SJB Antizyklisches Portfolio Management (SJB APM) SJB FondsSkyline OHG 1989. Mehr. Als Fonds. Kaufen.

Portfolio Management. Erfolgreich. Antizyklisch.

Weitere Beiträge von Gaby Bennewirtz

Das Investment: Nachhaltige Anlagen immer beliebter

SJB | Korschenbroich, 14.01.2019. Verantwortungsvolle Kapitalanlagen gewinnen an Bedeutung: Rund 40 Prozent der Deutschen erwarten eine wachsende Bedeutung nachhaltiger Anlagen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Direktbank Ebase hervor. Besonders hoch sei die Relevanz bei jüngeren sowie vermögenderen Menschen. Für die Mehrheit ist Nachhaltigkeit entscheidend

weiterlesen »

Citywire: Flossbach von Storch: Warum Chinas Versuch Dummheit zu bekämpfen zum Kollaps führen wird

SJB | Korschenbroich, 14.01.2019. Der Kölner Vermögensverwalter Flossbach von Storch blickt in seinem aktuellen Kapitalmarktbericht mit dem Titel Dummheit: Eine Erfolgsgeschichte auf China. Der Verwalter von inzwischen €36 Milliarden kritisiert Chinas Versuch, die Dummheit durch Umerziehung zu bekämpfen. Dies würde zum Kollaps führen.

weiterlesen »

Focus Online: Auf deutsche Lebensversicherer kommen wegen der Zinsdürre große Probleme zu Teilen

SJB | Korschenbroich, 14.01.2019. Ein Euro ist immer weniger wert, offizielle Inflationsraten werden geschönt. Doch kaum einer nimmt davon Notiz. Zugleich sind scheinbar sichere Anlagen in Gefahr, gerade für die Altersvorsorge. Die Inflationsrate in Deutschland lag im November laut vorläufiger Zahlen bei 2,3 Prozent. Auf den ersten Blick ist das nicht allzu besorgniserregend. Schließlich strebt ja die EZB eine Inflationsrate von knapp zwei Prozent an. Allerdings hat die Inflationsrate erst im Vormonat mit 2,5 Prozent ein Zehnjahreshoch erreicht. Gleichzeitig deutet alles auf weiterhin Rekord niedrige Zinsen innerhalb der Euro-Zone hin. Die Realzinsen sind also trotz der geringen Inflationsrate negativ. Die Folge für Sparer: Ihre Guthaben verlieren immer mehr an Wert.

weiterlesen »

Das Investment: Fed könnte 2019 der Freund der Märkte bleiben

SJB | Korschenbroich, 11.01.2019. Welchen Kurs wird die US-Notenbank 2019 einschlagen? Wird sie weiterhin unbeirrt ihren Weg stetiger Zinserhöhungen fortsetzen oder schlägt sie einen Laissez-faire-Kurs ein? Thomas Kruse, Investmentchef von Amundi Deutschland, wagt eine Prognose.

weiterlesen »

Xing: Britische Wirtschaft vor dem Brexit

SJB | Korschenbroich, 11.01.2019. Kurz vor der Brexit-Abstimmung im Parlament wächst in der britischen Wirtschaft die Nervosität. Fast täglich kommen neue Hiobsbotschaften aus den Unternehmen - und die Vorbereitungen der Regierung geben kaum Anlass zur Hoffnung. Die Bewohner der Grafschaft Kent südöstlich von London konnten diese Woche ein eigenartiges Schauspiel verfolgen: Sie konnten dabei zuschauen, wie die britische Regierung versuchte, einen Stau zu organisieren - und dabei scheiterte. Das Transportministerium wollte testen, ob es möglich wäre, im Ernstfall den stillgelegten Flughafen in Manston zu einem LKW-Parkplatz umzufunktionieren. So sollen massive Staus am Fährhafen von Dover verhindert werden, falls es nach einem harten Brexit zu Verzögerungen kommen sollte.

weiterlesen »

Citywire: Fast €900 Milliarden Vermögenswerte wegen Brexit in die EU transferiert

SJB | Korschenbroich, 09.01.2019. Fast €900 Milliarden in Vermögenswerten werden aufgrund des geplanten Brexits an Finanzmarktplätzen in die Europäische Union verschoben worden. Die großen Gewinner sind Dublin, Luxemburg, Paris und Frankfurt. Alleine die Mainmetropole rechnet mit €750 bis €800 Milliarden neuen Geldern. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf eine Studie der Beratungsgesellschaft EY. Demnach planen mehr als ein Drittel aller britischen Unternehmen im Finanzsektor, ihren Betrieb in die EU zu verlagern. Nach dem 29. März, dem Datum des geplanten Brexits, brauchen britisch ansässige Banken eine eigene Gesellschaft mit Banklizenz in einem EU-Land, um in den verbleibenden 27 Mitgliedsstaaten ihre Produkte zu vertreiben.

