SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Erfolgreich. Antizyklisch.

FondsStrategien. SJB FondsStrategie. Klassik.

FondsAnalyse: SJB FondsEcho. DNB Nordic Equities Retail A (WKN 987767, ISIN LU0083425479) SJB MiFID-Risikoklasse: 5

teaser_mitarbeiter_VZ_blog_300_200_02

SJB | Korschenbroich, 18.01.2018. Anfang 2018 fällt es Investoren zusehends schwerer, im Zuge der lang anhaltenden globalen Hausse an den Börsen noch aussichtsreiche Aktienmärkte ausfindig zu machen. Auf der Suche nach vergleichsweise attraktiv bewerteten Anlagezielen bieten sich in Europa vor allem die skandinavischen Märkte an, die sich als vergleichsweise kleine, aber sehr offene Volkswirtschaften mit langer und reger Exporttätigkeit etabliert haben. Heute ist Skandinavien die Heimat vieler „Global Player“ – international erfolgreiche Unternehmen wie der Automobilproduzent Volvo, das Pharmaunternehmen Novo Nordisk oder der Windanlagenbauer Vestas haben hier ihren Geschäftssitz. Überdurchschnittlich aktiv sind skandinavische Firmen zudem in den Bereichen Informationstechnologie, Telekommunikation und im Rohstoffsektor. Da auch klassische Industrietitel sowie Nahrungsmittelproduzenten gut vertreten sind, bietet Skandinavien einen breit diversifizierten Aktienmarkt, der in seiner Wertentwicklung den MSCI World hat übertreffen können: Seit 1970 haben die nordischen Aktienmärkte im Schnitt um jährlich 3,6 Prozent stärker zugelegt.

weiterlesen »

Das sind die 10 größten Fondsriesen der Welt

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 18.01.2018. Hierzulande gilt ein Fondsvolumen von 22 Milliarden Euro wie beim Carmignac Patrimoine oder stolze 58 Milliarden, über die sich jüngst der Pimco GIS Income freute, als riesig. Es geht aber noch viel größer. Wir stellen hier, gestützt auf Daten aus dem Analysehaus Morningstar, die weltweit größten Fondsriesen vor. Platz 10: American Funds American Balanced A

weiterlesen »

Multi Asset Fonds: „Drei beunruhigende Anzeichen“

teaser_logo_multi-asset-fonds_300_200

SJB | Korschenbroich, 18.01.2018. Die Kreditaufnahmen der Anleger sind zu hoch, beobachtet James Swanson, Investment-Stratege beim US-Vermögensverwalter MFS Investment Management. Weil Investoren Wertpapierkredite ähnlich nutzen wie Immobilienkredite vor der Finanzkrise, sieht Swanson Gefahr im Verzug.Wenn ich um die Welt reise und Kunden besuche, werde ich oft gefragt, was mir nachts den Schlaf raubt. Die Antwort: der Versuch, den Zeitpunkt der nächsten Rezession zu prognostizieren. Zwar wächst die Weltkonjunktur weiter synchron, aber die eine oder andere Entwicklung hält mich bisweilen wach.

weiterlesen »

Das Investment: „Aktien aus der Eurozone sind nach wie vor ein gutes Investment“

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 17.01.2018. Zu Jahresbeginn 2018 gibt Research-Experte Hans-Jörg Naumer, Leiter globale Kapitalmärkte, in einem aktuellen Kapitalmarktbericht konkrete Anlageempehlungen. Zu Jahresbeginn 2018 fasst Kapitalmarkt-Experte Hans-Jörg Naumer seinen Ausblick auf das ökonomische Umfeld folgendermaßen zusammen: Die Weltwirtschaft setzt ihren Erholungskurs fort – auch wenn es Anzeichen für eine leicht nachlassende Dynamik gibt. Vor diesem Hintergrund gibt der Leiter Kapitalmarkt-Research von Allianz Global Investors Anlegern einige grundlegende Empfehlungen: Staatsanleihen der Industriestaaten seien weiterhin überbewertet, warnt Naumer in einem aktuellen Research-Bericht. Dagegen böten sich mittelfristig inflationsindexierte Anleihen für die Geldanlage an – kombiniert mit einer kleinen Dosis Hartwährungsanleihen aus Schwellenländern.

weiterlesen »

Euro FundResearch: Robeco: „Schluss mit dem Gejammer über die US-Zinsstrukturkurve!“

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 17.01.2018. Befürchtungen, dass eine invertierte Zinsstrukturkurve in den USA eine Rezession ankündigt, sind völlig unangebracht. Warum die abflachende Kurve, die die Renditeunterschiede zwischen Staatsanleihen mit kürzeren und längeren Laufzeiten anzeigt, kein schlechtes Omen ist – und welche Rolle die US-Notenbanker dabei spielen.„Die flachere US-Zinsstrukturkurve hat zu großer Unruhe geführt, da viele Anleger dies als Zeichen für das Ende der Wachstumsphase in den USA deuten“, erklärt Lukas Daalder, Chief Investment Officer bei Robeco Investment Solutions.

