SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. FondsStrategien. Antizyklisch.

FondsStrategien. Botschafter

Pfefferminzia: Der Makler braucht Selbstvertrauen

SJB | Korschenbroich, 14.12.2018. Kann die Honorarberatung über Mischmodelle in Deutschland mehr Verbreitung erreichen? Wie gelingt Vermittlern die Umstellung ihres Vergütungsmodells auf die Honorarberatung? Pfefferminzia hat nachgefragt bei Sven Putfarken, Geschäftsführer der MPV Finanzgruppe in Hamburg und des Instituts für Finanz- und Nachfolgeplanung IFNP. Pfefferminzia: Inwieweit sind Mischmodelle zwischen Provisions- und Honorarberatung gesetzlich erlaubt? Sven Putfarken: Die Rechtsprechung entwickelt sich noch. Es empfiehlt sich vor Implementierung eines alternativen Vergütungsmodells immer jemanden zu fragen, der sich damit auskennt – etwa einen Branchenverband wie den AfW Bundesverband Finanzdienstleistung. Diesen nutzen wir versicherungsseitig bei uns in der MPV Finanzgruppe auch. Dort bedienen wir uns der Expertise von Norman Wirth und seinen Kollegen und hinterfragen alles, was wir machen.

weiterlesen »

Fonds professionell: Mifid II krempelt weltweit Research-Rechnungen um

SJB | Korschenbroich, 12.12.2018. Wer bestellt, der bezahlt – nach diesem Motto müssen Fondshäuser die Kosten für Research von Drittanbietern abrechnen. Immer mehr Asset Manager setzen die eigentlich nur in Europa gültige Finanzmarktrichtlinie aber global um. Eigentlich nur für Europa entworfen, verändert die Finanzmarktrichtlinie Mifid II sogar weltweit das Gefüge der Fondsbranche. Dies zeichnet sich fast ein Jahr nach Inkrafttreten des Regelwerks ab. Denn Asset Manager übertragen die europäischen Vorschriften zum Umgang mit Research von Drittanbietern auf ihr weltweites Geschäft, zeigt eine Umfrage der Handelsgesellschaft Liquidnet. Den Mifid-II-Vorgaben zufolge müssen Asset Manager die Ausgaben für externe Studien, etwa zu Aktien oder Anleihen sowie volkswirtschaftlichen Entwicklungen, genau aufschlüsseln.

weiterlesen »

Das Investment: Liegt hier eine Ausnahme vom Provisionsabgabeverbot vor?

SJB | Korschenbroich, 11.12.2018. Verstößt die Weitergabe von Provisionen an Kunden durch ein Online-Versicherungsmaklerportal gegen das Provisionsabgabeverbot - oder ist dieser Fall eine der zulässigen Ausnahmen? Jens Reichow von der Rechtsanwaltskanzlei Jöhnke & Reichow kommentiert ein Urteil des Verwaltungsgerichts Frankfurt am Main. Das Verwaltungsgericht (VG) Frankfurt am Main hatte sich mit Beschluss vom 28.09.2018 (Az: 7 L 3307/18F) mit der Ausnahme vom Provisionsabgabeverbot nach § 48b Abs. 4 Satz 1 Versicherungsaufsichtsgesetz zu befassen. Das Gericht hatte zu entscheiden, ob die Weitergabe von Provisionen an Kunden durch ein Online-Versicherungsmaklerportal gegen das in Paragraf 48b Abs. 1 VAG normierte Provisionsabgabeverbot verstößt oder aufgrund von Paragraf 48b Abs.

weiterlesen »

Citywire: Wirschaftsprüferverbund kritisiert MiFID II: Finanzanlagenvermittler werden hart getroffen

SJB | Korschenbroich, 10.12.2018. Die Umsetzung von MiFID II für Finanzanlagenvermittler in Deutschland könnte sich durch ausbleibende Abschlüsse bemerkbar machen, warnt der Wirschaftsprüferverbund Baker Tilly. Die zukünftig durch die Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) umgesetzte EU-Verordnung bedeute einen erheblichen Mehraufwand und solle ohne eine Übergangsfrist in Kraft treten. Das würde Anlagevermittler hart treffen. Der Verbund von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Anwälten und Unternehmensberatern sehe das Fehlen einer solchen Frist als „sehr kritisch“.

weiterlesen »

Citywire: Zunehmende Regulierung führt Vermögensverwalter stärker zu Software-Anbieter

SJB | Korschenbroich, 07.12.2018. Die zunehmende Regulierung führt Vermögensverwalter stärker zu externen Anbietern von Software-Lösungen. Der Grudn: „Wir wollen Vermögensverwalter bei der täglichen Arbeit durch unsere Lösungen unterstützen und bieten ein umfassendes Angebot um die Arbeit zu erleichtern und die Digitalisierung im Unternehmen selbst voran zu treiben“, sagt Norwin Schörrig, Executive Director vom Software-Anbieter Expersoft Systems aus Stuttgart, im Gespräch mit Citywire Deutschland.