weiterlesen »

Das Investment: Wie es mit dem Ersparten weitergeht

SJB | Korschenbroich, 09.01.2019. Paris ist in der Hand der Gelbwesten. Was zunächst nach einer typisch französischen Geschichte klingt, könnte in der Rückschau – in einigen Jahren – weit mehr gewesen sein, als wir das heute vermuten. Eben keine rein französische, sondern eine europäische Geschichte. Vielleicht erzwingen die Gelbwesten einen historischen Wendepunkt für die Eurozone, für die europäische Politik im Großen und Ganzen. Viele Menschen fühlen sich abgehängt, fürchten den wirtschaftlichen Abstieg in einer zunehmend als unsicher empfundenen Welt. Die Regierungen fürchten den Protest Die Zugeständnisse der französischen Regierung zeigen, wie groß deren Angst ist vor der Straße und vor all jenen, die dort „protestieren“.

weiterlesen »

Xing: „Wir säen die Saat für eine große Katastrophe“

SJB | Korschenbroich, 09.01.2019. Handelskrieg, Brexit, eine zerrüttete EU: In der westlichen Welt brodelt es. Dennoch ist es um unseren Wohlstand erstaunlich gut bestellt. Noch. Der renommierte Global-Risk-Report zeigt, wie heikel die Lage tatsächlich ist. Amerika kämpft einen erbitterten Handelskrieg gegen China. Die Briten steuern direkt auf eine Brexit-Katastrophe zu. Die Europäische Union erlebt die größte soziale Zerreißprobe ihrer Geschichte. Trotzdem bleibt das politische und wirtschaftliche Chaos aus. Die Ökonomien der großen westlichen Nationen stehen erstaunlich gut da. Und dieser Zustand scheint die Lage zu beruhigen. Der noch immer vorhandene Wohlstand legt sich wie ein Schleier über das Brodeln in der westlichen Welt.

weiterlesen »

Focus: Börsen stürzen ab – und Trump rät zum Aktienkauf: Warum er Recht haben könnte

SJB | Korschenbroich, 28.12.2018. US-Präsident Trump bedient die komplette Klaviatur auf Twitter, um seine Sicht der Dinge zu erklären. Dabei gibt es triftige Gründe, die für das aktuelle Desaster an der US-Börse verantwortlich sind. Kevin allein zu Haus – ein beliebter Filmklassiker an Weihnachten. Alle Jahre wieder spielt Macaulay Culkin den Sprößling der Familie Allister, der bei der Weihnachtsreise nach Frankreich vergessen wird. 2018 hat er Gesellschaft bekommen: Auch US-Präsident Donald Trump ist alleine, im Weißen Haus. Das ist natürlich unschön für einen Mann wie Trump, der lieber in Florida mit seiner Familie Weihnachten gefeiert und eine Runde Golf gespielt hätte.

weiterlesen »

Xing: Deutsche Firmen weiterhin begehrt

SJB | Korschenbroich, 28.12.2018. Der Ansturm ausländischer Investoren auf deutsche Unternehmen hält an. Das Interesse chinesischer Firmen ist allerdings deutlich gesunken. Das geht aus Daten der Beratungs- und Prüfungsgesellschaften EY und PwC hervor. EY zufolge gab es in diesem Jahr 34 Übernahmen oder Beteiligungen durch Unternehmen aus China, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Donnerstag berichtete. Das sei der niedrigste Wert seit fünf Jahren und eine Halbierung gegenüber dem Höhepunkt 2016. Im vergangenen Jahr hatte es EY zufolge 54 Transaktionen gegeben, 2016 waren es noch 68.

weiterlesen »

Das Investment: „Banken sind bald raus aus der Finanzberatung“

SJB | Korschenbroich, 28.12.2018. Welche Pläne verfolgen Sie im kommenden Jahr, wo sehen Sie mittel- bis langfristig die Rolle von Versicherungs- und Finanzberatern – und werden digitale Angebote in der Beratung die Oberhand gewinnen? Ein Interview mit Fonds-Finanz-Chef Norbert Porazik. DAS INVESTMENT: Welche größeren Projekte verfolgen Sie momentan bei sich im Haus? Norbert Porazik: „Die Digitalisierung wird auch 2019 das beherrschende Thema sein. Unser Fokus liegt im kommenden Jahr deshalb ganz klar auf der Realisierung unserer allumfassenden Maklerplattform. Wir haben mehrere Firmen hinzugekauft und jetzt alle Komponenten zusammen, die wir dafür benötigen. Jetzt setzen wir alles wie Legobausteine zusammen. Was versprechen Sie sich von der Plattform?

weiterlesen »

