SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

FondsStrategien. Pfefferminzia

Pfefferminzia: Bafin-Chef Hufeld spricht sich gegen Verkaufsverbot für Bestände aus

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 13.04.2018. Sollte man es den Versicherern verbieten, ihre Bestände zu verkaufen? Einige Politiker und Gewerkschafter, darunter Verdi-Chef Bsirske, finden ja. Der oberste Finanzaufseher, Felix Hufeld, ist nicht dieser Ansicht. Frank Bsirske, Chef der Gewerkschaft Verdi, hat sich dafür ausgesprochen, den möglichen Verkauf der Lebensversicherungsbestände der Generali an einen externen Abwickler zu stoppen. Felix Hufeld, Chef der Finanzaufsichtsbehörde Bafin, hält einen Verkaufsstopp dagegen für unnötig. Dafür gebe es keinen Grund, meint Hufeld im Gespräch mit dem „Manager Magazin“. Der Verkauf von Beständen sei kein Verrat am Kunden, sondern eine „legitime unternehmerische Entscheidung“, so der oberste Finanzaufseher. Für die Kunden müsse die Bestandsübertragung auch nicht notwendigerweise schlecht sein – insbesondere dann, wenn der Versicherer nicht allzu stark da stehe.

weiterlesen »

Pfefferminzia: „Würden sie es versemmeln, wäre ihr guter Ruf dahin“

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 03.04.2018. Die Lebensversicherer stünden wegen des Niedrigzinsumfelds derzeit „erheblich unter Druck“, meint Bafin-Chef Felix Hufeld im Gespräch mit der Neuen Osnabrücker Zeitung. Eine „akute Krise“ sieht der oberste Finanzaufseher aber trotzdem nicht gegeben. Das Problem der Lebensversicherer im aktuellen Niedrigzinsumfeld sei vor allem, dass die Kapitalerträge schneller zurückgehen als die hohen Zinsverpflichtungen, die die Gesellschaften aus früheren Jahren noch zu bedienen haben. Das setze die Lebensversicherer „erheblich“ unter Druck, so Felix Hufeld, Präsident der Finanzaufsichtsbehörde Bafin, in einem Gespräch mit der Neuen Osnabrücker Zeitung. Eine akute Krise sieht Hufeld trotzdem nicht. Lebensversicherer und Aufsichtsbehörde arbeiteten seit Jahren sehr hart an Maßnahmen, die die Stabilität der Branche erhöhten.

weiterlesen »

Pfefferminzia: Zu viel Nähe, zu viel Beratung? „Makler sollten zielgruppenorientiert beraten und einen Mehrwert schaffen“

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 26.03.2018. Transparenz, digitales Monitoring, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis oder doch eher eine vertrauensvolle Zusammenarbeit? Anhand unterschiedlicher Zielgruppen hat Sinnökonom Bernd Ankenbrand, Professor an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, untersucht, worauf Kunden im Beratungsgespräch und in der Beziehung zu ihrem Makler wirklich Wert legen.

weiterlesen »

Pfefferminzia: Fonds Finanz verzeichnet Rekordbesuch

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 26.03.2018. Der Maklerpool Fonds Finanz lud zum 12. Mal zur MMM-Messe und mehr Vermittler denn je strömten ins MOC Veranstaltungscenter im Norden Münchens: Über 5.000 Besucher aus der Finanz- und Versicherungsbranche kamen am Dienstag zusammen, um den Vorträgen von Ex-Finanzminister Theo Waigel, Börsenexperte Dirk Müller sowie weiterer Vertriebsprofis zu lauschen – und natürlich auch, um die neuesten Trends zu diskutieren. Hier kommen die schönsten Bilder der Veranstaltung.

weiterlesen »

Pfefferminzia: Amazon, die unterschätzte Bedrohung

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 11.01.2018. Amazon will ein Versicherungsteam am Standort London aufbauen, berichteten deutsche Fachmedien im November 2017. Die Besorgnis im hiesigen Versicherungsmarkt hielt sich allerdings in Grenzen – zu Unrecht, wie Versicherungsexperte Fabrice Gerdes findet. Denn Amazon tickt anders als Google. Welche Folgen, aber auch Potenziale, der Markteintritt des weltgrößten Versandhändlers für die Branche in Deutschland haben könnte, erklärt er in seinem Gastbeitrag. Amazon plant ein Versicherungsteam in London aufzubauen – so what? Obwohl es warnende und besorgte Stimmen gab, konnte man in diversen Artikeln (darunter auch bei Pfefferminzia) Blogbeiträgen, Diskussionsbereichen der Fachmedien sowie in den sozialen Netzwerken auffallend viele Meinungen lesen, die dieser Nachricht wenig Bedeutung für den deutschen Versicherungsmarkt beimessen.