weiterlesen »

Das Investment: Fidelity: Investments in Japan: Aufschwung nach fünf Jahren Abenomics

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 17.01.2018. Seit 2012 kämpft Japans Premierminister Shinzo Abe für die wirtschaftliche Erholung des Landes. Auch wenn noch nicht alle Schwierigkeiten aus dem Weg geräumt sind, sieht Jeremy Osborne, Investment Director für japanische Aktien bei Fidelity, große Fortschritte, die auch Aktieninvestoren zugutekommen. Sechs Jahre, sechs Premierminister – mit diesem Machtkarussell war Ende Dezember 2012 in Japan Schluss. Der Liberaldemokrat Shinzo Abe übernahm die Regierung und steht bis heute an der Spitze. Eines seiner wichtigsten Ziele ist es, die Wirtschaft in dem deflationsgeplagten Land wieder in Schwung zu bringen. Drei Pfeile hat Abe hierfür abgeschossen: eine aggressive Geldpolitik, ein massives Konjunkturprogramm und Strukturreformen.

weiterlesen »

Das Investment: Jeder 2. Euro des Geldvermögens wird „zwischengeparkt“

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 16.01.2018. Der „Geldanlagestau“ der deutschen Privatanleger hat sich im vorigen Jahr weiter vergrößert. Denn mit der Rückkehr der Inflation 2017 drehte der Realzins mit -0,8 Prozent stark ins Minus. Für die privaten Haushalte hierzulande bedeutete das Wertverluste ihres Geldvermögens von 38 Milliarden Euro. Nach unseren vorläufigen Berechnungen dürften die Geldvermögen der privaten Haushalte in Deutschland im vergangenen Jahr um rund 300 Milliarden Euro auf 6,1 Billionen Euro gestiegen sein. Mit 5,2 Prozent lag das Wachstum über dem von 2016 (+4,7 Prozent).

weiterlesen »

Xing: Warum der Euro so stark ist

teaser_logo_xing_300_200

SJB | Korschenbroich, 16.01.2018. Der Euro steht so hoch wie seit drei Jahren nicht. Das liegt daran, dass die Europäische Zentralbank vielleicht bald die Zinsen erhöht. Doch der Kurs muss nicht so bleiben. Es gibt viele Erklärungen, sicher ist vor allem: Der Euro ist so viel wert wie seit drei Jahren nicht. Am Freitag kletterte der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung auf bis zu 1,2173 Dollar. Auf einem solchen Niveau lagen die Notierungen zuletzt Ende 2014. Als Grund für den jüngsten Kursschub gelten im Handel vor allem Spekulationen, die Europäische Zentralbank (EZB) könnte ihre lockere Geldpolitik vielleicht doch früher als erwartet beenden und die Leitzinsen im Euroraum erhöhen, wie es die amerikanische Notenbank schon seit Ende 2015 tut.

weiterlesen »

Das Investment: Solide Wirtschaftsprognosen für Brasilien und China

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 16.01.2018. Am Beispiel von Brasilien und China ist ersichtlich, dass solide Marktprognosen in Schwellenländern nicht bloß auf vorteilhaften Wirtschafts- und Finanzentwicklungen basieren. In beiden Ländern begünstigt der politische Reformwille die derzeitigen wirtschaftlichen Entwicklungen und ermöglicht positive Prognosen für 2018. Brasilien: Politische Impulse stützen konjunkturabhängige Branchen „In Brasilien erleben wir nach einer fast zwei Jahre anhaltenden Rezession einen wirtschaftlichen Aufschwung des Landes“, sagt Didier Rabattu, Head of Equities bei Lombard Odier Investment Managers.

weiterlesen »

Das Investment: Abgeltungssteuer soll fallen – allerdings nur bei Zinserträgen

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 15.01.2018. Die Forderung wurde seit Längerem parteiübergreifend gestellt: Kapitalerträge sollen nicht mehr per Abgeltungssteuer, sondern mit dem persönlichen Einkommensteuersatz besteuert werden. Das Abschlusspapier der Sondierungsgespräche für eine möglichen großen Koalition enthält jetzt einen entsprechenden Plan - allerdings nur für Zinserträge. Das Thema Abgeltungssteuer schaffte es in den vergangenen Jahren immer mal wieder auf die politischen Agenda: Die Abgeltungssteuer – also 25 Prozent Kapitalertragssteuer plus Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer – solle abgeschafft werden, forderten Politiker parteiübergreifend.

weiterlesen »

