SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

FondsVerwaltungsStrategie. Medaillen. Erfolgreich

FondsStrategien. SJB Stars. Aktuell.

Xing: Schulden-Streit: EU-Kommission lehnt Italiens Haushalt ab

SJB | Korschenbroich, 18.10.2018. Der Streit zwischen der EU-Kommission und Italiens populistischer Regierung geht in die nächste Runde. Die Brüsseler Behörde werde den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr nach jetzigem Stand zurückweisen müssen, sagte EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) dem SPIEGEL. "Es hat sich die Vermutung bestätigt, dass Italiens Haushaltsentwurf für 2019 mit den Verpflichtungen, die in der EU bestehen, so nicht vereinbar ist", sagte Oettinger. Wirtschafts- und Finanzkommissar Pierre Moscovici soll diese Woche Gespräche in Rom führen. Im Falle einer Ablehnung muss die Kommission innerhalb von zwei Wochen ein formelles Schreiben mit ihrer Einschätzung an Italiens Regierung schicken. Diese hatte den Haushaltsentwurf in der Nacht zum Dienstag in letzter Minute eingereicht.

weiterlesen »

Multi Asset Fonds: „Steigender Goldpreis wenn Korrektur der Aktienmärkte anhält

SJB | Korschenbroich, 18.10.2018. Gold fehlt als Anlageklasse in den meisten Portfolios. Kein Wunder, schließlich ist der Preis des Edelmetalls seit 2011 um 35 Prozent gesunken. Georges Lequime, Senior Partner der Earth Resource Investment Group, spricht im Interview über Faktoren, die für einen steigenden Goldpreis nötig sind. multiasset.com: Was spricht aktuell für Investitionen in Edelmetalle? Georges Lequime: Die Preise für Edelmetalle sind unter Druck, seit die USA Ende 2011 die Bereitschaft gezeigt haben, die Geldpolitik zu straffen. Sowohl die Ankündigung dazu als auch die sechs darauf folgenden Zinsschritte haben zu einer anhaltenden Rallye sowohl in den US-Dollar als auch in US-Aktien, Anleihen und Immobilien geführt.

weiterlesen »

Citywire: Gericht entzieht BaFin Zuständigkeit für Krypto-Währungen

SJB | Korschenbroich, 18.10.2018. Das Berliner Oberlandesgericht (OLG) hat einen Bitcoin-Händler freigesprochen und damit geurteilt, dass der Handel mit Krypto-Währungen in Deutschland nicht erlaubnispflichtig ist. Der Richterspruch bietet eine Antwort auf die langjährige Frage, welche rechtliche Natur Krypto-Assets wie etwa Bitcoin haben. Bei dem zugrunde liegenden Fall hatte ein damals 16-Jähriger im Jahr 2013 ohne Erlaubnis der BaFin eine Bitcoin-Börse aufgebaut. Anschließend war er wegen des Verstoßes gegen das Kreditwesengesetz zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

weiterlesen »

Xing: Federal Reserve steht vor heikler Aufgabe

SJB | Korschenbroich, 18.10.2018. Die amerikanische Zentralbank hält an der Erhöhung des Leitzinses in graduellen Schritten fest. Wie lange noch, ist aber unklar – auch für sie selbst.Das Federal Reserve gerät in unbekanntes Fahrwasser. Noch befindet sich der Leitzins zwar unter der neutralen Rate, wo er das Wachstum der US-Wirtschaft weder antreibt noch bremst. Für die Währungshüter ist aber unklar, wo genau sich der neutrale Zins befindet. Zudem herrscht Uneinigkeit darüber, ob beim Erreichen dieses Niveaus der Leitzins weiter erhöht werden soll oder nicht.

weiterlesen »

Capitalinside: Trotz Sanktionen: China kann nicht gestoppt werden

SJB | Korschenbroich, 17.10.2018. Im aktuellen Jahr befindet sich Chinas Wirtschaftsleistung bei mehr als 14.000 Milliarden US-Dollar. Blickt man auf die Nettoexporte, die von China in die USA gehen, so liegt man bei rund 320 Milliarden US-Dollar. Derartige Zahlen zeigen, dass die Strafzölle, die von Seiten der USA verhängt wurden, mit Sicherheit keinen nachhaltigen Einfluss auf Chinas Wirtschaftsentwicklung haben werden. Seit Anfang Juni ist der MSCI China, der chinesische Aktienmarkt, um 20 Prozent gefallen. Der Grund für den Absturz? Der Handelskonflikt zwischen China und den Vereinigten Staaten von Amerika. Betrachtet man den Absturz aus fundamentaler Sicht, so kann jedoch keinesfalls von einer gerechtfertigten Reaktion des Markts gesprochen werden - die negativen Folgen wurden nämlich extrem überschätzt.

weiterlesen »

Xing: Gefährlicher Oktober – Kommt jetzt der Crash?

