SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. FondsStrategien. Antizyklisch.

FondsStrategien. Botschafter

SJB bietet Ihnen eine neue Internetseite – www.fondsuniversum.de

Gerd Bennewirtz, Geschäftsführender Gründungsgesellschafter der SJB FondsSkyline OHG 1989

SJB | Korschenbroich 05.08.2015.  SJB bietet Ihnen eine neue Internetseite zum FondsResearch. Der Name der Internetseite lautet Fondsuniversum.de. Was finden Sie dort? Auf der SJB FondsUniversum Inernetseite Ihrer SJB FondsSkyline OHG 1989 finden Sie FondsInformationen wie zum Beispiel wichtige Performanceauswertungen zu allen Fonds, die in Deutschland aktuell zum Vertrieb zugelassen sind.

weiterlesen »

Xing: Finanzaufsicht warnt vor Deregulierung

SJB | Korschenbroich, 13.11.2018. Die Regulierung dürfe niemals enden: Der Chef der deutschen Finanzaufsicht BaFin, Felix Hufeld, hat den Wunsch der Banken nach weniger Kontrolle zurückgewiesen - und von Rigidität und Wachsamkeit gesprochen. Zehn Jahre nach Beginn der Finanzkrise hat die deutsche Finanzaufsichtsbehörde BaFin vor einer Aufweichung der seither eingeführten strengeren Regeln für Banken und Finanzmärkte gewarnt. Wachsamkeit und falls erforderlich "Rigidität in der praktischen Anwendung" sei nötig, sagte BaFin-Chef Felix Hufeld auf einer Bankenkonferenz. "Was wir nicht brauchen, ist ein erneuter Rückfall in Deregulierung und Aufsicht der leichten Hand."

weiterlesen »

Fonds professionell: Mifid-II-Macher halten Anleger für „grenzdebil“, findet M.M.Warburg

SJB | Korschenbroich, 12.11.2018. Der Gesetzgeber verbietet Banken mittlerweile, sich zu konkreten Aktien zu äußern und Empfehlungen zu Einzelwerten abzugeben. Diese regulatorisch verordnete "Funkstille" öffnet unseriösen Anlagegurus Tür und Tor, kritisiert die Privatbank M.M.Warburg. Banken und Broker dürfen nach dem Start der Mifid-II-Richtlinie in ihren Marktberichten keine konkreten Wertpapiere mehr nennen, die sie für besonders attraktiv oder riskant halten. Ein Unding, finden Analysten der Privatbank M.M.Warburg: "Der Gesetzgeber und die Gerichte scheinen zu unterstellen, dass Verbraucher grenzdebil sind und sich von bösen Banken unreflektiert ausbeuten lassen." Oder anders ausgedrückt: "Dass Sie, lieber Leser, wie von der Tarantel gestochen zur nächsten Bankfiliale laufen, Ihr Haus verpfänden und Ihr Vermögen auf wenige Aktien setzen", heißt es in einer aktuellen Ausarbeitung.

weiterlesen »

Manager Magazin: Im P&R-Skandal ermitteln jetzt auch Schweizer Behörden

SJB | Korschenbroich, 09.11.2018. m Anlageskandal um die insolvente Münchener Geldanlagefirma P&R haben jetzt auch Schweizer Staatsanwälte Ermittlungen aufgenommen. Wie die Website Investmentcheck.de meldet, ist die Staatsanwaltschaft in Zug in der Sache aktiv geworden. Die Behörde arbeite eng mit der Staatsanwaltschaft in München zusammen, die ebenfalls in dem Fall ermittelt, heißt es. Während in München der Verdacht des Anlagebetruges im Raum stehe, gehen dem Bericht zufolge die Schweizer Strafverfolger allerdings auch einer möglichen Geldwäsche nach, so Investmentcheck.

weiterlesen »

Cash.Online: Endlich: Entwurf der neuen FinVermV ist da

SJB | Korschenbroich, 08.11.2018. Mit einer Verspätung von mehreren Monaten liegt nun endlich der erste Referentenentwurf für die neue Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) für den freien Vertrieb vor. Demnach kommt unter anderem die Pflicht der Finanzdienstleister zur Aufzeichnung von Telefonaten. Mit der neuen Verordnung sollen die Regelungen der EU-Finanzmarktrichtlinie MiFID II, die bereits Anfang 2018 in Kraft getreten ist, nun auch für den freien Vertrieb mit Zulassung nach Paragraf 34f Gewerbeordnung umgesetzt werden. Der Entwurf mit Datum von gestern (7. November) stammt aus dem Ministerium für Wirtschaft und Energie von Minister Peter Altmaier (CDU). Er umfasst inklusive Begründung 22 Seiten und fasst große Teile der FinVermV neu.