weiterlesen »

Pfefferminzia: „Bei den Abschlussvergütungen wird sich in der kommenden Legislaturperiode einiges ändern“

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 29.09.2017. Die Bundestagswahl 2017 ist vorbei, das Ergebnis steht fest, die Regierungsbildung läuft. Wir wollten von den Versicherern wissen, welche Änderungen sie nun in den Bereichen Altersvorsorge, Krankenversicherung und Marktregulierung erwarten. In unserer Bilderstrecke erfahren Sie mehr. Alexander Erdland, Ex-Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV): „Das Wahlergebnis markiert einen Umbruch in der deutschen Parteienlandschaft. Es ist Weckruf und Ansporn für die deutsche Demokratie zugleich. In schwieriger Zeit braucht Deutschland nun vor allem eine handlungsfähige Regierung. Zügige und konstruktive Koalitionsverhandlungen müssen klare Perspektiven für die Zukunft unseres Landes liefern.

weiterlesen »

Pfefferminzia: Finanzwissen ungenügend: Deutsche wollen Schulfach zum Thema Geld

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 21.09.2017. Geschichte, Kunst – Geldlehre? Drei Viertel der Deutschen wünschen sich, dass der Stundenplan bald in etwa so aussieht. Grund: Viele Bürger kennen sich hierzulande nicht ausreichend mit dem Thema Finanzen aus, wie eine aktuelle Studie zeigt. Dabei müsste das Problem bereits in der Schule angegangen werden, finden die meisten Befragten. 46 Prozent der Deutschen bezeichnen ihre Finanzkenntnisse indes als gut. Zugleich halten 78 Prozent aller Befragten das Thema für eher oder sogar sehr wichtig. Entsprechend wünschen sich 72 Prozent der Menschen im Land ein Schulfach, das sich mit dem Thema Geld befasst. Rund 80 Prozent gaben an, eher wenig (46 Prozent) oder gar nichts (33 Prozent) über Finanzen im Unterricht gelernt zu haben.

weiterlesen »

Pfefferminzia: Schäuble hält Altersgrenze „nicht für alle Zeiten festgemauert“

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 12.09.2017. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich jüngst gegen die Rente mit 70 ausgesprochen. Doch ihr CDU-Parteikollege Wolfgang Schäuble will sich in dieser Frage offenbar nicht so strikt festlegen – er hält nach der Bundestagswahl die Gründung einer Rentenkommission für möglich, die über die Regelaltersgrenze neu nachdenken könne.Wolfgang Schäuble hält in den kommenden Jahren eine Debatte auch über die weitere Anhebung des Renteneintrittsalters nach 2030 für notwendig. Das berichtet die Rheinischen Post auf Basis eines Interviews mit dem Bundesfinanzminister (CDU), das am Freitag erschienen ist.

weiterlesen »

Pfefferminzia: Ökonomen fordern Diskussion über Rente mit 70

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 11.08.2017. Die Lebensarbeitszeit der Bundesbürger wird weiter steigen müssen. Und zwar von 67 auf 70 Jahre bis zum Jahr 2030. Davon sind Ökonomen überzeugt. Nun sei es Aufgabe der Politik, die Menschen hierauf einzustimmen.„Die Politik muss sich endlich ehrlich machen und den Menschen schlicht sagen: Die Lebensarbeitszeit wird weiter steigen müssen.“ Das fordert Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), in einem Interview mit der Rheinischen Post.Konkret schlägt der Wirtschaftswissenschaftler vor, dass pro Jahr zusätzlicher Lebenserwartung eine um acht Monate längere Arbeitszeit her muss, „damit das Rentensystem überhaupt finanzierbar bleibt.

weiterlesen »

Pfefferminzia: Nachfolgeregelung: Makler, hüte dich vor Blendwerk

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 18.07.2017. Kein Mensch ist frei davon: Heimlich oder offen beobachten, vergleichen, bewerten – oder gar abwerten. In der Branche der Versicherungsvermittler ist das nicht anders. So manches Statussymbol muss dazu herhalten, um den schönen Schein über das doch eher trübe Sein zu breiten. Wie sieht aber die Realität bei Vermittlern aus? Wie diese mit der Gefahr, das eigene Lebenswerk zu überschätzen, richtig umgehen, erläutert Unternehmensberater Peter Schmidt in seiner Kolumne. Schaut, wie toll ich bin. Nicht erst seit dem Werbespot eines Geldinstitutes Ende der 1990er Jahre ist der Slogan „Mein Haus, mein Auto, mein Boot“ sprichwörtlich geworden. Er ist ein Klassiker geworden, der fast tagtäglich seine Renaissance findet: Kaum ein Vermittler, der nicht sein PS-starkes Auto gerne bei Facebook oder Instagram postet.

