SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Erfolgreich. Antizyklisch.

FondsStrategien. SJB Klassik. Aktuell.

Handelsblatt: Umstrittenes Konzept: Diese Börsen-Strategie steckt hinter den Trump-Tweets

SJB | Korschenbroich, 18.09.2019. Wer glaubt, dass ein wütender Donald Trump einfach Tweets nach Lust und Laune verschickt, der irrt. Offenbar sind für ihn zwei Dinge an der Börse wichtig. Gewinnerwartungen von Unternehmen und Konjunkturdaten bestimmen die Entwicklung an den Börsen. Dieser Grundsatz galt einmal. Wer die Börsenentwicklung in den vergangenen Jahren verfolgt hat, könnte nämlich zu einem anderen Schluss kommen.

weiterlesen »

FondsProfessionell: Fidelity International trimmt Fonds-Palette auf Nachhaltigkeit

teaser_logo_fondsonline-professionell_300_200

SJB | Korschenbroich, 17.09.2019. Der Asset Manager macht mit seinen Nachhaltigkeitsplänen ernst und bringt eine ESG-Fondsfamilie auf den Markt. Vier der fünf Portfolios existierten bereits zuvor, wurden aber komplett überarbeitet. Fidelity International startet eine Nachhaltigkeitsfonds-Familie, die drei Aktien- und zwei Rentenfonds umfasst. Alle Portfolios verfolgen eine ESG-Strategie, das heißt, sie berücksichtigen Umwelt- und Sozialkriterien ebenso wie Aspekte einer guten Unternehmensführung, schreibt die Gesellschaft.

weiterlesen »

Die Welt: „Made in Germany“ in der China-Falle

SJB | Korschenbroich, 13.09.2019. Deutschlands Unternehmen sind inzwischen so abhängig von China, dass sie keinen Konflikt wagen. Doch das sollten sie tun, fordern Ökonomen. Denn es steht mehr auf dem Spiel als nur die Unternehmensgewinne. Die Bundeskanzlerin kuscht. Zu den Protesten in Hongkong äußert sie sich nicht, denn sie will die Handelsbeziehungen zu dem Land nicht aufs Spiel setzen. Und auch von deutschen Unternehmensführern, die sich sonst durchaus mal politisch äußern, ist nur eisernes Schweigen zu vernehmen. Das hat einen guten Grund. Denn die Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft von China ist enorm, und vor allem wächst sie immer weiter, selbst jetzt noch, bei einer lahmenden Konjunktur.

weiterlesen »

FondsProfessionell: Nach knapp drei Jahren: Henning Gebhardt verlässt Berenberg

teaser_logo_fondsonline-professionell_300_200

SJB | Korschenbroich, 10.09.2019. Damit hat wohl niemand gerechnet: Nach nur etwas mehr als zweieinhalb Jahren bei der Hamburger Privatbank verlässt der ehemalige DWS-Topmanager und Chef der Vermögensverwaltungssparte seinen aktuellen Arbeitgeber mit unbekanntem Ziel. Henning Gebhardt will nicht mehr: Der bisherige Leiter des Zentralbereichs Wealth and Asset Management von Berenberg und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung habe sich entschlossen, Deutschlands älteste Privatbank zu verlassen, um sich "neuen beruflichen Herausforderungen" zuzuwenden, schreibt das Institut in einer Pressemitteilung.

weiterlesen »

FondsProfessionell: Megafusion: BNP Paribas AM macht alle Luxemburger Fonds nachhaltig

teaser_logo_fondsonline-professionell_300_200

SJB | Korschenbroich, 04.09.2019. Viele Fondsgesellschaften sprechen über Nachhaltigkeit oder "ESG"-Aspekte beim Management ihrer Produkte. BNP Paribas Asset Management macht Ernst und stellt im Rahmen einer Großfusion die Verwaltung der kompletten Luxemburger Fondspalette bis Jahresende auf entsprechende Kriterien um. BNP Paribas Asset Management (AM) baut derzeit sein Luxemburger Fondssortiment um und fusioniert die beiden Umbrellafonds "Parvest (1)" und "BNP Paribas L1" sowie einige weitere kleinere Mantel-Portfolios zum neuen "BNP Paribas Fund". Zugleich sollen alle Teilportfolios des neuen SICAV und damit alle in Europa zugelassenen Retailprodukte der Gesellschaft künftig nach nachhaltigen Kriterien gemanagt werden, wie der Vermögensverwalter schon im Frühjahr ankündigte.

weiterlesen »

Handelsblatt: Umstrittenes Konzept: Ex-Notenbanker sprechen sich für Helikoptergeld aus