weiterlesen »

Fonds professionell: FMA warnt vor Investments in die „Vermögensverwalterelite“

SJB | Korschenbroich, 07.11.2018. Die – angeblich britische – Nova Invest Group will Anlegergeld sammeln, das in die "Elite der Vermögensverwalter" investiert wird. Die FMA ist davon nicht überzeugt. Genau so wenig wie von zwei österreichischen Finanzunternehmen. Der November ist noch jung, die Warnliste der Finanzmarktaufsicht (FMA) ist trotzdem schon bestens gefüllt. Darauf steht zum Beispiel die Nova Invest Group. Das Unternehmen mit angeblichem Sitz in One Creechurch Place, London EC3A 5AY, Großbritannien, wirbt auf seiner Homepage novainvestgroup.com bei Anlegern, die "Ihr Vermögen der Elite der Vermögensverwalter anvertrauen möchten". In welche Vehikel das Geld genau fließen soll, wird freilich nicht verraten; der Hinweis, dass etwaige Fonds "sorgfältig geprüft" werden, reicht der FMA nicht.

weiterlesen »

Xing: Finanzdienstleister holen bei der Digitalisierung auf

SJB | Korschenbroich, 06.11.2018. Banken und Sparkassen sehen sich mit neuen Geschäftsmodellen, neuen Marktteilnehmern und besser informierten Kunden konfrontiert. Diese disruptiven Kräfte haben das Ökosystem verändert und den Sektor reif für die digitale Transformation gemacht. Ovum und Adobe haben in einer gemeinsamen Untersuchung weltweit 300 Finanzunternehmen zum Stand der Umsetzung digitaler Omnikanal-Strategien befragt. Analysiert wurden dabei sowohl mögliche Hürden sowie erwartete Effekte. In der Studie werden die Bedrohungen und Chancen, die Bereiche für Verbesserungen und die Fortschritte bei der Umsetzung der Digitalisierung zusammengefasst.

weiterlesen »

Private Banking: Mifid II lässt Research-Erträge einbrechen

SJB | Korschenbroich, 05.11.2018. Mifid II sorgt erwartungsgemäß für erhebliche Auswirkungen auf das Research: Im laufenden Geschäftsjahr haben die Anbieter ein Fünftel weniger verdient als zuvor. Obwohl damit das Schlimmste vorbei scheint, dürfte sich der Trend weiter fortsetzen. Von vielen Experten erwartet, schlägt die Finanzmarktrichtlinie Mifid II mittlerweile voll auf das Research durch: Wie das Beratungshaus Greenwich Associates mitteilt, werden Wertpapierbroker im laufenden Geschäftsjahr mit der Analyse von Aktien schätzungswiese 20 Prozent weniger verdienen als im vergangenen Turnus. In Zahlen ausgedrückt sinken die Einnahmen in dem Geschäftsfeld firmenübergreifend um etwa 300 Millionen Dollar infolge von Mifid II.

weiterlesen »

Citywire: Vermögensverwalter diskutieren Gebührenmodelle unter MiFID II

SJB | Korschenbroich, 02.11.2018. Gebühren werden immer wichtiger für Anleger bei der Investment-Auswahl. Auch Vermögensverwalter müssen spätestens seit MiFID II transparenter und kostengünstiger agieren. Welche Gebührenmodelle werden derzeit umgesetzt – und werden sie sich verändern? Schon im 16. Jahrhundert stellte der spanische Schriftsteller und Erfinder von Don Quijote, Miguel de Cervantes, fest: „Was wenig kostet, ist wenig wert.“ Gilt das auch für die Branche der Vermö­gensverwalter? Muss eine hochklassige und individuelle Vermögensverwaltung entsprechend teuer sein? Oder gibt es in Zeiten der Standardisierung und steigen­der Skalierbarkeit die Möglichkeit, sein Angebot kostengünstiger anzubieten?

weiterlesen »

Das Investment: Wie geht Effizienz in der Honorarberatung?

