SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

FondsStrategie. Surplus. Antizyklisch.

FondsStrategien. SJB Surplus. Aktuell.

Focus Online: 250.000 Euro pro Jahr: So teuer könnte die neue Grundsteuer für Sie werden

teaser_logo_focus-online_300_200

SJB | Korschenbroich, 19.01.2018. Das Bundesverfassungsgericht prüft eine Reform der Grundsteuer. Der Ausgang des Prozesses könnte nahezu jeden in Deutschland betreffen: Immobilienbesitzer zahlen selbst, Vermieter können die Steuer auf ihre Mieter umlegen.Ferdinand Kirchhof ist es gewohnt, Entscheidungen von großer Tragweite zu treffen. Als Vorsitzender des Ersten Senats am Bundesverfassungsgericht kippte er unter anderem Steuerbefreiungen für Hunderttausende Firmen bei der Erbschaftsteuer und gab der umstrittenen Ticketabgabe, die Millionen Flugreisende jährlich zahlen, seinen Segen. Am heutigen Dienstag berät Kirchhof über den wohl weitreichendsten Fall seiner Richterkarriere: die Reform der Grundsteuer.

weiterlesen »

Capitalinside: Jyske-Experte Ib Fredslund Madsen: Diese 5 Anzeichen sprechen für eine Wende am Aktienmarkt

Capital Inside

SJB | Korschenbroich, 19.01.2018. Ein wirtschaftlicher oder finanzieller Aufschwung stirbt nicht an Altersschwäche. Vielmehr beenden typische Negativfaktoren wie hartes Eingreifen von Zentralbanken, zahlreiche Insolvenzfälle oder platzende Finanzblasen eine Hausse. Davon war 2017 nichts existent. In diesem Jahr aber werden wir unser Radar feinfühlig ausrichten, um die ersten möglichen Vorboten einer kommenden negativen Entwicklung frühzeitig erkennen zu können. Denn: Aktienanleger werden es 2018 schwerer haben als im Vorjahr. Wären Aktien günstig bewertet, wäre das rechtzeitige Erkennen potenzieller Gefahrensignale weniger entscheidend, da die grundsätzliche Bewertung auf Anlegerseite wäre.

weiterlesen »

Multi Asset Fonds: „Drei beunruhigende Anzeichen“

teaser_logo_multi-asset-fonds_300_200

SJB | Korschenbroich, 18.01.2018. Die Kreditaufnahmen der Anleger sind zu hoch, beobachtet James Swanson, Investment-Stratege beim US-Vermögensverwalter MFS Investment Management. Weil Investoren Wertpapierkredite ähnlich nutzen wie Immobilienkredite vor der Finanzkrise, sieht Swanson Gefahr im Verzug.Wenn ich um die Welt reise und Kunden besuche, werde ich oft gefragt, was mir nachts den Schlaf raubt. Die Antwort: der Versuch, den Zeitpunkt der nächsten Rezession zu prognostizieren. Zwar wächst die Weltkonjunktur weiter synchron, aber die eine oder andere Entwicklung hält mich bisweilen wach.

weiterlesen »

Euro FundResearch: Robeco: „Schluss mit dem Gejammer über die US-Zinsstrukturkurve!“

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 17.01.2018. Befürchtungen, dass eine invertierte Zinsstrukturkurve in den USA eine Rezession ankündigt, sind völlig unangebracht. Warum die abflachende Kurve, die die Renditeunterschiede zwischen Staatsanleihen mit kürzeren und längeren Laufzeiten anzeigt, kein schlechtes Omen ist – und welche Rolle die US-Notenbanker dabei spielen.„Die flachere US-Zinsstrukturkurve hat zu großer Unruhe geführt, da viele Anleger dies als Zeichen für das Ende der Wachstumsphase in den USA deuten“, erklärt Lukas Daalder, Chief Investment Officer bei Robeco Investment Solutions.

weiterlesen »

Xing: Warum der Euro so stark ist

teaser_logo_xing_300_200

SJB | Korschenbroich, 16.01.2018. Der Euro steht so hoch wie seit drei Jahren nicht. Das liegt daran, dass die Europäische Zentralbank vielleicht bald die Zinsen erhöht. Doch der Kurs muss nicht so bleiben. Es gibt viele Erklärungen, sicher ist vor allem: Der Euro ist so viel wert wie seit drei Jahren nicht. Am Freitag kletterte der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung auf bis zu 1,2173 Dollar. Auf einem solchen Niveau lagen die Notierungen zuletzt Ende 2014. Als Grund für den jüngsten Kursschub gelten im Handel vor allem Spekulationen, die Europäische Zentralbank (EZB) könnte ihre lockere Geldpolitik vielleicht doch früher als erwartet beenden und die Leitzinsen im Euroraum erhöhen, wie es die amerikanische Notenbank schon seit Ende 2015 tut.