Focus Online: China schränkt Bitcoin ein – wegen eines Problems, das auch Deutschland droht

teaser_logo_focus-online_300_200

SJB | Korschenbroich, 15.01.2018. Chinesische Behörden haben ihre regionalen Behörden angewiesen, einen geordneten Ausstieg aus dem sogenannten Bitcoin-Mining zu organisieren. Begründung: Der wegen der Kryptowährung stark ansteigende Stromverbrauch. Die chinesische Behörden geht gegen den extremen Stromverbrauch der Bitcoin-Miner im Land vor. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter kursiert zur Zeit ein Papier, welches die chinesische Regulierungsbehörde an lokale Zweigstellen herausgegeben hat. Laut dem US-Wirtschaftsportal "Quartz" fordert die Behörde die Erstellung eines Plans für einen "geordneten Ausstieg" aus dem Bitcoin-Mining. Unter anderem will die Regierung den Mining-Farmen den Zugang zu günstigem Kohlestrom erschweren, heißt es.

weiterlesen »

Das Investment: Xetra-Gold erreicht Rekordbestand

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 15.01.2018. Gutes Jahr für das goldunterfütterte Zertifikat aus dem Hause der Deutschen Börse. Der hinterlegte Bestand ist in einem Jahr um fast 50 Prozent gewachsen. Xetra-Gold ist so schwer, wie es bislang noch nie war. So erreichte der hinterlegte Bestand Ende 2017 den Rekordwert von 175 Tonnen. Zum Jahresende 2016 lag der Wert noch bei 117,59 Tonnen, meldet Deutsche Börse Commodities, eine Tochter der Deutschen Börse. Damit liegt der Zuwachs 2017 bei fast 50 Prozent. Das in Xetra-Gold verwaltete Vermögen belaufe sich auf 6,1 Milliarden Euro, heißt es weiter. Deutsche Börse Commodities gab Xetra-Gold 2007 heraus.

weiterlesen »

CashOnline: Goldsektor: Wird das Jahr 2018 ein Klassiker?

cash-online_300_200

SJB | Korschenbroich, 12.01.2018. War 2017 noch ein Jahr der Konsolidierung mit Reformen und moderatem Wachstum, ist das wirtschaftliche Umfeld für Gold derzeit sehr unterstützend. Daher erwarten die Kapitalmanager von Bakersteel positive Entwicklungen am Markt für Gold und Goldaktien.Im Zuge einer Erholung des Sektors sei der Goldpreis 2017 in US-Dollar um 13,1 Prozent gestiegen, aufgrund des starken Euros jedoch um 0,8 Prozent in Euro gefallen, während Goldaktien im Jahresverlauf plus 11,8 Prozent in US-Dollar rentiert haben und um 1,9 Prozent in Euro gefallen seien.

weiterlesen »

Euro FundResearch: Geldanlage: Bankberatung oft mangelhaft

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 12.01.2018. Die großen deutschen Filialbanken haben ihre Beratungsqualität verbessert. Die Postbank fällt ab. Und selbst bei Testsieger Commerzbank gibt es Verbesserungsbedarf. Bei der Anlageberatung ihrer Kunden leisten die großen bundesweit aktiven Filialbanken meist überzeugende Dienste. Sowohl bei der Bedarfsanalyse ihrer Kunden als auch im Bereich der Lösungskompetenz schnitten die Finanzhäuser laut einer Studie des S.W.I. Instituts im Durchschnitt mit einer guten Bewertung ab. Am besten aufgestellt präsentiert sich die Commerzbank. Die Deutsche Bank belegt Rang zwei, gefolgt von der HypoVereinsbank. Abgeschlagen auf den letzten Rang steht die Santander Bank.

weiterlesen »

Das Investment: Wie sich Anleger für die richtige Anteilsklasse entscheiden

sjb_werbung_das_investment_300_200

SJB | Korschenbroich, 12.01.2018. Für die meisten Investmentfonds gibt es verschiedene Anteilsklassen. Wobei sich dann die Frage stellt: Sollen sie laufende Erträge ausschütten oder lieber wiederanlegen? Gerd Kommer und Alexander Weis von Gerd Kommer Invest helfen bei der Qual der Wahl und erklären Vor- und Nachteile. Da es von vielen Investmentfonds – seien es aktiv gemanagte Fonds oder ETFs – sowohl eine ausschüttende als auch eine thesaurierende Variante gibt, steht ein Anleger grundsätzlich vor der Frage, welche der beiden Fondsvarianten er wählen soll. Bei ausschüttenden Fonds (nachfolgend der Einfachheit halber "A-Fonds" genannt) werden die Zins- oder Dividendenzahlungen der Wertpapiere im Fonds nach Abzug der Steuern an die Anleger ausgeschüttet.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.