SJB | Korschenbroich, 31.10.2018. Um eine Finanzberatungsgesellschaft mit hohem, nachhaltigem Unternehmenswert aufzubauen, braucht es klare Prozesse und effiziente Strukturen. Im letzten Teil seiner Firmengründungsserie für Honorarberater zeigt Honorarfinanz-Vorstand Davor Horvat auf, welche Faktoren dafür nötig sind. In einer vierteiligen Artikelserie erklärt Honorarfinanz-Vorstand Davor Horvat, welche Schritte in die Honorarberatung zu gehen sind.  Im vierten Teil erklärt Horvat, wie Finanzberatung auf Honorarbasis effizient und wirtschaftlich gestaltet werden kann.

weiterlesen »

Euro FundResearch: PRIIPs: Spiel auf Zeit

SJB | Korschenbroich, 30.10.2018. Fondsgesellschaften haben noch eine Schonfrist bis 2020, um die umstrittenen PRIIPs-Beipackzettel für ihre Produkte einzuführen. Politiker wollen den Termin nun verschieben. Die PRIIPs-Verordnung der EU bleibt weiter ein Zankapfel. Die Verordnung soll eigentlich den Verbraucherschutz erhöhen und einen transparenten Informationsstandard für alle verpackten Anlageprodukte (Packaged Retail and Insurance-based Investment Products - PRIIPs) schaffen. Als „verpackt“ gelten dabei Produkte wie Investmentfonds, kapitalbildende Lebensversicherungen und Zertifikate, die das Kapital der Anleger indirekt an der Börse anlegen.

weiterlesen »

Pfefferminzia: Neuer Verein soll Branchenimage verbessern

SJB | Korschenbroich, 29.10.2018. Um das Ansehen der Finanz- und Versicherungsbranche ist es nicht zum Besten bestellt. Ein neu gegründeter Verein namens „Zukunft für Finanzberatung“ soll nun Vorurteilen in der Bevölkerung entgegentreten. Hinter der Initiative stehen führende Verbände, Finanzberater und Dienstleister der Finanz- und Versicherungswirtschaft. Ein gemeinsames Sprachrohr „für mehr positive Wahrnehmung der Finanzberaterinnen und -berater in der Öffentlichkeit“, so lautet der Auftrag, den die Gründungsmitglieder ihrem neuen Verein „Zukunft für Finanzberatung“ gegeben haben.

weiterlesen »

Citywire: Citywire Wealth 2018 Panel: Ist MiFID II ein teures Missverständnis oder Chance für die VV-Branche? -Video-

SJB | Korschenbroich, 26.10.2018. Ralf Frank vom Verband DVFA, Christian Hammer von NFS Netfonds und Markus Lange von der KPMG diskutieren beim Panel auf der Veranstaltung Citywire Wealth 2018 über MiFID II: Ein teures Missverständnis oder doch große Chance für die Branche der Vermögensverwalter?

weiterlesen »

CashOnline: Immobilien-Schenkung: So kann die Schenkungssteuer vermieden werden

SJB | Korschenbroich, 25.10.2018. Egal ob es sich um eine Immobilie, Schmuck oder ein größeres Vermögen handelt: Eine unentgeltliche Zuwendung unter Lebenden wird per Gesetzbuch als Schenkung definiert — und versteuert. Der Immobiliendienstleister McMakler erläutert legale Möglichkeiten, um die Schenkungssteuer zu reduzieren oder zu umgehen. Der Fiskus betrachtet finanzielle oder materielle Schenkungen als vorgezogene Erbfälle und erhebt Steuern, sollte sich die Summe nicht in den geltenden Freibeträgen bewegen. Die Höhe der Steuer ist dabei variabel und hängt von den Faktoren Verwandtschaftsverhältnis, Steuerklasse und dem Wert der Schenkung ab.

weiterlesen »

Citywire: Ein Drittel der unabhängigen Vermögensverwalter erhöht Kosten wegen MiFID II

SJB | Korschenbroich, 24.10.2018. Ein Drittel von rund 75 deutschen unabhängigen Vermögensverwaltern hat ihre Kosten aufgrund der steigenden Regulierung erhöht. Das ergab eine Umfrage bei der Veranstaltung Citywire Wealth in Mainz. An dieser exklusiven Veranstaltung nehmen rund 75 deutsche unabhängige Vermögensverwalter teil. Dabei gaben 24% der befragten Vermögensverwalter an, wegen MiFID II ihre Kosten um weniger als 0,5% erhöht zu haben. 8% haben ihre Kosten sogar um mehr als 1% erhöht. Um bis zu 1% haben 3% der anwesenden unabhängigen Vermögensverwalter ihre Kosten wegen MiFID II erhöht.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.