SJB | Korschenbroich, 17.10.2018. "Oktober. Dies ist einer der besonders gefährlichen Monate, um am Aktienmarkt zu spekulieren. Die anderen sind Juli, Januar, September, April, November, Mai, März, Juni, Dezember, August, und Februar." Trotz dieser Erkenntnis von Mark Twain dürften nicht wenige Anleger froh sein, wenn der Oktober, traditionell der Monat mit der höchsten Volatilität an den Börsen, in zwei Wochen vorbei ist. Könnte ich Crashs vorhersagen, würde ich nicht diese Kolumne schreiben, sondern stattdessen in einem warmen Steuerparadies von meinen Spekulationsgewinnen leben. Es gehört neben der richtigen Analyse immer auch ein Quäntchen Glück dazu, nicht nur den Kurseinbruch richtig vorherzusagen, sondern auch noch den genauen Zeitpunkt.

weiterlesen »

Wirtschaftswoche: Saudi-Arabiens Börse unter Druck, Ölpreis steigt

SJB | Korschenbroich, 16.10.2018. Der Fall des verschwundenen Journalisten Dschamal Chaschukdschi belastet jetzt auch die Wirtschaft: Am Sonntagabend verzeichnete die Börse in Riad herbe Verluste – und Öl wird teurer.Nach Einschätzung von Marktbeobachtern hat der Streit zwischen den USA und dem führenden Opec-Land Saudi-Arabien um die mutmaßliche Ermordung des Journalisten Dschamal Chaschukdschi den Ölpreis am Morgen in die Höhe getrieben. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent (Lieferung im Dezember) kostete zuletzt 81,18 US-Dollar. Das waren 75 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung stieg um 52 Cent auf 71,86 Dollar. Steigende Ölpreise wirken in den Industrieländern wie eine Konjunkturbremse.

weiterlesen »

Focus Online: Ex-Chef des Norwegischen Staatsfonds zur Rente: „Da hilft eigentlich nur noch beten“

SJB | Korschenbroich, 16.10.2018. John Greenwood rettete einst den Hongkong-Dollar. Elroy Dimson machte den norwegischen Staatsfonds zum größten der Welt. Was Anleger von den beiden Engländern lernen können.FOCUS-MONEY: Vor Kurzem hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) errechnet, dass jedem zweiten 55- bis 64-jährigen Deutschen monatlich 700 Euro an Rente fehlen, um später den Lebensstandard halten zu können. Was bleibt diesen Menschen noch?

weiterlesen »

Citywire : Greiff holt Portfoliomanager von W&W AM für neuen Fonds

SJB | Korschenbroich, 15.10.2018. Die Freiburger Fonds-Boutique Greiff capital management AG hat Marc Schnieder als Portfoliomanager eingestellt. Er hat das Team seit dem 1. Oktober 2018 verstärkt. Das hat Citywire Deutschland in Erfahrung gebracht. Schnieder wechselt als Senior Portfoliomanager von W&W Asset Management, dem Asset Manager von Wüstenrot und Württembergische. Zuvor betreute er gehobene Privatkunden bei einer Stuttgarter Vermögensverwaltung und übte eine Managementfunktion bei der DZ BANK AG aus

weiterlesen »

Multi Asset Fonds: „Europa macht uns nervös“

SJB | Korschenbroich, 15.10.2018. Den USA sollten die Probleme der Welt nichts anhaben können, meinen Talib Sheikh, Fondsmanager des Jupiter Flexible Income Fonds, und Andrej Brodniks, Head of Continental Europe. Auch Anleger könnten sich vor den Fährnissen des Marktes schützen. multiasset.com: Herr Sheik, zum Antritt Ihres neuen Jobs als Fondsmanager bei Jupiter sorgt die neue Volatilität an den Märkten für Unsicherheit bei den Anlegern. Wie gehen Sie mit der aktuellen Lage an den Märkten um? Talib Sheikh: Für uns bleibt die Schlüsselfrage, ob es für die USA so weitergeht wie bisher. Vor allem, wenn die Volkswirtschaften der Entwicklungs- und Industrieländer überall um sie herum bestenfalls mit einem schwachen Wachstum oder im schlimmsten Fall mit einer Rezession und sogar Finanzkrise zu kämpfen haben.

