SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

ROUNDUP: Großbank Santander holt Fusionsexperten an die Spitze

Kommentare 0 Kommentare
sjb_blog_dpa_logo_300_200

26.09.2018 – 09:31 Uhr

MADRID (dpa-AFX) – Die spanische Großbank Santander tauscht überraschend ihren Chef aus. Andrea Orcel von der schweizerischen Großbank UBS soll Anfang 2019 den bisherigen Santander-Chef Jose Antonio Alvarez ablösen. Die Personalie könnte die Diskussion über mögliche Bankfusionen in Europa weiter befördern. Der Italiener Orcel gilt als ein Anhänger von Zusammenschlüssen im Bankensektor. In der Führung der UBS zeichnete er seit 2014 für die Investmentbank verantwortlich.

Die Santander-Aktie reagierte am Mittwoch kaum auf die Nachrichten. Kurz nach Handelsstart legte ihr Kurs um 0,10 Prozent zu.

Alvarez, der Santander seit 2015 führt, soll künftig nur noch das Geschäft auf dem Heimatmarkt Spanien beaufsichtigen. Außerdem wird er Vize-Verwaltungsratschef des Konzerns, wie Santander am Dienstagabend nach Börsenschluss mitteilte. Die UBS besetzt ihre Investmentbank-Führung nun mit einer Doppelspitze aus Piero Novelli und Robert Karofsky.

Der bisherige UBS-Manager Orcel ist bei der spanischen Santander kein Unbekannter. Er war ein Vertrauter des langjährigen Verwaltungsratschefs Emilio Botín – dem Vater der heutigen Verwaltungsratschefin Ana Botín. Emilio Botín hatte wie kaum ein anderer Banker reihenweise Übernahmen eingefädelt. Orcel war als externer Berater Botíns an solchen Deals beteiligt.

Seine Berufung zum Santander-Chef verstehen manche daher als Signal, dass sich die spanische Großbank an Fusionen und Übernahmen in der Branche beteiligen könnte. „Es gibt eine kulturelle Übereinstimmung zwischen Santander und Orcel: Mut und unstillbaren Appetit auf große Zusammenschlüsse im Bankensektor“, sagte Fondsmanager und Branchenexperte Gildas Surry vom französischen Vermögensverwalter Axium Alternative Investments.

Nach den Gerüchten über mögliche Fusionen der Deutschen Bank mit der Commerzbank und der französischen Societe Generale mit der italienischen Unicredit könnte auch Santander eine Rolle im Übernahmepoker spielen wollen, schätzt Surry.

Unter Ana Botín war die spanische Großbank in den vergangenen Jahren von größeren Übernahmen abgerückt. Nach der Finanzkrise 2008/2009 hatte sie sich darauf konzentriert, die Bilanz zu stärken.

Auch ein Bericht im „Handelsblatt“ vom Mittwoch gibt den Gerüchten über denkbare Bankenfusionen neue Nahrung. Dem Artikel zufolge sollen Vorstand und Aufsichtsrat der Deutschen Bank eine Reihe von Szenarien durchgespielt haben, darunter auch einen Zusammenschluss mit der Commerzbank – und der UBS. Dabei habe sich die UBS als die interessantere Option erwiesen, auch weil es mit dem Schweizer Geldhaus weniger Überschneidungen gebe als mit der heimischen Konkurrentin Commerzbank.

Derzeit gelte eine Fusion aber als „komplett unrealistisch“, zitiert die Zeitung einen Insider. Die Deutsche Bank wollte sich auf Nachfrage des „Handelsblatts“ nicht dazu äußern.

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2020
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.