager-magazin_300_200

SJB | Korschenbroich, 20.08.2018. Die Konjunktur vor der Wende, die Konzerne mit immer schlechteren Ausblicken - aber die Aktienkurse halten sich auf hohem Niveau. Ein Hauptgrund dafür dürfte rund um den Globus der gleiche sein.Der Dax Börsen-Chart zeigen über 12.000 Punkten, der Dow Jones Börsen-Chart zeigen in den USA deutlich jenseits der 25.000 Punkte und der breitere US-Index S&P 500 augenscheinlich wieder unterwegs in Richtung der 2900-Punkte-Marke - an der Börse geht es derzeit zwar turbulent zu, es sieht jedoch so aus, als hätten die Kurse insgesamt eine gewisse Stabilität, aufgrund derer sie größere Rückschläge seit Monaten vermeiden beziehungsweise abfedern können.

weiterlesen »

Manager Magazin: Türkische Lira stürzt zum Dollar und Euro auf Rekordtief

teaser_logo_manager-magazin_300_200

SJB | Korschenbroich, 09.08.2018. Die türkische Landeswährung Lira setzt ihren dramatischen Abwärtstrend fort - und setzt damit auch Präsident Recep Tayyip Erdogan unter Druck. Die türkische Lira hat auch am Donnerstag weiter nachgegeben und fiel zum Dollar und Euro auf neue Rekordtiefstände. Der US-Dollar erreichte einen Höchststand von 5,4487 Lira. Die Lira hat seit Jahresbeginn zu Euro und Dollar mehr als ein Viertel ihres Wertes verloren.Der Besuch einer türkischen Delegation in Washington hat laut Medienberichten keine Lösung des Konfliktes um den in der Türkei festgehaltenen Pastor Andrew Brunsen erreicht.

weiterlesen »

Manager Magazin: Darum ist der Dax auch künftig das richtige Investment

teaser_logo_manager-magazin_300_200

SJB | Korschenbroich, 10.07.2018. Der deutsche Leitindex Dax feierte zu Beginn des Monats sein dreißigjähriges Bestehen. Am 1. Juli 1988 startete das Börsenbarometer bei 1163 Zählern und markierte in diesem Jahr sein Allzeithoch bei 13.596 Zählern. Die vergangenen dreißig Jahre waren an der Börse durch viele Auf und Ab's geprägt, durch große Krisen und große Aufschwungsphasen. Beeinflusst wurde der Dax die letzten 30 Börsenjahre durch eine Vielzahl an Themen wie militärische Konflikte, spektakuläre Übernahmen, die Einführung des Euros, das Platzen der "Dotcom-Blase", die Weltwirtschaftskrise, die geldpolitischen Maßnahmen der Notenbanken und starke konjunkturelle Aufschwünge.

weiterlesen »

Manager Magazin: Dominic Raab soll es richten

teaser_logo_manager-magazin_300_200

SJB | Korschenbroich, 09.07.2018. Nur wenige Stunden nachdem der bisherige britische Brexit-Minister David Davis zurückgetreten ist, hat Premierministerin Theresa May einen Nachfolger gekürt. Künftig soll Dominic Raab die Verhandlungen rund um den Brexit mit verantworten.Davis war zuvor im Streit über den Kurs der Regierung beim EU-Austritt zurückgetreten. Der "neue Trend" der Brexit-Politik und die Taktik mache es unwahrscheinlicher, dass Großbritannien den Binnenmarkt und die Zollunion verlassen werde, begründete Davis den Schritt in seinem Rücktrittsschreiben an May in der Nacht zu Montag.

weiterlesen »

Manager Magazin: Deutschland macht mit Griechenland-Hilfe Milliardengewinn

teaser_logo_manager-magazin_300_200

SJB | Korschenbroich, 21.06.2018. Deutschland gilt als Zahlmeister Europas. An der Rettung Griechenlands hat die Bundesrepublik allerdings ganz gut verdient. Die Grünen fordern Konsequenzen. Die Griechenland-Krise hat Deutschland einen ordentlichen Gewinn beschert. Seit dem Jahr 2010 hat die Bundesrepublik insgesamt rund 2,9 Milliarden Euro an Zinsen erhalten. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor. Der Regierungsantwort zufolge gab es seit 2010 vor allem Gewinne aus Ankäufen griechischer Staatsanleihen im Zuge des "Securities Market Programme" (SMP) der Europäischen Zentralbank (EZB), die bei der Bundesbank anfielen und dem Bundeshaushalt überwiesen wurden.

weiterlesen »

Manager Magazin: Dax behält 12.600 Punkte im Blick

teaser_logo_manager-magazin_300_200

SJB | Korschenbroich, 20.04.2018. Der Dax notiert zum Wochenschluss kaum verändert und hält sich knapp unter der Marke von 12.600 Punkten. Die steigenden Preise für Öl und Nickel schüren Inflationssorgen.Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich nach seiner Erholung seit Ende März kraftlos. Der Dax Börsen-Chart zeigen stieg am Freitagmittag um 0,1 Prozent auf 12 580 Punkte. Zuletzt hatten die Ängste der Anleger vor möglichen Belastungen für die Weltwirtschaft wegen des Zollkonflikts zwischen den USA und China nachgelassen. Zu den Gewinnern im Dax zählten die Aktie der Deutschen Telekom Börsen-Chart zeigen und der Munich Re mit einem Plus von jeweils 1 Prozent.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.