weiterlesen »

Das Investment: Was IDD und Mifid II zum Umgang mit Geschenken sagen

SJB | Korschenbroich, 06.12.2018. Adventszeit ist die Zeit der kleineren und größeren Aufmerksamkeiten. Vermittler sollten sich allerdings genau überlegen, was sie annehmen. Denn laut den Richtlinien IDD und Mifid II dürfen ihnen daraus keine Interessenkonflikte erwachsen. Adventszeit – Zeit der Geschenke und Einladungen. Mit beidem korrekt umzugehen, ist für Versicherungs- und Finanzanlagenvermittler gleichermaßen eine Herausforderung. Hintergrund sind die neuen Regeln, die die europäischen Richtlinien IDD und Mifid II vorschreiben.

weiterlesen »

Citywire: Hamburger Vermögensverwalter an Lloyd Fonds AG verkauft

SJB | Korschenbroich, 04.12.2018. Der Hamburger Vermögensverwalter Lange Assets & Consulting wurde an die Lloyd Fonds AG mehrheitlich verkauft. Insgesamt 90% der Vermögensverwaltung inklusive Put-Optionen für die verbleibenden 10% wurden erworben. Das hat Citywire Deutschland in Erfahrung gebracht.Die Lange Assets & Consulting GmbH wurde Ende 2005 unter der Firmierung AVG Vermögensverwaltungs-GmbH gegründet und hat die Erlaubnis zum Erbringen von Finanzdienstleistungen gem. § 32 Abs. 2 S. 1 KWG gegründet. Es gehen insgesamt rund €350 Millionen Assets an die Lloyd über.

weiterlesen »

Xing: Finanztransaktionssteuer: Deutschland und Frankreich legen Positionspapier vor

SJB | Korschenbroich, 03.12.2018. Jahrelang wird bereits über die Einführung einer europäischen Finanztransaktionssteuer debattiert. Deutschland und Frankreich legen jetzt einen gemeinsamen Vorschlag vor. Deutschland und Frankreich wollen einen neuen Anlauf zur Einführung einer europaweiten Finanztransaktionssteuer unternehmen. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf ein gemeinsames Positionspapier, das Finanzminister Olaf Schulz (SPD) und sein französischer Kollege Bruno Le Maire am Montag am Rande des EU-Finanzministertreffens in Brüssel präsentieren wollen. Eine Finanztransaktionssteuer könne demnach "ein wichtiges Element" sein, um die Europäische Union zu stärken. Zudem könnten die erzielten Einnahmen "ein Beitrag zu einem Euro-Zonen-Budget" sein. Sie könnten aber auch direkt dem EU-Haushalt als Ganzen zugutekommen, wie Deutschland es befürwortet.

weiterlesen »

Pfefferminzia: „Ein Provisionsdeckel macht die Situation am Markt nicht besser“

SJB | Korschenbroich, 30.11.2018. Kommendes Jahr droht Vermittlern die Einführung eines gesetzlichen Provisionsdeckels für Lebensversicherungen. Vermittlerverbände kritisieren diese Pläne scharf, aber wie sehen das die Produktgeber? Im Interview nimmt Christian Nuschele, Vertriebschef der Standard Life, Stellung. Pfefferminzia: Wie beurteilen Sie die aktuelle Diskussion um eine Deckelung der Provisionen in der Lebensversicherung und in der Restschuldversicherung? Christian Nuschele: Ich bin mir nicht mehr sicher, dass der Provisionsdeckel wirklich kommt, die politische Meinung hat sich ein Stück weit geändert. Wir haben aus den Parteien und Ausschüssen zuletzt viel Zögerliches à la „Vielleicht müssen wir uns das noch einmal genauer anschauen“ gehört.

weiterlesen »

Citywire: BaFin warnt vor Fälschung: Unternehmen agiert ohne 32er-Lizenz

SJB | Korschenbroich, 29.11.2018. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) warnt vor der Firma BGZ BNP Finance Paribas, die den Namen der polnischen BGZ BNP Paribas abgewandelt hat aber kein in Deutschland zugelassenes Institut ist.Die BGZ BNP Finance Paribas habe keine 32er-KWG-Lizenz und es handle sich bei ihr auch nicht um die zugelassene BGZ BNP Paribas S.A., betont die BaFin. BaFin: Ähnliche Namen gibt es bei unerlaubten Instituten oft

weiterlesen »

