SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

Stada-Aufsichtsrat attackiert Ex-Konzernchefs

Kommentare 0 Kommentare
sjb_blog_dpa_logo_300_200

30.08.2017 – 16:39 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) – Die Querelen bei Stada gehen auch nach dem monatelangen Gezerre um einen Verkauf an Finanzinvestoren weiter.

Aufsichtsratschef Carl Ferdinand Oetker, der wegen der Übernahme durch Bain und Cinven selbst abtritt, erhob auf der Hauptversammlung des Arzneimittelherstellers schwere Vorwürfe gegen die früheren Firmenchefs Hartmut Retzlaff und Matthias Wiedenfels sowie Ex-Finanzvorstand Helmut Kraft.

Wegen «belastbaren Hinweisen auf schwerwiegenden Pflichtverletzungen» wolle der Aufsichtsrat sie nicht entlasten, sagte er überraschend.

Damit ging Oetker auch auf Konfrontation zu Übergangschef Engelbert Willink, der mehr Zeit für eine Untersuchung forderte. Die Entlastung der früheren Führungsspitze wurde schließlich aber mit großer Mehrheit der Anteilseigner auf das Aktionärstreffen 2018 vertagt.

Mit einer Entlastung sprechen Aktionäre auf Hauptversammlungen dem Management üblicherweise ihr Vertrauen aus. Juristisch gesehen hat eine verweigerte Entlastung keine Folgen. Der MDax-Konzern Stada ist für Medikamente wie Grippostad und die Sonnenmilch Ladival bekannt.

Oetkers Attacke auf die frühere Konzernspitze war unerwartet gekommen: Ursprünglich hatten Vorstand und Aufsichtsrat eine Entlastung gefordert. Oetker erklärte aber dann, es gebe neue Ermittlungen des Aufsichtsrats wegen Verstößen gegen Rechtsgrundsätze im Asiengeschäft sowie Beraterverträge ohne erkennbare Leistungen für Stada. Die Hinweise hätten die Grundlage für die Zusammenarbeit mit Wiedenfels und Kraft zerstört. Daher seien sie im Juli abgetreten. Mit seinem Vorstoß sende der Aufsichtsrat einstimmig das Signal, «dass wir solche Geschäftspraktiken nicht tolerieren können.»

Der langjährige Firmenchef Retzlaff, der 2016 von aktivistischen Investoren aus dem Amt gedrängt worden war, habe ebenso wie Kraft und Wiedenfels Gelegenheit zu Stellungnahmen erhalten. Wiedenfels ließ die Anschuldigungen Oetker von seiner Anwältin zurückweisen. Die genannten geschäftlichen Themen seien lange bekannt und böten «nach gründlicher Prüfung keinen Anhaltspunkt für Pflichtverletzungen» durch Wiedenfels. Der plötzliche Schwenk, ihrem Mandanten die Entlastung zu verweigern, sei nicht nachvollziehbar.

Mit den Vorwürfen gegen die früheren Firmenchefs handelt Oetker kurz vor Ende seiner Amtszeit. Er tritt gemeinsam mit vier weiteren Kontrolleuren zum 25. September ab. Die neuen Eigentümer Bain und Cinven wollen eigene Vertreter in den Aufsichtsrat senden. Oetker gilt als Gegner eines Verkaufs und soll mit Wiedenfels über Kreuz gelegen haben.

Aktionärsvertreter kritisierten die Querelen bei dem hessischen Pharmakonzern. Stada sei ein Lehrstück für schlechte Unternehmensführung, sagte Winfried Mathes von der Dekabank. «Wir bekommen von allen Protagonisten eine Daily Soap geliefert, die man mit dem Titel „Alle zusammen – jeder für sich“ beschreiben könnte.» Auch die am Ende nur hauchdünn geglückte Übernahme sei eine Leistung, für die «alle Beteiligten die „goldene Himbeere“ verdient hätten».

Peter Barth vom Anlegerschutzverein DSW kritisierte, Wiedenfels und Kraft seien nach dem ersten gescheiterten Übernahmeversuch von Bain und Cinven «aus dem Amt gedrängt worden». Er bemängelte, dass Willink nur einen Vertrag bis Jahresende hat und somit der dritte Stada-Chef binnen rund eines Jahres ist. Alle Ungereimtheiten müssten «schonungslos aufgeklärt» werden, forderte Barth. «Geld gemacht haben die Hedgefonds, verloren hat die Gesellschaft.» Die traditionsreiche Stada habe «ihre über Jahrzehnte aufgebaute Identität verloren».

Die Aktionäre billigten zudem ein neues Vergütungssystem, das der variablen Bezahlung des Stada-Managements mehr Gewicht gibt. Aufsichtsratschef Oetker sowie weitere Kontrolleure wurden mit großer Mehrheit entlastet.

Unterlagen zur Hauptversammlung

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.