Focus: 5 Gründe, warum 2019 ein super Börsenjahr wird

SJB | Korschenbroich, 27.12.2018. Noch im Sommer war das Börsenklima sonnig, nun ist es kalt und man hört überall Zähne klappern. Dabei hat sich doch eigentlich gar nicht so viel verändert in der Realwirtschaft. Übertreibt der Markt jetzt also nach unten? Ich denke ja und habe gleich fünf starke Gründe zusammengetragen, die auf ein erfreulicheres Börsenjahr 2019 schließen lassen. Optimismusfaktor Nr. 1: Die Rahmendaten stimmen Trotz anhaltender Rekordbeschäftigung in Deutschland und den meisten seiner Nachbarländer bleiben die Finanzierungsbedingungen traumhaft. Zuletzt konnten sich Henkel (WKN:604843) und Leoni (WKN:540888) zu ausgezeichneten Konditionen refinanzieren. Das hilft, mehr vom Betriebsüberschuss in Nettogewinne zu transformieren. Dass gleichzeitig die Rohstoffpreise moderat sind, schadet daneben natürlich auch nicht.

weiterlesen »

Das Investment: Brexit – besser ein Ende mit Schrecken

SJB | Korschenbroich, 27.12.2018. Wie lange sollen sich Anleger und Märkte eigentlich noch mit dem Hin und her um den Brexit beschäftigen, fragt sich Uwe Zimmer. Denn ob Großbritannien nun in der EU bleibt, sie mit oder ohne Vereinbarung verlässt oder eine Zwischenform findet: Die Sache soll endlich zu einem Ende kommen, fordert der Geschäftsführer des Kölner Vermögenverwalters Fundamental Capital.

weiterlesen »

Citywire: MiFID-Kolumne: Markus Lange über Regulierung von nachhaltigen Investments

SJB | Korschenbroich, 27.12.2018. In weiten Teilen Deutschlands ist erst vor Kurzem ein Sommer zu Ende gegangen, der ungewöhnlich lang, warm und trocken war. Und nun scheint dieser Sommer, wie ein Blick aus dem Fenster beim Verfassen dieser Kolumne nahelegt, unmittelbar in einen grau-kalten Winter überzugehen. Was diese Beobachtungen mit dem Thema MiFID II beziehungsweise der Anlegerschutzregulierung im Wertpapiergeschäft zu tun haben? Möglicherweise mehr, als man auf den ersten Blick annehmen würde.

weiterlesen »

Zeit: Putin warnt vor wachsender Gefahr eines Atomkriegs

SJB | Korschenbroich, 20.12.2018. Russlands Präsident kritisiert in seiner Jahresbilanz den Ausstieg der USA aus dem INF-Vertrag und angebliche Rüstungspläne. Den Abzug der USA aus Syrien lobt er. Der russische Präsident Wladimir Putin hat davor gewarnt, dass die Gefahr für einen Atomkrieg steige. Er verwies bei seiner Jahrespressekonferenz darauf, dass die US-Regierung aus dem INF-Vertrag für atomare Mittelstreckenraketen aussteigen will. Wegen dieser Entscheidung hatte er schon zuvor vor einem Wettrüsten gewarnt. Wenn die USA in Europa Mittelstreckenraketen stationierten, wäre Russland gezwungen, Gegenmaßnahmen zu ergreifen, sagte Putin. "Wenn, Gott verhüte, so etwas passiert, kann das zur Vernichtung der ganzen Zivilisation führen, wenn nicht des ganzen Planeten", sagte der russische Präsident.

weiterlesen »

Liste der weiteren Autoren

Haftung für Inhalte - Keine Beratung

Die Inhalte auf dieser Homepage werden von uns mit der gebotenen journalistischen Sorgfalt erstellt. Wir müssen dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Beiträge und Informationen keine Beratung und auch keine Empfehlung darstellen. Wenn Sie eine Beratung oder Empfehlung wünschen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Berater.

Sämtliche dargestellten Inhalte wie Analysen und Kommentare, Fonds- oder Wertpapiernennungen und Ergebnisse der Vergangenheit berücksichtigen weder Ihre persönlichen Investitionsziele noch Ihre finanziellen Verhältnisse und auch nicht Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie sind deshalb als reine Marketinginformationen anzusehen und stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung der SJB FondsSkyline OHG 1989 dar. In Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernimmt SJB FondsSkyline OHG 1989 keine Gewähr. Eine Haftung für Anlageentscheidungen aufgrund der Inhalte dieser Homepage ist ausgeschlossen; der Anleger, der keine Beratung der SJB FondsSkyline OHG 1989 in Anspruch nimmt, trifft seine Anlageentscheidung alleinverantwortlich und auf eigenes Risiko.

Soweit unsere Homepage Links zu externen Webseiten Dritter enthält, erlauben wir uns den Hinweis, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seite verantwortlich.

Die erstellten Inhalte auf dieser Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht.

Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberechts, insbesondere die Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote sowie die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der SJB FondsSkyline OHG 1989 erfolgen.

© 2019
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.