SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Thyssenkrupp und Euro stützen den Dax

Kommentare 0 Kommentare
sjb_blog_dpa_logo_300_200

27.09.2018 – 18:12 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) – Ein Kursfeuerwerk bei der Thyssenkrupp -Aktie hat am Donnerstag beim Dax für einen freundlichen Ton gesorgt. Der deutsche Leitindex holte anfängliche Verluste auf und drehte am Nachmittag ins Plus, als eine geplante Aufspaltung des Industriekonzerns durchsickerte. Letztlich brachten 12 435,59 Punkte dem Kursbarometer einen Gewinn von 0,40 Prozent ein.

Vor allem die Euphorie um eine geplante Aufspaltung von Thyssenkrupp sorgte dafür, dass die Dax-Anleger ihr anfängliches Zögern nach dem jüngsten Zinsschritt der US-Notenbank Fed ein Stück weit ablegten. Als weitere Stütze kam der schwache Euro hinzu, der für die Exporte hiesiger Unternehmen von Vorteil sein kann. Neue Querelen um den italienischen Staatshaushalt setzten die Gemeinschaftswährung genauso unter Druck wie starke Konjunkturdaten aus den USA, die umgekehrt den US-Dollar stärkten.

Der Dax setzte sich mit dem freundlichen Ausklang wieder über der Marke von 12 400 Punkten ab, die unter Börsianern als entscheidend für den weiteren kurzfristigen Trend gilt. Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte konnte mit seinem großen Indexbruder aber nicht Schritt halten: Er gab am Ende um 0,12 Prozent auf 26 148,29 Punkte nach.

Bei Thyssenkrupp sorgten Aufspaltungspläne für einen Befreiungsschlag: Eine geplante Trennung in die Industrie- und Wertstoffgeschäfte ließ die Papiere in der Spitze um 17 Prozent in die Höhe schnellen. Analyst Seth Rosenfeld vom US-Analysehaus Jefferies bezeichnete die Meldungen als den „lange ersehnten Kurstreiber für den Industriekonzern“. Am Ende blieb ein Kursplus von 10 Prozent übrig.

Unter den weiteren Spitzenwerten im Dax rückten Bayer um 1,6 Prozent vor, nachdem zuletzt erste Experten signalisiert hatten, dass die Stimmung der Investoren zur Aktie ihren Tiefpunkt erreicht haben könnte. Auch Volkswagen zeigten sich mit einem Gewinn von 1,7 Prozent freundlich. Wie es in einem Medienbericht hieß, haben die Wolfsburger in Verhandlungen mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) zur Dieselkrise konkrete Zusagen gemacht.

Der größte Dax-Verlierer waren die Papiere der Lufthansa , die um 3,6 Prozent auf den niedrigsten Stand seit zwei Monaten fielen. In die Flucht trieb die Anleger eine Analystenstudie von Kepler Cheuvreux: Expertin Ruxandra Haradau-Doser warnte bei der Fluggesellschaft vor zunehmendem Wettbewerb auf der Kurzstrecke, einer sich verschlechternden Situation auf längeren Distanzen sowie vor steigenden Treibstoffkosten.

Die zunächst noch fest in den Handel gestarteten Aktien von Hella büßten im MDax letztlich gut 3,8 Prozent ein. Auf der Analystenkonferenz habe Vorstandschef Rolf Breidenbach seine Erwartung an das laufende zweite Geschäftsquartal als „erheblich schlechter“ im Vergleich zum Vorquartal bezeichnet, schrieb Analyst Jose Asumendi von JPMorgan in einer Einschätzung.

Die zuletzt arg gebeutelten Aktien von Fielmann erholten sich dagegen mit plus 3,7 Prozent. Die DZ Bank hatte ihre bisherige Verkaufsempfehlung für die Papiere der Optikerkette aufgegeben. Sorgen um den heißen Sommer, der zuletzt seine Folgen für die Ausblicke einiger anderer Handelsunternehmen hatte, hält Analyst Thomas Maul inzwischen für eingepreist.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte am Ende auf Augenhöhe mit dem Dax um 0,48 Prozent auf 3449,79 Punkte zu. In Paris und London gingen die jeweiligen Leitindizes ebenfalls mit knapp einem halben Prozent in der Gewinnzone aus dem Handel. In New York rückte der Dow Jones Industrial zum Handelsschluss in Europa in ähnlichem Maße vor wie die europäischen Leitindizes.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,35 Prozent am Mittwoch auf 0,33 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,08 Prozent auf 140,13 Punkte. Der Bund-Future gab um 0,27 Prozent auf 158,03 Punkte nach. Der Euro wurde zuletzt mit 1,1673 US-Dollar gehandelt. Den Referenzkurs hatte die Europäische Zentralbank (EZB) zuvor auf 1,1707 (Mittwoch: 1,1737) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8542 (0,8520) Euro gekostet./tih/he

— Von Timo Hausdorf, dpa-AFX —

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2020
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.