Das Investment: BVK hält eine telefonische Aufzeichnungspflicht für praxisfern

SJB | Korschenbroich, 28.11.2018. Grundsätzlich befürwortet der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) die Neuerungen im Referentenentwurf zur Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV). Doch die Forderung nach einer telefonischen Aufzeichnungspflicht sei nicht praktikabel und auch die Übergangsfristen müssten realistisch gestaltet werden. Viele Regelungen eines Referentenentwurfs zur Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) seien sehr sinnvoll und der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) begrüßt ausdrücklich die Neuregelung dieser Anlageberatung. „Problematisch hingegen sehen wir die Pflicht, alle Beratungsgespräche aufzuzeichnen und diese fünf Jahre aufzubewahren“, sagt BVK-Präsident Michael H. Heinz.

weiterlesen »

Citywire: Maklerpool BCA positioniert sich zum neuen FinVermV-Entwurf

SJB | Korschenbroich, 27.11.2018. Der Finanzmaklerpool BCA hat sich zum neuen Entwurf der Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) aufgestellt. Das Unternehmen sieht sich gut vorbereitet auf das neue Regelwerk, das MiFID II in Deutschland umsetzten soll. Eine Herausforderung für Anlagevermittler sei aber vor allem die Aufzeichnungspflicht von Beratungsgesprächen. Dabei gäbe es keinen Unterschied zwischen Banken und freien Vermittlern mit 34f-Lizenz. Das bedeute, dass sämtliche Telefongespräche und elektronische Korrespondenzen aufgezeichnet werden müssen. Auch gäbe es dazu keine Übergangsfristen.

weiterlesen »

Das Investment: „Finanzberater müssen künftig noch schneller beim Kunden sein“

SJB | Korschenbroich, 26.11.2018. Die deutsche Bundesregierung erwartet, dass durch Digitalisierung und Künstliche Intelligenz bis 2025 etwa 1,6 Millionen Arbeitsplätze wegfallen - und 2,3 Millionen neue entstehen könnten. Welche Folgen für die Finanzbranche zu erwarten sind, fragten wir Jochen Werne vom Bankhaus August Lenz. DAS INVESTMENT: Müssen Arbeitnehmer aus allen Berufsgruppen durch den Bedeutungsgewinn der Künstlichen Intelligenz um ihren Arbeitsplatz bangen?Jochen Werne: Nein. Wer heute den Versuch wagen will, ein wenig mit Fachverstand in die Zukunft zu blicken, muss ein Grundverständnis der kurz- mittel- und langfristigen Möglichkeiten aktueller Technologien und ihrer Einsatzmöglichkeiten besitzen. Dies gilt besonders für alle Aussichten und Rückschlüsse, die im Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz gemacht werden.

weiterlesen »

FONDS professionell: Finanzadmin-Jahresendveranstaltung: Im Zeichen der Paragraf-14-Fonds

SJB | Korschenbroich, 23.11.2018. Der Gewinnfreibetrag kann 2018 wieder in Fonds investiert werden. Das Haftungsdach Finanzadmin organisierte dazu kürzlich zwei Veranstaltungen in Wien und Graz. Die letzten Monate des Jahres zählen im Finanzvertrieb erfahrungsgemäß zu den umsatzstärksten. Vor allem das Thema rund um den Gewinnfreibetrag steht dabei im Mittelpunkt. Seit dem vergangenen Jahr dürfen KMU und Selbstständige ihre nicht entnommenen Gewinne bekanntlich wieder in spezielle Paragraf-14-Investmentfonds investieren. Das Haftungsdach Finanzadmin lud Vertriebspartner daher Anfang November zu Informationsveranstaltungen in Wien und Graz ein.

weiterlesen »

Das Investment: Fidelity: „Wer in der Fondsbranche überleben will, muss mehrgleisig fahren“

SJB | Korschenbroich, 22.11.2018. Björn Drescher, Gründer der Beratungsgesellschaft Drescher & Cie., über die neue digitale Fondsvermögensverwaltung von Fidelity, ungerechtfertigte Kritik daran und die Notwendigkeit, sich stets weiterzuentwickeln. Vom Angebot einer digitalen Fondsvermögensverwaltung unter dem Label „Fidelity Wealth Expert“ kann niemand überrascht sein, der sich auch nur ein bisschen mit der Historie des Hauses Fidelity, seinen Geschäftsmodellen und seinen Rahmenbedingungen am Standort Deutschland beschäftigt hat. Welcher Wettbewerber kann schon von sich sagen, dass er über eine eigene Fondsplattform mit Banklizenz verfügt, deren tägliches Geschäft die Administration von Vermögensverwaltungsdienstleistungen ist – regulierte elektronische Antrags-/Beratungsstrecken und Service Center inklusive. Dieses Asset auch für sich selbst zu nutzen, erst recht, wenn man auf 50 Jahre Praxiserfahrung im Management von Wertpapierportfolios zurückschauen kann und sich den Herausforderungen des digitalen Zeitalters stellen muss, liegt auf der Hand.

weiterlesen »

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.