SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

ROUNDUP: SPD fordert von Union ‚Spurwechsel‘-Lösung – Brinkhaus bremst

Kommentare 0 Kommentare
sjb_blog_dpa_logo_300_200

27.09.2018 – 17:19 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) – Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) fordert von CDU und CSU, den Weg für einen „Spurwechsel“ abgelehnter Asylbewerber aus dem Asyl- in das Einwanderungsrecht freizumachen. „Es ist notwendig, dass wir Fortschritte machen bei der Integration“, sagte Scholz in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur mit Blick auf das geplante Einwanderungsgesetz. „Dazu gehört, dass wir denjenigen, die hierzulande sehr gut integriert sind, die einen Arbeitsplatz haben, die gut deutsch sprechen, eine Möglichkeit bieten, hier bleiben zu können.“ Union-Fraktionschef Ralph Brinkhaus lehnte das klar ab.

Der „Spurwechsel“ bedeutet, dass es gut integrierten Asylbewerbern, die abgelehnt und nur geduldet sind, aber einen Arbeitsplatz haben, über das künftige Einwanderungsrecht ermöglicht wird, in Deutschland zu bleiben. Ein Eckpunktepapier von Innenminister Horst Seehofer (CSU) sieht das bisher nicht vor. Das Ganze könnte auch ein Thema beim Koalitionsgipfel von Union und SPD kommenden Montag werden.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ist wie Seehofer gegen den SPD-Plan – der aber in der Wirtschaft auch viele Unterstützer hat. Der neue Unions-Fraktionsvorsitzende Brinkhaus, der den Merkel-Vertrauten Volker Kauder nach 13 Jahren per Kampfabstimmung abgelöst hatte, ist auch gegen den „Spurwechsel“. „Wir können nicht sagen, wer zu uns kommt, kriegt Asyl oder einen Arbeitsplatz“, sagte er dem „Focus“. Die Themen Asyl und Einwanderung müssten klar getrennt werden. „Es geht darum, Einwanderung so zu steuern, dass am Ende auch Menschen zu uns kommen, die wir als Fachkräfte brauchen.“ Das sei von der Zuwanderung aus humanitären Gründen zu unterscheiden, so Brinkhaus.

Scholz meinte hingegen: „Wir schieben die Falschen ab, sagen viele Bürgerinnen und Bürger unseres Landes, wenn sie sehen, dass es Straftäter gibt, die sich einer Abschiebung relevant widersetzen“. Und gleichzeitig gebe es Kollegen neben ihnen am Arbeitsplatz, „die tolle Arbeit leisten und von denen sie möchten, das sie das weiter tun können.“ Zugleich gehe es auch auf der anderen Seite um schnellere Abschiebungen. „Wir müssen denjenigen Schutz bieten, die Schutz brauchen, weil sie zum Beispiel vor Krieg, vor politischer Verfolgung oder vor religiöser Verfolgung geflohen sind, weil sie um ihr Leben gelaufen sind.“ Gleichzeitig müsse man sicherstellen, dass die, die keinen Schutzanspruch haben, auch wieder zurückkehren in ihre Heimat. Daher sei es „ganz, ganz wichtig“, dass Deutschland mit vielen Ländern Rücknahmeabkommen abschließen werde.

Der FDP-Arbeitsmarktexperte Johannes Vogel unterstützte das SPD Ansinnen, forderte aber ein klares und transparentes Einwanderungsgesetz inklusive Punktesystem, wie es zum Beispiel Kanada hat. „Selbstverständlich soll es damit auch Flüchtlingen, die sich selbst finanzieren und entsprechend integriert haben, möglich sein, einen Rechtskreiswechsel zu vollziehen – wenn sie dieselben Kriterien wie Fachkräfte aus dem Ausland erfüllen“, sagte Vogel.

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2020
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.