weiterlesen »

Focus Online: China schränkt Bitcoin ein – wegen eines Problems, das auch Deutschland droht

teaser_logo_focus-online_300_200

SJB | Korschenbroich, 15.01.2018. Chinesische Behörden haben ihre regionalen Behörden angewiesen, einen geordneten Ausstieg aus dem sogenannten Bitcoin-Mining zu organisieren. Begründung: Der wegen der Kryptowährung stark ansteigende Stromverbrauch. Die chinesische Behörden geht gegen den extremen Stromverbrauch der Bitcoin-Miner im Land vor. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter kursiert zur Zeit ein Papier, welches die chinesische Regulierungsbehörde an lokale Zweigstellen herausgegeben hat. Laut dem US-Wirtschaftsportal "Quartz" fordert die Behörde die Erstellung eines Plans für einen "geordneten Ausstieg" aus dem Bitcoin-Mining. Unter anderem will die Regierung den Mining-Farmen den Zugang zu günstigem Kohlestrom erschweren, heißt es.

weiterlesen »

CashOnline: Goldsektor: Wird das Jahr 2018 ein Klassiker?

cash-online_300_200

SJB | Korschenbroich, 12.01.2018. War 2017 noch ein Jahr der Konsolidierung mit Reformen und moderatem Wachstum, ist das wirtschaftliche Umfeld für Gold derzeit sehr unterstützend. Daher erwarten die Kapitalmanager von Bakersteel positive Entwicklungen am Markt für Gold und Goldaktien.Im Zuge einer Erholung des Sektors sei der Goldpreis 2017 in US-Dollar um 13,1 Prozent gestiegen, aufgrund des starken Euros jedoch um 0,8 Prozent in Euro gefallen, während Goldaktien im Jahresverlauf plus 11,8 Prozent in US-Dollar rentiert haben und um 1,9 Prozent in Euro gefallen seien.

weiterlesen »

Euro FundResearch: Geldanlage: Bankberatung oft mangelhaft

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 12.01.2018. Die großen deutschen Filialbanken haben ihre Beratungsqualität verbessert. Die Postbank fällt ab. Und selbst bei Testsieger Commerzbank gibt es Verbesserungsbedarf. Bei der Anlageberatung ihrer Kunden leisten die großen bundesweit aktiven Filialbanken meist überzeugende Dienste. Sowohl bei der Bedarfsanalyse ihrer Kunden als auch im Bereich der Lösungskompetenz schnitten die Finanzhäuser laut einer Studie des S.W.I. Instituts im Durchschnitt mit einer guten Bewertung ab. Am besten aufgestellt präsentiert sich die Commerzbank. Die Deutsche Bank belegt Rang zwei, gefolgt von der HypoVereinsbank. Abgeschlagen auf den letzten Rang steht die Santander Bank.

weiterlesen »

Euro RundResearch: Danske Invest: Digitale Spiele – aus Anlegersicht keine Spielerei

teaser_logo_euro-fundresearch_300_200

SJB | Korschenbroich, 11.01.2018. Der Markt für digitale Spiele bietet für Anleger eine interessante Mischung aus Opportunitäten, ist Marc Homsy, Head of Asset Management Distribution Germany bei Danske Invest, überzeugt. In den 1980er Jahren und Anfang der 1990er Jahre sorgte die legendäre Spielkonsole Commodore 64 in Tausenden Jugendzimmern in den USA und Westeuropa für schlaflose Nächte. Bis vor kurzem waren Teenager die primäre Zielgruppe, wenn neue Spielkonsolen und digitale Spiele auf den Markt kamen. Doch heute ist die Zielgruppe rein altersmäßig gemischter. In den USA gaben 2017 ganze 26 Prozent der über 50-Jährigen an, Videospiele zu spielen. Das zeigen Daten des Statistikportals Statista.com. Zum Vergleich: Bei den unter 18-Jährigen gab mit 29 Prozent nur ein geringfügig höherer Anteil die gleiche Antwort.

weiterlesen »

Pfefferminzia: Amazon, die unterschätzte Bedrohung

teaser_logo_pfefferminzia_300_200

SJB | Korschenbroich, 11.01.2018. Amazon will ein Versicherungsteam am Standort London aufbauen, berichteten deutsche Fachmedien im November 2017. Die Besorgnis im hiesigen Versicherungsmarkt hielt sich allerdings in Grenzen – zu Unrecht, wie Versicherungsexperte Fabrice Gerdes findet. Denn Amazon tickt anders als Google. Welche Folgen, aber auch Potenziale, der Markteintritt des weltgrößten Versandhändlers für die Branche in Deutschland haben könnte, erklärt er in seinem Gastbeitrag. Amazon plant ein Versicherungsteam in London aufzubauen – so what? Obwohl es warnende und besorgte Stimmen gab, konnte man in diversen Artikeln (darunter auch bei Pfefferminzia) Blogbeiträgen, Diskussionsbereichen der Fachmedien sowie in den sozialen Netzwerken auffallend viele Meinungen lesen, die dieser Nachricht wenig Bedeutung für den deutschen Versicherungsmarkt beimessen.

