SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Nachlese. Antizyklisch.

Wirtschaft schrammt knapp an der Rezession vorbei

Kommentare 0 Kommentare
sjb_blog_dpa_logo_300_200

14.02.2019 – 12:30 Uhr

Wiesbaden (dpa) – Bremsspuren statt Rückenwind: Die deutsche Wirtschaft startet ohne Schwung in die kommenden Monate.

Im vierten Quartal 2018 stagnierte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) etwa auf dem Niveau des Vorquartals, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag anhand vorläufiger Daten mitteilte. Das dämpft die Aussichten für das laufende Jahr.

Ursprünglich war die Wiesbadener Behörde von einem leichten Plus ausgegangen, nachdem die Wirtschaftsleistung im dritten Vierteljahr sogar geschrumpft war.

Das Wachstum im Gesamtjahr 2018 fiel mit 1,4 Prozent etwas schwächer aus als zunächst berechnet. Im Januar waren die Statistiker noch von einem Anstieg des BIP von 1,5 Prozent ausgegangen. 2018 war das neunte Wachstumsjahr in Folge, allerdings hat sich das Tempo deutlich verlangsamt.

Vor allem internationale Handelskonflikte bremsten Europas größte Volkswirtschaft. Hinzu kamen im zweiten Halbjahr Probleme der Autoindustrie bei der Umstellung auf den neuen Abgas- und Verbrauchsstandard WLTP sowie Niedrigwasser wegen der Sommerhitze, das den Transport etlicher Güter behinderte.

Angesichts der schwachen Entwicklung Ende 2018 haben sich die Aussichten für das laufende Jahr weiter eingetrübt. Mit einem Absturz der deutschen Konjunktur rechnen Ökonomen aber nicht. Dagegen spreche die Binnennachfrage, «die bis zuletzt – anders als in zurückliegenden Konjunkturabschwüngen – robust geblieben ist», argumentierte Commerzbank-Chevolkswirt Jörg Krämer.

Die Verbraucher sind angesichts der historisch niedrigen Arbeitslosigkeit und steigender Einkommen grundsätzlich in Kauflaune. Die Bürger zeigten sich weiter recht ausgabefreudig, hieß es in der jüngsten Konsumklima-Studie der GfK-Konsumforscher.

Carsten Brzeski, Chefvolkswirt Deutschland der ING, verwies unter anderem auf die gut gefüllten Auftragsbücher der Unternehmen. Das sichert die Produktion über einen längeren Zeitraum und damit die Arbeitsplätze der Beschäftigten.

Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank geht davon aus, dass sich ein Teil der negativen Einflüsse in diesem Jahr wieder auflösen wird, «aber die Reisegeschwindigkeit der deutschen Konjunktur dürfte gemächlich bleiben».

Getragen wurde die Konjunktur im vierten Quartal 2018 dem Bundesamt zufolge vor allem von der Entwicklung im Inland. Die Unternehmen investierten deutlich mehr in Bauten sowie in Maschinen und andere Ausrüstungen als im dritten Vierteljahr. Die Konsumausgaben der Verbraucher stiegen leicht. Die Konsumausgaben des Staates, zu denen unter anderem soziale Sachleistungen und Gehälter der Mitarbeiter zählen, legten den Angaben zufolge deutlich zu. Der Außenhandel lieferte dagegen keine Wachstumsimpulse. Der Export leidet unter handelspolitischen Stürmen und der Abkühlung der Weltkonjunktur.

Die deutsche Wirtschaft schrammte damit Ende 2018 an einer leichten Rezession vorbei. Sinkt die Wirtschaftsleistung zwei Quartale in Folge, sprechen Ökonomen von einer «technischen Rezession». Es handelt sich in diesem Fall aber nur um eine sehr milde Variante. Anders sieht es aus, wenn die Wirtschaftsleistung im Gesamtjahr gegenüber dem Vorjahr schrumpft.

In Europa zählte die langjährige Wachstumslokomotive Deutschland zu den Schlusslichtern. Nur Italien schnitt nach vorläufigen Zahlen von Eurostat mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung von 0,2 Prozent zum Jahresende schlechter ab. Insgesamt wuchs die Wirtschaft in der EU und im Euro-Raum im vierten Quartal leicht um jeweils 0,2 Prozent gegenüber dem dritten Vierteljahr.

Wirtschaftsforschungsinstitute, internationale Organisationen und die Bundesregierung hatten zuletzt ihre Wachstumsprognosen für die exportorientierte deutsche Wirtschaft gesenkt. Als Gründe wurden vor allem die Abkühlung der Weltwirtschaft, internationale Handelskonflikte sowie die Unwägbarkeiten des Brexits genannt. Die Bundesregierung erwartet für dieses Jahr eine Zunahme des Bruttoinlandsprodukts von 1,0 Prozent. In ihrer Herbstprognose war sie noch von einem Plus von 1,8 Prozent ausgegangen.

Ifo-Geschäftsklima

GfK zu Konsumklima

EZB-Kaufprogramme

Defizitquoten EU-Mitglieder seit 2013

Mitteilung Sachverständigenrat Konjunkturprognose

Herbstgutachten Wirtschaftsforschungsinstitute

WTO-Prognose

SJB - Rückruf. Vereinbaren.

Fonds. Mit Problemen.Fonds. Ohne Probleme.

Fonds. Erwerben.FondsKlassiker. Kombiniert.FondsNote. Abonnieren.FondsBeratung. Individuell.FondsBotschafter. Leben.FondsStrategien. Kaufen.Fonds. 100% Rabattiert.

..

..

Ihr kostenloser SJB DepotCheck. Einfach PDF übersenden.

*Pflichtfelder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

*

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline 1989 e.K.
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline 1989 e.K.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.