SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

FondsVerwaltungsStrategie. Surplus. Antizyklisch.

Managersichten SJB Surplus: Bellevue Funds – BB Adamant Biotech (WKN A0X8YU) – April 2021

Kommentare 0 Kommentare

Dr. Christian Lach, FondsManager des Bellevue Funds – BB Adamant Biotech

SJB | Korschenbroich, 02.06.2021. Anhaltende Sorge über erneut ansteigende Coronavirus-Infektionen und Ängste über steigende Kapitalertragssteuern für vermögende Privatpersonen in den USA wirkten sich im April kurzzeitig negativ auf die Märkte aus. In Bezug auf die Pandemie hatten die globalen Zahlen an Neuinfektionen im April ein neues Rekordhoch erreicht. Dieses wurde jedoch hauptsächlich durch die hohen Ansteckungszahlen in Indien angetrieben (ein Drittel aller weltweiten Neuinfektionen). Europa litt unter erneuten Restriktionen im öffentlichen Leben. Auf Grundlage dieser Marktentwicklungen erzielte der Bellevue Funds – BB Adamant Biotech B EUR (WKN A0X8YU, ISIN LU0415392249) eine Rendite von +1,6 Prozent auf Eurobasis. In seinem aktuellen Monatsreport für April berichtet Bellevue-FondsManager Dr. Christian Lach über die jüngsten Marktentwicklungen und deren Konsequenzen für Portfolio und Wertentwicklung.

Marktrückblick

Im April entwickelten sich die Aktienmärkte einheitlich in positives Territorium. Der S&P Index schloss mit 5.2%, der Nasdaq Biotech Index mit 3.0% und der BB Adamant Biotech (Lux) mit 4.1% (USD / B-Anteile) im Plus.

Anhaltende Sorge über erneut ansteigende Coronavirus-Infektionen und Ängste über steigende Kapitalertragssteuern für vermögende Privatpersonen in den USA hatten sich kurzzeitig negativ auf die Märkte ausgewirkt. In Bezug auf die Pandemie hatten die globalen Zahlen an Neuinfektionen im April ein neues Rekordhoch erreicht. Dieses wurde jedoch hauptsächlich durch die hohen Ansteckungszahlen in Indien angetrieben (ein Drittel aller weltweiten Neuinfektionen). Europa litt unter erneuten Restriktionen im öffentlichen Leben.

Erfreulicherweise schaffte es die EU-Region jedoch, die Impfstoffverabreichung signifikant zu erhöhen, was zu Lockerungen im Mai und einer beschleunigten wirtschaftlichen Erholung im Juni führen könnte. Im Biotechsektor sahen wir das Fundraising in den letzten Monaten in die Höhe schiessen und es scheint, als würde die Industrie durch die Retterrolle bei der Pandemie zusätzliche Investoren anziehen. Wir beobachten zudem einen anhaltenden Trend an frühen Börsengängen von Unternehmen, die noch vor den klinischen Studien an Menschen stehen. Der Löwenanteil davon entfällt nach wie vor auf die USA, wobei chinesische Börsengänge ihren Anteil an der globalen Gesamtzahl stark erhöhen. Wir haben an der erfolgreichen Börseneinführung von Recursion Pharmaceuticals teilgenommen. Dies ist ein Unternehmen, das anhand von gewaltigen biologischen und chemischen Datensätzen seine Medikamentenentwicklung mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und «Machine Learning» vorantreibt. Recursions frühe Finanzierungsrunde wurde durch eine Kollaboration mit Bayer mit dem Fokus auf Wirkstoffforschung für fibrotische Erkrankungen gestützt.

Im April leisteten folgende Portfoliotitel den grössten Performancebeitrag: Biontech profitierte weiterhin von steigender Nachfrage für die geplanten 2.5 Mrd. COVID-19-Impfstoffdosen, die sie 2021 herstellen wollen. Zusätzlicher Aufwind kam von verstärktem Enthusiasmus über die mRNA-basierten Impfstoffe, nachdem J&Js Vektor-basierter Impfstoff Schlagzeilen betreffend potenzieller Nebenwirkungen machte. Ebenfalls angetrieben durch COVID-19-Nachrichtenströme leistete die in Tübingen ansässige CureVac gute Beiträge. Resultate der Phase-IIIStudien für deren mRNA-basierten Impfstoff werden in Kürze erwartet. Erfreulich war auch der Börsenauftakt von Recursion Pharmaceuticals.

Schwache Beiträge zur Fondsperformance lieferten besonders Fibrogen, das nach einem harten regulatorischem Rückschlag für seinen HIF-PH-Inhibitor Roxadustat nun zusätzlich bekannt gab, dass in der primären kardiovaskulären Sicherheitsanalyse der Roxadustat-Studien fehlerhafte Post-hoc-Änderungen der Stratifikationsfaktoren gemacht wurden. Die Aktie von Revolution Medicines korrigierte, nachdem Partner Amgen ein Update über die gemeinsame Kombinationstherapie (SHP2/KRAS) lieferte, und Hansoh litt trotz anständigen Halbjahreszahlen und steigenden Erträgen gegenüber dem Vorjahr.

Wir stehen dem Biotechsektor auf Grund starker Fundamentaldaten und sehr attraktiver Bewertungen (KGV für 2021 von 14x bei einem PEG von 0.8 im Large-Cap-Bereich) weiterhin positiv gegenüber. Dies ist nicht nur historisch gesehen, sondern insbesondere im Vergleich zum Pharmasektor (KGV 13x; PEG 2.7) oder dem S&P Index (KGV 24, PEG 2.8) weiterhin sehr attraktiv.

Positionierung & Ausblick

Unsere Portfoliounternehmen entwickeln Technologien oder Produkte für neuartige Therapeutika. Wir investieren zudem in ausgewählte Titel der Specialty-Pharma-Branche, die mit starkem Wachstum bei moderaten Bewertungen überzeugen. Der BB Adamant Biotech (Lux) ist gut aufgestellt, um von den 2021 erwarteten Meilensteinen zu profitieren. Das regulatorische Umfeld begünstigt die Innovation der Biotechbranche und die Corona-Krise verbesserte das Image der Medikamentenhersteller. Nach den Übernahmen unserer Portfoliounternehmen Loxo, Array, Medicines Company, Myokardia und Alexion durch grosse Pharmafirmen erwarten wir in den kommenden Monaten weitere M&A-Aktivitäten.

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline 1989 e.K. keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline 1989 e.K. erfolgen.

© 2021
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.