weiterlesen »

Private Banking: Oddo BHF holt früheren Bundesverkehrsminister an Bord

SJB | Korschenbroich, 15.10.2018. Die Bank Oddo BHF holt Matthias Wissmann an Bord. Der frühere Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) soll für das deutsch-französische Institut seine Kontakte zu deutschen mittelständischen Familienunternehmern einbringen. Matthias Wissmann wird ab sofort als Senior-Berater für die Bank Oddo BHF tätig, berichtet das Handelsblatt (bezahlpflichtig). Bis Ende Februar 2018 stand er an der Spitze des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Nun soll der frühere Bundesminister das deutsch-französische Institut mit seinen Verbindungen zu deutschen mittelständischen Familienunternehmern weiterbringen, heißt es.

weiterlesen »

Xing: Banken fordern Ende der EZB-Negativzinsen

Am Rande der Jahrestagung von Weltbank und Internationalem Währungsfonds geht die Debatte um die Negativzins-Politik der Europäischen Zentralbank weiter. Deutsche Privatbanken wünschen sich von Mario Draghi einen raschen Kurswechsel. Doch der winkt ab.Der Bundesverband deutscher Banken hat die Europäische Zentralbank zu einem Ende der Negativzinsen aufgefordert. "Die lange Phase der Negativzinsen macht echte Probleme", sagte Bankenverbandspräsident Hans-Walter Peters am Rande der Jahrestagung von Weltbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) auf der indonesischen Insel Bali.

weiterlesen »

Handelsblatt: Draghi mahnt Haushaltspuffer an und wendet sich indirekt an die italienische Regierung

SJB | Korschenbroich, 12.10.2018. Die höhere Verschuldung Italiens hat einen Streit in Europa ausgelöst. Der EZB-Chef erklärt, dass die Euro-Länder Rücklagen bilden sollten. FrankfurtInmitten des Streits um die italienischen Haushaltspläne hat EZB-Chef Mario Draghi die Euro-Länder zur Einhaltung der Fiskalregeln aufgefordert. Der anhaltende Aufschwung im Währungsraum sollte auch dafür genutzt werden, um wieder Haushaltspuffer aufzubauen, erklärte Draghi am Freitag in einer Mitteilung anlässlich der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank in Bali. „Dies ist vor allem in Ländern wichtig, in denen die Staatsschulden hoch sind.

weiterlesen »

Börse Online: Prof. Max Otte: Weshalb die Kursrückgänge positiv sind

SJB | Korschenbroich, 12.10.2018. Der aktuelle Kursrutsch an den Börsen schlägt weltweit vielen Investoren auf den Magen. Bei Prof. Max Otte löst die Entwicklung hingegen Freude aus. Otte über die Gründe, den Herdentrieb von Analysten und den Charme von Liquidität im Depot. Von Thomas Schmidtutz Herr Prof. Otte, nach einem schwarzen Mittwoch setzen die Börsen ihre Talfahrt auch am Donnerstag fort. Ist die jüngste Hausse Geschichte? Ich als Value Investor sehe das positiv. Kursrückgänge sind langfristig immer eine schöne Sache. So werden gute Unternehmen wieder günstiger. Ich kaufe schließlich keine Indizes, sondern Einzelaktien. Deshalb interessiert es mich eher weniger, ob der Dax zwei Prozent oder fünf Prozent verliert.

weiterlesen »

Xing: Lagarde kritisiert Trump für Notenbank-Schelte

SJB | Korschenbroich, 12.10.2018. IWF-Chefin Lagarde hat der Wirtschaftspolitik von US-Präsident Trump eine deutliche Abfuhr erteilt. Auch für die italienische Regierung gab es bei der Tagung von IWF und Weltbank kritische Worte. IWF-Chefin Christine Lagarde ist in wesentlichen wirtschaftspolitischen Fragen auf Distanz zu US-Präsident Donald Trump gegangen. Das internationale System des weltweiten Handels dürfe nicht zerstört werden, sagte Lagarde zur Eröffnung der Jahrestagung von Internationalem Währungsfonds (IWF) und Weltbank in Nusa Dua (Indonesien). Ihre Forderung: "Repariert es, aber zerstört es nicht." Die Regeln des Welthandels hätten allen Nationen Nutzen gebracht.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.