weiterlesen »

Pfefferminzia: Daran erkennen Kunden einen guten Finanzberater

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 06.07.2017. Honorarberater sind nicht per se besser als Provisionsberater, davon ist Honorarberater Andreas Borsch überzeugt. Allein die Art der Vergütung oder der Name der Vertriebsorganisation lasse noch keine Aussage über die Qualität einer Beratung zu. Welche sechs Kriterien einen eher weiterbringen, lesen Sie hier.

weiterlesen »

Pfefferminzia.de: „Verbraucherschützer befürworten Zwei-Klassen-Gesellschaft bei der Beratung“

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 02.06.2017. Die Redaktion des „Versicherungstips“ schießt scharf gegen den Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV). Die Verbraucherschützer würden mit ihrem Votum für ein Provisionsverbot eine Zwei-Klassen-Gesellschaft bei der Beratung hierzulande befürworten und hätten offenbar kein Problem damit, wenn Reiche eine professionelle Beratung bekämen, während Normal- und Geringverdiener nur unverbindliche Empfehlungen erhielten. Hier erfahren Sie mehr dazu. Seit 2013 gibt es in Großbritannien ein Provisionsverbot für die Anlageberatung, unter anderem zu Investmentfonds und Lebensversicherungen. Wie sich das auf den Markt auswirkt, haben das britische Finanzministerium HM Treasury und die Aufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) untersucht und in dem Bericht „Financial Advice Market Review“ (FAMR) zusammengefasst.

weiterlesen »

Pfefferminzia: Verbraucherzentrale drängt auf Provisionsverbot in Deutschland

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 18.05.2017. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat bekräftigt, sich für ein Provisionsverbot in Deutschland einzusetzen. Mit Verweis auf den aktuellen Fortschrittsbericht der britischen Finanzaufsicht erklärte der VZBV, dass ein Provisionsverbot in Großbritannien Wirkung erzielt habe. Hingegen sei die Qualität der Anlageberatung in Deutschland „nachweislich schlecht“. Deshalb brauche es auch in Deutschland „dringend ein Provisionsverbot“.Der aktuelle Fortschrittsbericht zum Financial Advice Market Review (FAMR) der britischen Finanzaufsicht zeige, dass „ein Provisionsverbot wirkt“, erklärt der VZBV.

weiterlesen »

Pfefferminzia.de: Kommt die Wirtschafts-Flaute? Bundesbank warnt vor schwachem Wirtschaftswachstum wegen Überalterung

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 27.04.2017. Deutschland ist Europas größte und erfolgreichste Volkswirtschaft. Aber ob das auch in Zukunft so bleibt? Die Deutsche Bundesbank jedenfalls warnte kürzlich vor einem schwächeren Wirtschaftswachstum aufgrund des demografischen Wandels und der zunehmenden Überalterung. Deutschlands Volkswirtschaft ist die stärkste in ganz Europa – noch jedenfalls. Das könnte sich bald ändern, warnt die Deutsche Bundesbank in ihrem aktuellen Bericht für den Monat April. Laut Bundesbank wird das Wachstum in den Jahren 2021 bis 2025 auf durchschnittlich 0,75 Prozent sinken – zwischen 2011 und 2016 betrug es durchschnittlich 1,25 Prozent.

weiterlesen »

Pfefferminzia.de: Gesundheit, Finanzen, soziale Kontakte: So ticken die „Rentner von morgen“

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 25.04.2017. 26 Prozent der heute 40- bis 55-Jährigen gehen davon aus, im Alter große Probleme zu haben. In mindestens zwei der drei zentralen Lebensbereiche Gesundheit, Finanzen und soziale Kontakte sehen sie pessimistisch in die Zukunft. Nur 18 Prozent der „Rentner von morgen“ blicken optimistisch auf ihr Alter. Das ist das Ergebnis einer Studie des Sinus-Instituts im Auftrag der Initiative „7 Jahre länger leben“. Insgesamt gehen 58 Prozent der Befragten davon aus, in wenigstens einem der zentralen drei Lebensbereiche später Probleme zu haben. „Besorgnis erregend ist aber, dass 26 Prozent in zwei oder sogar drei Gebieten mit großen Schwierigkeiten rechnen“, sagt die Direktorin Sozialforschung am Sinus-Institut, Silke Borgstedt.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.