SJB | Korschenbroich, 30.08.2019. Vier namhafte Ökonomen des Vermögensverwalters Blackrock bringen ein umstrittenes Konzept ins Gespräch: Geld drucken und es direkt an die Bürger überweisen. Das Konzept klingt verrückt und ist hoch umstritten: Helikopter-Geld. Zuerst wurde es vom früheren US-Notenbankchef Ben Bernanke formuliert, allerdings nicht für die USA, sondern als Ratschlag an die Kollegen in Japan, das von einer Deflation geplagt wurde. Jetzt bringen vier prominente Ex-Notenbanker es wieder ins Gespräch: Stanley Fischer, Ex-Vizechef der US-Notenbank (Fed), Jean Boivin, Ex-Vize der Bank of Canada, Philipp Hildebrand, Ex-Chef der Schweizer Notenbank und Elga Bartsch.

weiterlesen »

FondsProfessionell: J O Hambro: Die Growth-Blase ist noch größer als die Dotcom-Bubble

teaser_logo_fondsonline-professionell_300_200

SJB | Korschenbroich, 29.08.2019. An der Börse hat sich eine Growth-Blase gebildet, die die Ausmaße der Dotcom-Blase noch übersteigt, mahnen die Anlageprofis von J O Hambro. Value-Titel dagegen sind derzeit extrem günstig bewertet. Wachstumswerte sind an der Börse beliebt wie nie. Investoren sollten aber vorsichtig sein: Der Markt könnte bereits zu heiß gelaufen sein. "An den europäischen Aktienmärkten hat sich eine Growth-Blase gebildet, die das Ausmaß der Dotcom-Blase von 1999 noch übersteigt", sind James Lowen und Clive Beagles überzeugt, die bei J O Hambro den JOHCM UK Equity Income Fund managen.

weiterlesen »

FondsProfessionell: So verwirrend ist der Ex-Post-Kostenausweis

teaser_logo_fondsonline-professionell_300_200

SJB | Korschenbroich, 21.08.2019. Angeblich lagen die Gesamtkosten des Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen zuletzt bei 2,73 Prozent. Tatsächlich waren es aber nur 1,49 Prozent. Das Beispiel zeigt mustergültig, welche Schwächen der neue Mifid-II-Kostenbericht hat. Da staunt der Anleger: Sein Investment in den Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen T kostete ihn im vergangenen Jahr offenbar stolze 2,73 Prozent. So steht es jedenfalls im Ex-post-Kostenausweis, den seine Bank ihm kürzlich gesendet hat. Das klingt nach einem echten Ärgernis – insbesondere vor dem Hintergrund, dass der Bestseller von Starfondsmanager Frank Fischer das Jahr 2018 mit einem herben Verlust von 12,9 Prozent abschloss.

weiterlesen »

Focus Online: Hart wie die D-Mark? EZB macht Euro immer mehr zur Weichwährung

SJB | Korschenbroich, 20.08.2019. Bei der Einführung des Euro Anfang 1999 war den Deutschen versprochen worden, er werde so hart sein wie die D-Mark. Allerdings ist genau das Gegenteil der Fall, was ausschließlich an der EZB liegt. Mit immer mehr Strafzinsen und dem Start eines neuen QE-Gelddruckprogramms dürfte sie ihn noch viel tiefer in den Keller treiben und damit die Kaufkraft weiter schmälern. Der Frust der Sparer in Deutschland wird immer größer. Die Zinsen für zehnjährige Bundesanleihen sind auf das Rekordtief von unter minus 0,7 Prozent gesunken. Damit werden die Sparer immer stärker enteignet, zumal die Zinsenin den nächsten Monaten und Jahren auf immer neue Tiefstwerte abrutschen dürften.

weiterlesen »

Focus Online: Kräftiger Schub in Richtung Rente

SJB | Korschenbroich, 19.08.2019. Wer früh aussteigen will, braucht ein Vermögen. Die Höhe der nötigen Summe allerdings variiert stark Die Berechnung des VermögensZentrums liefert drei wesentliche Erkenntnisse. Fakt 1: je mehr man anspart, desto früher der Ruhestand. Ein heute 30-Jähriger (50000 Euro Einkommen), der 250000 Euro besitzt, kann mit 60 Jahren und 2 Monaten aufhören – bei 150000 Euro sind es 62 Jahre und 11 Monate. Fakt 2: je höher das Einkommen, desto später die Frührente. Ein 40-Jähriger (80000 Euro) schafft den vorgezogenen Ruhestand mit 60 Jahren und einem Monat (Vermögen 350000).

weiterlesen »