weiterlesen »

Private Banking: 2018 drohen Rückschläge an den Aktienmärkten

teaser_logo_private-banking_300_200

SJB | Korschenbroich, 11.01.2018. Wo geht es 2018 hin bei Aktien, Zinsen, Dollar und Gold? Jörg Scherer, Leiter Technische Analyse bei HSBC Deutschland, wirft einen charttechnischen Blick auf die kommenden zwölf Monate. Aktien: Korrekturen, aber kein Wegbrechen 2017 lieferte die sechste weiße Jahreskerze in Folge für den Dax: Der Kursstand des Dax lag also zum Jahresende wieder höher als zum Jahresanfang. Eine solch lange Erfolgsserie gab es in der Rückrechnung der deutschen Standardwerte bislang nur einmal in den 1980er Jahren. Sieben Plus-Jahre in Folge gab es noch nie.

weiterlesen »

Capitalinside: Ripple: Der Bitcoin bekommt Konkurrenz

Capital Inside

SJB | Korschenbroich, 11.01.2018. 2017 könnte man auch das Jahr der Kryptowährungen nennen. Die bekannteste Digitalwährung Bitcoin hatte von Jahresbeginn gemessen zwischenzeitlich um bis zu 2.000 Prozent zugelegt. Nach einer Kurskorrektur liegt Bitcoin auf Ein-Jahres-Sicht immer noch mehr als 1.600 Prozent im Plus. Die Warnungen gegenüber der Kryptowährung nehmen derweil zu: In der vergangenen Woche hat die US-Börsenaufsicht SEC zum wiederholten Male zu Vorsicht bei Investments in Bitcoin aufgerufen: Anleger liefen Gefahr, verlorenes Geld nicht wieder zurückzubekommen – zumindest könne die SEC nicht unbedingt dabei helfen.

weiterlesen »

Börse Online: Goldpreis: Unter den Profis wächst die Zuversicht

sjb_blog_boerse_online_300_200

SJB | Korschenbroich, 10.01.2018. Nach einer vierwöchigen Verkaufswelle ist an den Terminmärkten die Zuversicht der spekulativen Marktakteure wieder zurückgekehrt, was dem Goldpreis in deutlich höhere Regionen verholfen hat. Von Jörg Bernhard Im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht die US-Aufsichtsbehörde Commodity Futures Trading Commission den sogenannten Commitments of Traders-Report. Dieser setzt die Akteure an Goldmärkten über die aktuellen Trends und Stimmungen bei Gold-Futures in Kenntnis. Der Stimmungsbericht zeigt beispielsweise auf, ob sich im Vergleich zur Vorwoche das allgemeine Interesse an Gold-Futures erhöht oder abgeschwächt hat.

weiterlesen »

Xing: Ein Schuldenberg von 233 Billionen Dollar

teaser_logo_xing_300_200

SJB | Korschenbroich, 10.01.2018. Die Verschuldung in der Welt wächst weiter. Doch es gibt auch eine erfreuliche Nachricht! Wie viel sind 233 Billionen Dollar? Eine Billion hat zwölf Nullen und setzt sich aus 1000 Milliarden zusammen. Diese für den einzelnen unvorstellbare Summe steht für den Schuldenberg auf der Welt. Auf 233 Billionen Dollar beziffert das Institute of International Finance (IIF), der Weltbankenverband, die Schulden aller Staaten, Unternehmen, Banken und Haushalte zum Ende des dritten Quartals 2017. Damit sind nach den Berechnungen des IIF die Schulden zwischen Januar und Ende September 2017 um 16,5 Billionen Dollar gestiegen.

weiterlesen »

Capital Inside: Wachtendorf-Kolumne: Fondsrisiken: Wehe, wenn Xavier kommt

Capital Inside

SJB | Korschenbroich, 10.01.2018. Es war nur ein Bagatellschaden. Als im vergangenen Herbst Sturmtief Xavier über Norddeutschland hinwegfegte, knallte bei mir zu Hause ein dicker Ast auf einen Lagerschuppen, zwei – asbestfreie – Eternitplattenwurden zerstört. Die Reparatur, die der örtliche Handwerker meines Vertrauens am Folgetag ausführte, kostete knapp 200 Euro. Eine kurze Meldung an die Versicherung, kombiniert mit einigen Fotos zur Dokumentation, das sollte meiner Meinung nach und auch nach Auskunft des Maklerbüros für die Regulierung genügen.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.