Manager Magazin: Dax klar im Plus, Bankenwerte gefragt

SJB | Korschenbroich, 19.08.2019. Erholung nach dem Kursrutsch: Der Dax legt am Montag wieder zu und klettert zeitweise bis auf 11.700 Punkte. Gefragt sínd die Aktien von Deutscher Bank, Wirecard und BASF. Auch in Asien und an der Wall Street stehen die Zeichen auf Erholung.Gewinne zum Wochenauftakt: Der deutsche Aktienmarkt dürfte am Montag seine Erholung vom Freitag fortsetzen. Der deutsche Leitindex Dax Börsen-Chart zeigenverzeichnete im frühen Handel ein Plus von 0,9 Prozent auf 11.680 Punkte. Der EuroStoxx 50 Börsen-Chart zeigen als Leitindex der Eurozone legte ebenfalls zu. Zu den größten Gewinnern im Dax gehörten im frühen Handel die Aktien von Deutsche Bank Börsen-Chart zeigen, Wirecard Börsen-Chart zeigen und BASF Börsen-Chart zeigen, die jeweils rund 3 Prozent zulegten.

weiterlesen »

ntv: Trump sieht baldiges Ende des Zoll-Zoffs

Der Handelskrieg belastet die Konjunktur der USA und Chinas immer stärker. Die chinesische Regierung droht mit Gegenmaßnahmen auf die Drohungen der USA zu reagieren. Dennoch stellt US-Präsident Donald Trump nun ein baldiges Ende des Streits in Aussicht.US-Präsident Donald Trump geht nach eigenen Angaben von einer baldigen Beilegung des Handelskonflikts mit China aus. "Ich denke, dass wir eine sehr gute Diskussion mit China führen. Sie wollen sehr gerne einen Deal machen", sagte Trump und ergänzte: "Ich denke, je länger das geht, umso stärker werden wir. (...) Ich habe das Gefühl, dass das ziemlich kurz laufen wird."

weiterlesen »

Private Banking: Anleger schichten in aktiv verwaltete Aktienfonds um

SJB | Korschenbroich, 16.08.2019. Die deutsche Fondsbranche hat im ersten Halbjahr weitere Mittelzuflüsse verbucht. Der Großteil der neu angelegten Gelder floss in offene Spezialfonds. Auch aktiv verwaltete Aktienfonds waren gefragt. Anleger haben der deutschen Fondswirtschaft im ersten Halbjahr unter dem Strich 41,9 Milliarden Euro neu anvertraut. Das ist ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Damals flossen den Fondsgesellschaften 40,6 Milliarden Euro zu. Wie die aktuelle Statistik des Fondsverbands BVI zeigt, entfällt der Großteil der in diesem Jahr neu angelegten Gelder (38,3 Milliarden Euro) auf offene Spezialfonds, wie sie von institutionellen Anlegern genutzt werden. In offene Publikumsfonds flossen 1,8 Milliarden Euro. Geschlossene Fonds verbuchten unter dem Strich einen Zufluss von 1,7 Milliarden Euro.

weiterlesen »

Cash Online: So geht es mit dem Goldpreis weite

SJB | Korschenbroich, 15.08.2019. Der Goldpreis hat ein Sechsjahreshoch erreicht. Angesichts dessen fragen sich viele Anleger, ob das Edelmetall weiter im Aufwind ist oder am Höhepunkt steht. „Unserer Einschätzung nach wird der Goldpreis noch weiter klettern, etwa bis zu der Marke von 1.550 bis 1.600 US-Dollar pro Feinunze“. Kommentar von Michael Blümke, Portfolio Manager bei Ethenea. Voraussetzung für diese Entwicklung sei allerdings, dass die Renditen für US-Treasuries weiter sinken, Gold-ETFs weiterhin Zuflüsse verzeichnen und der US-Dollar stabil bleibt.

weiterlesen »

Focus Online: Deutschland gleitet in Rezession – Tatenlose Merkel riskiert schwere Wirtschaftskrise

SJB | Korschenbroich, 15.08.2019. Die Rezession, die den Deutschen ins Haus steht, ist die am besten zu prognostizierende der Nachkriegsgeschichte. Die Wirtschaft stürzt nicht ab, sondern gleitet sanft nach unten. Der Wohlstand wird nicht verschwinden, nur schrumpfen. Auf dem Armaturenbrett der Volkswirtschaft haben die Tachonadeln der wichtigsten Antriebsaggregate in den roten Bereich gedreht. Nach zehn Jahren Aufschwungschrumpfte die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal um 0,1 Prozent. Alle Frühindikatoren deuten darauf hin, dass sich die Schrumpfung im dritten Quartal beschleunigt. Im Juni sanken die Exportwerteder deutschen Wirtschaft um acht Prozent.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.